Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von walter » 13 Jun 2019, 22:21

In ein paar Monaten steht schon wieder ein runder Geburtstag an. :roll:
Da reizt mich, wieder eine besondere Uhr ins Portfolio aufzunehmen.
Eine Repetition vielleicht ? Würde meine Komplikationsidee fortsetzen und wohl final abschließen.

Ein Taschenuhr mit dieser Komplikation ist vermutlich um etliche k€ günstiger, selbst mit großem Namen, wie die hier
http://www.uhren-hidding.de/Taschenuhre ... ::559.html
Blöderweise hab ich mir genau die neulich angehört…aber der Anbieter ist für seine Preise bekannt.

Daher geht mein Interesse bis auf Weiteres noch zu Armbandversionen.
Also Chrono24 bemüht.
Das Angebot ist recht überschaubar und geht eigentlich auf drei Modelle:
• Kelek, wie die https://www.chrono24.de/kelek/repetitio ... 681417.htm
• Chronoswiss Repetition a Quarts, wie die https://www.chrono24.de/chronoswiss/rep ... 699754.htm
• IWC Minute Repeater, wie die https://www.chrono24.de/iwc/portuguese- ... 518111.htm
Bei Kelek und Chronoswiss vermute ich eine gemeinsame Basis…das war doch irgendwas, oder? Ich kriegs nur nicht mehr auf die Reihe.
Bei IWC reizt der Portugieser, aber die Preise sind auch deutlich am absoluten Limit.
Meine Lieblingsmanufaktur JLC hat die Reverso, die Hybris Mechanika etc. sind wohl unerreichbar https://www.chrono24.de/jaegerlecoultre ... 406424.htm

Epos und Nivrel fallen raus, weil sie mir bisher schlicht nicht gefallen.

Jetzt seid Ihr dran: gibt’s da noch was, was ich bisher übersehe ?
Gibts evtl. auch Erfahrungen aus eigenem Besitz ?
Oder doch eine Taschenuhr ?

Input und Alternativen erbeten ! :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1652
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von Red hot chili » 14 Jun 2019, 00:38

Eventuell Tutima?
6800-02

Ok, vergiss es, hab gerade den Preis gesehen.. :shock:

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 10960
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von PinkFloyd » 14 Jun 2019, 03:19

Ich kann da leider nicht viel Input liefern. Aber die IWC ist der Hammer! :thumbsup:
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4245
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von alinghi74 » 14 Jun 2019, 07:46

Ich habe seit kurzem die Chronoswiss-Variante. Ich konnte sie recht günstig vom Erstbesitzer erwerben der sie fast nie getragen hat.

Wenn man das Design mag, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Klingen tut sie sehr schön.
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9699
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von mhanke » 14 Jun 2019, 10:01

Zuerst mal grundsätzlich: Höre Dir die Armbandrepetitionen an. Systembedingt leiden sie nämlich alle darunter, dass sie wirklich leise sind. Trotz tiefem Griff in die Trickkiste, wie z.B. bei JLC, VC etc. Wenn es Dir also auf den Klang ankommt, dann gibt es nur eine Lösung, und zwar die kostengünstigste: große Taschenuhr mit hauchdünnem Goldgehäuse. Je nach Komplikation (Viertel-, Fünfminuten-, Minutenrepeition), Zustand und Marke ab 1600 Euro, nach oben natürlich offen.

Wenn Armbanduhr, dann sind die Fünfminutenrepetierer auf Basis ETA 2892 mit Modul von Dubois-Dépraz nicht die schlechtesten. Kelek hatte die, Nivrel sogar mit Automat (magst Du aber nicht), Chronoswiss mit einer Viertelstundenvariante, und - jetzt neu - Habring². Letztere habe ich noch nicht gehört, aber bei den Habrings gehe ich mal grundsätzlich von bester Qualität zum günstigstmöglichen Preis aus.

Gehäusematerial: Klanglich ist das populäre Gold am schlechtesten geeignet, Edelstahl ist vorzuziehen, Titan noch besser.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17914
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von cool runnings » 14 Jun 2019, 13:54

PinkFloyd hat geschrieben:
14 Jun 2019, 03:19
Ich kann da leider nicht viel Input liefern. Aber die IWC ist der Hammer! :thumbsup:
Schließe mich in beiden Punkten an. :)

Bin wirklich gespannt, welche es wird.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von walter » 14 Jun 2019, 17:09

alinghi74 hat geschrieben:
14 Jun 2019, 07:46
Ich habe seit kurzem die Chronoswiss-Variante. Ich konnte sie recht günstig vom Erstbesitzer erwerben der sie fast nie getragen hat.

Wenn man das Design mag, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Klingen tut sie sehr schön.
Erzähl doch bitte noch was über die Uhr.
Funktion, Fotos etc..
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von walter » 14 Jun 2019, 17:11

mhanke hat geschrieben:
14 Jun 2019, 10:01
Zuerst mal grundsätzlich: Höre Dir die Armbandrepetitionen an. Systembedingt leiden sie nämlich alle darunter, dass sie wirklich leise sind. Trotz tiefem Griff in die Trickkiste, wie z.B. bei JLC, VC etc. Wenn es Dir also auf den Klang ankommt, dann gibt es nur eine Lösung, und zwar die kostengünstigste: große Taschenuhr mit hauchdünnem Goldgehäuse. Je nach Komplikation (Viertel-, Fünfminuten-, Minutenrepeition), Zustand und Marke ab 1600 Euro, nach oben natürlich offen.

Wenn Armbanduhr, dann sind die Fünfminutenrepetierer auf Basis ETA 2892 mit Modul von Dubois-Dépraz nicht die schlechtesten. Kelek hatte die, Nivrel sogar mit Automat (magst Du aber nicht), Chronoswiss mit einer Viertelstundenvariante, und - jetzt neu - Habring². Letztere habe ich noch nicht gehört, aber bei den Habrings gehe ich mal grundsätzlich von bester Qualität zum günstigstmöglichen Preis aus.

Gehäusematerial: Klanglich ist das populäre Gold am schlechtesten geeignet, Edelstahl ist vorzuziehen, Titan noch besser.

Marcus
Die Habring ist sehr interessant, gibts auch mit ZB :mrgreen:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1725
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von u2112 » 14 Jun 2019, 20:09

... ich bin da ja bekanntermaßen nicht neutral :wink: , aber meine Überlegungen zum Thema hatte ich damals im Vorstellungsfaden dargelegt:

https://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=4&t=57263

Wenn es eine Armbanduhr sein soll, ist der Markt extrem überschaubar in einem Segment, das man als besserverdienender, aber dennoch "Normal"-Bürger in Betracht ziehen kann. Alles, was neu ist, liegt preislich näher an Immobilien als an Autos (z.B. VC Patrimony ist ein Traum, aber 300+ k). So halbe Sachen würde ich auch nicht in Betracht ziehen, das ist dann zu viel Geld.

Es bleiben eigentlich nur IWC oder Blancpain. Die IWC 524x kennst Du ja - absolut wunderschöne Uhren, auch sehr robust. Der einzige kleine Nachteil ist die Modulbauweise, d.h. man sieht die Repetition nicht. Das ist bei Blancpain anders (integriertes Werk), dafür haben die in meinen Augen nicht ganz so die optische Präsenz (oder Schönheit) und sind auch eher klein (die günstigen meist 34mm) - so etwas hier:

https://www.chrono24.de/blancpain/0033- ... 209448.htm

Alles andere ist preislich so weit weg (also >>>>30k), dass es wohl für Dich keinen Sinn macht.

Wenn es auch eine Taschenuhr sein darf, sieht es anders aus, denn da ist das PLV völlig anders. So konnte man schon für unter 30k eine Grande Complication Ref. 5480 von IWC als Taschenuhr ersteigern, Repetitionsuhren in gutem Zustand bekommt man von JLC um 6k, Breguet etwas mehr, selbst Patek ist zwischen 10-15k kein Problem. Diese Uhren sind durchaus in einem guten Zustand zu kriegen - eine Revision ist zwar schweineteuer, aber das gilt für eine Armbanduhr noch mehr (IWC lag bei 2,5k - bei anderen kann das auch 4-5k oder ein Arm und ein Bein sein).

Lohnt sich das?

Man muss das Geld für so eine Uhr wirklich über haben - ich habe damals beim Verkauf eine schwarze Null aus vielen Jahren Uhrenhobby komplett gekillt und vermutlich hat mich jeder Tag am Arm ehrlich gerechnet ein paar Hundert Euro gekostet. Bereut habe ich es trotzdem nicht - ich erwische mich sogar dabei, wieder die Preise der Uhren zu verfolgen... :whistling:

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von walter » 15 Jun 2019, 11:20

Hallo Christian,
Danke für deine ausfausführliche Beschreibung.
Deine Fotos bestärken mich, die wirtschaftliche Seite hab ich geahnt, aber schwarz auf weiss ist das nochmal anders.... :wink:
Die Blancpain ist schon sehr klein.
Ich bleib mal aufmerksam, auch bei den TU.

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Radiopirat
Beiträge: 1009
Registriert: 20 Apr 2016, 10:03
Interessen: Laser, Funk, Musik, Schönwettertauchen (PADI AOWD)

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von Radiopirat » 15 Jun 2019, 11:48

Nur kurz eingeworfen, weil es zum Titel passt und darum jemandem dienen könnte: Wenn es elektronisch sein darf, funktioniert die BREITLING Aerospace Evo-Serie mit dem Kaliber E79 für zB sehbehinderte Personen auch sehr gut. Die Repetition vermag auf die Minute genau aufzulösen und ist relativ laut, wenn das Band nicht zu eng getragen wird.
Auch das geht vorbei!

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4245
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von alinghi74 » 17 Jun 2019, 11:36

walter hat geschrieben:
14 Jun 2019, 17:09
Erzähl doch bitte noch was über die Uhr.
Funktion, Fotos etc..
Walter
Mach ich bei Gelegenheit sicher mal. Momentan fehlt mir einfach die Zeit... :cry:
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von walter » 16 Jul 2019, 21:33

An Alle, die hier auf Fortsetzung hoffen:
Mission "Minute Repeater" wurde heute abgebrochen :crying:
Dank der Unterstützung Zweier netten Forianer war ich innerlich soweit, mir die IWC 5240 zu kaufen :wink:

Aber heute war ich bei einem Gebrauchthändler, der 2 Varianten des Nachfolgers 5242 anbietet.
Ergebnis: ich hör die Uhren nur, wenn ich sie direkt ans Ohr halte.
Selbst eine AP mit anderer Konstruktion und 6-stelligem Preisschild hörte ich nur schlecht.
Trotz Hörgeräten werden hohe, leise Töne nur noch schwach wahrgenommen :(

Aber die IWC sind auch wirklich leise.
Schade, denn einen Portugieser, das wunderbare ZB, das alte wunderschöne Brückendesign UND eine weitere große Komplikation wären schön gewesen. :roll:

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17914
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von cool runnings » 16 Jul 2019, 21:36

Doof. :(
Aber die Augen sind ja noch gut - dann kauf Dir eine Jubi Portugieser. Hast ne wunderschöne Uhr mit einem Traumwerk und noch Geld gespart. :wink:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16196
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Wer von Euch hat Erfahrung mit Repetitionsuhren - diesmal als Armbanduhr?

Beitrag von MCG » 16 Jul 2019, 21:46

cool runnings hat geschrieben:
16 Jul 2019, 21:36
Doof. :(
Aber die Augen sind ja noch gut - dann kauf Dir eine Jubi Portugieser. Hast ne wunderschöne Uhr mit einem Traumwerk und noch Geld gespart. :wink:
Genau ❣️ Oder ein Tourbillon❓😍
LG aus Mostindien - Markus

Antworten