Tourby Art Deco 40 mm, "Körnigkeit des Zifferblattes"

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
haspe1
Beiträge: 432
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Tourby Art Deco 40 mm, "Körnigkeit des Zifferblattes"

Beitrag von haspe1 » 11 Okt 2019, 12:05

Ich weiß, dass manche von Euch die ziemlich originalgetreuen Portugieser-Interpretationen von Tourby Watch namens Art Deco nicht so schätzen, aber ich finde die Art Deco 40 mm (ohne und auch mit Sector Dial) recht gelungen.

Ich habe zwar selbst ein paar IWC-Uhren, vor allem Vintage-Modelle und auch die "kleine Portugeiser", Ref. 3531 in Stahl, die ich sehr gerne mag und die 35 mm Durchmesser hat, aber eine etwas größere Portugieser, eben mit 40 mm würde mir auch gefallen und noch prägnanter am Handgelenk wirken.

Da ich aber nur ein schmales Handgelenk habe und mein Budget begrenzt ist, kommt die wunderschöne Jubiläums-Portugieser von 1993 für mich nicht in Frage und die moderneren Portugieser-Varianten mit 42 mm oder mehr Durchmesser auch nicht.

Also: Würde sich in diesem Stil die Tourby Art Deco 40 mm für mich preislich und von der Größe her gut eignen. Nun gibt es auf der Homepage und hier im Forum zwar einige Fotos dieser Uhr, aber ich bin mir nie sicher, wie "körnig" das Silber-Zifferblatt nun wirklich wirkt. Auf einigen Fotos wirkt es sehr körnig, fast schon zu körnig für meinen Geschmack.

Deshalb meine Frage an Euch: Hat jemand von Euch die Art Deco 40 mm und ein paar Fotos vom Zifferblatt in verschiedenen Perspektiven und was sagt Ihr zur "Körnigkeit" des Zifferblattes (auch im vergleich zu anderen Uhren wie z.B. der Dorni, die auch ein ziemlich grobkörniges Blatt besitzt)? Und gibt es sonstige neuere Erfahrungen/Kommentare zu diesem Tourby-Modell, das hier im Forum schon einmal vorgestellt wurde?

Hannes

Antworten