Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25681
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von kochsmichel » 15 Okt 2019, 19:42

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
14 Okt 2019, 06:18
Wunderbare Vorstellung mit Fakten, Emotionen und erstklassigen Fotos, Christian! Vielen Dank und weiterhin viel Freude an dem schönen Chrono! :thumbsup:
Dieser Post ist sowas von zustimmungspflichtig :thumbsup:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
TST_64
Beiträge: 48
Registriert: 21 Jul 2019, 14:05
Wohnort: Luzern
Interessen: Mechanische Uhren, Mountainbiken, Bergtouren, Kunstausstellungen, Musik
Tätigkeit: Techniker für Unternehmensprozesse/Projektleiter

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von TST_64 » 15 Okt 2019, 20:59

Tolle Vorstellung und ... ich bin positiv überrascht ... eine sehr schöne IWC. :thumbsup:
Vielleicht bringt die Zukunft auch für mich eine Annäherung an diese Marke.
Die Auserwählten sind die, denen schöne Dinge nichts bedeuten als Schönheit.
Oscar Wilde

möhne
Beiträge: 3595
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von möhne » 15 Okt 2019, 23:00

Hallo Christian,

ein sehr schöner Neuzugang bei Dir, Glückwunsch dazu!
Die Bilder sind mal wieder :thumbsup: .

Gruß!

Klaus

pasquale
Beiträge: 83
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von pasquale » 17 Okt 2019, 21:33

Wunderbare Vorstellung.
Tolle Uhr - schöne Detail-Lösungen.
Mir gefällt der Totalisator der Stoppfunktion mit Stunden- und Minutenzeiger.

Viel Freude mit dem schönen Chrono :thumbsup:

Genesis
Beiträge: 2
Registriert: 17 Dez 2019, 01:41
Wohnort: 74388 Talheim
Interessen: Uhren, Wasser, Reisen
Tätigkeit: Pensionär

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von Genesis » 23 Dez 2019, 23:00

Hallo Christian,
ich bin neu hier im Forum und noch "passives" Mitglied.
Dein Bericht " IWC Portugieser Chronik Classic" ist ja feinste Sahne. Tolle Schreibe und tolle Bilder.
Ich bin zwar eher für ne etwas rustikalere Uhr und die IWC liegt auch nicht ganz in meiner Preisklasse aber da steckt soviel Wissen drin. Danke dafür. Sehr professionell!
Gruß aus dem RioDulce
Wolfgang

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8760
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von Hertie » 24 Dez 2019, 16:12

Gratuliere dazu und wie immer zum schönen Beitrag. :thumbsup:

Als ehemaligen IWC-Fan war die Portugieser in all ihren Modellen immer wieder ein Thema und die Bandbreite derer, welche es schlussendlich an den Arm schafften, war gar nicht so klein.
In den letzten Jahren hatte ich leider keine mehr und auch das Gefühl, dass sie in der freien Wildbahn zunehmend seltener wurden.

Aber vor einigen Tagen kreuzte dann doch wieder mal eine 3714 meinen Weg und ich war von ihre schnörkellosen Art angetan wie vor vielen Jahren. Also dem Bekannten mit der Uhr am Arm gleich einen Tauschdeal unterbreitet und so findet sich endlich auch wieder der Klassiker in der Schatulle. :D
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13364
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von Andi » 24 Dez 2019, 16:20

„als ehemaliger IWC-Fan“ unterschreibe ich und fühle mich da aufgenommen, wie der Spirit in einem Unternehmen es schaffen kann, eine Marke sowas von unsympathisch zu finden, leider😟
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von cool runnings » 24 Dez 2019, 16:28

Christians Beitrag ist zwar schon etwas älter aber immer wieder schön zu lesen. :wink:

Das schreibe ich als ehemaliger, aktueller und wohl auch zukünftiger IWC Fan. Denn jedes Mal wenn ich meine Ingenieur, die Jubi-Portugieser und all die anderen trage denke ich, dass keiner so wichtig sein kann und es schaffen wird, mir die Freude an diesen Uhren zu nehmen.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8760
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von Hertie » 24 Dez 2019, 16:58

Da gebe ich dir recht, Dean.

Ich glaube, ich habe mal in ganz frühen Zeiten des Watchtimeforums oder gar noch dem Watchbizz geschrieben, dass IWC die einzige Uhrenmarke ist, von welcher ich bis auf drei, vier Uhren am liebsten alle hätte. Diesen Reiz löste bei mir keine weitere Marke aus.

Dass IWC mittelfristig dann fast völlig aus meinem Radar verschwand, lag auch nicht an einem Herrn Kern oder anderen Protagonisten, da mir werbewirksame Hintergrundgeschichten (ausser tatsächliche historische Begebenheiten) eher nicht interessieren.

Alle kochen fast mit dem selben Wasser und überschlagen sich vor weltbewegenden Neuerungen und Forschungsergebnissen und so mancher Jünger bekommt feuchte Augen, wenn nach dem Rolextraktor ein noch besserer Rolextraktor gebaut wird. Aber was ist besser als gut ? Was bringt mir dies ? Als Kunde interessiert mich das erst, wenn es mir einen echten Mehrwert bringt, sprich, wenn ich meine Serviceintervalle spürbar verlängern kann, bzw. keine Ersatzeile mehr nötig werden etc . . Das kann fast niemand bieten, im Gegenteil, das Service wird immer teurer und langwieriger.

Das war es also nicht, warum ich IWC aus den Augen verloren habe. Es waren schlicht und ergreifend ganz profane Äusserlichkeiten, dass mir die Uhren meist nicht mehr ansprechen. Und wenn dann auch noch die Preisliste nichts kompensiert und einen kleinen Kaufanreiz auslöst, dann lässt man es eben bleiben. Aber das ergeht mir mittlerweile bei fast allen Uhrenmarken so. Meine Zeit ist eben vorüber, neue Kunden braucht der Markt. :D
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

r.as.
Beiträge: 464
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Manchmal braucht es viel Geduld (Part 2): IWC Portugieser Chrono Classic

Beitrag von r.as. » 25 Dez 2019, 11:01

Gut gebrüllt, Löwe!!

Frohes Fest, Rolf

Antworten