Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17871
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von Quadrilette172 » 29 Apr 2020, 22:07

$ach ja, apropos Wirkung und Grösse

40mm+:

Bild


37mm:

Bild

:whistling:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17675
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von MCG » 29 Apr 2020, 23:08

cool runnings hat geschrieben:
29 Apr 2020, 18:09
haspe1 hat geschrieben:
29 Apr 2020, 17:14
Meiner Meinung nach ist die "objektiv optimale Größe" einer Uhr eine ziemlich subjektive Sache.
Eben.

Und warum soll nicht ein 200 kg Koloss eine 34 mm Uhr und jemand mit einem Handgelenksumfang von 15 cm eine 45 mm Uhr tragen dürfen. Ihnen gefällt‘s und wir haben was zum grinsen. :mrgreen:
aber klar doch, alles geht… :mrgreen:

Bild
LG aus Mostindien - Markus

haspe1
Beiträge: 415
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von haspe1 » 30 Apr 2020, 01:16

MCG hat geschrieben:
29 Apr 2020, 23:08
cool runnings hat geschrieben:
29 Apr 2020, 18:09
haspe1 hat geschrieben:
29 Apr 2020, 17:14
Meiner Meinung nach ist die "objektiv optimale Größe" einer Uhr eine ziemlich subjektive Sache.
aber klar doch, alles geht… :mrgreen:

Bild
Gehen tut das vielleicht schon, aber gut geht es nicht.

Benutzeravatar
Joruku
Beiträge: 598
Registriert: 20 Feb 2006, 09:51
Wohnort: Bei Basel
Interessen: Uhren?? Kendo

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von Joruku » 30 Apr 2020, 07:10

MCG hat geschrieben:
29 Apr 2020, 23:08
cool runnings hat geschrieben:
29 Apr 2020, 18:09
haspe1 hat geschrieben:
29 Apr 2020, 17:14
Meiner Meinung nach ist die "objektiv optimale Größe" einer Uhr eine ziemlich subjektive Sache.
Eben.

Und warum soll nicht ein 200 kg Koloss eine 34 mm Uhr und jemand mit einem Handgelenksumfang von 15 cm eine 45 mm Uhr tragen dürfen. Ihnen gefällt‘s und wir haben was zum grinsen. :mrgreen:
aber klar doch, alles geht… :mrgreen:

Bild
Ist dir so fest langweilig im Homeoffice, dass du dir die Fingernägel lackierst? :rofl:

Gruss in die Ostschweiz. :D
Lieber fernsehmüde als radioaktiv.

Benutzeravatar
Joruku
Beiträge: 598
Registriert: 20 Feb 2006, 09:51
Wohnort: Bei Basel
Interessen: Uhren?? Kendo

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von Joruku » 30 Apr 2020, 07:23

Vielen Dank für die zahlreichen interessanten Antworten. Erstaunlicherweise scheint es bei den meisten der umgekehrte Fall zu sein. Wo ich kein Problem mit grösseren Uhren habe, scheint vielen eine grosse Uhr eher zu gross am Arm. Bei mir ist es eher umgekehrt, ich finde, schon 40mm sieht eher klein aus an meinem (normalkräftigen Arm. Dass dies alles eine Sache der Gewohnheit ist und absolut subjektiv ist mir durchaus bewusst und dass 40mm nicht immer wie 40mm aussehen müssen... . Interessant allemal.
Lieber fernsehmüde als radioaktiv.

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4462
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von safesurfer » 04 Mai 2020, 20:54

Nun mir geht es genau wie dir - das Gros der Uhren ist eher 40mm +, wie z.B. die

Bild

oder

die

Bild

Hat aber wahrscheinlich auch was mit dem Umfang und der Form des Unterarms zu tun. Bei mir relativ dünne 18 cm Ärmchen, aber eben breiter. Bei mir ist - wie bei den meisten über 50 mm - lug2lug nicht mehr wirklich tragbar, ausser bei einer Sommer-Seiko.

Wobei, die T3 von Fred (der Herrgott hab ihn selig) hat meinen Arm damals auch gut geschmückt... :mrgreen:

Nur meine Meinung - Gyromaxi wird das wahrscheinlich ganz anders sehen... :whistling: :wink:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Radiopirat
Beiträge: 1136
Registriert: 20 Apr 2016, 10:03
Interessen: Laser, Funk, Musik, Schönwettertauchen (PADI AOWD)

Re: Gibt es eine objektive optiimale Grösse von Uhren?

Beitrag von Radiopirat » 05 Mai 2020, 20:27

Da wäre was zum Thema... https://youtu.be/Hw9XiMtHa7Y

Gar nicht mal schlecht, was er sich dabei alles überlegt. :thumbsup:
Auch das geht vorbei!

Antworten