Kaufberatung: Automatik Stahl-Gelbgold

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17955
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Kaufberatung: Automatik Stahl-Gelbgold

Beitrag von Quadrilette172 » 02 Jun 2020, 20:51

s'Peterle hat geschrieben:
02 Jun 2020, 14:59
......... Massiv GG und man braucht ständig eine Luftpolsterfolie um das Handgelenk...
Blödsinn.....es sei denn als PTM :whistling:

Pete
Beiträge: 1467
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Kaufberatung: Automatik Stahl-Gelbgold

Beitrag von Pete » 03 Jun 2020, 17:37

Ich bin ja erst seit kurzem Nomos-Besitzer, aber seitdem auch Fan. Die Tangente ist doch super! Alternativ die Orion im gleichen Durchmesser und mit goldenen applizierten Indizes. Ist etwas plastischer und funkelt schön im Verbund mit den gebläuten Zeigern. Sehr viel Uhr für's Geld.

Und Vollgold und Luftpolsterfolie? Nee. Meine vollgoldene(n) sehen auch nicht schlimmer aus als die Stahluhren und werden fast genau so getragen (okay, kein Baden im Fluss, kein Klettern, kein Mountainbike). Aber im harten Arbeitsalltag leiden alle gleich und stecken alle gleich viel weg. Von daher ist Vollgold am Lederband vielleicht ne nette Alternative...?

Hier bekommt man vereinzelt noch recht viel Uhr für's Geld (verglichen mit den Stahlmodellen). Wie z.B. so was:
https://www.chrono24.ch/zenith/el-prime ... 700563.htm

Antworten