Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
berlingruss
Beiträge: 134
Registriert: 01 Jun 2010, 20:46
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhren,Hunde,Frauen

Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von berlingruss » 09 Sep 2020, 07:44

Ich trage mich mit dem Gedanken mir eine PAM00722 in 42mm zu kaufen,es soll unbedingt eine Pam am Stahlband sein.
Nun sehe ich das die nur 100 Meter Wasserdicht ist - und das bei einer Marina.
Preislich liegt die Uhr in Deutschland bei 8100 Euro und damit auch sehr dicht an der Rolex Submariner.

Thomas hatte mal eine Breitling Superocean Heritage mit einer Rolex Submariner 116610 verglichen und da hatte die Sub klar gewonnen was Haptik,Schliffbild,Polituren und überhaubt das ganze Finishing anging.
Wie würde denn die PAM00722 in so einen Vergleich abschneiden,sind da "Verarbeitungstechnisch" auch noch Welten dazwischen ?

Bild

Bild
Mit den besten Grüßen aus Berlin von Chris.

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9487
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von stere » 09 Sep 2020, 08:14

mh... ich weiss nicht, ob man die Ihren tatsächlich vergleichen sollte. Eine PAM kauft man sich, weil man eine Panerai mag und will. Leider ist in den letzten Jahren die Grundidee der Verwendung im Wasser etwas aus den Augen verloren wurden (erinnert mich an die IWC Ingenieur ohne Weicheisenkäfig). Ich glaube, wenn Dir die Uhr gefällt, dann kaufe sie. Vermutlich bekommt man sie einfacher als eine SUB... dann wäre das ohnehin nur eine theoretische Alternative. Ich glaube, niemand kauft sich eine der drei Uhren, weil die Satinierung an den Gehäuseflanken besser ausgeführt ist, als bei den anderen Modellen :mrgreen: . Appropos Gehäuse: dieses hier gefällt mir besonders gut. :thumbsup:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
berlingruss
Beiträge: 134
Registriert: 01 Jun 2010, 20:46
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhren,Hunde,Frauen

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von berlingruss » 09 Sep 2020, 09:22

Naja ich hatte in den 2000ern mal eine Luminor Marina - die war allerdings 300. Wasserdicht.
Gefallen tut Sie mir,ich bin aber bei Panerai nicht mehr so auf dem laufendem,habe aber von Qualitätsproblemen usw.gehört.
Eine 116610/126610 zu bekommen ist mir mich kein Problem,ich hatte ewig eine 116610 und trage auch eine 16610 die mich bald verlassen wird.

Die Frage ist ob die neue PAM00722 so gut ist wie die alte ?
Mir ist wichtig das die Uhr was ab kann und mir keine Kopfschmerzen macht - wie zb.eine Patek Aqanaut :shock:
Mit den besten Grüßen aus Berlin von Chris.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18108
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von MCG » 09 Sep 2020, 09:49

berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:22
Naja ich hatte in den 2000ern mal eine Luminor Marina - die war allerdings 300. Wasserdicht.
Gefallen tut Sie mir,ich bin aber bei Panerai nicht mehr so auf dem laufendem,habe aber von Qualitätsproblemen usw.gehört.
Eine 116610/126610 zu bekommen ist mir mich kein Problem,ich hatte ewig eine 116610 und trage auch eine 16610 die mich bald verlassen wird.

Die Frage ist ob die neue PAM00722 so gut ist wie die alte ?
Mir ist wichtig das die Uhr was ab kann und mir keine Kopfschmerzen macht - wie zb.eine Patek Aqanaut :shock:
was ist denn mit der Patek Aquanaut?

also wenn ich eine Panerai ins Auge fasse, würde ich als Alternative keine Rolex haben wollen. Das sind zwei komplett verschiedene Designs. Unvergleichbar!
ich habe eine Panerai aus 2002 welche tadellos verarbeitet ist. Ich habe mir auch schon neue Modelle ans Handgelenk gelegt, auch die sind perfekt verarbeitet!
100m ist zwar nicht super, aber zum schwimmen reichts... 🤷‍♂️😅
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
berlingruss
Beiträge: 134
Registriert: 01 Jun 2010, 20:46
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhren,Hunde,Frauen

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von berlingruss » 09 Sep 2020, 10:10

MCG hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:49
berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:22
Naja ich hatte in den 2000ern mal eine Luminor Marina - die war allerdings 300. Wasserdicht.
Gefallen tut Sie mir,ich bin aber bei Panerai nicht mehr so auf dem laufendem,habe aber von Qualitätsproblemen usw.gehört.
Eine 116610/126610 zu bekommen ist mir mich kein Problem,ich hatte ewig eine 116610 und trage auch eine 16610 die mich bald verlassen wird.

Die Frage ist ob die neue PAM00722 so gut ist wie die alte ?
Mir ist wichtig das die Uhr was ab kann und mir keine Kopfschmerzen macht - wie zb.eine Patek Aqanaut :shock:
was ist denn mit der Patek Aquanaut?

also wenn ich eine Panerai ins Auge fasse, würde ich als Alternative keine Rolex haben wollen. Das sind zwei komplett verschiedene Designs. Unvergleichbar!
ich habe eine Panerai aus 2002 welche tadellos verarbeitet ist. Ich habe mir auch schon neue Modelle ans Handgelenk gelegt, auch die sind perfekt verarbeitet!
100m ist zwar nicht super, aber zum schwimmen reichts... 🤷‍♂️😅

Naja sind beides Diver - das PAM Desing gefällt mir.Ok eine Rolex ist natürlich eine Rolex,ein Statement,"hier bin ich".Mir gefallen beide.
Die Auanaut war 2000 eigentlich ein "Notkauf" weil keine 16610 da war.
Mein Verkäufer hat die mir angepriesen (Generationenuhr,Haute Horlogerie blablabla)
Hatte keinen Sekundenstop,hab dann ewig rumgefummelt und das Werk gecrasht.
Uhr ging dann rückwärts und danach 5 Minuten falsch...habe sie dem Konzi zurückgebracht und gnädigerweise eine Explorer II + das Restgeld bekommen.
Wollte es später aber nochmal mit einer Nautilus...da wurde mir freundlich gesagt gerne AP ,Lange oder alles andere...nur aber keine Patek (nie!) mehr... :shock:
Mit den besten Grüßen aus Berlin von Chris.

Online
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11065
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von Paulchen » 09 Sep 2020, 10:12

MCG hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:49
100m ist zwar nicht super, aber zum schwimmen reichts... 🤷‍♂️😅
Die schafft auch 100 m ;-)

Bild

Im Ernst:
100 Meter sollten doch reichen, du wirst vermutlich nicht mit der Uhr tauchen.

archimagirus
Beiträge: 3475
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von archimagirus » 09 Sep 2020, 10:46

berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 07:44

Nun sehe ich das die nur 100 Meter Wasserdicht ist - und das bei einer Marina.
ist eben eine Marina und keine SubMarina :mrgreen:
berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 07:44

Preislich liegt die Uhr in Deutschland bei 8100 Euro und damit auch sehr dicht an der Rolex Submariner.
...mit dem Unterschied das du die Panerai einfach mitnehmen kannst :wink:

Deine Frage nach der Verarbeitung und technischen Ausführungen.
Die neuen 4 stelligen Referenzen und besonders das neue Band hat in meinen Augen sehr viel gewonnen gerade das 'dünnere' feinere Band passt 100%ig zu den flacheren Gehhäusen.
Wie bei den Due Modellen auch hat die WD durch die flachere Bauweise gelitten und weisen nicht mehr die WD auf wie bei den früheren 'massigen' Gehäusen.
Die früheren Luminor Gehäuse (Bettarini cases) waren eher ein grobschlächtiges Kissen Gehäuse, was durchaus seinen Charme hatte :thumbsup: ist aber mit den neuen '1950' cases nicht mehr zu vergleichen. Die wirken wesentlich komplexer bei näherer Betrachtung.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18108
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von MCG » 09 Sep 2020, 10:57

archimagirus hat geschrieben:
09 Sep 2020, 10:46
berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 07:44

Nun sehe ich das die nur 100 Meter Wasserdicht ist - und das bei einer Marina.
ist eben eine Marina und keine SubMarina :mrgreen:
berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 07:44

Preislich liegt die Uhr in Deutschland bei 8100 Euro und damit auch sehr dicht an der Rolex Submariner.
Die früheren Luminor Gehäuse (Bettarini cases) waren eher ein grobschlächtiges Kissen Gehäuse, was durchaus seinen Charme hatte :thumbsup: ist aber mit den neuen '1950' cases nicht mehr zu vergleichen. Die wirken wesentlich komplexer bei näherer Betrachtung.
👍🏻 In jeder Hinsicht!
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
berlingruss
Beiträge: 134
Registriert: 01 Jun 2010, 20:46
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhren,Hunde,Frauen

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von berlingruss » 09 Sep 2020, 10:59

Wie sieht es mit der "Robustheit" aus,ist das Werk OK,schlägt das Armband schnelle aus...wie oft muss man eine Revi machen und was kostet die ?
Wie "schlägt" Sie sich gegenüber eine Sub,gibt es Abstriche ?,die Sub ist ja das "Rundumsorglospaket".
Thomas hat mal die Submariner mit einer Breitling SO Heritage verglichen - wie würde sich die PAM schlagen ?

Ich lese von Qualitätsproblemen und dann den Witz:Was haben Harley Davidson und Pam gemeinsam?...beide verlieren Oel und Schrauben.
Ist das nur Hater Gequatsche,oder ist da was dran?
Mit den besten Grüßen aus Berlin von Chris.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18108
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von MCG » 09 Sep 2020, 11:04

berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 10:10
MCG hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:49
berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 09:22
Naja ich hatte in den 2000ern mal eine Luminor Marina - die war allerdings 300. Wasserdicht.
Gefallen tut Sie mir,ich bin aber bei Panerai nicht mehr so auf dem laufendem,habe aber von Qualitätsproblemen usw.gehört.
Eine 116610/126610 zu bekommen ist mir mich kein Problem,ich hatte ewig eine 116610 und trage auch eine 16610 die mich bald verlassen wird.

Die Frage ist ob die neue PAM00722 so gut ist wie die alte ?
Mir ist wichtig das die Uhr was ab kann und mir keine Kopfschmerzen macht - wie zb.eine Patek Aqanaut :shock:
was ist denn mit der Patek Aquanaut?

also wenn ich eine Panerai ins Auge fasse, würde ich als Alternative keine Rolex haben wollen. Das sind zwei komplett verschiedene Designs. Unvergleichbar!
ich habe eine Panerai aus 2002 welche tadellos verarbeitet ist. Ich habe mir auch schon neue Modelle ans Handgelenk gelegt, auch die sind perfekt verarbeitet!
100m ist zwar nicht super, aber zum schwimmen reichts... 🤷‍♂️😅
...
Hatte keinen Sekundenstop,hab dann ewig rumgefummelt und das Werk gecrasht.
Uhr ging dann rückwärts und danach 5 Minuten falsch...habe sie dem Konzi zurückgebracht und gnädigerweise eine Explorer II + das Restgeld bekommen.
Wollte es später aber nochmal mit einer Nautilus...da wurde mir freundlich gesagt gerne AP ,Lange oder alles andere...nur aber keine Patek (nie!) mehr... :shock:
Viele Werke haben keinen Sekunden stop. Das ist kein Problem und kein zwingendes Qualitätsmerkmal.

Von solchen Problemen hab ich bisher bei PP nicht gehört. Einzelfälle gibt es immer, bei jeder Marke...
LG aus Mostindien - Markus

archimagirus
Beiträge: 3475
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von archimagirus » 09 Sep 2020, 11:58

berlingruss hat geschrieben:
09 Sep 2020, 10:59
Wie sieht es mit der "Robustheit" aus,ist das Werk OK,schlägt das Armband schnelle aus...wie oft muss man eine Revi machen und was kostet die ?
Wie "schlägt" Sie sich gegenüber eine Sub,gibt es Abstriche ?,die Sub ist ja das "Rundumsorglospaket".
Thomas hat mal die Submariner mit einer Breitling SO Heritage verglichen - wie würde sich die PAM schlagen ?

also in punkto Verarbeitung und finish deutlich über einer Breitling SO Heritage (die ich eher auf Longines/ Hamilton / Certina Niveau sehe)
einer Rolex 'liebloses finish aus der CNC Maschine' zu unterstellen (wie im anderen Faden) disqualifiziert eigentlich jegliche Antwort.
Mal abgesehen von Feen Stahl Gequatsche ist das schon top of the line auf dem Markt und es gibt in meinen Augen nur sehr wenige Hersteller die das so hinbekommen.
Für mein Empfinden sind Rolex Stahl Modelle auch trotz ihrem viel polierten Flächen nicht so anfällig wie andere,....zudem kommt das eine gewisse 'Patina' an einer Submariner/SD/Explorer oder Milgauss deutlich 'charmanter' wirken als einer RO von AP oder PP (Nautilus/Aquanaut) die sehr schnell ab einer gewissen 'Abnutzung' nach Totalschaden aussehen.
Patina steht übrigens einer Panerai genau so gut :wink:

Wie gesagt ...Fakten sind das eine .....am Ende entscheidet der Bauch......in den Laden ...anprobieren .....mitnehmen ....oder lassen :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9487
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von stere » 09 Sep 2020, 12:22

archimagirus hat geschrieben:
09 Sep 2020, 11:58
Wie gesagt ...Fakten sind das eine .....am Ende entscheidet der Bauch......in den Laden ...anprobieren .....mitnehmen ....oder lassen :thumbsup:
Genau so ist es !

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 651
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von 10buddhist » 09 Sep 2020, 23:06

MCG hat geschrieben:
09 Sep 2020, 11:04
Viele Werke haben keinen Sekunden stop. Das ist kein Problem und kein zwingendes Qualitätsmerkmal.
Von solchen Problemen hab ich bisher bei PP nicht gehört. Einzelfälle gibt es immer, bei jeder Marke...
Zu Panerai kann ich nichts beitragen, aber Cala und Nautille laufen bei mir präzise und einwandfrei.
Und ich kenne mehrere hochzufriedene Aquanaut-Besitzer.

Mit der Robustheit einer Submariner können diese Modellreihen sicherlich nicht mithalten.
Das ist wie mit Äpfeln und Birnen.
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9192
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von Don Tomaso » 10 Sep 2020, 13:05

Ich habe ehrlich auch noch nie gehört, dass jemand beim Uhrzeit einstellen ein Werk beschädigt. :shock: Vielleicht wäre eine Funkuhr besser?
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
berlingruss
Beiträge: 134
Registriert: 01 Jun 2010, 20:46
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhren,Hunde,Frauen

Re: Panerai Luminor Marina am Stahlband PAM00722

Beitrag von berlingruss » 10 Sep 2020, 18:11

Don Tomaso hat geschrieben:
10 Sep 2020, 13:05
Ich habe ehrlich auch noch nie gehört, dass jemand beim Uhrzeit einstellen ein Werk beschädigt. :shock: Vielleicht wäre eine Funkuhr besser?
Der Sekundenzeiger lief dann Rückwärts und die Uhr ging einige Minuten falsch - kann sein das das Werk vorher schon einen Knax weg hatte.
Funkuhr ? nö,aber eine Rolex. :thumbsup:
Mit den besten Grüßen aus Berlin von Chris.

Antworten