Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1886
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Beitrag von u2112 » 19 Okt 2020, 18:26

... das ist ja auch eine tolle Uhr :thumbsup:

Ich habe aus der Vintage Collection bisher nur die Aquatimer, aber die Ingenieur kommt auch immer mal wieder ins Blickfeld, vor allem in der blauen oder braunen Version.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1418
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Beitrag von C.95 » 19 Okt 2020, 18:40

Don Tomaso hat geschrieben:
19 Okt 2020, 16:05
Hi Christian, sowas ist ärgerlich und imho Geldschneiderei. Ich weiß, auch IWC ist sich dafür nicht zu schade, aber wie du schon schrubst, das durchzieht inzwischen die ganze Branche. Und, mal im Vertrauen, das hat kein Arbeitgeber, bei dem ich bis jetzt war, je anders gemacht, obwohl ganz andere Produkte und Kunden.
Die “Ingenieur Vintage“ war übrigens nicht wirklich alt, sondern aus der ehemaligen Vintage-Reihe. Schöne Uhr, imho, habe sie gerade am Arm

Bild

Dem Puristen natürlich bäh, da kein Magnetfeldschutz. IWC begründete das mit dem schönen Werk... Keine Ahnung, was die in Schaffhausen so trinken - ich würde die Finger davon lassen.
Aber nun isse, wie sie ist. Ich würde mal vermuten, dass ich von den Membern hier mit am meisten mit starken Magnetfeldern zu tun habe, dann lege ich die Uhr halt ab... :mrgreen:
Der Rest der Zwiebel ist jedenfalls top, tolle Verarbeitung, gangstabil, trägt sich gut und sieht gut aus. Sagt auch meine Frau. :yahoo:
Diese Uhr hat mir bisher nicht sonderlich gut gefallen, insbesondere die Version mit dem blauen ZB finde ich inzwischen interessant.
Uhren zu entmagnetisieren ist kein Ding, nur das dämliche Marketing ärgert mich, denn Ing. war mal der Garant für Magnetfeldschutz und dann plötzlich sch... egal ?!

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9415
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Beitrag von Don Tomaso » 19 Okt 2020, 19:53

Ja klar, kohärent geht anders. Aber irgendwie ist das Beharren auf Details ja auch uncool. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1099
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Beitrag von mezdis » 20 Okt 2020, 21:01

Übrigens, für alle Fans des IWC Rattrapante und die, die es werden möchten: Die Deconstruction von Peter Speake-Marin, immer wieder toll anzusehen.

https://www.thenakedwatchmaker.com/deco ... hronograph
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19756
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Variationen eines Klassikers: Der IWC Doppelchronograph

Beitrag von cool runnings » 21 Okt 2020, 07:55

mezdis hat geschrieben:
20 Okt 2020, 21:01
Übrigens, für alle Fans des IWC Rattrapante und die, die es werden möchten: Die Deconstruction von Peter Speake-Marin, immer wieder toll anzusehen.

https://www.thenakedwatchmaker.com/deco ... hronograph
Die Seite finde ich richtig klasse und den Rattrapante-Mechanismus genial. Habe mir in letzter Zeit ein paar Vorstellungen dort angeschaut.

Antworten