Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
pulsedriver
Beiträge: 1
Registriert: 23 Nov 2020, 10:10

Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von pulsedriver » 23 Nov 2020, 10:19

Hallo zusammen,

ich schiele im Moment nach einer Da Vinci von IWC Vom Desig her ein Chronograph oder dann aber ewiger Kalender. Gebraucht, nicht neu.
Die erste gibt es als Quartz, das kenne ich. Die braucht einfach alle paar Jahre ne neue Batterie, und das wars dann mehr oder weniger.
Die zweite ist eine Automatik Uhr. Macht diese speziell mit dem ewigen Kalender Sinn, wenn ich sie nur sehr selten anziehe? Oder handle ich mir da mehr Ärger als sonstwas ein, wenn ich sie dann jeweils von Hand aufziehen muss, wenn ich sie doch mal anziehe?

Ich kenne bisher selber nur Quartz Uhren und habe auch einige davon, von Grand Seiko bis hin zu alten Seiko Superior. Diese Uhren trage ich abwechselnd im Alltag. Die sind auch der Grund, weshalb die IWC dann eher selten zum Zug käme, selbst wenn ich sie gleich häufig trage wie die anderen, die ich schon habe, ist das dann kumuliert nur einige Wochen im jahr.

Ach ja: Mit was für Beträgen muss ich für die grosse Revision bei so einer Uhr mit Komplikation wie dem ewigen rechnen? Reicht 1000 bis 1500 Franken?

Danke und Grüsse.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11441
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von Paulchen » 23 Nov 2020, 13:55

Wenn Automatik, dann Uhrenbeweger.
Alles andere macht bei einem Ewigen IMHO keinen Sinn.
Du willst ja nicht bei jedem Tragen alles neu stellen, oder?
Und wenn Beweger, dann Verschleiß entsprechend größer.

Servicepreise bei IWC
https://www.iwc.com/content/dam/service ... ist_DE.pdf

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 18
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von flyball » 03 Dez 2020, 12:32

wenn man die Automatikuhr nicht täglich trägt, dann würde ich auch zu einem Uhrenbeweger raten... wobei es mich jetzt auch nicht stören würde, wenn ich die Uhr auch mal neu aufziehen müsste...das gibt mir nämlich immer ein recht entspanntes Gefühl...irgendwie bin ich dann in einer ganz anderen Welt, weil man natürlich die Uhr so exakt wie möglich einstellen möchte. :-D

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18849
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von Quadrilette172 » 03 Dez 2020, 15:03

Paulchen hat geschrieben:
23 Nov 2020, 13:55
Wenn Automatik, dann Uhrenbeweger.
Alles andere macht bei einem Ewigen IMHO keinen Sinn.
Du willst ja nicht bei jedem Tragen alles neu stellen, oder?
Und wenn Beweger, dann Verschleiß entsprechend größer.

Servicepreise bei IWC
https://www.iwc.com/content/dam/service ... ist_DE.pdf
Ach was, die Ewigen von IWC sind so schnell gestellt, da braucht man keinen Beweger.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9396
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von Hertie » 03 Dez 2020, 17:44

Quadrilette172 hat geschrieben:
03 Dez 2020, 15:03
Paulchen hat geschrieben:
23 Nov 2020, 13:55
Wenn Automatik, dann Uhrenbeweger.
Alles andere macht bei einem Ewigen IMHO keinen Sinn.
Du willst ja nicht bei jedem Tragen alles neu stellen, oder?
Und wenn Beweger, dann Verschleiß entsprechend größer.

Servicepreise bei IWC
https://www.iwc.com/content/dam/service ... ist_DE.pdf
Ach was, die Ewigen von IWC sind so schnell gestellt, da braucht man keinen Beweger.
:thumbsup:

Sehe ich eigentlich auch so. Ich bin etwas allergisch gegen Verschleiss, wenn etwas gar nicht benutzt wird. Der einzige Uhrenbeweger ist mein linker Arm. :wink:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1886
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von u2112 » 03 Dez 2020, 18:48

Zum sehr unregelmäßigen Tragen eignet sich ein Ewiger Kalender eigentlich nicht - denn selbst mit dem einfachen Kurt Klaus-Mechanismus muss man die Uhr dann immer länger einstellen, bevor sie an den Arm angelegt werden kann. Da macht es mehr Sinn, die Uhr für einige Zeit durchgängig am Arm zu haben und dann für den Rest des Jahres wegzupacken.

Ich mache das z.B. meiner GST 3756 so, dass sie immer um die Weihnachtszeit hervorgeholt wird und dann bis Anfang März regelmäßig getragen wird - dann hat man die beiden interessanten Datumssprünge abgedeckt.

Wenn man viel wechselt und trotzdem einen Ewigen Kalender möchte, dann würde ich eher die Portugieser-Modelle mit 7-Tage-Werk empfehlen - die kann man sehr gut im Wechsel tragen, zudem laufen die durch die Gangreserve-Anzeige auch nicht überraschend leer. da ist man aber preislich mindestens beim doppelten Preis im Vergleich zur Da Vinci.

Die Revisionskosten liegen tatsächlich im Bereich 1000 bis 1500 CHF, man findet aber bei der Da Vinci auch immer wieder eine, die schon eine frische Revision hat.

Persönlich würde ich denken, dass der Sprung von Quarz direkt zu einem Ewigen Kalender vielleicht etwas groß ist - da könnte man vielleicht erstmal eine "normale" Automatik-Uhr dazwischen schieben um zu schauen, ob man mit Mechanik grundsätzlich glücklich wird.

Wenn es ein Ewiger Kalender sein soll, wäre die Da Vinci vom Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings sicherlich eine gute Wahl.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19756
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von cool runnings » 03 Dez 2020, 21:03

Hertie hat geschrieben:
03 Dez 2020, 17:44
Quadrilette172 hat geschrieben:
03 Dez 2020, 15:03
Paulchen hat geschrieben:
23 Nov 2020, 13:55
Wenn Automatik, dann Uhrenbeweger.
Alles andere macht bei einem Ewigen IMHO keinen Sinn.
Du willst ja nicht bei jedem Tragen alles neu stellen, oder?
Und wenn Beweger, dann Verschleiß entsprechend größer.

Servicepreise bei IWC
https://www.iwc.com/content/dam/service ... ist_DE.pdf
Ach was, die Ewigen von IWC sind so schnell gestellt, da braucht man keinen Beweger.
:thumbsup:

Sehe ich eigentlich auch so. Ich bin etwas allergisch gegen Verschleiss, wenn etwas gar nicht benutzt wird. Der einzige Uhrenbeweger ist mein linker Arm. :wink:
+ 1. Habe früher auch Mal gemeint, dass ich einen Uhrenbeweger brauchte. Man lernt eben nie aus.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9396
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von Hertie » 03 Dez 2020, 23:39

Christian kann ich auch recht geben. Ein Ewiger Kalender will regelmäßig getragen werden.

Ich für meinen Teil stelle oft nicht mal das Datum aktuell ein, da ich die Uhren ständig wechsle und nicht immer daran herumkurbeln möchte, nur damit das Datum für den einen Tag Tragezeit wieder stimmt.

Und das habe ich auch bei meinen Ewigen so gehalten. Mit dem Fazit, dass das noch dämlicher aussieht, als wenn nur das Datum nicht stimmt.
Von daher sind das schon Uhren, welche man länger am Stück tragen sollte. :wink:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 18
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von flyball » 19 Dez 2020, 13:35

Hertie hat geschrieben:
03 Dez 2020, 23:39
Christian kann ich auch recht geben. Ein Ewiger Kalender will regelmäßig getragen werden.

Ich für meinen Teil stelle oft nicht mal das Datum aktuell ein, da ich die Uhren ständig wechsle und nicht immer daran herumkurbeln möchte, nur damit das Datum für den einen Tag Tragezeit wieder stimmt.

Und das habe ich auch bei meinen Ewigen so gehalten. Mit dem Fazit, dass das noch dämlicher aussieht, als wenn nur das Datum nicht stimmt.
Von daher sind das schon Uhren, welche man länger am Stück tragen sollte. :wink:
mir ist einmal der Fehler passiert, dass ich das Datum nicht angepasst habe und ich Fuchs das überhaupt nicht kapiert habe...naja, war nur ein Zahnarzt Termin, den ich verpasst habe - hätte Schlimmeres sein können! :-) Der Fehler passiert mir aber kein zweites Mal, das sage ich euch. ;-)

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9396
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von Hertie » 19 Dez 2020, 19:43

flyball hat geschrieben:
19 Dez 2020, 13:35
Hertie hat geschrieben:
03 Dez 2020, 23:39
Christian kann ich auch recht geben. Ein Ewiger Kalender will regelmäßig getragen werden.

Ich für meinen Teil stelle oft nicht mal das Datum aktuell ein, da ich die Uhren ständig wechsle und nicht immer daran herumkurbeln möchte, nur damit das Datum für den einen Tag Tragezeit wieder stimmt.

Und das habe ich auch bei meinen Ewigen so gehalten. Mit dem Fazit, dass das noch dämlicher aussieht, als wenn nur das Datum nicht stimmt.
Von daher sind das schon Uhren, welche man länger am Stück tragen sollte. :wink:
mir ist einmal der Fehler passiert, dass ich das Datum nicht angepasst habe und ich Fuchs das überhaupt nicht kapiert habe...naja, war nur ein Zahnarzt Termin, den ich verpasst habe - hätte Schlimmeres sein können! :-) Der Fehler passiert mir aber kein zweites Mal, das sage ich euch. ;-)
Seit ich elektrischen Strom habe, zeigt mir der PC das Datum an.. :mrgreen:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 18
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Selten getragen: Automatic oder Quartz?

Beitrag von flyball » 22 Dez 2020, 14:50

Den PC habe ich nur leider nicht immer bei mir, wenn ich gerade mal das Datum benötige! :D Aber wie gesagt, passiert ein einziges Mal und dann nie wieder ;-)

Antworten