Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 08 Jan 2021, 01:30

Weil der Pärchen-Nachmittag bei den Vintage-Uhren einige Fans hat, probiere ich es hier einmal mit neueren Uhren. Es sind keine Nobel-Exemplare und meine Fotos sind leider auch bescheiden, aber das Paar hat für mich trotzdem viel Reiz, weil die historischen Vorbilder mit viel Geschick in die Neuzeit transferiert wurden.

Stowa hat um 2008 die Flieger Original mit Unitas 6497 in "Zero Adjust"-Zentralsekunden-Variante gebaut und dieser 2 Böden spendiert, der eine ist dem Vorbild entsprechend ein simpler Stahlboden, der andere hat ein Glasfenster und ist aktuell montiert.

Die zweite Uhr ist eine Marine Original neueren Datums mit Unitas 6498 ohne Stoppsekunde und mit versilbertem Zifferblatt. Ich hatte zuvor eine ältere Marine Original noch mit dem alten Stowa-Schriftzug auf dem Zifferblatt, aber das weiß lackierte Zifferblatt war mir einfach zu weiß. Die neue Variante hat zusätzlich im Gegensatz zur alten Version Sonnenschliffe auf den Aufzugsrädern, die ich gerne sehe. Die Gehäuse beider Uhren sind im Prinzip gleich gemacht, für die Marine ist es poliert, für die Flieger ist es matt, die Kronen sind unterschiedlich gestaltet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Hannes

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11296
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von schlumpf » 08 Jan 2021, 08:30

Danke, Hannes, für das Pärchen. Finde beide sehr ansehnlich, auch und vor allem die Rückseiten. Die Marine mit versilbertem Blatt? Und dann schwarz lackiert?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 08 Jan 2021, 13:50

schlumpf hat geschrieben:
08 Jan 2021, 08:30
Die Marine mit versilbertem Blatt? Und dann schwarz lackiert?
Ich bin jetzt nicht sicher, was Du mit "schwarz lackiert" meinst. Die Ziffern und die Minuterie sind bei der Marine Original allerdings "nur" schwarz lackiert und nicht appliziert. Das ist aber bei der viel teureren Dornblüth 99.1 Marineuhr genau so, dass die Zahlen und Indexe nur schwarz bedruckt sind. Zumindest in deren Standard-Ausführung.

Oder meinst Du das ganze Zifferblatt? Das ist nur bei der Flieger Original schwarz (lackiert) und bei der Marine Original zweifellos körnig silbrig und nicht lackiert.

Hannes

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19747
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von cool runnings » 08 Jan 2021, 14:01

Auch ein tolles Pärchen. 👍

Kuckuck73
Beiträge: 9
Registriert: 08 Jan 2021, 14:46
Wohnort: Bozen
Interessen: Sammeln alter Uhren (Jacques Lemans, Cartier, Breitling, IWC, etc.)
Tätigkeit: Accountant

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von Kuckuck73 » 11 Jan 2021, 15:09

Ich muss sagen die STOWA hat was, sehr schön gearbeitet und schlichtes aber edles Design.
Wo liegt denn hier die Preisspanne und wo hast du die gekauft?

Danke und Lg

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 14 Jan 2021, 15:49

Kuckuck73 hat geschrieben:
11 Jan 2021, 15:09
Wo liegt denn hier die Preisspanne und wo hast du die gekauft?

Danke und Lg
Stowa verkauft die Uhren ab Werk und so habe ich auch die beiden gekauft. Die Preise findet man auf der Homepage. Die Marine Original mit dem Silber-Blatt gibt es noch so, wie ich sie gekauft habe, ich habe aber damals ein Vorführmodell um ca. 100 Euro Rabatt bekommen.

Die limitierte Flieger Original habe ich 2008 gekauft, den genauen Preis weiß ich nicht mehr, es dürften damals so 1100 Euro gewesen sein. Ein vergleichbares Modell bietet Stowa aber aktuell nicht an, denn entweder haben die aktuellen Flieger Original gar keinen!! Sekundenzeiger, was für eine Fliegeruhr eher "kontraproduktiv" ist, oder sie haben eine kleine Sekunde, was ich als "no go" empfinde, auch wenn das sogar IWC bei ihren großen Fliegeruhren so macht.

Meine Flieger hat nicht bloß eine Zentralsekunde, sondern sogar, wie schon erwähnt, eine "Zero-Adjust"-Funktion, die meinem Spieltrieb entgegenkommt. Ich weiß nicht, weshalb Stowa keine solchen Werke mehr für ihre Flieger-Original-Modelle verbaut, aber es dürfte wohl an einer fehlenden Verfügbarkeit liegen, denn meine Ausführung ist von der Funktion her perfekt. Kein Sekundezeiger oder kleine Sekunde sind für eine Fliegeruhr im Design der Luftwaffen-Fliegeruhren nur schwache Lösungen.

Hannes

brainless
Beiträge: 127
Registriert: 15 Dez 2007, 22:42
Wohnort: ..im wilden Süden

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von brainless » 30 Jan 2021, 22:55

haspe1 hat geschrieben:
14 Jan 2021, 15:49
Die limitierte Flieger Original habe ich 2008 gekauft, den genauen Preis weiß ich nicht mehr, es dürften damals so 1100 Euro gewesen sein.
Die FO L.E. wurde zum 80. Jubiläum der Marke auf 80 Stücke limitiert, die bereits bei Ankündigung 2006 in kürzester Zeit in Vorbestellungen vergriffen waren.
Eigentlich sollten sie in 2007 (Stowa wurde 1927 gegründet) fertig sein - aber es verzögerte sich ein wenig.................................bis Oktober 2008.
Jedenfalls für meine Uhr. Von Bestellung bis Abholtermin in 2008 vergingen gut 23 Monate. Aber, jeden Tag des Wartens war's wert!
Der damalige Preis waren € 1.190,00 in einer Präsentationsbox mit 3 Armbändern, dem 2. Boden, einem Montageball und einer gedruckten Dokumentation.
Neben den o.a. 80 Stück der L.E. gab es noch verschiedene Uhren als FO I und FO II, die über das gleiche Werk, aber in einfacherer Ausführung verfügten.
Ein Alleinstellungsmerkmal für die FO L.E. war zum Beispiel der vergoldete Unruhkloben.
Mir wurde schon das Dreifache des ehemaligen Listenpreises geboten - nur will sie bei mir bleiben. :D

Ebenfalls zum 80. Jubiläum erschienen 80 Stück Marine Original -MO L.E.-, bei denen die 12 in rot daher kam und ganz unten am Rand, unter der 6 die jeweilige L.E. # stand. Sie kostete damals € 1.090,00.
I don't like mainstream.

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 31 Jan 2021, 20:31

Eine sehr vollständige Historie von Dir, Brainless! Genau so war es, ich hatte nicht mehr alles so genau im Gedächtnis parat.
Die lange Wartezeit mit den mehrmaligen Terminverschiebungen erforderte viel Geduld, aber das Ergebnis war dann eine wirklich schöne Flieger Original.

Einen Punkt kann ich Deiner ausführlichen Entstehungs-Geschichte noch hinzufügen: Ein Grund zur Verzögerung der Fertigstellung dieser Uhr war genau der vergoldete Unruhkloben, dessen Fertigung Schwierigkeiten machte. Mir zumindest (und anderen Käufern auch) wurde von Jörg Schauer angeboten, auf diesen Unruhkloben zu verzichten und einen "normalen" rhodinierten zu nehmen, dann hätte ich die Uhr schon früher bekommen können.

Ich wollte aber den vergoldeten Kloben in meiner Uhr haben und habe deshalb länger auf die fertige Uhr gewartet. Du offenbar auch. Aber ich glaube, einige andere der 80 Besitzer der Flieger Original haben das Angebot des "normalen", nicht vergoldeten Unruhkloben angenommen, so dass nur ein Teil dieser limitierten Variante mit dem vergoldeten Kloben verkauft wurde.

Ich werde diese Uhr auch nicht hergeben, egal, welches Angebot mir Interessenten machen würden, ich mag die Uhr einfach sehr. Und spiele beim Stellen der Uhr gerne mit der "Zero-Adjust"-Funktion (welche auch div. andere Modelle verschiedener Hersteller mit Unitas-Werk besitzen).

Hannes

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11436
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von Paulchen » 31 Jan 2021, 20:36

Stowa Pärchen habe ich auch

Bild

Mit dem Milanaise schon so ein bißchen Porno. 8)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18879
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von MCG » 31 Jan 2021, 20:37

haspe1 hat geschrieben:
14 Jan 2021, 15:49
Kuckuck73 hat geschrieben:
11 Jan 2021, 15:09
Wo liegt denn hier die Preisspanne und wo hast du die gekauft?

Danke und Lg
Stowa verkauft die Uhren ab Werk und so habe ich auch die beiden gekauft. Die Preise findet man auf der Homepage. Die Marine Original mit dem Silber-Blatt gibt es noch so, wie ich sie gekauft habe, ich habe aber damals ein Vorführmodell um ca. 100 Euro Rabatt bekommen.

Die limitierte Flieger Original habe ich 2008 gekauft, den genauen Preis weiß ich nicht mehr, es dürften damals so 1100 Euro gewesen sein. Ein vergleichbares Modell bietet Stowa aber aktuell nicht an, denn entweder haben die aktuellen Flieger Original gar keinen!! Sekundenzeiger, was für eine Fliegeruhr eher "kontraproduktiv" ist, oder sie haben eine kleine Sekunde, was ich als "no go" empfinde, auch wenn das sogar IWC bei ihren großen Fliegeruhren so macht.

Meine Flieger hat nicht bloß eine Zentralsekunde, sondern sogar, wie schon erwähnt, eine "Zero-Adjust"-Funktion, die meinem Spieltrieb entgegenkommt. Ich weiß nicht, weshalb Stowa keine solchen Werke mehr für ihre Flieger-Original-Modelle verbaut, aber es dürfte wohl an einer fehlenden Verfügbarkeit liegen, denn meine Ausführung ist von der Funktion her perfekt. Kein Sekundezeiger oder kleine Sekunde sind für eine Fliegeruhr im Design der Luftwaffen-Fliegeruhren nur schwache Lösungen.

Hannes
Stowa hat meiner Ansicht nach eine grosse Auswahl an Fliegeruhren mit Sekundenzeiger... Oder hab ich was falsch verstanden?

https://www.stowa.de/Flieger/
LG aus Mostindien - Markus

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 31 Jan 2021, 20:47

MCG hat geschrieben:
31 Jan 2021, 20:37


Stowa hat meiner Ansicht nach eine grosse Auswahl an Fliegeruhren mit Sekundenzeiger... Oder hab ich was falsch verstanden?

https://www.stowa.de/Flieger/
Stowa hat einige verschiedene Fliegeruhren mit Sekundenzeiger, aber eben KEINE Flieger Original (mit 41mm Durchmesser und Unitas-Werk) mit großer Zentralsekunde mehr.

Es gibt mit dem 41mm-Gehäuse und Unitas-Werk nur das Modell mit der kleinen Sekunde oder das Modell ganz ohne Sekundenzeiger. Keines mit Zentral-Sekunde (ganz zu schweigen von der Zero-Adjust-Funktion).

Hannes

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 31 Jan 2021, 20:52

Paulchen hat geschrieben:
31 Jan 2021, 20:36
Stowa Pärchen habe ich auch

Bild

Mit dem Milanaise schon so ein bißchen Porno. 8)
Schöner Porno von Dir, zum Glück aber gerade noch jugendfrei. :D

Beide Uhren sind sehr schön, das Bauhaus-Modell Antea Klassik gefällt mir auch sehr gut, in 35,5 mm würde es mir auch gut passen. Nur mit den Milanaise-Bändern und deren geraden Anstoß-Elementen werde ich nicht so recht warm, aber das ist Geschmacks-Sache.

Hannes

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11436
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von Paulchen » 31 Jan 2021, 21:01

Steinhart, man mag es kaum glauben, hat eine Zentralsekunde im Angebot.

https://www.steinhartwatches.de/de/flie ... kunde.html

Bild

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 01 Feb 2021, 15:14

Paulchen hat geschrieben:
31 Jan 2021, 21:01
Steinhart, man mag es kaum glauben, hat eine Zentralsekunde im Angebot.
Da bedient sich Steinhart offenbar einer Quelle, die Stowa aktuell nicht anzapfen kann oder will.

Ich habe hier im Forum mal ein Foto gesehen, leider finde ich es gerade nicht, das eine Stowa, eine Steinhart und eine Guinand (glaube ich) mit auf Zentralsekunde umgebauten Werken zeigt. Man sieht jeweils die Werksseite mit der entsprechenden Marken-Gravur auf der Platine.

Es wurde hier auch einmal spekuliert, wer diesen Kaliberumbau nun eigentlich macht bzw. gemacht hat. Siehe hier:
viewtopic.php?f=6&t=53165

Beantwortet wurde die die Frage damals allerdings nicht definitiv.

Weiß mittlerweile zufällig jemand, wer das Unitas-Kaliber auf Zentralsekunde umbaut/umgebaut hat und wer die Variante mit dem Sekundenstop bei 12 h (Zero Adjust) gebaut hat bzw. baut?

viele Grüße,
Hannes

haspe1
Beiträge: 526
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Pärchen-Nachmittag, nicht vintage

Beitrag von haspe1 » 01 Feb 2021, 15:44

Zum "Zero-Adjust-Umbau" habe ich nun selbst noch im Uhrforum die (hoffentlich zutreffende) Antwort und das Foto, das ich im Gedächtnis hatte, gefunden. Siehe:
https://uhrforum.de/threads/vergleich-e ... 98.334060/

Wo vom user "brainless" geschrieben wurde:

"Als Anbieter dieser modifizierten Werke ist mir nur die Schweizer Firma ISOPROG bekannt. Früher gab es auch kleinere Meisterwerkstätten in der Schweiz, die solche Umbauten fertigten."

Hannes

Antworten