Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10331
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Heinz-Jürgen » 11 Feb 2021, 12:30

:shock: Sieht ja fast so aus, als schleife er auf dem Rehaut... :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1328
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von 10buddhist » 11 Feb 2021, 12:48

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Feb 2021, 12:30
:shock: Sieht ja fast so aus, als schleife er auf dem Rehaut... :mrgreen:
It's not a trick! It's a feature! Und das war nicht billig!☝️🧐
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19779
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von cool runnings » 11 Feb 2021, 21:54

10buddhist hat geschrieben:
11 Feb 2021, 12:48
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Feb 2021, 12:30
:shock: Sieht ja fast so aus, als schleife er auf dem Rehaut... :mrgreen:
It's not a trick! It's a feature! Und das war nicht billig!☝️🧐
Lass mich raten: Handmade? :mrgreen: 8)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1328
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von 10buddhist » 11 Feb 2021, 22:37

cool runnings hat geschrieben:
11 Feb 2021, 21:54
10buddhist hat geschrieben:
11 Feb 2021, 12:48
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Feb 2021, 12:30
:shock: Sieht ja fast so aus, als schleife er auf dem Rehaut... :mrgreen:
It's not a trick! It's a feature! Und das war nicht billig!☝️🧐
Lass mich raten: Handmade? :mrgreen: 8)
Er ist vermutlich auf die schiefe Bahn gekommen. :whistling:
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Willy1080
Beiträge: 4
Registriert: 16 Feb 2021, 15:33

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Willy1080 » 16 Feb 2021, 15:41

Ich könnte nicht mehr zustimmen. Die schönsten Uhren sind meiner Meinung nach die, die innovativ, originell und ungewöhnlich sind. Übrigens, ich bin auf der Suche nach der nächsten Schweizer Uhr zum Kauf, Ihre Empfehlungen sind willkommen !

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7471
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von lottemann » 16 Feb 2021, 15:45

Willy1080 hat geschrieben:
16 Feb 2021, 15:41
... Übrigens, ich bin auf der Suche nach der nächsten Schweizer Uhr zum Kauf, Ihre Empfehlungen sind willkommen !
Hallo und willkommen.
Ein paar mehr Randbedingungen sollte es vielleicht schon sein. ;-)
Gruss
Michael

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19513
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Thomas H. Ernst » 16 Feb 2021, 18:56

lottemann hat geschrieben:
16 Feb 2021, 15:45
Ein paar mehr Randbedingungen sollte es vielleicht schon sein. ;-)
Steht doch da: Schweizer Uhr.

Dann leg mal los ... :mrgreen: :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18884
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Quadrilette172 » 16 Feb 2021, 19:08

Eingetlich steht da ja noch mehr:

Willy1080 hat geschrieben:
16 Feb 2021, 15:41
......... innovativ, originell und ungewöhnlich ..................
Trifft alles auf den Eiskratzer zu, doch will ich "den Neuen" nicht gerade damit erschrecken.

So was reicht auch :whistling: :


Bild


Bild





:mrgreen:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18929
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von MCG » 16 Feb 2021, 22:31

Quadrilette172 hat geschrieben:
16 Feb 2021, 19:08
Eingetlich steht da ja noch mehr:

Willy1080 hat geschrieben:
16 Feb 2021, 15:41
......... innovativ, originell und ungewöhnlich ..................
Trifft alles auf den Eiskratzer zu, doch will ich "den Neuen" nicht gerade damit erschrecken.

So was reicht auch :whistling: :

Bild
Bild

:mrgreen:

schon spannend, wenn da jetzt Panerai drauf stehen würde, hätte das Ding wahrscheinlich Kult-Status…
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11452
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Paulchen » 16 Feb 2021, 22:36

wenn da jetzt Panerai drauf stehen würde
Oder auch Thunfisch in Öl. :whistling: :wink:

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18884
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Quadrilette172 » 16 Feb 2021, 22:41

Paulchen hat geschrieben:
16 Feb 2021, 22:36


Oder auch Thunfisch in Öl. :whistling: :wink:
Das wäre aber seeeeehr wenig Thunfisch in noch weniger Öl.........da gibts gaaaanz andere Dosenkaliber :!: :mrgreen:

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11452
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von Paulchen » 16 Feb 2021, 22:43

Okay, dann weißer Kaviar. 8)

Benutzeravatar
rato
Beiträge: 281
Registriert: 18 Mai 2006, 20:51
Wohnort: Winterthur
Interessen: Wissenschaft, Kultur, Kunst & Co...Uhren!
Tätigkeit: PR / Schulberatung

Re: Etwas Asymmetrie macht Uhren spannender.

Beitrag von rato » 17 Feb 2021, 13:11

Quadrilette172 hat geschrieben:
10 Feb 2021, 21:20
Wenn ich mich recht erinnere, war das ein Problem der LD und wurde von Longines nachgebessert - auch bei schon ausgelieferten Uhren - wie gesagt, ohne Gewähr.

Bei den Vintageuhren mit Innendrehring war es "normal", dass die Indices der Drehringe nicht vollkommen übereinstimmten. Waren schliesslich Toolwatches :!: :whistling:
Diese Erinnerung kann ich nur bestätigen. Die ersten Auslieferungen (No Date) im 2009 hatten diese und andere Probleme (u.a. leicht magnetisierbar). Weiter bestehen die Asymmetrien bei den Kronen und dann wurde ursprünglich das ETA 2824-2 eingebaut, bei dem die Datumsposition auch bei der no date deutlich gespürt werden kann. Interessant sind auch die Zifferblätter, die teilweise noch mit 300m bedruckt wurden. Das M.-Stahlband wurde zu Beginn viel zu gross geliefert, musste korrigiert werden. Und die riesige Schnalle wurde zu Beginn in Hochglanz ausgeliefert und wird nun mattiert.
LG, rato.

Antworten