Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
watch-watcher
Beiträge: 2185
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von watch-watcher » 30 Mai 2021, 14:19

Heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen bei der es nicht „Liebe auf den ersten Blick“ war. Im Gegensatz zu meiner grünen Formex Essence ThirtyNine hat es schon mehrere Monate gedauert bis sie dann doch den Weg zu mir fand.

Natürlich habe ich die Präsentation der REEF durch Formex mit Interesse verfolgt, schon allein deshalb, da die REEF doch einige Features hat, die man schon als außergewöhnlich und markant bezeichnen kann.

Man kann an der REEF, ebenso wie an der ThirtyNine sehen und besonders fühlen, das dort Komponenten der ersten Wahl verarbeitet wurden.

Das ist zunächst einmal das Gehäuse, bei dem sich das Design des Kronenschutzes auf der linke Seite des Gehäuses wiederholt und es somit eine optische Symmetrie ergibt.

Dann ist es die Keramiklünette, deren Markierungen und Zahlen mittels Femto-Laserpulsationen eingraviert werden. Bei der verwendeten Keramik handelt es sich um die extrem harten und kratzfesten Zirkoniumoxidkeramik.

Hinzu kommt das Edelstahlband mit der Mikrofeinverstellung (ca. 10 mm) innerhalb der Faltschließe.

Das Quick Release System des Stahl- und des Kautschukbandes ermöglicht einen schnellen Wechsel der Bänder untereinander und zwar ohne lästiges Federstegwerkzeug.

Jetzt aber einmal die Basisdaten der REEF.

Kaliber: COSC-zertifiziertes Sellita SW300-1
Steine: 25 und Glucydur-Unruh
Gangreserve: 42 h
Aufzug: automatisch
Gehäuse: Edelstahl 316L
Zifferblatt: Sonnenschliff Zifferblatt mit von Hand aufgetragenem Farbverlauf, aufgesetzten Indexen und BGW9 Super-LumiNova auf Zeiger und Indexen.
Band: Edelstahl mit Mikroverstellung (ca. 10 mm) innerhalb der Faltschließe und Quick Release System. Die Funktionsweisen werden auf der Formex-Webseite sehr schön dargestellt.
Glas: Saphirglas mit Antireflexbeschichtung
Lünette: Zirkoniumoxidkeramik, einseitig drehbar mit 60 Klicks
Krone: verschraubt
Wasserdicht: 30 bar / 300 m
Durchmesser: 42 mm
Höhe: 11,4 mm
Bandanstoßbreite: 22 mm
Lug to Lug: 47 mm
Gewicht: 160 gr. mit Stahlband und 118 gr. mit Kautschukband und Karbonfaltschließe mit integrierter Feinverstellung. Gewogen bei 20 cm Handgelenkumfang


Nachdem die REEF dann ihren Weg aus der Schweiz zu mir fand…


Bild


…wurde zunächst eine Wasserdichtigkeitsprüfung durchgeführt.


Einen Eimer voller Wasser von oben auf das Saphirglas mit der Antireflexbeschichtung.



Bild


Und dann, ganz gemein, eine volle Breitseite Wasser auf die verschraubte Krone.


Bild


Den Dichtigkeitstest hat die REEF mit Bravour bestanden, sollte auch so sein, denn sie ist mit einer doppelten Dichtungskonstruktion auf eine Wasserdichtigkeit von 300 m ausgelegt.

Nun geht es weiter… denn die REEF soll bei einem Tauchgang in der Südsee zum Einsatz kommen.


Bild


Dort angekommen wurde sie von einer Gruppe Taucher inspiziert und als einsatzfähig befunden.



Bild


Aber jetzt ab ins warme Nass der Südsee.


Bild


Und schon trifft die REEF auf einen Schwarm Fische, deren Bezeichnung mir leider nicht bekannt ist.


Bild


Nach dem Tauchgang hatte dann ein Surfer auch noch ein wenig Freude mit der REEF.


Bild


Und bevor es dann zurück in die Heimat geht, wird noch ein wenig relaxed.



Bild


Bild


Zuhause angekommen wird die REEF zunächst gründlichst von den Rückständen des Salzwassers und des Südseesandes gereinigt.



Bild


Bild


Das dauert aber länger als erwartet und so ziehen sich die Putzarbeiten bis in die Dämmerung hinein.


Bild


Jetzt ist die REEF endlich fein genug und kann für schöne Detailaufnahmen posieren.



Bild


Bild


Bild


Jetzt zu den Detailaufnahmen der REEF.


Bild


Bild


Auf dem jetzt folgenden Bild kann man gut erkennen, das die aufgesetzten Indexe sich zur Zifferblattmitte hin verjüngen, damit der Minutenzeiger über diese dann drehen kann.

Wie schon bei der Essence ThirtyNine, ist auch bei der REEF die Datumsscheibe in der Farbe des Zifferblattes gehalten.


Bild


Bild


Bild


Kommen wir jetzt zu einigen Gehäuse- und Banddetails.

Das Stahlband und auch das Formex-Kautschukband, so wie alle anderen handelsüblichen Bänder, können ans Gehäuse montiert werden.

Die Formex-Bänder besitzen ein Quick Release System und können somit, ohne den Einsatz von Federstegwerkzeug, einfach gewechselt werden.

Das folgende Bild zeigt den Ansatz des Stahlbandes zum Gehäuse. Diese Verbindung ist so exakt gearbeitet, daß man schon Mühe hat mit dem Finger den Übergang vom Band zum Gehäuse zu erspüren.


Bild


Hier sieht man die Rückseite des Bandes mit dem Quick Release System. Den mit dem Pfeil gekennzeichneten Drücker zur Gehäuseseite drücken und schon ziehen sich die Federstege ein und das Band kann eingesetzt werden.

Für die Aufnahmen in dieser Vorstellung habe ich mehrmals das Band entfernt und wieder montiert. Es war jedes Mal eine Freude zu spüren, wie toll dieses Quick Release System funktioniert.


Bild


Bild


Bild


Bild


Hier zeige ich einmal die Mikroverstellung (ca. 10 mm) innerhalb der Faltschließe.

Durch Betätigung des mittig gesetzten Drückers kann das Band innerhalb der Schließe verschoben werden. An Hand der Rasterungen in der Schließenkappe erkennt man die Funktionsweise, die auch auf der Formex-Webseite noch besser dargestellt wird.


Bild


Kommen wir jetzt zu den Bändern.

Vom Stahlband habe ich gerade die Feinverstellung gezeigt und komme jetzt zum Formex- Kautschukband, dessen sichtbare Seite eine Pyramidenprägung hat.

Das Band wird mittels des Quick Release Systems mit dem Gehäuse verbunden und an dem Schließenteil des Bandes kann dann die Karbonfaser-Schließe mit Feinjustierung montiert werden.

Das Kautschukband wird in einer Ausführung geliefert, die mir bisher unbekannt war. Und zwar ist eine Bandseite für eine Kürzung vorbereitet. D. h. es gibt ein langes Teil, welches man, wenn dieses für sein eigenes Handgelenk zu lang ist, um 2,5 cm kürzen kann. Einfach das für die Kürzung vorgesehen Teil mit einem Cutter abtrennen und das Band montieren. Sollte das lange Bänderteil passen, dann muss man nur die Wechselfederstege entnehmen und etwas weiter einsetzten und schon hat man ein Band in seiner passenden Länge.

Tolle Idee von Formex.


Bild


Bedingt durch das Formex Quick Release Systems und der Wechselfedersteg immer populärer wird, habe ich an der REEF einmal 3 andere Bänder aus meiner Kollektion montiert, die ich euch einmal zeigen möchte.


Bild


Links das Formex-Stahlband mit der genialen Feinverstellung innerhalb der Faltschließe und daneben ein blaues Tropicband von Ali.


Bild


Und hier auf der linken Seite ein blaues Straußenbeinband aus Singapur von Terence Leong und rechts daneben ein blaues Saddle Vintage Non-Stitched Band von Kaufmann.

Und zu guter Letzt dürfen Wristshoots nicht fehlen.


Bild



Bild


Danke für's Reinschauen.
Viele Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20441
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von cool runnings » 30 Mai 2021, 15:18

Danke Dir für diese tolle Vorstellung, Wilhelm. Sehr informativ und unterhaltsam. Viel Freude mit der REEF.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26135
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von kochsmichel » 30 Mai 2021, 15:53

cool runnings hat geschrieben:
30 Mai 2021, 15:18
Danke Dir für diese tolle Vorstellung, Wilhelm. Sehr informativ und unterhaltsam. Viel Freude mit der REEF.
Stimme ausdrücklich zu. Toll auch, an was Formex alles denkt und welche technischen Lösungen sie parat haben. :thumbsup:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11939
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von Paulchen » 30 Mai 2021, 18:38

Mein Gott Wilhelm! ;-)

Du wirst immer besser, vielen Dank für die tolle Bebilderung deiner "Story". :thumbsup:
H-P

Benutzeravatar
Knall
Beiträge: 799
Registriert: 15 Feb 2006, 18:41

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von Knall » 30 Mai 2021, 20:22

Der Name gefällt mir immer noch nicht aber Super Story und tolle Uhr :thumbsup:
Glückwunsch
Gruss
uwe
Das Gute ist eine Frage der Erkenntnis.

Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1972
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von Pete » 30 Mai 2021, 21:03

Wilhelm, ich liebe Deine Vorstellungen! Und Du fixt mich immer mehr für Formex an, auch wenn mir (wie anderen auch) der Name noch Probleme bereitet. Seh' ich das richtig, dass auch Angela Merkel beim Fotoshooting dabei war? ;-)

Abgesehen von den sehr sinnvollen technischen Detaillösungen, gefällt mir das Blau der Lünette sehr gut. Mal was anderes als immer die gleichen strahlenden Alu-Inlays oder die immer gleiche Keramik. Freue mich schon auf die nächste Vorstellung :wink:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 20162
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von MCG » 31 Mai 2021, 00:10

Klasse Vorstellung, Wilhelm❣️👍🏻🤩
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10899
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von Heinz-Jürgen » 31 Mai 2021, 06:21

kochsmichel hat geschrieben:
30 Mai 2021, 15:53
cool runnings hat geschrieben:
30 Mai 2021, 15:18
Danke Dir für diese tolle Vorstellung, Wilhelm. Sehr informativ und unterhaltsam. Viel Freude mit der REEF.
Stimme ausdrücklich zu. Toll auch, an was Formex alles denkt und welche technischen Lösungen sie parat haben. :thumbsup:
+1 :thumbsup:

Seufz, und es könnte alles so einfach sein…man muss es halt nur wollen.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

watch-watcher
Beiträge: 2185
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von watch-watcher » 31 Mai 2021, 09:30

Ich danke allen, das euch meine Vorstellung gefallen hat.
Viele Grüße
Wilhelm

mr2680
Beiträge: 719
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von mr2680 » 01 Jun 2021, 22:37

Danke für die Vorstellung. Deine Bilder sind der Knaller! Da bekomm ich grad Lust, auf die Formex Page zu wechseln...
WHY THE hell NOT?

gatewnrw
Beiträge: 4303
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von gatewnrw » 02 Jun 2021, 11:21

Wilhelm,

vor Deinen Vorstellungen hatte ich ja bereits eindrücklich gewarnt (keiner hört auf mich!!!), diese hier ist wiederum ungemein gefährlich.

Soll ich noch schreiben: beeindruckende Bilder, technische Details auch für Nichttechniker sehr gut rübergebracht, insgesamt verführerisch und Konten ins Debet drückend.

Nee, mach ich nicht!

LG Peter


Hab ich schon ne blaue Uhr, hab ich schon was von Formex ???
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

watch-watcher
Beiträge: 2185
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Vest Recklinghausen

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von watch-watcher » 03 Jun 2021, 14:37

Ich gehöre ja nicht zu den Sekundenfetischisten, habe mir aber einmal bei der REEF die Gangabweichung angeschaut. Nicht auf der Zeitwaage sondern am Arm und der Abends abgelegt Uhr.


Über eine Gangabweichung von lediglich +4 Sek. innerhalb von ca. 80 Stunden kann man wirklich nicht meckern. :thumbsup:
Viele Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8376
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von walter » 03 Jun 2021, 20:07

Lieber Wilhelm
mal wieder eine überaus gelungene Vorstellung :thumbsup:
Auch Dein Arbeitsteam gefällt. :D

Was muss man für die Uhr mit 2 Bändern abdrücken ?

BTW: die wievielte Blaue ist das jetzt ? :whistling:

Have fun :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9369
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von mike_votec » 04 Jun 2021, 08:26

kochsmichel hat geschrieben:
30 Mai 2021, 15:53
cool runnings hat geschrieben:
30 Mai 2021, 15:18
Danke Dir für diese tolle Vorstellung, Wilhelm. Sehr informativ und unterhaltsam. Viel Freude mit der REEF.
Stimme ausdrücklich zu. Toll auch, an was Formex alles denkt und welche technischen Lösungen sie parat haben. :thumbsup:
Schließe mich Dean und Michel absolut an. Tolle Vorstellung durch Dein Team und Dich, viel Freude mit der REEF, Wilhelm!😀
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1565
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Vorstellung: Formex REEF Automatik Chronometer COSC 300M Ref. 2200.1.6333 blau/blau

Beitrag von C.95 » 04 Jun 2021, 11:10

Vielen Dank für den Aufwand, die interessanten Infos und die Gestaltung der Fotos :thumbsup:

Viel Spass mit der REEF.

Antworten