Erfahrungen mit Tourby Watches

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
Peter1070
Beiträge: 2854
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Peter1070 » 20 Aug 2021, 12:39

Liebe Mitgefangene,
seit geraumer Zeit drücke ich mir am virtuellen Schaufenster von Tourby Watches, anders geht es da ja nicht, die Nase vor der Pilot 40 platt. Wie kriege ich jetzt die Fettfabdrucke meiner Nasewieder vom Tablet runter? :oops:
Okay, nun aber zu den wirklich wichtigen Dingen: Wie sind eure Erfahrungen mit Uhren von Tourby bezüglich Qualität, Verarbeitung und Service :?:
Sonnige Grüße
Peter :D

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Thomas H. Ernst » 20 Aug 2021, 13:43

Peter1070 hat geschrieben:
20 Aug 2021, 12:39
Okay, nun aber zu den wirklich wichtigen Dingen: Wie sind eure Erfahrungen mit Uhren von Tourby bezüglich Qualität, Verarbeitung und Service :?:
Ohne tatsächlich so eine Uhr in Händen gehabt zu haben, machen die Uhren auf mich einen ausgezeichneten Eindruck. Ganz besonders gefallen mir die sehr hochwertig wirkenden Ausführungen der Handaufzugwerke.

Bild

Bild

Betreffend Service würde ich wagen zu behaupten dass so kleine Unternehmen oft ein innigeres Verhältnis zu ihren Kunden pflegen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11793
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Paulchen » 20 Aug 2021, 15:46

Heinz-Jürgen hat eine Tourby, er meldet sich bestimmt noch.

Bei einem von Wilhelm organisiertem Treffen war Herr Yildiz vor Ort.
Er machte einen sehr engagierten Eindruck und die Uhren wirkten live wirklich toll gemacht.
Der Name ist halt...
Aber das ist bei meiner MarcelloC nicht anders. ;-)
H-P

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19910
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von MCG » 20 Aug 2021, 16:22

Paulchen hat geschrieben:
20 Aug 2021, 15:46
Heinz-Jürgen hat eine Tourby, er meldet sich bestimmt noch.

Bei einem von Wilhelm organisiertem Treffen war Herr Yildiz vor Ort.
Er machte einen sehr engagierten Eindruck und die Uhren wirkten live wirklich toll gemacht.
Der Name ist halt...
Aber das ist bei meiner MarcelloC nicht anders. ;-)
Ps: ich verstehe einfach nicht wie man auf so einen Namen kommt… :o :oops: :oops:
Aber ja, wunderschöne Uhren! 👍🏻😍
LG aus Mostindien - Markus

Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10756
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Heinz-Jürgen » 20 Aug 2021, 16:46

Paulchen hat geschrieben:
20 Aug 2021, 15:46
Heinz-Jürgen hat eine Tourby, er meldet sich bestimmt noch.

Bei einem von Wilhelm organisiertem Treffen war Herr Yildiz vor Ort.
Er machte einen sehr engagierten Eindruck und die Uhren wirkten live wirklich toll gemacht.
Der Name ist halt...
Aber das ist bei meiner MarcelloC nicht anders. ;-)
Bin im Urlaub. THE hat alles gesagt. Und ja, Herr Yildiz ist ein netter Kerl. Westfale halt…😉
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Peter1070
Beiträge: 2854
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Peter1070 » 22 Aug 2021, 14:25

@Thomas: Ja, die aufgewerteten Werke sind lecker anzuschauen und viel schöner als ein
Standard-Uitas, leider aber auch kein Schnäppchen. Bei der von mir favorisierten Top-Grade-Version finde ich schade, dass sie ohne Chatons auskommt. Ich habe bei Tourby nachgefragt, ob sich das gegen Aufpreis nachrüsten lässt. Das lasse der verbliebene Platz auf den Werkteilen nach dem Skelettieren nicht zu, war die Antwort.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Peter

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Thomas H. Ernst » 22 Aug 2021, 19:42

Peter1070 hat geschrieben:
22 Aug 2021, 14:25
Ja, die aufgewerteten Werke sind lecker anzuschauen und viel schöner als ein
Standard-Uitas, leider aber auch kein Schnäppchen.
Wenn Du mal Panerai zum Vergleich heran ziehst, ist es doch wieder ein Schnäppchen. :whistling:
Das lasse der verbliebene Platz auf den Werkteilen nach dem Skelettieren nicht zu, war die Antwort.
Ja, das klingt logisch. Wenn Du Chatons haben möchtest, darfst Du nicht zu einem Brückenwerk greifen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 19544
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Quadrilette172 » 22 Aug 2021, 21:56

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
22 Aug 2021, 19:42
............Wenn Du Chatons haben möchtest, darfst Du nicht zu einem Brückenwerk greifen.

Naja..............Bild
..............so ganz generell kann man das nicht sagen :whistling:

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von Thomas H. Ernst » 23 Aug 2021, 08:15

Quadrilette172 hat geschrieben:
22 Aug 2021, 21:56
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
22 Aug 2021, 19:42
............Wenn Du Chatons haben möchtest, darfst Du nicht zu einem Brückenwerk greifen.

Naja..............Bild
..............so ganz generell kann man das nicht sagen :whistling:
Das iss aber jetzt eher ein Chatönchen ... :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11437
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von schlumpf » 23 Aug 2021, 17:26

Das, was man sieht, ist doch gar nicht so unlecker!
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 627
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Erfahrungen mit Tourby Watches

Beitrag von khs3770 » 25 Aug 2021, 10:06

Also ich hatte zwei Uhren. Eine Bomber 43 und die Marine Arabisch 40. Die Qualität war für mich in Ordnung.

Nach meiner Kenntnis gibt es nur noch die teureren Premium/TopGrade-Werke, was die Uhren jetzt über 2.000 Euro hebt. Schön ist, daß man auf Wunsch vieles am Werk/Zifferblatt (z.B. ohne den Markennamen, den ich auch nicht so toll finde) ändern lassen kann, kostet natürlich Geld.
Insgesamt sind die Gehäuse angenehm flach und nicht so wuchtig wie z.B. bei der Stowa Marine. Bei meiner Marine 40 störte mich nur, daß durch das sehr stark gewölbte Glas der Blick auf die Eisenbahnminüterie häufig verzerrt war und werksbedingt die kleine Sekunde ziemlich weit unten ist. Das gefällt mir bei meinem Unitas 6340 besser.

Damals mußte man auch immer den vollen Betrag vorstrecken und dann warten, bei mir war es ein Monat. Scheint aber derzeit lt. Webseite deutlich länger zu sein.
Bei der Bomber 43 kann ich es mangels Sekundenzeiger nicht sagen, aber die Marine 40 mit Schwanenhals und Schraubenunruh lief mit ca. +1-2s am Tag. Auch sonst hatte ich keine Probleme mit der Qualität. Die Kommunikation per E-Mail war immer freundlich und schnell bei Rückfragen...

Antworten