Vorstellung IWC Portugieser 5001

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18447
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von jeannie » 27 Aug 2021, 09:45

khs3770 hat geschrieben:
27 Aug 2021, 09:23
Bild
Wenn ich das Bild vergrössere sehe ich einen weissen Rand an den Applikationen. Schätze, die Zahlen und die Minuterie sind erhaben: alles weiss lackiert und zuoberst die Farbe wieder abgetragen.

So wie im Modellbau: Messing ätzen, schwarz bemalen und dann oben Farbe abwischen, so kriegt man Schilder hin:

Bild


BTW: "stamped and plated", wie soll das vor sich gehen?
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19908
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von MCG » 27 Aug 2021, 10:09

jeannie hat geschrieben: BTW: "stamped and plated", wie soll das vor sich gehen?
Es gibt Zifferblätter wo die Indexe „von hinten“ gedrückt werden - ich kenn den Fachbegriff dafür nicht. Mir persönlich gefällt das, auch wenn es wwniger Aufwändig scheint…
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18447
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von jeannie » 27 Aug 2021, 10:22

MCG hat geschrieben:
27 Aug 2021, 10:09
jeannie hat geschrieben: BTW: "stamped and plated", wie soll das vor sich gehen?
Es gibt Zifferblätter wo die Indexe „von hinten“ gedrückt werden - ich kenn den Fachbegriff dafür nicht. Mir persönlich gefällt das, auch wenn es wwniger Aufwändig scheint…
Tiefziehen oder Drücken. Ob eine kleine Zahl auf dem Zifferblatt oder eine Edelstahlspüle: alles nur eine Sache der Grössenordnung.

Der englische Ausdruck dafür ist nicht "stamped" (gestempelt) sondern "embossed" (geprägt).

The Differences Between Applied and Embossed Numerals
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Aug 2021, 10:24

khs3770 hat geschrieben:
27 Aug 2021, 09:23
Sind die wirklich appliziert oder liegt Timezone da falsch, die das verneinen? :oops:
Die Portugieser Zifferblätter sind m. E. alle geprägt, ich wüsste jetzt keines mit Appliken.

Das Verfahren zur Herstellung (Prägen, Polieren, Maskieren, Lackieren/Galvanisieren, Finish) ist allerdings nicht weniger aufwändig als Applizieren.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Aug 2021, 10:26

MCG hat geschrieben:
27 Aug 2021, 10:09
Es gibt Zifferblätter wo die Indexe „von hinten“ gedrückt werden - ich kenn den Fachbegriff dafür nicht.
Vernieten.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18447
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von jeannie » 27 Aug 2021, 11:24

Aus obigem Artikel:

Wenn diese Waltham geprägt wäre würde jetzt bei der Sieben ein Loch klaffen:

Bild
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

pasquale
Beiträge: 169
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von pasquale » 27 Aug 2021, 11:52

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 10:24
khs3770 hat geschrieben:
27 Aug 2021, 09:23
Sind die wirklich appliziert oder liegt Timezone da falsch, die das verneinen? :oops:
Die Portugieser Zifferblätter sind m. E. alle geprägt, ich wüsste jetzt keines mit Appliken.
Nur die der Portugieser?
Oder auch die ZB des Portugieser-Chrono?
JBW hat geschrieben:
01 Sep 2014, 19:54
Ich selbst hab auch lange nach einer 3714 gesucht und dabei kleine, aber eventuell für Dich interessante Unterschiede zwischen den einzelnen Baujahren festgestellt. Modelle vor ca. 2001 haben nur ein einseitg entspiegeltes Glas, die jüngeren mit doppelter Entspiegelung sind da dramatisch besser. Bis ca. 2009 waren die Ziffern aus dem Blatt heraus geprägt und im Goldton etwas heller, danach waren Ziffern in dunklerem Goldton einzeln aufgebracht.

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1150
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von mezdis » 27 Aug 2021, 13:30

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 10:24
Die Portugieser Zifferblätter sind m. E. alle geprägt, ich wüsste jetzt keines mit Appliken.
Meinst du das nicht umgekehrt? Es gibt aktuell keine Portugieser mit geprägtem Zifferblatt, alle haben Appliken (Messing oder Gold). Also auch der Portugieser Chronograph.
Mit ganz wenigen Ausnahmen gibt es schon seit mehr als 15 Jahren keine geprägten Portugieser Zifferblätter mehr (eine Ausnahme waren z.B. die Modelle des 150 Jahre Jubiläums).

Hier noch zwei Bilder von meinen Portugiesern:
Bild

Bild
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Aug 2021, 14:50

mezdis hat geschrieben:
27 Aug 2021, 13:30
Meinst du das nicht umgekehrt? Es gibt aktuell keine Portugieser mit geprägtem Zifferblatt, alle haben Appliken (Messing oder Gold). Also auch der Portugieser Chronograph.
Mit ganz wenigen Ausnahmen gibt es schon seit mehr als 15 Jahren keine geprägten Portugieser Zifferblätter mehr (eine Ausnahme waren z.B. die Modelle des 150 Jahre Jubiläums).
Zugegebenermassen hatte ich die letzten Portugieser (Handaufzug, Chrono, Automat) tatsächlich vor mehr als 15 Jahren in der Hand. Damals waren alle geprägt.

Wird heute geklebt oder genietet?

Wann wurde denn umgestellt? Mit den Schienenminuterien?
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20337
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Aug 2021, 14:52

jeannie hat geschrieben:
27 Aug 2021, 11:24
Aus obigem Artikel:

Wenn diese Waltham geprägt wäre würde jetzt bei der Sieben ein Loch klaffen:

Bild
Aber das Blatt ist doch geprägt. :shock:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1526
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von C.95 » 27 Aug 2021, 18:24

Hier ein ZB der nicht so neuen Portugieser PURE .....

Bild

Bild

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18447
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von jeannie » 27 Aug 2021, 18:42

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 14:52
jeannie hat geschrieben:
27 Aug 2021, 11:24
Aus obigem Artikel:

Wenn diese Waltham geprägt wäre würde jetzt bei der Sieben ein Loch klaffen:

Bild
Aber das Blatt ist doch geprägt. :shock:
Das ist nicht das Bild einer IWC, sondern einer Waltham.

Die Farbe auf dem Zifferblatt und dem Hilfszifferblatt ist die gleiche - ziemlich dünner Lack.

Die Oberfläche des Zifferblattes sieht ganz typisch nach Ätzen aus, die Zahl zeigt den weichen Rand der vom Ätzen her kommt und das Hilfszifferblatt ist ausgefräst. Sieht man gut an den scharfen Kanten und den Frässpuren.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von 10buddhist » 29 Aug 2021, 15:21

Hertie hat geschrieben:
24 Aug 2021, 10:41
Puh, das habe ich völlig überlesen. :shock: Das ist natürlich schon eine Ansage. Ich ging von um die 10-15sec. auf 24h aus.
Zunächst nochmal meinen Glückwunsch an Marco für das neue Objekt der alten Begierde! :thumbsup: :wink:

Gravierend schlechte Gangwerte hatte meine auch (2. „Modellpflege“ aus 2009), sogar nach der Revision im Stammhaus (2015).

Lt. Wempe Frankfurt bzw. Richemont in München, über die die Garantie-Reparatur abgewickelt wurde, war das Federhaus defekt und wurde ausgewechselt.

Mein Vertrauen in die Funktionalität dieser Uhr war damit allerdings auch „ausgewechselt“, weswegen sie 2016 gehen durfte.
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 4882
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von hart-metall » 29 Aug 2021, 17:27

Ich hatte ja zwei von den Dingern - siehe https://watchtime.ch/forum/viewtopic.ph ... 01#p646857 - aber Probleme gab es damit eigentlich nie...

Ok, ich habe die Teile nie auf der Baustelle getragen... aber naja nun...
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.

haspe1
Beiträge: 587
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Vorstellung IWC Portugieser 5001

Beitrag von haspe1 » 01 Sep 2021, 09:51

Also die Forums-Kollegen haben mit Ihrem Fachwissen nun schon bestmöglich aufgeklärt, welche Portugieser-Blätter applizierte Ziffern haben und welche geprägte.

Die von meiner „kleinen Portugieser“ sind offenbar geprägt, was ich nicht wusste und gesehen habe und nicht appliziert. Da habe ich jetzt auch dazugelernt. Aber immerhin sind sie schön und erhaben.

Und meine Ref. 3531 geht auch genau. 😀. Das macht anscheinend das edle Manufakturwerk (von JLC 😝).

Antworten