Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
tom_tombiken
Beiträge: 834
Registriert: 30 Okt 2008, 15:51
Wohnort: Berlin (D)
Interessen: Armbanduhren, Fotografie, Motorradfahren

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von tom_tombiken »

Ich finde es wirklich schön, dass es immer noch Menschen gibt, die sich mutig an solche Projekte wagen.

Würde ich die Uhr kaufen? Nein:

1. Nicht mein Stil;
2. Nicht meine Preisklasse;
3. Die Position der Drücker würde mich stören.

Trotzdem allen Käuferinnen und Käufern viel Spaß damit :wink:

Thomas
Wenn das die Lösung ist gib' mir bitte mein Problem zurück!
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von MCG »

Maximus82 hat geschrieben: 22 Sep 2022, 14:10 Die Korrekturdrücker finde ich eigenartig positioniert an der Kante.

Ich finde Habring Uhren wirken auf Bildern oft nicht annähernd so schön wie live - müsste man sich hier auch mal ansehen. :wink:
Ist mir auch aufgefallen, hat mich aber bei längerer Betrachtung immer weniger gestört.
Hat was technisches, eine andere Art der zur Schaustellung der Komplikation.
Es durchbricht etwas das "klassisch/biedere", wenn man es dann so sehen will.
LG aus Mostindien - Markus
r.as.
Beiträge: 641
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von r.as. »

Sehr gelungen! Und die IWC-Gene sind geradezu spürbar.

Rolf


P.S. Gab es nicht vor vielen Jahren einmal den Fliegerchrono als 'Ewigen'?
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21519
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von Thomas H. Ernst »

MCG hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:43Es durchbricht etwas das "klassisch/biedere", wenn man es dann so sehen will.
Ich hab mir den Satz mal auf die Seite gelegt. Falls Du wieder mal irgendwo rum nörgelst. :mrgreen: :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von MCG »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 22 Sep 2022, 18:56
MCG hat geschrieben: 22 Sep 2022, 16:43Es durchbricht etwas das "klassisch/biedere", wenn man es dann so sehen will.
Ich hab mir den Satz mal auf die Seite gelegt. Falls Du wieder mal irgendwo rum nörgelst. :mrgreen: :whistling:
:rofl:
Na komm, ich versuchte es wirklich positiv zu sehen... :oops:
LG aus Mostindien - Markus
haspe1
Beiträge: 669
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Neue Uhr: Habring Ewiger Kalender

Beitrag von haspe1 »

Ich finde beide Varianten schön-klassisch bzw. klassisch-schön. Klares Zifferblatt, übersichtlich, hübsch.

Dass alles gut auf 38,5 mm untergebracht wurde, finde ich auch gut. Was mir nicht so gefällt, ist diese „2-fach abgesetzte“ (wie heißt das fachlich korrekt?) Gehäuseform. Die hatten auch viele Jacques Etoile-Modelle und irgendwie werde ich nicht ganz warm damit.

Für mich wäre diese Uhr aber ohnehin nichts: 1) Viel zu teuer. 2) Ewiger Kalender > Muss man immer tragen oder Uhrenbeweger haben/nutzten. > hohe Servicekosten.

Zum Werk: Sehr schön wirkt es nicht, technisch kann ich es nicht beurteilen aber Meister Habring legt bekanntlich Wert auf Langlebigkeit und einfache Servicierbarkeit ohne Riesen-Aufwand. Das sollte such hier so sein.

Ich habe mir vor 2 Jahren die Habring-Uhren live beim Hersteller angesehen. Sie sind originell-eigenständig und auf schlichte Art schön, aber bei fast jedem Modell gibt es irgendetwas, das mich ästhetisch ein wenig stört. Und die Preise sind stückzahlbedingt natürlich auch nicht ohne.
Antworten