Carl Suchy & Söhne of Austria

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13570
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von MCG » Di 13. Mär 2018, 17:24

tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 09:47
jeannie hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 08:18
Wenn dieses Werk in anderen Uhren benutzt wird muss es deswegen nicht schlecht sein:

Bild

Bild

http://www.vauchermanufacture-catalogue ... ms6h/?fG=2

Und so praktisch, wenn die Heinzelmännchen in Fleurier einem die ganze Arbeit abnehmen. :whistling:
Ganz im Gegenteil, das Werk ist - denke ich, ich kenn's nicht vom Werktisch - ziemlich gut (und teuer).
Ich glaub' aber "Heinz" sitzt nicht in Fleurier sondern in Lausanne und heisst Marc: https://www.nobletime.com/private-label
Ein Schweizer Werk mit Schweizer ZB und Zeigern in einem Schweizer Gehäuse in der Schweiz von einem Schweizer montiert.
Was will man für "swiss made" mehr verlangen?
lG
Richard
Nun, vielleicht ist er im Herzen ein Össi… ❤️ :whistling: :mrgreen:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

tourbillon69
Beiträge: 222
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:04

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von tourbillon69 » Di 13. Mär 2018, 18:58

mhanke hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 16:46
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 14:39
Das war halt damals Österreich. So wie Salzburg deutsch, zu Mozarts Zeiten.
Sorry, Richard. Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Zu Mozarts Zeiten war Salzburg salzburgisch als souveränes Fürstentum, und genauso "deutsch" wie Tirol, Kärnten, Pfalz und Brandenburg - nämlich als Gegenüberstellung zum "nichtdeutschen" Reichsteil, dem Königreich Böhmen und den italienischen Gebieten.

Was die gezeigte Uhr betrifft: Volle Zustimmung.

Marcus
Jo mei, wons hoit sein soi! ;-)
Sorry, nehme die Bemerkung bez. Salzburg zurück und behaupte nur noch das Gegenteil!
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
MCG hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 17:24
Nun, vielleicht ist er im Herzen ein Össi… ❤️ :whistling: :mrgreen:
Ist das nicht jeder? (Kopfkratzsmiley)
lG
Richard
Zuletzt geändert von tourbillon69 am Di 13. Mär 2018, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von Frano » Di 13. Mär 2018, 19:07

Söhne of Austria

Und ich dachte es ginge um Rocker :wink: :mrgreen:
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

tourbillon69
Beiträge: 222
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:04

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von tourbillon69 » Di 13. Mär 2018, 19:15

weil Topic "of Austria":
"Österreichisches Design trifft auf Schweizer Uhrwerk" https://www.holzspecht.at/holzuhren-ein ... atuerlich/ :rofl:
"Uhren aus Österreich" https://www.fromaustria.com/de-AT/mode- ... ires/uhren
"Österreichische Qualität – Erlesene Rohstoffe & liebevolle Handarbeit" https://holzuhren-welt.de/holzkern-uhren/
lG
Richard

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13570
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von MCG » Di 13. Mär 2018, 20:28

tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 18:58
mhanke hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 16:46
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 14:39
Das war halt damals Österreich. So wie Salzburg deutsch, zu Mozarts Zeiten.
Sorry, Richard. Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Zu Mozarts Zeiten war Salzburg salzburgisch als souveränes Fürstentum, und genauso "deutsch" wie Tirol, Kärnten, Pfalz und Brandenburg - nämlich als Gegenüberstellung zum "nichtdeutschen" Reichsteil, dem Königreich Böhmen und den italienischen Gebieten.

Was die gezeigte Uhr betrifft: Volle Zustimmung.

Marcus
Jo mei, wons hoit sein soi! ;-)
Sorry, nehme die Bemerkung bez. Salzburg zurück und behaupte nur noch das Gegenteil!
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
MCG hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 17:24
Nun, vielleicht ist er im Herzen ein Össi… ❤️ :whistling: :mrgreen:
Ist das nicht jeder? (Kopfkratzsmiley)
lG
Richard
Ganz schwierige Frage… :mrgreen:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11832
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von Ralf » Di 13. Mär 2018, 21:08

tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 18:58
...
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
Habsburgerisch. (Und zwar ziemlich lang)

Das mit dem Kärnten und Slowenien war
  1. so rund um das Jahr 1000
  2. nicht Slowenien, sondern Karantanien
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13570
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von MCG » Di 13. Mär 2018, 21:35

Ralf hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:08
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 18:58
...
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
Habsburgerisch. (Und zwar ziemlich lang)
... nachdem sie bei uns nicht mehr so willkommen waren... :rofl:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16706
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von jeannie » Di 13. Mär 2018, 22:49

MCG hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:35
... nachdem sie bei uns nicht mehr so willkommen waren... :rofl:
Nachdem Willhelm Tell vom Terrorist (hinterrückisches Erschiessen einer Amtsperson während ihrer Dienstzeit) zum Volksheld aufgestiegen ist wurden die Habsburger von den eigenen Landsleuten zu Unpersonen erklärt, da der Erfolg ihres Stammhauses wohl zu unschweizerisch war. :wink:

Es gab nicht wenige Schweizer die, wohl etwas zu opportunistisch, mit den östlichen Machthabern liebäugelten. Damals winkten wie heute Pfründe und Pöstchen, wenn man sich nur an den richtigen Rockzipfel hängt.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2081
Registriert: Di 21. Feb 2006, 08:28

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von ChronoCop » Mi 14. Mär 2018, 09:38

Ralf hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:08
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 18:58
...
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
Habsburgerisch. (Und zwar ziemlich lang)

Das mit dem Kärnten und Slowenien war
  1. so rund um das Jahr 1000
  2. nicht Slowenien, sondern Karantanien

Stimmt, Ralf, als Staatsform.

Richard aus Velikovec :D bezog sich m. M. n. auf die slowenische Sprache, die damals in weiten Teilen des heutigen Kärntens gesprochen wurde.

Herzlich,
Brane

tourbillon69
Beiträge: 222
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:04

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von tourbillon69 » Mi 14. Mär 2018, 09:57

ChronoCop hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 09:38
Ralf hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:08
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 18:58
...
Bez. Kärnten trau ich mich zu behaupten, dass wir damals ganz sicher nicht deutsch waren sondern slowenisch!
Habsburgerisch. (Und zwar ziemlich lang)

Das mit dem Kärnten und Slowenien war
  1. so rund um das Jahr 1000
  2. nicht Slowenien, sondern Karantanien

Stimmt, Ralf, als Staatsform.

Richard aus Velikovec :D bezog sich m. M. n. auf die slowenische Sprache, die damals in weiten Teilen des heutigen Kärntens gesprochen wurde.

Herzlich,
Brane
So ist es, Hvala Brane!
Gem. Landeshistoriker Hellwig Valentin betrug der Anteil der slowenisch sprechenden Bevölkerung in Kärnten bei der Volkszählung um 1890 satte 80%.
beste Grüße
Richard

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11832
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von Ralf » Mi 14. Mär 2018, 12:54

tourbillon69 hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 09:57
ChronoCop hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 09:38
...
Stimmt, Ralf, als Staatsform.

Richard aus Velikovec :D bezog sich m. M. n. auf die slowenische Sprache, die damals in weiten Teilen des heutigen Kärntens gesprochen wurde.

Herzlich,
Brane
So ist es, Hvala Brane!
Gem. Landeshistoriker Hellwig Valentin betrug der Anteil der slowenisch sprechenden Bevölkerung in Kärnten bei der Volkszählung um 1890 satte 80%.
beste Grüße
Richard
Hmmm. Auch nach nochmaligem mehrfachen Lesen sehe ich im ursprünglichen Punkt
mhanke hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 16:46
tourbillon69 hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 14:39
Das war halt damals Österreich. So wie Salzburg deutsch, zu Mozarts Zeiten.
Sorry, Richard. Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Zu Mozarts Zeiten war Salzburg salzburgisch als souveränes Fürstentum, und genauso "deutsch" wie Tirol, Kärnten, Pfalz und Brandenburg - nämlich als Gegenüberstellung zum "nichtdeutschen" Reichsteil, dem Königreich Böhmen und den italienischen Gebieten.
...
Marcus
keine Diskussion zur Sprache, sondern eine zur Staatlichkeit.

In die Diskussion, was eine Nation ist, wie sie ausmacht und definiert möchte ich erst gar nicht einsteigen, da gehen die Meinungen extrem weit auseinander und je älter ich werde, um so mehr verfestigt sich bei mir die Meinung, dass Nation eine ziemlich blöde Idee der Menschheit war und ist.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2081
Registriert: Di 21. Feb 2006, 08:28

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von ChronoCop » Mi 14. Mär 2018, 13:07

:D oh ja, Ralf! Und der "Nationalstolz" setzt noch eins drauf!
Brane

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17392
Registriert: Di 14. Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von Thomas H. Ernst » Sa 17. Mär 2018, 20:05

ChronoCop hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 13:07
:D oh ja, Ralf! Und der "Nationalstolz" setzt noch eins drauf!
Brane
:thumbsup:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3837
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von ocean2000 » So 18. Mär 2018, 15:14

Ralf hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:08

[*]nicht Slowenien, sondern Karantanien
Jetzt weiß ich, woher der Ausdruck Quarantäne kommt... :mrgreen: :whistling: :wink:
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11832
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Carl Suchy & Söhne of Austria

Beitrag von Ralf » So 18. Mär 2018, 16:33

ocean2000 hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 15:14
Ralf hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 21:08

[*]nicht Slowenien, sondern Karantanien
Jetzt weiß ich, woher der Ausdruck Quarantäne kommt... :mrgreen: :whistling: :wink:
Falls jemand mal in so eine Quizshow kommt: es kommt von "XL". :wink:
Man liest sich!

Ralf

Antworten