Sinn U1000

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Sinn U1000

Beitrag von andreaseck » 19 Jan 2008, 14:21

Hallo

Auf der Homepage von Sinn sind nun Bilder des neuen Taucherchrono-
graphen U1000 zu sehen.

Bild

Bild
Bilder von Sinn

Die Uhr ist mit 44mm Durchmesser nicht gerade klein, und mit 3.000 Euro auch
nicht gerade billig.

Hier der Link zu der Uhr:
http://sinn.de/sinn-uhren-2000/online-s ... s/news.htm

Gruß
Andreas

archimagirus
Beiträge: 3392
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Sinn U1000

Beitrag von archimagirus » 19 Jan 2008, 14:48

Hallo ,
Vielen Dank für diesen Link. Ich bin morgen auf der Boot in Düsseldorf und werde Sie mal "begrabschen".
War vor 4 Tagen im Füldchen bei Sinn und wollte Sie mir mal anschauen. Die nette Dame im Verkauf hatte aber den Charme einer Agentin des KGB und blieb hart wie U-Boot-Stahl;-)).
No Chance auch als bekannter Kunde. Alles in allem schwindet bei mir die anfängliche Sympathie aus welcher ich Kunde bei Sinn wurde (erste Uhr 1989 gekauft bei H.Sinn im Stübchen;-))
Und bei diesem Preis der neuen U 1000 fallen mir wirklich andere "Manufakturen" und ihre Modelle ein.

Viele Grüße

A.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16645
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Sinn U1000

Beitrag von indiana » 19 Jan 2008, 15:08

3000€ im Direktvertrieb! Ich glaub ich stell auch bald Uhren her! :roll:

xyto
Beiträge: 328
Registriert: 21 Feb 2007, 15:59

Re: Sinn U1000

Beitrag von xyto » 19 Jan 2008, 15:11

Sehr schönes funktionales Design wie ich finde. War auch eine gute Idee, das Argonsymbol und die kleine Sekunde nicht farblich hervorzuheben.

Mich würde ebenfalls interessieren, weswegen der Preis hier doch um einiges höher ausfällt wie bei anderen Sinn-Chronographen. Vielleicht wegen dem Gehäuse?


Grüße
Grüße,

Mika

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16645
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Sinn U1000

Beitrag von indiana » 19 Jan 2008, 15:14

Oder vielleicht weil es der Markt hergibt? :lol:

archimagirus
Beiträge: 3392
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Sinn U1000

Beitrag von archimagirus » 19 Jan 2008, 15:16

Mich würde ebenfalls interessieren, weswegen der Preis hier doch um einiges höher ausfällt wie bei anderen Sinn-Chronographen. Vielleicht wegen dem Gehäuse?
Klar doch U-Boot-Stahl Der Rohstoff( U-Boote) wird rarer!!
Der einzige Grund heisst MARKETING!

Grüße A.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13354
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Sinn U1000

Beitrag von Andi » 19 Jan 2008, 15:28

Und somit ist es nun raus.
Die Bezeichnung Direktvertrieb ist auch nur noch Augenwischerei.
3000 Euro ist als Direktvertreiber für mich ein absolutes "no-go!".

Aber der Markt gibt es her. Und so wie es schon im letzten Chronos (01-2008) bezüglich der IWC Top Gun geschrieben wurde (sinngemäss) " für eine überarbeitetes Eta 7750 ein hoher Preis, aber die Konkurrenz verlangt ja auch nicht weniger!". Ja, Mensch, das sind doch mal handfeste Begründungen.

Die Seifenblase, jeder ist hip und braucht eine mechanische Uhr am Arm (egal was es kostet), wird irgendwann auch mal wieder platzen, und auf diesen Tag freue ich mich heute schon und reibe mir dabei jetzt schon die Hände !

Andi
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

xyto
Beiträge: 328
Registriert: 21 Feb 2007, 15:59

Re: Sinn U1000

Beitrag von xyto » 19 Jan 2008, 15:36

archimagirus hat geschrieben:
Mich würde ebenfalls interessieren, weswegen der Preis hier doch um einiges höher ausfällt wie bei anderen Sinn-Chronographen. Vielleicht wegen dem Gehäuse?
Klar doch U-Boot-Stahl Der Rohstoff( U-Boote) wird rarer!!
Der einzige Grund heisst MARKETING!

Grüße A.

Ich kenne mich bei der Kostenverteilung bei der Uhrenherstellung nicht aus. Als ich die Spezifikationen sah, kam mir das Gehäuse als einziger Grund in den Sinn - allerdings nicht so sehr wegen des Uboot-Stahles, sondern weil es ein Chronograph mit unverschraubten Drückern und dennoch 100 Bar Druckfestigkeit ist. Die restlichen Features gibt es ja glaub ich auch schon bei wesentlich günstigeren Chronographen von Sinn - bin mir da allerdings jetzt auch nicht sicher, z.B. was das Werk angeht, da weiß ich nicht, ob es das schon vorher gegeben hat (das modifizierte 7750).

Grüße
Grüße,

Mika

royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: 17 Feb 2006, 10:56

Re: Sinn U1000

Beitrag von royfocke » 19 Jan 2008, 16:15

Ich denke mal, Hauptargument für den Preis ist die "Bedienbarkeit b.z.w. Nutzbarkeit des Chronographen" bis zur maximalen Tauchtiefe von 1000m... Sprich: Bist Du schon mal 1000 m unter dem Meeresspiegel kannst Du sogar noch stoppen wann Dir die Luft ausgeht! ;-)

Interssieren würde mich allerdings wie die von Sinn das hinbekommen haben, die ovalen Drücker so abzudichten, dass die wirklich unter so hohem (Wasser-)Druck noch funtionieren!?!?

Weiter sind ja Argon-Füllung (bei mir Ausschluß-Kriterium weil dann die Uhr bei jeder Kleinigkeit zu Sinn geschickt werden muß und nicht von dem Uhrmacher meines Vertrauens gerichtet werden kann), tegimentierter U-Boot - Stahl u.s.w. Als Argument für den Preis.

Ich find auch, dass 3000 Euro überzogen sind! Aber ich denke, sie werden schon genug Leute finden, die so viel austüten! Sinn entfernt sich leider immer weiter von dem Hersteller den ich mal so mochte! Die Uhren verlieren meiner Meinung nach immer mehr ihr top Preis-Leistungs-Verhältnis und bei vielen Modellen kann ich die Sinn-haftigkeit (Sorry, der mußte jetzt sein! ;-) ) mancher Eigenschaften nicht nachvollziehen. Beispiele sind die 757 mit Drehring aus extrem kratzempfindlichen Leichtmetall (warum nicht tegimentierter Stahl oder Keramik???) oder das bei neuen Modellen nicht verstärkt die Diapal-Technik eingesetzt wird (Habt Ihr eigentlich auch das Gerücht gehört, dass später ein Sondermodell der U1000 mit Diapal-Technik zu einem noch höheren Preis rauskommen soll????)...

Herr Schmitt hat Sinn wohl nun endgültig als Gelddruckmaschine erkannt und es wird jetzt versucht ein paar Konten zu füllen....


Schade!!! Was wohl der gute alte Meister Sinn darüber denkt was aus seiner alten Firma wird???


In diesem S... Ähem.... Das lass ich jetzt!


Roy
Meine Traumuhr:
Damasko-Chrono mit eigenemUhrwerk;Tricompax;Tag/Datum;schwarzesZifferblatt;kratzfester60 min-Drehring...

royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: 17 Feb 2006, 10:56

Re: Sinn U1000

Beitrag von royfocke » 19 Jan 2008, 16:22

xyto hat geschrieben:
archimagirus hat geschrieben:
Mich würde ebenfalls interessieren, weswegen der Preis hier doch um einiges höher ausfällt wie bei anderen Sinn-Chronographen. Vielleicht wegen dem Gehäuse?
Klar doch U-Boot-Stahl Der Rohstoff( U-Boote) wird rarer!!
Der einzige Grund heisst MARKETING!

Grüße A.

Ich kenne mich bei der Kostenverteilung bei der Uhrenherstellung nicht aus. Als ich die Spezifikationen sah, kam mir das Gehäuse als einziger Grund in den Sinn - allerdings nicht so sehr wegen des Uboot-Stahles, sondern weil es ein Chronograph mit unverschraubten Drückern und dennoch 100 Bar Druckfestigkeit ist. Die restlichen Features gibt es ja glaub ich auch schon bei wesentlich günstigeren Chronographen von Sinn - bin mir da allerdings jetzt auch nicht sicher, z.B. was das Werk angeht, da weiß ich nicht, ob es das schon vorher gegeben hat (das modifizierte 7750).

Grüße
Du bist Dir aber schon bewußt, dass die Verschraubung der Drücker nichts mit der Druckfestigkeit zu tun hat, sondern nur dazu dient, ein versehentliches Betätigen der Drücker unter Wasser und somit ein Eindringen von Wasser in die Uhr zu verhindern!?!


Roy
Meine Traumuhr:
Damasko-Chrono mit eigenemUhrwerk;Tricompax;Tag/Datum;schwarzesZifferblatt;kratzfester60 min-Drehring...

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Sinn U1000

Beitrag von andreaseck » 19 Jan 2008, 17:11

Andi hat geschrieben:Die Seifenblase, jeder ist hip und braucht eine mechanische Uhr am Arm (egal was es kostet), wird irgendwann auch mal wieder platzen, und auf diesen Tag freue ich mich heute schon und reibe mir dabei jetzt schon die Hände !
Wenn ich mir die Verkaufszahlen der Uhrenhersteller so ansehe,
glaube ich ehrlich gesagt nicht daran.
Man darf hierfür nicht den Markt in Europa sehen.
Viel wichtiger sind Russland, Amerika und der gesamte asiatische Raum.
Und dort besteht in einigen Ländern noch ein ganz großer Nachholbedarf
was Uhren angeht.

Und zu den 3.000 Euro im Direktvertrieb:
Mir ist es ehrlich gesagt vollkommen egal, ob ich eine Uhr direkt beim
Hersteller oder beim Juwelier kaufe.
Mich interessiert nur, was ich dafür zahlen muss!!!

Gruß
Andreas

PS: Im übrigen verdient ein Sinndepot auch 25 Prozent an einer Uhr.

Benutzeravatar
ducaticorse21
Beiträge: 13235
Registriert: 16 Feb 2006, 10:33
Wohnort: Rheinland
Interessen: Uhren, Motorräder (Ducati), Autos (Alfa Romeo Youngtimer)

Re: Sinn U1000

Beitrag von ducaticorse21 » 19 Jan 2008, 17:45

andreaseck hat geschrieben: Und zu den 3.000 Euro im Direktvertrieb:
Mir ist es ehrlich gesagt vollkommen egal, ...

Mich interessiert nur, was ich dafür zahlen muss!!!
Bei herkömmlichen Vertriebsweg über Händler, würde das Teil bei dieser Kalkulation an die 6.000.-€ kosten - für diesen Betrag gibt es auch schon Uhren... 8) :wink:

Und schönere hat Sinn auch schon gebaut...
Gruß
Stefan
-------------
> Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich <

Konrad Adenauer

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Sinn U1000

Beitrag von andreaseck » 19 Jan 2008, 17:57

ducaticorse21 hat geschrieben: Bei herkömmlichen Vertriebsweg über Händler, würde das Teil bei dieser Kalkulation an die 6.000.-€ kosten
Das ist schon klar :wink:

Aber davon hat kein Kunde etwas.
Ich kann nicht zu Omega, Rolex oder IWC gehen und denen erzählen,
dass die Uhr im Direktvertrieb nur die Hälfte kosten würde.
Deswegen verkauft mir Rolex die Uhr auch nicht billiger.
Es geht einfach nicht darum, was eine Uhr dann und wann kosten
würde, sondern das was ich dafür bezahlen muss.

Ich habs auch schon mal geschrieben.
Es steht jeder Firma frei, den Weg des direkten Vertriebes zu wählen...

Gruß
Andreas

PS: Ihr werdet sehen, dass sich die Uhr trotzdem verkaufen wird.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10710
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Sinn U1000

Beitrag von Paulchen » 19 Jan 2008, 18:04

Mal die anderen Seiten von der Sinn Homepage

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich vermute auch, dass sie sich verkaufen wird. Designmäßig könnte sie mir gefallen, aber die Abmessungen :roll:

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12127
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Sinn U1000

Beitrag von Ralf » 19 Jan 2008, 18:14

royfocke hat geschrieben:...
Interssieren würde mich allerdings wie die von Sinn das hinbekommen haben, die ovalen Drücker so abzudichten, dass die wirklich unter so hohem (Wasser-)Druck noch funtionieren!?!?
...
Was Du siehst sind die Drücker, aber nicht die Durchführung. Die Dichtungen müssen aber die Form des bewegten Teils in der Durchführungen haben, und nicht die der Drücker. Und ich würde unbesehen der Sinn U1000 eine ziemlich hohe Wette eingehen, dass die kreisrund zylindrisch ist.
Man liest sich!

Ralf

Antworten