Askania Quadriga 2009

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Beatlesfan
Beiträge: 3458
Registriert: 24 Sep 2008, 21:24

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Beatlesfan » 26 Sep 2010, 17:18

Ahhh...die berühmten ETA Rolexe...aber heißen die nicht Tudor? :mrgreen:
Ich weiß nicht, zu wem ich bete. Mein Gebet ist ans Universum gerichtet. An das Leben! An die Liebe! (Klaus Kinski)

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18231
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von jeannie » 26 Sep 2010, 17:38

Die 24h-Anzeige im Gegenuhrzeigersinn ist wohl weltweit einmalig für eine Zeigeranzeige. Das wird wohl der Grund für die ambitionierte Preisgestaltung sein. Bild
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Speedymaster
Beiträge: 1801
Registriert: 30 Nov 2008, 19:22
Wohnort: NRW

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Speedymaster » 26 Sep 2010, 18:58

Das ist nix für mich! :(
Viele Grüße


Ω Ω Ω Ω Ω Ω Ω Ω

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Philclock » 26 Sep 2010, 19:50

Philo hat geschrieben:
Andi hat geschrieben:@Philo
Welche Erfahrungen hast Du bisher insbesondere mit anderen hochpreisigen mechanischen Uhren?
Vor allem würde mich interessieren wen Du mit anderen Hochpreisverschalern meinst.

Viele Grüsse
Andi :D

Liebe Profi-Uhrenkenner ich bin Neuling im Geschäft. Erfahrungen mit hochpreisigen mechanischen Uhren beschränken sich auf Orientierungsbesuche bei Bucherer und anderen Verkäufern, und meine beste Uhr war bisher eine 1988er Omega deVille mit Quarzantrieb (superflacher Schick allerdings :o)
Mit anderen Hochpreisverschalern meine ich den illustren Kundenkreis von ETA/Valjoux, der Firmen wie Rado, Rolex, IWC, Baume & Mercier, Breitling, Longines, Panerai, Sinn etc. angehören, die zugegebenerweise z.T. auch eigene Laufwerke bauen, aber eben auch Einkaufsware "veredeln" und verbauen.

Mein Punkt im Beitrag ist aber ein anderer: Firmenneugründungen möchte ich erstmal grundsätzlich als mutig begrüßen, und Berlin kann außerhalbe des Gesundheitssektors nicht gerade damit protzen.
Askania sind Neulinge im Geschäft. Wenn die alle Register ziehen, um sich zu etablieren und damit erfolgreich sind, dann würde ich denen das erstmal gönnen (selbst wenn Schein erstmal mehr als Sein ist) und mit Interesse verfolgen, wie sie den Erfolg in Verbesserung der Ware umsetzen. Dass so jemand nicht gleich ein selbstentwickeltes Königsklasse-Laufwerk vorweisen kann ist irgendwie klar. Was ich zu sehen hoffe, ist der schrittweise Aufstieg in Qualitätsbereiche, die den Preis rechtfertigen und vielleicht irgendwann der Übergang in die Selbstentwicklung. Die Quadriga 2009 sieht und fühlt sich zumindest nicht wie Schrott an. Ich würde mir allerdings wünschen, daß die Laufwerkspolitik etwas transparenter wäre. Aber wenn man bei den heute etablierten Edelschmieden die Anfangsgeschichte durchforstet, findet sich bestimmt auch das eine oder andere fragwürdige in Qualität oder Politik. Und wenn Askania langfristig nicht reift, wird die Firma sich schon von selbst erledigen, denke ich.

Frage an Philclock: Welche 3 Berliner Uhrenmarken gibts denn inzwischen? Und wie sind die anderen beiden denn so in der überaus kritischen Forumsbetrachtung?

Und @Beatlesfan: Ja virales Marketing macht vielleicht jedes kleine Handwerkerle, aber Askania scheint damit überaus erfolgreich zu sein.
Die haben ihre Läden clever positioniert (Flughäfen für die Touries), sind mit Werbung omnipräsent und profitieren vom Nimbus einer Historie, die sie sich eigentlich erstmal verdienen müssten. Das kann man auch als äußerst geschicktes Unternehmertum bewerten.

Trotzdem kaufe ich mir vermutlich die IWC Portofino Automatik (mit silbernem Zifferblatt): Findet die trotz ETA Laufwerk Gnade vor der Jury? Und wenn ja, warum? (Bin ja immer darum bemüht, dazuzulernen)

Naja es gibt Askania , Louis George und ZIB.

Die Louis George finde ich ganz nett ist aber eher was für reiche Kunden aus Russland ,
die Zibuhren gefallen mir nicht auch die Art der Veredelungen in Ihrer Technologie finde
ich nicht so doll aber wie Du schon gesagt hast muss man den Mut so eine Firma in Berlin
zu eröffnen begrüßen .

Wie gesagt mal schauen was Da noch kommt .

Ich mache mal ein Extrathema dafür auf. :D
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Philo
Beiträge: 3
Registriert: 26 Sep 2010, 02:14

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Philo » 26 Sep 2010, 20:52

Vielen Dank für die Antwort Philclock,
die LG Goldschmiede-Uhr ist aber wirklich hübsch anzusehen! Weiß einer wieviele 5 Stellen die fordern? ZiB scheint ja das gleiche zu machen wie Askania (zum kleineren Preis?) - dass ich die nicht kenne stützt vielleicht mein Argument des geschickteren Marketings von letzterer Firma. Und wie Du finde ich die ZiB Uhren auch nicht so hübsch.

@Andi - ich lerne schnell und war schon immer etwas vorlaut. Aber vom Design mag ich viele der Askania Uhren wirklich.

@jeannie - das mit dem China-smiley ist ein ganz fieser Seitenhieb auf die 2007er Quadriga :D

Aber ich würde wirklich gerne ernsthaft fragen, was das Forum denn von der IWC Portofino Automatik für Einsteiger hält, und warum?

Kurti
Beiträge: 545
Registriert: 28 Nov 2006, 09:03
Interessen: Windsurfen, Skifahren, Uhren
Tätigkeit: Uhrmacher

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Kurti » 27 Sep 2010, 10:36

Askania?
Da habe ich mal nen Ersatzteil bestellen wollen, aber die Preisgestaltung ließ mich vom Werktisch abklappen.
Die kommen mir nicht in den Laden.

Grüße Kurti

Roland Ranfft
Beiträge: 2625
Registriert: 06 Mär 2006, 01:25
Wohnort: 41844 Wegberg-Wildenrath
Interessen: Taschenuhren
Kontaktdaten:

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Roland Ranfft » 27 Sep 2010, 18:26

Moin Kurti,
Kurti hat geschrieben:Da habe ich mal nen Ersatzteil bestellen wollen, aber die Preisgestaltung........
Wo ist das Problem? Alte Junghans-93-Leiche bei ebay schießen. Dann hast du alle Teile, die Du brauchst.

Gruß, Roland Ranfft
Das größte Uhrwerk-Archiv im Internet:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db. ... fft&&2uswk

Kurti
Beiträge: 545
Registriert: 28 Nov 2006, 09:03
Interessen: Windsurfen, Skifahren, Uhren
Tätigkeit: Uhrmacher

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Kurti » 29 Sep 2010, 00:22

Nee, Werk wäre ja nicht das Problem, irgend nen Gehäuse- oder Ausstattungsteil. Kunde hat Uhr dann entsorgt, der war ordentlich satt.

Grüße Kurti

Benutzeravatar
ANT
Beiträge: 64
Registriert: 26 Sep 2010, 08:04
Wohnort: Bern

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von ANT » 29 Sep 2010, 08:36

Ja stimme ich bei, in der Preisklasse von 3K ist das Angebot an schönen Marken-Tickern beträchtlich und da bekommt man leicht was schöneres.... :roll:
Herzliche Grüsse Chris...

Harry
Beiträge: 8019
Registriert: 15 Feb 2006, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Harry » 30 Sep 2010, 16:16

topbaer-de hat geschrieben:Letzte Woche gesehen, das die die Stadt mit Werbepostern an den Bushaltestellen zugepflastert haben..
Ja, und zwar mit einem (im Vgl. zu früher) ins Gegenteil verkehrten Werbeslogan:

Früher: Macht arm, aber sexy
Heute: Macht nicht arm, aber sexy

Hat wohl nicht so gezündet, der alte Spruch :lol: :mrgreen:
Gruß
Harry
____

Benutzeravatar
Radex
Beiträge: 1386
Registriert: 22 Okt 2008, 15:12

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Radex » 30 Sep 2010, 16:25

Harry hat geschrieben:Früher: Macht arm, aber sexy
Lieber Arm dran als Arm ab... :mrgreen: :whistling:

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von topbaer-de » 18 Mär 2011, 09:38

In der wiwo vom 5.3 Seite 58 ist ein Interview mit dem Gründer von Askania.
Eher allgemein, wie es dazu kam und eine Begründung wegen Chinawerken und welche Ziele die Marke noch hat..

Wen es interessiert, PN an mich.

michael
Wozu Signatur?

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25759
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von kochsmichel » 18 Mär 2011, 10:19

topbaer-de hat geschrieben:In der wiwo vom 5.3 Seite 58 ist ein Interview mit dem Gründer von Askania.
Eher allgemein, wie es dazu kam und eine Begründung wegen Chinawerken und welche Ziele die Marke noch hat..

Wen es interessiert, PN an mich.

michael
siehe auch: http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/ ... ia-459012/
Light side of the mood!

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16742
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von indiana » 18 Mär 2011, 10:26

Wenn ich die Brille sehe brauche ich
gar nicht weiter lesen. :mrgreen: :rofl:

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13668
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Askania Quadriga 2009

Beitrag von Andi » 18 Mär 2011, 11:36

Die Begründung mit den Chinawerken zu solche Verkaufspreisen der Uhren habe ich dennoch immer noch nicht begriffen

Viele Grüße
Andi :D
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Antworten