Wempe kein Omega-Konzi mehr?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10219
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von schlumpf » Di 5. Apr 2011, 15:53

Richtig, und Wempe ist sicher ein "Rechtsdreher". :mrgreen:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Guntram
Beiträge: 8157
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:46

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Guntram » Di 5. Apr 2011, 18:01

playman205 hat geschrieben:Ich glaube, damit verliert - zumindest auf den deutschen Markt bezogen - Omega deutlich mehr als Wempe.
"Deutscher Markt" ist möglicherweise das Schlüsselwort. Wenn man glaubhaft versichern kann, dass man sich "noch nicht mal von Wempe vorführen lässt", kann man bei Tonneau, Seibu oder anderen vielleicht besser auf die Sahne hauen... :wink:

Benutzeravatar
chrisn
Beiträge: 188
Registriert: Mi 21. Jan 2009, 14:58

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von chrisn » Di 5. Apr 2011, 19:02

Mich würde dabei mal interessieren, inwieweit so eine Entscheidung auch in Abstimmung mit der swatch-Group getroffen wird. Immerhin liegt ja bei Wempe auch noch einiges anderes dieses Großkonzernsim Regal.
Ich glaube schon, dass diese Entwicklung eher Omega schadet, zumal Wempe ohnehin breit aufgestellt ist. Wäre die Verahndlungsposition die gewesen, dass man die swatch-Marken grundsätzlich abzieht (was natütrlich schon kaum vorstellbar wäre...), dann lägen jetzt vielleicht auch ein paar Sea-/Speedmasters mehr im Schaufenster (natürlich auf Brusthjöhe!!! :lol: ) als gar keine mehr.
Im Ergebnis kann ich die swatch-Politik nicht verstehen, hat man doch gerade das 8500 und jetzt das neue Chronokaliber entwickelt, um endlich Rolex das Wasser abzugraben, und bestückt zb. die GO-Modelle mit dem Uralt-Kaliber 39.
Daraus wird schon ersichtlich, wo die Priorität zu liegen scheint, kann also kaum verstehen, dass man da die Zusammenarbeit mit einem so flächendeckend vertretenen Konzessionär gefährdet.

LG Christoph

Roland Ranfft
Beiträge: 2571
Registriert: Mo 6. Mär 2006, 01:25
Wohnort: 41844 Wegberg-Wildenrath
Interessen: Taschenuhren
Kontaktdaten:

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Roland Ranfft » Di 5. Apr 2011, 22:25

Moin Christoph,
chrisn hat geschrieben:Im Ergebnis kann ich die swatch-Politik nicht verstehen
Darüber mußt dich nicht sorgen - es bedeutet nur, daß Dein Denkapparat fehlerarm und normal funktioniert.

Politik ist mit Denken nicht zu erfassen, und hat auch nix damit zu tun. Entweder funktioniert's und der Initiator stellt sich im nachhinein als Visionär heraus, oder es funktioniert nicht, und der Initiator ist ein Dummdödl, der als Macher mit Potential zur Konkurrenz weitergereicht wird.

Und was haben wir nun? Omega will sich neu aufstellen. Man weiß zwar nicht wohin man will, aber man weiß, wovon man weg will. Also verbeißt man erstmal alle, die sich irgendwie um die Marke bemüht haben, denn sie repräsentieren das, was man nicht mehr will.

Würde man das, was man künftifg will, kennen, wäre es ja nichts neues. Also startet man einfach ins Nirvana durch und hofft, daß man irgendwann über das tolle Neue stolpert: Vielleicht Läden, in denen man den eigenen Krempel verkauft. Bei Tchibo klappt es mit dem Kaffee ja auch, wenn man einen Kaffee-Experten durch den bohnenfreien Regenwald scheucht und ab und zu mal Klamotten, China-Kracher und Glitzerkettchen ins Sortiment nimmt.

Ich sehe schon den Omega-Experten auf einem Kamel durch die Wüste reiten, auf der Suche nach dem besten Sand fürs Getriebe, und den Omega-Supply-Point, der in unregelmäßigen Abständen T-Shirts aus Vietnam, Töpferarbeiten aus deutschen Reihenhaussiedlungen und Käse aus Dänemark ins Programm nimmt, damit abends die Kasse stimmt.

Wer bei Tchibo einen Wok kauft, der nimmt immer mal auch ein Pfund Kaffee mit. Warum soll jemand, der bei Omega einen Wok kauft nicht auch eine Speemaster mitnehmen?

Gruß, Roland Ranfft
Das größte Uhrwerk-Archiv im Internet:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db. ... fft&&2uswk

Cesnostyle
Beiträge: 4064
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 23:57

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Cesnostyle » Di 5. Apr 2011, 22:37

Wenn es um den Erfolg der Idee geht, funktioniert das bei Tchibo momentan ganz vorzüglich. Der Umsatz ist gewaltig, die Mitarbeiteranzahl gering. Was will man mehr.

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1386
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:09

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Red hot chili » Di 5. Apr 2011, 22:51

Roland Ranfft hat geschrieben: Wer bei Tchibo einen Wok kauft, der nimmt immer mal auch ein Pfund Kaffee mit. Warum soll jemand, der bei Omega einen Wok kauft nicht auch eine Speemaster mitnehmen?

Hallo,

nette Idee :mrgreen:


Aber im Grunde wissen wir das wir gar nichts wissen.



Vielleicht waren den Verantwortlichen bei Wempe die neuen Chronokaliber auch einfach nur zu fett und zu schwer, und man hatte Angst das die Auslagen unter dieser Last einfach zusammenbrechen.

Bei solchen Uhren ja auch kein Wunder 8)
Bild



Wenn man aber Seitens Omega vielleicht einfach nur nach neuen Partnern für die Vermarktung der eigenen Uhren sucht, dann wäre mein Vorschlag der Shell Konzern mit seinem gut ausgebauten Tankstellennetz.

„einmal Volltanken bitte (wer sich das noch leisten kann der hat eh {noch} genug Geld) und dann nehm ich für meine gesammelten Punkte noch eine Speedmaster mit“

:mrgreen:

Benutzeravatar
tiggah
Beiträge: 291
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:00

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von tiggah » Di 5. Apr 2011, 22:54

Roland Ranfft hat geschrieben:Wer bei Tchibo einen Wok kauft, der nimmt immer mal auch ein Pfund Kaffee mit. Warum soll jemand, der bei Omega einen Wok kauft nicht auch eine Speemaster mitnehmen?
Wie wahr, wie wahr... :whistling: :whistling:
http://www.omegawatches.com/de/accessor ... /fragrance :lol: :lol: :lol:

TIGGAH
BOASTER PERPETUAL
12" = 30cm
SUPERLATIVE COMMENTATOR
OFFICIALLY CERTIFIED

ORIGINAL BUZZ ESCAPE VALVE - RING COCK SYSTEM
TIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAH

Benutzeravatar
tiggah
Beiträge: 291
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:00

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von tiggah » Di 5. Apr 2011, 22:57

AlexH hat geschrieben:Rolex hat doch Anfang/Mitte der 90er auch so ne Konzibereinigung durchgeführt. Damals war es noch normal, daß Rolex in kruden, kleinen und oft privat geführten Butzen verkauft wurde.
Wie wahr! Kleine Geschichtsstunde:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14022767.html

Ha, damals hatten die Krönchen noch Flair....

TIGGAH
BOASTER PERPETUAL
12" = 30cm
SUPERLATIVE COMMENTATOR
OFFICIALLY CERTIFIED

ORIGINAL BUZZ ESCAPE VALVE - RING COCK SYSTEM
TIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAHTIGGAH

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1386
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:09

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Red hot chili » Di 5. Apr 2011, 23:20

tiggah hat geschrieben:Ha, damals hatten die Krönchen noch Flair....

Hallo,

Zitat aus dem Spiegel:

"der Montres Rolex S. A. in Genf ist es vor allem auch gelungen, eine der häßlichsten Uhren der Welt zum Inbegriff gehobener Lebensart zu stilisieren".
C spiegel.de


:whistling: :mrgreen:

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10219
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von schlumpf » Mi 6. Apr 2011, 07:56

Welche Uhr meinen die? :shock:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 5710
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von lottemann » Mi 6. Apr 2011, 08:29

schlumpf hat geschrieben:Welche Uhr meinen die? :shock:
Ich würde sagen, es geht um die Day-Date, die diese Bezeichnung
m.E. redlich verdient hat. Ertragen kann man die Uhr heutzutage nur,
weil man sich inzwischen einigermassen dran gewöhnt hat.

:mrgreen:

Michael

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 15993
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von jeannie » Mi 6. Apr 2011, 10:28

lottemann hat geschrieben:Ich würde sagen, es geht um die Day-Date, die diese Bezeichnung
m.E. redlich verdient hat. Ertragen kann man die Uhr heutzutage nur,
weil man sich inzwischen einigermassen dran gewöhnt hat.
Würde ich nicht als hässlich definieren.

Aber derart grausam opamässig dass es wehtut. MeeToos der Fifty Fathoms gibts haufenweise, Meetoos der DayDate gibts sozusagen keine. Wieso wohl? :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22662
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Mi 6. Apr 2011, 10:34

Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Mein Gefühl sagt mir, dass es für Omega mehr negative Konsequenzen hat als für Wempe. Da wir größtenteils nur spekulieren können, auch wenn bsp.weise die von Andreas´Juwelier getätigten Spekulationen nachvollziehbar erscheinen, wird sich uns der ganze Hintergrund wohl nie erschließen. Als Käufer bin ich jedenfalls davon nicht betroffen, da Wempe noch nie meine Primäreinkaufsquelle für Omega war.... 8) Was mich nachdenklich stimmt, ist die Richtung, die Omega da wohlmöglich (weiter) einschlagen wird. Sie bekommen auch bei Konzi-Konzentration bsp.weise IMHO die Graumarktpreise im Leben nicht auf das Niveau von Rolex gehoben. Die Uhren können da noch so gut sein (und das sind Sie ohne jeden Zweifel) aber ´ne Rolex ist halt ´ne Rolex. Mir persönlich ist das allerdings vollkommen recht, dass Omega nicht so eine Wahrnehmungsintensität genießt wie Rolex :wink: Aber auch hier gilt: europazentrische Sichtweise. In den Emerging Markets mag das anders aussehen.... 8)
Light side of the mood!

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von andreaseck » Mi 6. Apr 2011, 10:41

kochsmichel hat geschrieben:Da wir größtenteils nur spekulieren können, auch wenn bsp.weise die von Andreas´Juwelier getätigten Spekulationen nachvollziehbar erscheinen, wird sich uns der ganze Hintergrund wohl nie erschließen.
Das sind eigentlich keine Spekulationen.
Er hat die Informationen sowohl von Omega (dem Vertreter) als auch direkt
von Wempe (dem Geschäftsführer einer Filiale).

Gruß
Andreas
Erfreue Dich Deines Besitzes, als würdest Du morgen sterben, aber genieße ihn mit Maß, als würdest Du lange Leben.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22662
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Mi 6. Apr 2011, 10:44

andreaseck hat geschrieben:
kochsmichel hat geschrieben:Da wir größtenteils nur spekulieren können, auch wenn bsp.weise die von Andreas´Juwelier getätigten Spekulationen nachvollziehbar erscheinen, wird sich uns der ganze Hintergrund wohl nie erschließen.
Das sind eigentlich keine Spekulationen.
Er hat die Informationen sowohl von Omega (dem Vertreter) als auch direkt
von Wempe (dem Geschäftsführer einer Filiale).

Gruß
Andreas
Nun gut, das hört sich doch schon nach Substanz an :D Danke für die Info.
Light side of the mood!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste