Wempe kein Omega-Konzi mehr?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
axelk
Beiträge: 521
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:14

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von axelk » Mi 25. Mai 2011, 14:18

stere hat geschrieben:Hab grad mal Google gefragt: mein nächster Omega-Konzi ist 129 Kilometer weg....der wiederum nächste 141 Kilometer....tja :whistling:

stere
Wo wäre das denn? Berlin und ...?
Um die Breitling-Konzession von Wempe ist ja nicht schade - aber Omega ist schon irgendwie blöd... :mrgreen:

Ergänzung: ich gehe fast täglich bei nem Konzssionär vorbei, fällt mir grad ein. :oops: :D Dieser hat noch beide Marken im Programm :!:
Gruß Axel

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 9955
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:29

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von PinkFloyd » Mi 25. Mai 2011, 15:24

Dazu fällt mir nur ein:

Gier frisst Hirn.

Falls jemals welches vorhanden war
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22944
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Mi 25. Mai 2011, 15:30

PinkFloyd hat geschrieben:Falls jemals welches vorhanden war
Ist ja leider letztes Jahr verstorben, das Hirn..... :(
Light side of the mood!

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1586
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von u2112 » Do 26. Mai 2011, 00:19

... es ist wohl leider auch kein auf Wempe beschränktes Problem - ich habe das auch schon mehrfach aus Gesprächen mit GFs von "unabhängigen" Konzis rausgehört. Das Kernproblem ist: Es kommt keine Ware. Besonders krass wohl bei Patek und Rolex. Und was denen extrem auf den Zeiger geht ist, dass überall sonst auf der Welt offenbar munter geliefert wird. Und zwar nicht nur in Asien, auch in "Old World Krisenländern mit Schwachwährungen" wie in den USA sind Auslagen gut gefüllt, selbst in Frankreich oder Spanien findet man bei Konzis zum Teil die komplette Rolex-Palette und in Deutschland nie verfügbare Pateks - meinem Stammkonzi sind so schon mehrfach "Andreas-Deals" durch die Lappen gegangen, weil die Kunden irgendwann keinen Bock mehr hatten und dann einfach irgendwo hingeflogen sind (oder sowieso im Ausland waren) und sich die Uhren eben dort besorgt haben. Und das beste: Das war nicht selten sogar inkl. Flug noch günstiger - es ist also nicht so, dass die Ware deckungsbeitrags-optimiert verteilt wird bzw. "Rabattsünder" besonders bestraft werden.

So ganz klar ist mir der Hintergrund nicht: Es kann sein, dass in Deutschland durch Inflationsangst und (vergleichsweise) guter wirtschaftlicher Lage eine überraschend hohe Nachfrage herrscht, während die Hersteller das "Europa liegt danieder" Programm fahren. Den Markt komplett platt zu machen ist in meinen Augen völlig sinnlos, selbst wenn es auf den Graumarkt zielen sollte - dem Hersteller kann es ja völlig wumpe sein, wo seine Uhr landet, er hat ja verkauft, die Rabatte gehen aus der Marge des Händlers.

Und die vertikale Integration des Handels - bin ich mir auch nicht sicher, ob das eine gute Idee ist: man sieht zwar immer den Margenzuwachs, aber man darf auch die Kostenseite nicht übersehen. Ich glaube nicht, dass z.B. eine Omega-Boutique auch nur annähernd so profitabel wie eine Wempe-Filiale ist. Und das benötigte Eigenkapital steigt auch deutlich an, was wieder zu Lasten der Rendite geht. Und vor allem: Man verliert enorm an Reichweite. Ich muss immer Schmunzeln, wenn ich die IWC-Konzi-Listen aus den 70er/80er Jahren durchblättere - da gab es sogar in meiner heimatlichen Kreisstadt einen Konzi. Dort enden Uhren heute bei Bruno Söhnle. Und inzwischen gilt die Ansage: Konzessionen in Städten unter 100.00 Einwohner werden gestrichen - und zwar unabhängig vom Erfolg. Das sind bei uns im Norden so die Oldenburgs oder Lüneburgs. Und als nächstes ist das 150-300.000 Einwohner-Segment dran, also sowas wie Kiel, Lübeck etc. Und der Witz ist: Solche Standorte haben zum Teil ein ganz erstaunliches Publikum (selbst im Preissegment >100.000 Euro), das aber ganz wesentlich am Konzi hängt. Macht der zu, fliegen die nicht nach Hongkong, sondern kaufen sich eben ein größeres Segelboot oder noch ein Pferd (vor Ort...).

Und wie oben schon geschrieben: Was passiert, wenn es in China mal knallt (sei es ökonomisch durch Überhitzungseffekte oder sogar politisch/ethnisch)? Dann wird sich mancher Hersteller die Quarz-Krise zurück wünschen...

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Alex1974 » Do 26. Mai 2011, 04:26

u2112 hat geschrieben: Und wie oben schon geschrieben: Was passiert, wenn es in China mal knallt (sei es ökonomisch durch Überhitzungseffekte oder sogar politisch/ethnisch)? Dann wird sich mancher Hersteller die Quarz-Krise zurück wünschen...
Gruß,
Christian
Ich befinde mich zur Zeit in China und ich muss sagen : Wahnsinn !!!!!

Alleine in Shanghai gibt es mehr Rolex Haendler als in der gesamten Schweiz. (Und ich rede von ECHTEN Rolex) :wink:
Eine Goldene Uhr gehoert hier zum Prestige Status und die Uhren sind teurer als in Deutschland oder in der Schweiz.
Patek, Breguet, Rolex, Panerai, Omega oder Breitling - RIESIGE Geschaefte mit sagenhafter Auswahl. Es ist im Moment schier unmoeglich eine GMT II zu erhalten, Wartezeiten bis zu 3 Monate !!!
Yep, der Markt hat sich geaendert und all die schoene Uhrenfirmen versuchen Ihre Broetchen in Asien zu verdienen....was auch bestens gelingt.

Cheers,
ALex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 2928
Registriert: Di 22. Jan 2008, 20:53
Wohnort: http://vimeo.com/63635193
Interessen: na was wohl?

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Clockwork » Do 26. Mai 2011, 09:53

Hi Alex,


na ist doch mein reden! :mrgreen:
Übrigens denke ich, du solltest in China jede gewünschte Uhr zum sofort-mitnehmen bekommen. Auch jede Rolex. (vor 3-4 Monaten wars jedenfalls noch so).
Warst du mal im Plaza66 (南京西路 1266号), Keller, da gib´s auf einer ganzen Etage nur feine Ührchen. Die Chopard-Boutique und Zenith kann ich dort sogar empfehlen. Die Zenith 1/10th war dort meines Wissens nach sogar günstiger als in D.

Ich frag mich was immer dieser Quatsch mit dem: "nicht lieferbar" soll? Ich versteh das wirklich nicht. Gerade bei Rolex. Ich war auch schon mal bei nem Konzi und habe mich über eine GMT informiert, da hieß es: die Uhr sei so vergriffen, da müsste man derzeit bis zu 1 Jahr drauf warten. Hmm... "ok", dachte ich mir... wie kommt´s dann dass ich das Teil für nen 1000,- weniger von nem guten duzend Grauhändlern sofort haben kann... :?:
Ich hab´s ja im Prinzip nicht wirklich eilig, d.h. ich könnte auf jede Uhr warten. Allerdings halte ich das eher für eine Veraxxxxe. Letzthin hat doch hier jemand berichtet dass er eine ca. 5 Jahre alte Rolex als neu vom Konzi bekommen hat....


Mfg
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)

Benutzeravatar
Tictacitus
Beiträge: 3367
Registriert: Do 16. Sep 2010, 22:32
Wohnort: Buggenhagen/Berlin

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Tictacitus » Sa 28. Mai 2011, 04:15

Christian, ich denke die Verteilung an Konzis und die Vergabe von Konzessionen wird einerseits nach Umsatz/Abnahme ermessen, andererseits nach eher weichen Kriterien wie Prestige und Senioritaet.

Juwelier Bartels in Ravensburg hat Rolex, Omega, IWC, Chopard, Breitling. Frueher hatten die sogar GO und JLC. Aber fuer eine Stadt mit 55k Einwohnern (70k Landkreis) auf dem Land und wo es im Umkreis von einer Stunde noch andere Quellen gibt wie Ulm, Wangen, Friedrichshafen, Lindau, Bregenz ist das doch mal nicht schlecht.

Mit eigenen Boutiquen steigt das Prestige und die Kontrolle. Die Kosten so eine Boutique aufzumachen und zu halten sind natuerlich hoch. Aber dafuer fallen Kosten fuer Aussenpersonal und Verwaltung dann fast weg. Die Margen sind ja so hoch, die man dadurch gewinnt, dass sich das garantiert lohnt. Das werden die schon durchgerechnet haben. Man schaue sich mal Marken wie Armani (Kleider nicht Uhren) an. Das ist einer von denen, denen es mit am besten geht. Jede Menge eigene Laeden, aber auch ein paar starke Konzessionaere.

Und dann sind da die neuen Maerkte in Asien. Die werden jetzt erstmal richtig gemolken. Maximale Produktdurchdringung/verbreitung. Exklusivitaet ueber Preis. Vebleneffekt. So funktioniert das mit noch nicht verwoehnten sowie naiven Luxusmaerkten. Erst wenn der Markt ziemlich gesaettigt ist, wie eben in D/A/CH, und Exklusivitaet ueber Preis nicht mehr geht, weil der schon an der Schmerzgrenze ist (wobei Omega ja preislich auch ganz stark angezogen hat, um eben diese Grenze schnell zu erreichen), erst dann wird sie erhoeht, indem man den Zugang kuenstlich reduziert. Vebleneffekt zieht dann auch nicht mehr so. Erstens ist in diesen Laendern das Statusdenken und die conspicuous consumption kulturell nicht ganz so ausgepraegt wie in Asien und Afrika und zweitens denke ich, dass in diesen Laendern mehr Leute den Vebleneffekt durchschauen und dann sagen: "7000 Euro fuer eine Dreizeiger in Stahl? Ihr habt sie doch nicht mehr alle! :rofl: ". Haben wir ja hier im Forum schon gesehen die Einstellung. Selbst wenn ich Kohle zum verfeuern haette, irgendwo wuerde ich eine rationale Grenze ziehen. Da verscheibt sich dann auch der Markt hin zu ganz exklusiven Sachen die 100k Euro und mehr kosten. Aber die dicke Kohle machen sie auch im Luxusbetrieb noch ueber Stueckzahlen. Jedenfalls ist das in der Mode so.

Und bis Asien mal ueberhaupt wieder abflaut, kriegt Afrika auch noch den Ar#@$ hoch. Habe kuerzlich einen Bericht ueber Luanda gesehen. Da geht's richtig hoch her. Und in Nigeria wohl auch. Ghana geht es mittlerweile auch nicht schlecht und Suedafrika haelt sich eh fast fuer die erste Welt auf Crack.

Mit andern Worten, die gesaettigten, alten und gebeutelten sowie zahlenmaessig vergleichsweise schwachen Knacker aus Old Europe, haben erstmal ueberhaupt keine Prioritaet. Denn jetzt nicht in Asien und dann vielleicht in Afrika abzusahnen waere straeflich dumm. Und selbst wenn es dort mal wieder abflaut, dann hat man immernoch die Marke und die Kundenbasis global ausgebaut. Reduzieren kann man immer, aber derart aufbauen, das geht nur im Boom.

Till
Der tickt wohl nicht richtig!? Muss nur mal nachreguliert werden.

Avatar thanks to hypophyse! :)

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22944
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Do 16. Feb 2017, 15:44

Andi hat geschrieben:
Mi 25. Mai 2011, 11:13
Der Markt wird es richten. Wir können den Thrad in 8-10 Jahren noch mal hoch holen :wink:

Es stimmt mich aber schon nachdenklich wenn man alte Märkte (sehr schön umschrieben mit dem Ka..en :mrgreen: ) plötzlich anfängt nicht mehr zu betrachten. Ob das Ganze noch die Handschrift vom "alten" Hayek trägt?

Viele Grüsse
Andi :D
6 Jahre reichen, oder? :mrgreen:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 11651
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Andi » Do 16. Feb 2017, 15:55

kochsmichel hat geschrieben:
Do 16. Feb 2017, 15:44
Andi hat geschrieben:
Mi 25. Mai 2011, 11:13
Der Markt wird es richten. Wir können den Thrad in 8-10 Jahren noch mal hoch holen :wink:

Es stimmt mich aber schon nachdenklich wenn man alte Märkte (sehr schön umschrieben mit dem Ka..en :mrgreen: ) plötzlich anfängt nicht mehr zu betrachten. Ob das Ganze noch die Handschrift vom "alten" Hayek trägt?

Viele Grüsse
Andi :D
6 Jahre reichen, oder? :mrgreen:
Nur weil Ihr kauft :rofl:
Viele Grüße Andi!

Ein elitärer Kreis
Erbarmungsloser Wesen
Pisst uns in die Tasche
Und erzählt uns das es regnet

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22944
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Do 16. Feb 2017, 15:58

Der Dirk ist es! Ich bin ja......naja, sage besser nichts mehr..... :mrgreen:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 8735
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von mrdata » Do 16. Feb 2017, 16:07

kochsmichel hat geschrieben:
Do 16. Feb 2017, 15:58
naja, sage besser nichts mehr..... :mrgreen:
Du willst verkaufen?


:mrgreen:
Wish you were beer 🍺

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 8230
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von stere » Do 16. Feb 2017, 17:10

Wat denn nu? Verkauft Wempe nun wieder Omega oder war die Motivation für das Hochholen des Fadens der, dass Wempe noch immer keine Omegas mehr verkauft?

:whistling: :?:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 11651
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von Andi » Do 16. Feb 2017, 17:16

stere hat geschrieben:
Do 16. Feb 2017, 17:10
Wat denn nu? Verkauft Wempe nun wieder Omega oder war die Motivation für das Hochholen des Fadens der, dass Wempe noch immer keine Omegas mehr verkauft?

:whistling: :?:

stere
Den freien Schaufensterbereich nutzt man nun für die Wempe-Kollektion :whistling:
Viele Grüße Andi!

Ein elitärer Kreis
Erbarmungsloser Wesen
Pisst uns in die Tasche
Und erzählt uns das es regnet

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 8230
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von stere » Do 16. Feb 2017, 17:22

verdient man vermutlich auch mehr damit... :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 22944
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Wempe kein Omega-Konzi mehr?

Beitrag von kochsmichel » Fr 17. Feb 2017, 10:45

stere hat geschrieben:
Do 16. Feb 2017, 17:10
Wat denn nu? Verkauft Wempe nun wieder Omega oder war die Motivation für das Hochholen des Fadens der, dass Wempe noch immer keine Omegas mehr verkauft?

:whistling: :?:

stere

Die Motivation war, darüber zu sinnieren, wie heute das Morgen aussieht, über das wir uns damals Gedanken gemacht haben.. Ommmmmmmmmmm 8)
Light side of the mood!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste