Alle meine Uhren weg

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Alex1974 » 20 Mai 2011, 18:13

Oh jeh, das tut weh !!!!

Aber Zwei Punkte dazu :

1. Hat man solch eine Anzahl von Uhren nicht Daheim "rumliegen"
2. Muss die Taeterschaft von Deiner Uhrensammlung Wind bekommen haben, ansonsten waere dies wahrscheinlich nicht passiert !

Hoffentlich findet man die Gauner !

Gruss,
Alex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9532
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Guntram » 20 Mai 2011, 18:13

Oh Mann, was für ein Mist.

Der psychologische Schaden durch das Erlebnis, dass einem sowas im eigenen Haus passieren kann, ist meiner Erfahrung nach wesentlich größer als der materielle. In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Frau vor allem, dass Ihr das einigermaßen zügig wegsteckt!

Online
Benutzeravatar
Tictacitus
Beiträge: 3415
Registriert: 16 Sep 2010, 22:32
Wohnort: Buggenhagen/Berlin

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Tictacitus » 20 Mai 2011, 21:21

Guntram hat geschrieben:Oh Mann, was für ein Mist.

Der psychologische Schaden durch das Erlebnis, dass einem sowas im eigenen Haus passieren kann, ist meiner Erfahrung nach wesentlich größer als der materielle. In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Frau vor allem, dass Ihr das einigermaßen zügig wegsteckt!
Dem kann ich mich nur anschliessen.

Man fragt sich, was die beste Moeglichkeit ist, um mit so einem Risiko umzugehen, ohne paranoid zu werden und sich zu verbarrikadieren.

@ Sedi: Der war gut! :angry:

Till
Der tickt wohl nicht richtig!? Muss nur mal nachreguliert werden.

Avatar thanks to hypophyse! :)

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1778
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von u2112 » 21 Mai 2011, 20:01

... lese das jetzt erst - was für ein Schei..-Erlebnis :shock:

Erstmal wichtig, dass es ohne größeren (hoffentlich) Personenschaden abgegangen ist. Die Uhren sind dann nachrangig - und vielleicht hat man Glück und das eine oder andere Stück taucht wieder auf. Wäre ja nicht das erste Mal...

Gruß,
Christian

P.S.: Hast Du die Liste auch bei tz-uk.com gepostet? Wäre vielleicht hilfreich, dann haben auch die Engländer das im Blick.

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Axel66 » 22 Mai 2011, 22:10

Alex1974 hat geschrieben:...:

1. Hat man solch eine Anzahl von Uhren nicht Daheim "rumliegen"
...
:?: :?: :?:

Wie groß und preiswert sind denn bei Euch die Bankschließfächer?

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Alex1974 » 23 Mai 2011, 02:56

Axel66 hat geschrieben:
Alex1974 hat geschrieben:...:

1. Hat man solch eine Anzahl von Uhren nicht Daheim "rumliegen"
...
:?: :?: :?:

Wie groß und preiswert sind denn bei Euch die Bankschließfächer?

Gruß,

Axel
Kostet das Banschliessfach in Luxi mehr als eine schicke Uhr ???? Also jemand der am falschen Ende spart, ist selber Schuld :whistling:
Ich selber habe ein schoenes Schliessfach und bezahle dafuer 78 Euro im Jahr.....
Frage : Lohnt sich die Investition von 78 Euro pro Jahr oder soll ich doch lieber die Uhren Daheim "rumliegen" lassen und warten bis jemand vorbeikommt um diese "abzuholen" ?
Das Verhaeltnis sollte stimmen und bei den Thema "Sicherheit" zu sparen ist doch hoechst wahrscheinlich der Falsche Aspekt fuer einen Uhrensammler Erster Guete. :wink:

Cheers,
Alex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9315
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von stere » 23 Mai 2011, 09:26

ja und nein. Dem Sammler jetzt Fahrlässigkeit oder "selber Schuld" hinterher zu rufen ist aus meiner Sicht auch nicht unbedingt zielführend. Hinterher ist man immer schlauer und kann den Zeigefinger heben.

Wenn man vorher ein gutes Sicherheitsgefühl hatte und dieser Punkt bisher nicht wirklich in die Überlegungen der Sammlungslagerung
eingeflossen ist, dann finde ich das gar nicht mal so abwegig. Die Sammlung wächst langsam und stetig...der Wert wird schleichend
mehr. Das passiert, ohne dass man sich dessen immer bewusst wird.

Nun kenne ich die Sicherheitslage in London nicht....hab nur das Bild von Bernie aus der Hublotwerbung noch in Erinnerung...

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Versicherung den Schaden etwas mildert. Bei dem, was Du so aufgezählt hast, ist es sicher auch so, dass bei vielen Stücken der immatreielle Wert grösser ist und sich manche Teile vermutlich gar nicht wiederbeschaffen lassen.

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Axel66 » 23 Mai 2011, 21:26

Alex1974 hat geschrieben:...
Kostet das Banschliessfach in Luxi mehr als eine schicke Uhr ???? Also jemand der am falschen Ende spart, ist selber Schuld :whistling:
Ich selber habe ein schoenes Schliessfach und bezahle dafuer 78 Euro im Jahr.....
Frage : Lohnt sich die Investition von 78 Euro pro Jahr oder soll ich doch lieber die Uhren Daheim "rumliegen" lassen und warten bis jemand vorbeikommt um diese "abzuholen" ?
Das Verhaeltnis sollte stimmen und bei den Thema "Sicherheit" zu sparen ist doch hoechst wahrscheinlich der Falsche Aspekt fuer einen Uhrensammler Erster Guete. :wink:

Cheers,
Alex
Hallo Alex,

Wie viele Uhren bekommst Du denn ein Bankschließfach?
Und hast Du da rund um die Uhr Zugang?
Ist der Weg dorthin sicher (falls jemand weiß, daß Du Uhren sammelst)?
Ich habe mir auch schon überlegt ein Bankschließfach für die etwas teureren Stücke (wobei die teuerste bei mir sicher für unter 2000 EUR wieder zu ersetzen ist) anzumieten, aber dann würde ich gerade diese Uhren kaum noch tragen. Das bringt mir ja nichts. So habe ich das Risiko ausgeraubt zu werden, aber auch die hohe Wahrscheinlichkeit mich an den Uhren zu erfreuen. Mit Bankschließfach würde ich mich womöglich nicht mehr an den Uhren erfreuen und hätte trotzdem noch ein Risiko auf der Weg zur Bank überfallen zu werden.

Na ja, wenn es mich erwischt, werde ich hier wohl Rotz und Wasser heuelen und ich werde mir denken: hätte ich nur auf den Alex gehört.
Trotzdem finde ich es nicht o.k. jemanden nach so einem Verlust mit dem "selber Schuld" zu kommen. Das ist ja fast schon wie bei Vergewaltigungsopfern, die angeblich zu aufreizend gekleidet waren, oder bei verunglückten Motorradfahrern.

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2423
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Dan321 » 23 Mai 2011, 21:29

Kostet das Banschliessfach in Luxi mehr als eine schicke Uhr ???? Also jemand der am falschen Ende spart, ist selber Schuld :whistling:
Ich selber habe ein schoenes Schliessfach und bezahle dafuer 78 Euro im Jahr.....
Frage : Lohnt sich die Investition von 78 Euro pro Jahr oder soll ich doch lieber die Uhren Daheim "rumliegen" lassen und warten bis jemand vorbeikommt um diese "abzuholen" ?
Das Verhaeltnis sollte stimmen und bei den Thema "Sicherheit" zu sparen ist doch hoechst wahrscheinlich der Falsche Aspekt fuer einen Uhrensammler Erster Guete. :wink:
Die Situation ist nicht ganz so klar, wie du sie darstellst. Der grosse Nachteil am Schliessfach sind nicht die 100 CHF sondern der stark eingeschränke Zugriff auf die Uhren. Nicht nur der Wert der Sammlung sondern auch die persönlichen Präferenzen entscheiden darüber, ob man die Uhren ungeschützt zuhause, geschützt im Safe oder im Bankschliessfach lagert. In der Regel wird vermutlich eine Mischung der drei Varianten die persönlich optimale Lösung darstellen.

Gruss daniel

PS: Der Axel war schneller. :wink:

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Alex1974 » 24 Mai 2011, 03:24

Yeah Yeah, jedem selbst ueberlassen wie Er dieses Thema angeht.

Habe einen Kollegen welcher sich vor zig Jahren ein neues BMW M3 Cabrio gekauft hat. Super schoenes Auto und auch nicht gerade billig.
Drei Wochen spaeter flog der BMW aus der Kurve und kuesste einen Baum (dem Kollegen ist zum Glueck nichts passiert aber Auto totalschaden)
Er war frustriert und am Boden zerstoert....
Ich beruhigte Ihn und gab Ihm den Hinweis das die Vollkasko Versicherung den Schaden uebernehmen werde. Somit koennte Er sich doch bald ein neues M3 Cabrio leisten.
Mein Kollege brach in Traenen aus ..... und der Grund dafuer : Versicherung = NUR Haftpflicht !!!!!

Tja, gespart am falschen Ende und all das schoene Geld futsch !

Aber man lernt ja daraus, bin mir sicher das meinen Kollegen dieser Fehler nicht noch einmal unterlaufen wird.

Und bezueglich Uhren und Schliessfach : Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man auf dem Hin- oder Rueckweg zur Bank ueberfallen wird, im Vergleich zu einem Einbruch Daheim ? Dann duerfte man ja auch keine "hohen" Bargeldbetraege mehr abheben oder einzahlen !!!!!! Also ein wenig auf dem Boden der Tatsachen bleiben, Sicherheit zahlt sich am Ende immer aus ! (wenigstens in den meisten Faellen)
Ich selber habe ein paar hochwertige Uhren im Schliessfach und brauche deswegen keine Angst haben wenn ich mal nicht Zuhause bin oder in den Urlaub fahren moechte.

Aber wie bereits erwaehnt : dies ist jedem selbst ueberlassen :mrgreen:

Cheers,
Alex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Philclock » 24 Mai 2011, 05:29

Ich hatte mal einen Marktstand gemacht in Berlin und hatte eine Vitrine mit Taschenuhren dabei,
da war ich noch Schüler.

Ich hab einmal mich kurz umgedreht um nach meinem Handy zu greifen und als ich mich umgedreht habe
war die ganze Vitrine weg!

Und die Täte waren vom Erdboden verschluckt.


Also bitte die Bilderliste komplett machen!


Ich halte auch meine Augen auf!
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9532
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Guntram » 24 Mai 2011, 05:53

Alex1974 hat geschrieben:Sicherheit zahlt sich am Ende immer aus
Wie sagte Henry Fonda aka Frank so schön...




"Soll ich einem Mann trauen, der sich'n Gürtel umschnallt und außerdem Hosenträger hat?"

Bild
(c) ziemlich sicher beim Filmstudio, auch wenn ich das Image woanders gefunden habe




(Und im übrigen geht's mir auch so, dass ich es unangebracht finde, dem Bestohlenen Mitschuld zu unterstellen...)

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4484
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Sedi » 24 Mai 2011, 06:18

Daraufhin hätte Bud Spencer gesagt: "Das ist nützlich, denn wenn man am Gürtel zieht dann rutscht die Hose!" :mrgreen: wußte gar nicht, daß das ein Zitat aus einem Henry Fonda-Film war. Bud Spencer hat das in "Der Große mit seinem kleinen Außerirdischen" gesagt.

Gruß, Sedi :-)
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von Alex1974 » 24 Mai 2011, 06:58

Guntram hat geschrieben:(Und im übrigen geht's mir auch so, dass ich es unangebracht finde, dem Bestohlenen Mitschuld zu unterstellen...)
Na klar, volle Schuld den Einbrechern ! Doch woher wussten diese das es beim Geschaedigten solche Beute gab ???? So wie die ganze Story klingt, war es ja eine gezielte Tat !!! Sprich die Einbrecher mussten davon gewusst haben.

Vorsorge ist besser als Nachsorge.....dies ist mein Motto und ich bleibe auch dabei.

Wie Ihr Eure Uhren aufbewahrt, sei Euch selbst ueberlassen.

Gruss,
Alex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17547
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Alle meine Uhren weg

Beitrag von jeannie » 24 Mai 2011, 09:53

Alex1974 hat geschrieben:Na klar, volle Schuld den Einbrechern ! Doch woher wussten diese das es beim Geschaedigten solche Beute gab ???? So wie die ganze Story klingt, war es ja eine gezielte Tat !!! Sprich die Einbrecher mussten davon gewusst haben.
Nicht unbedingt. Eingebrochen wird dort, wo man reinkommt. Ob es was zu holen gibt kommt erst vor Ort heraus.

Auch Einbrecher hoffen auf den "lucky punch". Wie in diesem Fall. :cry:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten