SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9491
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von stere » 13 Jan 2012, 08:32

Laut Watchtime kostet er 69.000,00 Euro...also 6.500,- mehr als der alte.

Naja.... :whistling:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9491
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von stere » 27 Jan 2012, 10:35

Habe bei den Purists von foversta mal ein paar Bilder gesehen, bei denen
der alte und der neue Dato nebeneinander liegen. Also allein betrachtet, finde
ich den neuen recht gelungen. Liegt er aber neben dem alten....

Bild

Bild

Quelle

Hier muss ich doch gestehen, dass mir der alte besser gefällt. Hier ist nicht zu viel Fläche auf dem Ziffer(n)blatt. 8)
Auch die römischen Ziffern passen beim alten besser.

Naja, ist aber nur subjektiv.....für mich ist der alte Dato eben die perfekte Uhr.

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11084
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von PinkFloyd » 27 Jan 2012, 12:25

Mir gefällt der neue besser, nicht zuletzt weil ich keine römischen Ziffern mag.

Durch die andere Gestaltung wirkt natürlich das ZB etwas "leerer". - Aber sonst beschweren sich die Leute immer über zu viel Schrift, jetzt ist es wieder zu viel Fläche ... :shock:

Aber in der Tat wirkt der neue etwas nüchterner, ich will nicht sagen langweiliger, aber etwas schon ein wenig zurückgenommener.

:wink:
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
Hauke Heffels
Beiträge: 2545
Registriert: 19 Feb 2006, 15:01
Wohnort: Alsdorf / bei Aachen BRD
Interessen: Chronometer, Schuluhren, komplizierte Uhren
Tätigkeit: Uhrmachermeister & Goldschmied öffentlich vereidigter Sachverständiger des Uhrmacherhandwerkes
Kontaktdaten:

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von Hauke Heffels » 27 Jan 2012, 12:42

Also mir gefällt die alte auch besser und das mickrige Auf und Ab... geht überhaupt nicht. Das Zifferblatt ist groß genug um das etwas anders zu gestalten.
Sonst der beste Serien Chrono den es gibt !

Hauke Heffels
Hauke Heffels
Uhrmachermeister & Goldschmied

http://www.heffels.de
http://www.uhrensachverstaendiger.de

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9196
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von Don Tomaso » 27 Jan 2012, 15:53

Hauke Heffels hat geschrieben:...
Sonst der beste Serien Chrono den es gibt !...
Und wieso? Im PLV sicher nicht, da würden mir drei Dutzend bessere einfallen. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Hauke Heffels
Beiträge: 2545
Registriert: 19 Feb 2006, 15:01
Wohnort: Alsdorf / bei Aachen BRD
Interessen: Chronometer, Schuluhren, komplizierte Uhren
Tätigkeit: Uhrmachermeister & Goldschmied öffentlich vereidigter Sachverständiger des Uhrmacherhandwerkes
Kontaktdaten:

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von Hauke Heffels » 27 Jan 2012, 18:18

Ja nenn ´mir doch einige dann kann ich vielleicht verstehen was du meinst 8) :mrgreen:

Hauke Heffels
Hauke Heffels
Uhrmachermeister & Goldschmied

http://www.heffels.de
http://www.uhrensachverstaendiger.de

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9196
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von Don Tomaso » 28 Jan 2012, 16:31

Hauke Heffels hat geschrieben:Ja nenn ´mir doch einige dann kann ich vielleicht verstehen was du meinst 8) :mrgreen:

Hauke Heffels
Du weisst genau, was ich meine, Hauke. :wink: Wenn es um die Kernanforderung an einen Chrono geht, also Zeit stoppen und möglichst genau die Uhrzeit anzeigen und vielleicht noch das Datum, das können viele Uhren mindestens genauso gut wie der Datograph, nämlich alles mit 7750, ElPrimero, Omega33xx, Ebel137 und so weiter drinne. Einige können das auch deutlich besser, oder hat der Datograph jetzt eine vertikale Kupplung? Da die (fast) alle viel billiger sind als der Datograph, bingo, ist das PLV besser, sogar dann, wenn man das Fehlen des Flyback bei den meisten Modellen als Punktabzug wertet.
Klar ist der Datograph eine schöne Uhr, und wer auf Brimborium steht und es sich leisten kann, ist damit gut bedient. :mrgreen: Dennoch, "bester Serien-Chrono" ist mir zu steil. :mrgreen: :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Hauke Heffels
Beiträge: 2545
Registriert: 19 Feb 2006, 15:01
Wohnort: Alsdorf / bei Aachen BRD
Interessen: Chronometer, Schuluhren, komplizierte Uhren
Tätigkeit: Uhrmachermeister & Goldschmied öffentlich vereidigter Sachverständiger des Uhrmacherhandwerkes
Kontaktdaten:

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von Hauke Heffels » 28 Jan 2012, 17:43

Hai,

klar weiß ich wie du das meinst.... auch das wir jetzt diskutieren :mrgreen:

Also ich bin da nicht deiner Ansicht:

PLV ist nicht alles zumal du da einen Aspekt völlig ausser Acht lässt den Wiederverkauf. Sehe ich die Preissteigerung der ALS Uhren an, die Preise die im Graumakt aufgerufen werden MUSST du wenn du kein Geld verbrennen willst einen PP oder ALS Serien Chrono kaufen ! Das setzt voraus das man das Geld dafür hat. Ja ich weiß das sind sehr sehr teure Uhren !

Was ist mein Obergrenze für Qualität ? Das sind eben handgefertigte Uhren, entweder frühere Modelle die als Einzelstücke von Patek oder Vacheron in den frühen 30er gefertigt wurden, Schuluhren der Genfer Uhrmacherschule oder der von Le Sentier oder eben Kleinserien. Nehme ich aktuelle Modelle sind das eben so Uhren von Lang & Heyne die Qualitativ noch über Uhren von ALS stehen. Das die Akzeptanz für solche Uhren geringer ist mir ebenso bewusst.

Also ist das Bewertungskriterium : Normal in Handel käuflich zu erwerben - Serienuhr. Welches Modell liefert da die beste technische Qualität, die höchste Uhrmacherische Kompetenz kombiniert mit Ästhetik und hochwertigen Materialien ? Das war vor Jahren glasklar PP, heute ist das aus meiner Sicht ALS. Diese Chronographenreihe lässt die Konkurrenz aus der CH hier vor allem PP weit hinter sich. Ein ALS Chrono ist Uhrmacherisch und der Serie das vollkommenste was es derzeit lieferbar zu kaufen gibt. Technisch kann man in einem Handaufzugs Chrono wenig besser ausführen oder vollenden.

Das auch die Uhren die du erwähnst die Zeit präzise messen können ist im Grunde selbstverständlich und für mich kein Unterscheidungsmerkmal. Ein EL Primero ist eine Serienuhr bei der viele Teile gestanzt, mittels Wärembehandlung Hebel geformt sind, Brücken und Kloben CNC Like gefräst sind und nicht vollendet und nicht auf Optik und Gesamtharmonie gefertigt werden. Unbestritten ist das ein sehr gutes Caliber, ein zuverlässiger Alltagsbegleiter und ein grosser technischer Wurf .... aber es ist ein industrielles Massen Caliber das anspruchsvoll und solide konzipiert wurde..... aber eben kein Kaliber das man mit dem ALS Chrono vergleichen kann. Du findest keinen augenblicklich springenden Minutenzähler im El Pimero so wie bei dem ALS. Das ist eben nicht nur chic ... das ist QM da der Chrono so weniger Kraft benötigt während der Schaltphase und es ist präzise Zeitmessung auf den Punkt. Im El sind keine unnötigen Steinlager da sind auch in der herkömmlichen Serie Bronzelager in den Übertragungsrädern... Steine hat der ALS wo es möglich ist nicht nur wo nötig. Dekor und Angelierung suchst du bei Omega, FP oder Ebel vergeblich, sicher einiges ist technisch unnötig, aber manches dient der Optimierung. Sehe ich mir eine nicht gerade komfortable Feinregulierung eines El an und die der ALS dann spiegelt dieser dieser technische Ausschnitt schon die Liga wieder in der beide Werke fungieren. Gehäuse : Mir fallen derzeit nur eine Handvoll Marken ein die derzeit an die Qualität wie auch stilistischer Harmonie an ALS Chronos heran kommen und da zählen Uhren von denen die du erwähnt hattest nicht hinein. Wir reden nun nicht von Stil sondern von Perfektion.

Man muss dabei berücksichtigen das manche Omega tausendfach produziert wird und sich Kleinigkeiten die nicht optimal sind.... jahrelang durchschleifen ohne abgestellt zu werden. Eigentlich müssten diese Uhren das Optimum darstellen. Mancher EL hat heute noch eine aufgepresste Lunette. Die bei ALS war vom der ersten Modell Ref. an geschraubt. Selbst PP hat gepresste Böden und Lunetten.... Nochmals alles schöne Uhren, alles tolle Qualität. Es ist für jeden Geldbeutel was dabei... aber sitzt du als Kunde bei mir und fragst mich : Was ist der beste Serien Chrono derzeit ? ( Ich handele nicht mit Uhren und habe keinen Beratervertrag von ALS. Kommende Beraterverträge an die üblich bekannte Adresse :-) ) Dann werde ich dir auch wenn ich deine Position respektiere, auch unter dem Gesichtspunkt des Faktor Kaufpreis und Werterhalt sagen... der ALS Chrono.

Hauke Heffels
Hauke Heffels
Uhrmachermeister & Goldschmied

http://www.heffels.de
http://www.uhrensachverstaendiger.de

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17868
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von jeannie » 28 Jan 2012, 18:25

Hauke Heffels hat geschrieben:PLV ist nicht alles zumal du da einen Aspekt völlig ausser Acht lässt den Wiederverkauf.
Wiederverkauf? Was ist das?

Ich kaufe Uhren zum Tragen und zum Freude daran haben.

Für anderes gibts ein Sparbuch (oder ein Dispo :mrgreen: )
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19245
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: SIHH 2012 Lange: Neuer Datograph

Beitrag von cool runnings » 14 Aug 2020, 08:25

Ich pack das mal in diesen älteren Thread dazu:

https://www.hodinkee.com/articles/a-lan ... h-in-depth

Antworten