Frage zum UhrForum

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Niklaus
Beiträge: 409
Registriert: 11 Apr 2012, 18:36
Wohnort: Zürich

Frage zum UhrForum

Beitrag von Niklaus » 17 Aug 2013, 15:23

Liebe Leute

Wie ich weiß, sind ja viele hier Schreibende gleichzeitig auch im benachbarten UhrForum unterwegs – besonders Fleißige stellen ja ihre Uhren gleich parallel vor. Nun scheint mir der Schwerpunkt im anderen Forum doch ein etwas anderer zu sein, was Marken und Vorlieben betrifft. Und nicht selten würde ich gerne auch bei den Themen des UhrForums etwas mitmischen.

Nun geht das aber nicht, weil das Forum – wie allgemein bekannt – keine neuen Registrierungen entgegen nimmt. Tant pis, kann auch ohne leben, aber mich würde einfach die Überlegung dahinter interessieren. Denn als ehemaliger Ko-Moderator eines Forums halte ich dies für nicht besonders klug. In den meisten Foren ist es ja eine kleine Handvoll Stammgäste, die für das Gros der interessanten Beiträge verantwortlich sind, während ein Großteil der Teilnehmer einfach still mitliest oder überhaupt nicht mehr aktiv ist. Umso mehr sollte man doch daran interessiert sein, neue Leute zu gewinnen – denn nicht selten sind es gerade die, die neuen Schwung in ein Forum bringen. Kurz, ich verstehe die Entscheidung nicht; ich vermute im Gegenteil, dass durch eine solche Sperre ein Forum eher zum Stagnieren gebracht wird. Aber vielleicht sieht das ja jemand anders?

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18342
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von MCG » 17 Aug 2013, 15:33

Ähm - Wieso stellst Du die Frage nicht dem Moderator des Uhr Forums?
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3889
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von ocean2000 » 17 Aug 2013, 15:35

Wer oder was ist das UhrForum?... :whistling:
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Niklaus
Beiträge: 409
Registriert: 11 Apr 2012, 18:36
Wohnort: Zürich

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Niklaus » 17 Aug 2013, 15:55

Sorry, Leute, es sind halt nicht alle schon seit Jahren stammtischmäßig dabei. Man kann ja auch einem (relativ) Neuzugänger eine vernünftige Antwort geben …

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Philclock » 17 Aug 2013, 16:18

Je nach Mitgliederzahl muss für ein Forum auch was bezahlt werden.
Der Forenbetreiber des Uhrforums hat wahrscheinlich abgewogen,
ob er proportional zu der Mitgliederzahl auch die Werbeeinnahmen steigern kann.

Ich schätze mal es wurde der optimale Wert an Mitgliedern erreicht.
In der heutigen Zeit sind Foren undurchsichtig geworden,
genaue Gründe für solch ein Verhalten weiß ich leider nicht.

Ich wieß aber dass manchmal das Uhrforum noch geöffnet wird.
Es gehen ja auch genug Mitglieder.

Bei uns im Uhrenwerkstattforum ist es so,
dass jeder der ein halbes Jahre nicht im Forum aktiv war automatisch gelöscht wird.

Ich bin mal gespannt was andere so noch zu dem Thema zu sagen haben.
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18346
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Quadrilette172 » 17 Aug 2013, 17:18

Gemäss Auskunkft des Admin werden ab morgen wieder Anmeldungen zugelassen.

Gruss

Stefan

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12304
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Ralf » 17 Aug 2013, 17:42

Niklaus hat geschrieben:Sorry, Leute, es sind halt nicht alle schon seit Jahren stammtischmäßig dabei. Man kann ja auch einem (relativ) Neuzugänger eine vernünftige Antwort geben …
Die vernünftigste Antwort ist, dass es weder zweckdienlich noch sinnvoll ist, hier über mögliche Motive zu spekulieren, wie und warum andere ihre Foren so führen, wie sie es tun. Menschen sind unterschiedlich, haben unterschiedliche Meinungen und machen Dinge auf unterschiedlichen Wegen. Das nennt sich Vielfalt und der Weg, den die Evolution nimmt, um rauszubekommen, welcher Weg der richtige ist.

Wissen werden es nur die Betreiber des jeweiligen Forums, zumindest hoffe ich, dass sie wissen, was sie tun (manchmal habe ich schon den Eindruck, dass >erst lesen, dann denken, dann posten< nicht der einzige Weg ist, der tatsächlich genommen wird). Also führt kein Weg für eine Antwort an den Forenbetreibern selber vorbei, und die Betroffenen sind nun mal nicht hier, sondern dort. Und selbst dort gibt es dann wieder zwei Möglichkeiten:
  1. Sie beantworten die Frage
  2. Sie beantworten die Frage nicht
Sollte es Variante 2 sein, ändert das aber trotzdem nichts daran, dass das hier nicht der richtige Platz ist, die Frage zu diskutieren.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3945
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von hermann » 17 Aug 2013, 18:51

Hallo

Ich war so ziemlich in jedem Forum aktiv das irgend etwas mit Uhren zu tun hat im deutschsprachigen Raum.
Im Endeffekt bin ich hier hängen geblieben, weil es den höchsten Grad an Sachlichkeit aufweist, und die Mods eine gute Balance halten was tolerierbar ist und was nicht.
Diese Ansicht gilt aber nur für mich und ist rein subjektiv.

Man merkt auch die Qualität eines Forums, wie man nach einiger Zeit der Zwangspause wieder herzlich willkommen geheißen wird! :D

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Classic-Chrono
Beiträge: 3659
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Aug 2013, 19:30

hermann hat geschrieben:Im Endeffekt bin ich hier hängen geblieben, weil es den höchsten Grad an Sachlichkeit aufweist
Hey, das gehört in den Witze Thread :mrgreen:

Jochen

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13550
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Andi » 17 Aug 2013, 19:32

Classic-Chrono hat geschrieben:
hermann hat geschrieben:Im Endeffekt bin ich hier hängen geblieben, weil es den höchsten Grad an Sachlichkeit aufweist
Hey, das gehört in den Witze Thread :mrgreen:

Jochen
Nö! Überhaupt nicht.

Hier sind deutlich weniger Darstellungskasper und Grenzdebile als an anderen Stellen im Internet.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Classic-Chrono
Beiträge: 3659
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Aug 2013, 20:32

Andi hat geschrieben: Hier sind deutlich weniger Darstellungskasper und Grenzdebile als an anderen Stellen im Internet.
Die paar, welche hier sind reichen ja auch völlig aus.

Im Prinzip ist das hier doch auch ein geschlossenes Forum.
Man kann sich zwar neu nnmelden, aber spätestens nach dem ersten Posting wird man von Jeannie dermassen blöd angemacht, dass man freiwillig wieder weg bleibt :mrgreen:

Jochen

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13550
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Andi » 17 Aug 2013, 20:57

Classic-Chrono hat geschrieben:
Andi hat geschrieben: Hier sind deutlich weniger Darstellungskasper und Grenzdebile als an anderen Stellen im Internet.
Die paar, welche hier sind reichen ja auch völlig aus.
Auf jeden Fall! Und sind eigentlich auch schon hier zuviel, dennoch weniger als anders wo. :roll:
Classic-Chrono hat geschrieben: Im Prinzip ist das hier doch auch ein geschlossenes Forum.
Man kann sich zwar neu nnmelden, aber spätestens nach dem ersten Posting wird man von Jeannie dermassen blöd angemacht, dass man freiwillig wieder weg bleibt :mrgreen:

Jochen
Es gibt ja zum Glück "ignore"
:mrgreen:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Classic-Chrono
Beiträge: 3659
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Aug 2013, 21:42

Andi hat geschrieben: Es gibt ja zum Glück "ignore"
:mrgreen:
Jein, "uns" ist damit zwar geholfen, aber ich denke wir haben hier inzwischen ein Problem mit zu wenig Frischfleisch.
Teilweise betreiben wir alten Hasen geistige Inzucht und Newbies werden unter Schenkelklatschen vergrätzt.
Das mag für einen kurzen Lacher gut sein, mittel- und langfristig sehe ich aber die Gefahr, dass uns die Aspekte der Sichtweisen der jungen nachwachsender Uhrenliebhaber fehlen werden.
Vom sozialen und moralischen Aspekt mal ganz abgesehen...

Jochen

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13550
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Andi » 17 Aug 2013, 21:44

Was ich mit ignore meine; ich muss nicht auf jeden Müll anspringen :wink:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Classic-Chrono
Beiträge: 3659
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Frage zum UhrForum

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Aug 2013, 22:22

Anspringen nicht, unterschwellig geht es mir aber doch so auf den Sack, dass meine Lust auf Forum bisweilen massiv nachlässt.
Aber mit der Exit im Uhrenkasten ist das natürlich auch einfacher :-)

Jochen

Antworten