Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18175
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Sep 2016, 07:21

Andi hat geschrieben:Sondern bei Fehlern am Werk wird das komplette Werk erneuert.
Definiere Werk!

Die T-Touch hat kein Uhrwerk, es ist sind drei technische Module die einzeln getauscht werden können. SMB Bauteile zu tauschen wäre definitiv teurer.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Andi » 09 Sep 2016, 07:32

:roll:

Ok!
Diese Art der Argumentation können wir bis zum Lebensende führen.
Mir ist es zu blöd.
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18175
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Sep 2016, 23:11

Andi hat geschrieben::roll:

Ok!
Diese Art der Argumentation können wir bis zum Lebensende führen.
Mir ist es zu blöd.
Vielleicht solltest Du Dir einfach mal so ein "Werk" anschauen, ein Chip auf einer Platine, vielleicht würde das zum Verständnis beitragen. :wink:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Online
Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1123
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Albert H. Potter » 10 Sep 2016, 00:07

Es ist halt immer wieder die Frage, was repariert werden kann und die Abwägung, ob sich das lohnt.
Offensichtlich ist das Werk der T-Touch so preisgünstig, daß man von der Überholung der Werke absieht, genau wie bei anderen Quarzuhren auch.
Das vergleichsweise hohe Servicepreis-Niveau wird von den Kunden akzeptiert.
Wiederholter Austausch des Uhrwerks ist für die Kunden OK und wird als guter Service empfunden.
Wenn es keine Tauschwerke mehr gibt, bekommt man ein aktuelles Modell zum Sonderpreis anstelle der Reparatur angeboten.

Das ist alles OK, denn es ist eine Tissot T-Touch, ein Stück aktueller Consumer-Elektronik wie ein Mobiltelephon, Laptop oder der Designer-Toaster.
Diese Gegenstände verschöneren für eine Weile unser Leben und wenn sie nach fünf bis zehn Jahren noch funktionieren sollten, sind sie trotzdem veraltet und wahrscheinlich schon längst ersetzt.
Niemand bewahrt hier etwas für die nächste Generation oder blickt erwartungsvoll hunderte von Jahre voraus in eine Zukunft, wo ein Uhrmacher den Jahrhundertschieber meines ewigen Kalenders ersetzt.

Neulich habe ich in einer Doku gesehen, wie in einem indischen Betrieb die Elektronik aus Energiespar-Lampen ausgebaut wurde, um sie wieder zu verwenden. Manches lohnt sich halt und anderes nicht.
Man könnte die getauschten Werke ja nach Indien schicken. Eventuell machen die noch etwas draus. Ein Platinenteil steuert dann eine Wetterstation, und ein anderes vielleicht eine musikalische Glückwunschkarte.
Das Zeug steht dann beim Pearl und keiner ahnt, was da für eine High-Tech dahinter ist.
http://www.pearl.de/vc-10xxxxx-aktuelle-specials.shtml

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18175
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 10 Sep 2016, 08:57

Albert H. Potter hat geschrieben:Es ist halt immer wieder die Frage, was repariert werden kann und die Abwägung, ob sich das lohnt.
Genau!

Es wäre blauäugig zu glauben dass jemand einen SMD-Tausendfüssler von einer Platine entlötet wenn sonst nichts Nennenswertes drauf ist. Eine Sensorplatine wird halt auch komplett getauscht da so eine Sensoreinheit deutlich mehr kostet als die paar Bauteile drumrum. Und bei der Displayplatine könnte man sich immerhin um Zeiger, Schrittmotoren und das kleine LCD'chen kümmern, so man denn wollte und sonst nix zu tun hat.
Offensichtlich ist das Werk der T-Touch so preisgünstig, daß man von der Überholung der Werke absieht, genau wie bei anderen Quarzuhren auch.
Genau!

Es gibt ja auch nichts zu Überholen, lediglich Defekte werden durch Austausch einer Komponente beseitigt. Bei einem hochwertigen mechanischen Quarzwerk sieht das natürlich etwas anders aus, da sollte ein Zerlegen, Reinigen und Ölen der mechanischen Komponenten durchaus rentabel sein. Bei der T-Touch ist nicht mal Öl drin, ausser alle paar Jahre Batterie tauschen und Dichtigkeit prüfen wüsste ich nicht was man da tun sollte.

Auch wenn das dem einen oder anderen "blöd" vorkommt, aber auch bei der T-Touch ist eine gewisse Reparierbarkeit im Rahmen des Notwendigen gegeben.
Das ist alles OK, denn es ist eine Tissot T-Touch, ein Stück aktueller Consumer-Elektronik wie ein Mobiltelephon, Laptop oder der Designer-Toaster.
Genau!
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Andi » 10 Sep 2016, 09:03

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
Andi hat geschrieben:Nun meine Frage; sind die T-Touch Solar wirklich zerlegbar und werden somit die defekten Teile ausgetauscht?
Natürlich.
Welche wären das?
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18175
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 10 Sep 2016, 09:18

Andi hat geschrieben:Welche wären das?
Na die, die defekt sind. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Barfly
Beiträge: 8856
Registriert: 16 Feb 2006, 19:27

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Barfly » 10 Sep 2016, 09:33

Thomas, jetzt machst Du aber ne Gabriel-Drehung erster Güte. :lol:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, das Omega bei meiner Speedy innerhalb der Garantie gleich das gesamte Werk (7750) ausgetauscht hatte. Warum wohl?

Jetzt willst Du mir sagen, bei so einer Quarzzwiebel fangen die erstmal mit einer Fehleranalyse an, welches der "austauschbaren" Komponenten den nun defekt ist, um es dann aufwändig zu tauschen? :rofl:

Schon,al überlegt Kühlschränke am Nordpol zu verkaufen? :mrgreen:

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11552
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von mrdata » 10 Sep 2016, 09:56

Elektronik ist einfach zu billig. UND: Genau genommen, ist mir eine Neuplatine aber lieber, als eine auf der schon einmal herumgebastelt wurde (auch wenn es da inzwischen tolle Möglichkeiten gibt). Man kann zwar Käfer mit 0.5mm Pitchabstand noch problemlos von Hand entfernen u. auch wieder aufbringen. Ob man dabei aber die vorgeschriebene Temperaturkurve einhält, ist fraglich... Und ob dann jede Lötung den Erschütterungen standhält. Möchte man es professionell machen, ist schon wieder der Einsatz von Maschinen gefragt. So ein Automat haut aber eine neue Platine schneller raus als man "das ist Andi's T-Touch Reperaturplatine" sagen kann. :mrgreen:
Und spätestens bei BGA Gehäusen wird es mit dem Lötkolben kritisch :mrgreen:
Ich habe aber das T-Touch Werk leider noch nicht gesehen. Daher sind das von mir jetzt grobe Spekulationen. Aber ich denke an einer neuen Leiterplatte ist wirklich nichts verwerfliches zu sehen. Ich denke, es ist wirklich die beste Lösung für beide Seiten.

Viele Grüße, Dirk
Babybel wird nicht aus kleinen Hunden gemacht...

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Andi » 10 Sep 2016, 09:58

Könnte mit dem Politikergerrede und den Kühlschränken super funktionieren.

Immer Recht haben, drumherum reden, und letztendlich nichts sagen.
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Online
Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1123
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Albert H. Potter » 10 Sep 2016, 10:20

Waren wir nicht schon an dem Punkt, wo wir festgestellt hatten, daß das zu tauschende Bauteil "Ersatzteilnummer 001 / Werkmodul, komplett" heißt, für den Fall, daß die Uhr mit "Ersatzteilnummer 002 / Energiespeicher, neu" nicht läuft?
Ist doch nichts schlimmes dabei, die Uhr läuft wieder und alle sind glücklich.

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von Andi » 10 Sep 2016, 12:01

Vielen Dank Aber H. Potter!

Du hast meine Frage verstanden und kompetent beantwortet. :thumbsup:
Zuletzt geändert von Andi am 10 Sep 2016, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

nasowas
Beiträge: 1395
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von nasowas » 10 Sep 2016, 12:03

mrdata hat geschrieben:Aber ich denke an einer neuen Leiterplatte ist wirklich nichts verwerfliches zu sehen. Ich denke, es ist wirklich die beste Lösung für beide Seiten.
Hallo Dirk,

prinzipiell stimme ich da zu. Mir wäre eine neue Platine auch am liebsten.
Jedoch hat sich bei den Herstellern die Erkenntnis noch nicht durchgesetzt, dass Elektronik kein Verschleißteil ist und bei gutem Design und Fertigung fast unbegrenzter Standzeit hat - ein Versagen liegt daher selten im Verschulden des Kunden. Als Konsequenz sollte man dem Kunden als Ersatzteilpreis dann nicht den 20-100 fachen Selbstkostenpreis in Rechnung stellen. Auf Grund von Bauteilabkündigungen können Elektroniken auch nach wenigen Jahren (manchmal Monaten) nicht so einfach (ohne erneute Entwicklungsaufwände) nachproduziert werden. Von daher müsste eine Ersatzteilbevoratung für die nächsten 50 Jahre vorgenommen werden - was auch keiner macht.
Insofern ist es für den Liebhaber schon besser, wenn man auf den Platinen noch was basteln kann.
Bin übrigens mal gespannt, wie sich das Thema in der Auto Oldtimer Szene entwickelt.

Gruß
Benjamin

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3864
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von ocean2000 » 10 Sep 2016, 12:15

nasowas hat geschrieben:Bin übrigens mal gespannt, wie sich das Thema in der Auto Oldtimer Szene entwickelt.
Es wird für aktuelle und noch viel weniger für künftige Autos keine Oldtimerszene mehr geben, weil das eigentlich keine Autos, sondern vielmehr rollende Computer sind und sein werden.
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16482
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Wann kommt denn nun die T-Touch Solar?

Beitrag von MCG » 10 Sep 2016, 12:17

Bin übrigens mal gespannt, wie sich das Thema in der Auto Oldtimer Szene entwickelt.
In der Tat... :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Antworten