Tourby: Art Deco

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8378
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 24 Jul 2018, 09:16

Don Tomaso hat geschrieben:
04 Apr 2017, 23:07
Klar, die beiden Uhren sehen sich schon etwas ähnlich, aber das tun alle Uhren dieser Art. Groß, recht flach, kleine Sekunde, Eisenbahnminuterie mit aufgestzen Ziffern. Aber dann hört es doch schon auf, nicht mal die Form des Sekundenzeigers stimmt überein. Da von "Abklatsch" zu sprechen, ist imho Käse.
Das wäre eine verständliche Urteilsbegründung gewesen. :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25431
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von kochsmichel » 24 Jul 2018, 11:06

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
24 Jul 2018, 09:16
Don Tomaso hat geschrieben:
04 Apr 2017, 23:07
Klar, die beiden Uhren sehen sich schon etwas ähnlich, aber das tun alle Uhren dieser Art. Groß, recht flach, kleine Sekunde, Eisenbahnminuterie mit aufgestzen Ziffern. Aber dann hört es doch schon auf, nicht mal die Form des Sekundenzeigers stimmt überein. Da von "Abklatsch" zu sprechen, ist imho Käse.
Das wäre eine verständliche Urteilsbegründung gewesen. :mrgreen:
Genau...man siehe auch hier:
Die Klägerin leitet die wettbewerbliche Eigenart aus dem Zusammenspiel folgender Gestaltungsmerkmale ab:


- großes rundes schlichtes Gehäuse, welches das Ziffernblatt im Größenvergleich nur als schmaler Ring einfasst und abgesehen von der Krone keine weiteren Knöpfe aufweist, wobei die Hörner den Schwung des Gehäuses fortführen und dessen Silhouette praktisch verlängern;


- blattförmige (bauchige) und dennoch schlanke Stunden- und Minutenzeiger, die keinen Überstand nach hinten aufweisen;



- schwertförmig geformter Sekundenzeiger mit Überstand nach hinten;


- Größenverhältnisse/Längen der Zeiger, wobei der Stundenzeiger direkt unter den Ziffern endet und der Minuten- sowie der Sekundenzeiger jeweils bis auf die „Eisenbahnschienen“ reicht;


- klassisch anmutende, arabische Ziffern;


- die sog. „Eisenbahnschienen“, die die Minutenstriche verbinden;


- aus Metall gestalteten Stundenstriche, die auf die Eisenbahnschienen gesetzt sind und leicht über den inneren Rand der Schienen hinausragen;


- ein auf der 6er-Position liegendes Sekundenfeld mit Guilloche, wobei die Ziffer „6“ vollständig durch das Sekundenfeld verdeckt wird;


- sich wiederholende „Eisenbahnschienen“ im Sekundenfeld;


- die Verwendung von 10er-Ziffern im Sekundenfeld vor fetten Strichen, wohingegen die dazwischenliegenden 5er-Ziffern lediglich durch verlängerte Striche dargestellt sind.

Im Gegensatz zu:
Die angegriffenen Uhrenmodelle des Beklagten weisen gegenüber den klägerischen Uhrenmodellen eine Vielzahl von Unterschieden auf, die sie – zudem unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Herstellerkennzeichnungen – einen ausreichenden Abstand wahren lassen:


- die Zeiger sind bauchiger;


- die Zeiger sind farblich unterschiedlich;


- der Sekundenzeiger ist schwertförmig;


- der farblich abweichende Minutenzeiger endet am äußeren Rand der Eisenbahnschiene und ist daher länger;


- bei der Standard-Schriftart ist die „4“ nach außen gewölbt und die „7“ schlanker;


- das Sekundenfeld zeigt die „60“ in Schwarz, nicht in Rot und die 10er Striche sind schlanker;


- zwischen dem äußeren Rand der „Eisenbahnschiene“ und dem eigentlichen Ziffernblatt besteht ein weiterer Abstand;


- die Zahlen sind horizontal ausgerichtet;


- der Sekundenzeiger ist gleichfarbig mit den übrigen Zeigern;


- die Krone besitzt eine Zwiebelform


- die Dicke von Gehäuse, Lünette und Hörnern ist unterschiedlich.
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8378
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 24 Jul 2018, 11:17

Da sage noch einer, Deutsche Richter benötigen für alles Sachverständigengutachten... :wink:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10308
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Paulchen » 24 Jul 2018, 11:41

David schlägt Goliath :thumbsup:
Ob es da im Nachgang noch eine Schadensersatzklage geben wird?
Paulchen hat geschrieben:
25 Nov 2014, 20:04
Der Name, wenn nur der Name nicht wäre. :(
Im Original ist der Name doch recht dezent ausgeführt.

tourbillon69
Beiträge: 300
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von tourbillon69 » 27 Jul 2018, 11:10

Paulchen hat geschrieben:
24 Jul 2018, 11:41
David schlägt Goliath :thumbsup:
Leider ein Pyrrhussieg. Tourby wird auf Dauer die Uhr nicht mehr machen können weil die ETA keine Werke mehr verkauft.
IWC wird dagegen wieder von der ETA beliefert :-(

lG
Richard

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10308
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Paulchen » 27 Jul 2018, 13:14

tourbillon69 hat geschrieben:
27 Jul 2018, 11:10
Leider ein Pyrrhussieg. Tourby wird auf Dauer die Uhr nicht mehr machen können weil die ETA keine Werke mehr verkauft.
lG
Richard
Warten wir es ab.
Ggf. kann man das Design ja auch mit anderen Werken umsetzen.

BTW
Die IWC Stückzahlen, 2014 bis 2017 ca. 80 Stück, sind ja wohl ein Witz.
Beschei**en sie das Finanzamt, oder verkaufen sie tatsächlich so geringe Stückzahlen?

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 12983
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Andi » 27 Jul 2018, 13:16

tourbillon69 hat geschrieben:
27 Jul 2018, 11:10
Paulchen hat geschrieben:
24 Jul 2018, 11:41
David schlägt Goliath :thumbsup:
Leider ein Pyrrhussieg. Tourby wird auf Dauer die Uhr nicht mehr machen können weil die ETA keine Werke mehr verkauft.
IWC wird dagegen wieder von der ETA beliefert :-(

lG
Richard
Die Uhrenindustrie der Großen ist da aber schon seltsam. Drum überlege sich jeder von welchem Hersteller er kauft.
Ich mach das schon seit einiger Zeit!
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

tourbillon69
Beiträge: 300
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von tourbillon69 » 27 Jul 2018, 17:17

Paulchen hat geschrieben:
27 Jul 2018, 13:14
tourbillon69 hat geschrieben:
27 Jul 2018, 11:10
Leider ein Pyrrhussieg. Tourby wird auf Dauer die Uhr nicht mehr machen können weil die ETA keine Werke mehr verkauft.
lG
Richard
Warten wir es ab.
Ggf. kann man das Design ja auch mit anderen Werken umsetzen.
.......
Ja genau! Vielleicht findet sich ja ein Investor der dem Herrn Tourby ein Werk entwickeln lässt damit der keine Seagull einsetzen muß :tongueout:
Andi hat geschrieben:
27 Jul 2018, 13:16

Die Uhrenindustrie der Großen ist da aber schon seltsam. Drum überlege sich jeder von welchem Hersteller er kauft.
Ich mach das schon seit einiger Zeit!
Für mich einer der klügsten Absätze die ich hier jemals gelesen hab! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 12983
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Andi » 27 Jul 2018, 20:14

tourbillon69 hat geschrieben:
27 Jul 2018, 17:17

Andi hat geschrieben:
27 Jul 2018, 13:16

Die Uhrenindustrie der Großen ist da aber schon seltsam. Drum überlege sich jeder von welchem Hersteller er kauft.
Ich mach das schon seit einiger Zeit!
Für mich einer der klügsten Absätze die ich hier jemals gelesen hab! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Ui, vielen Dank!
:thumbsup: :oops:
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8378
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 06 Mär 2019, 07:41

lottemann hat geschrieben:
26 Nov 2014, 21:04
unnnamed hat geschrieben:Ohne auf den Namen und den Glasboden eingehen zu wollen eine sehr schöne Uhr.
Mit 43mm leider zu groß. In 40 mm (-2 mm) wäre es ein echter Knaller.
Stimmt :wink:
Kommt. Wieder mit Unitas TU-Werk.

https://www.tourby.de/armbanduhren/art-deco-ii-40/
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

haspe1
Beiträge: 295
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von haspe1 » 06 Mär 2019, 14:40

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
06 Mär 2019, 07:41

Kommt. Wieder mit Unitas TU-Werk.

https://www.tourby.de/armbanduhren/art-deco-ii-40/
Das wäre ja fein und nett von Tourby, wenn es dieses Art Deco Modell mit dem kleinen Durchmesser von 40,5 mm bauen würde. Das entspräche meinem kleinen Handgelenk. Nur die Zwiebelkrone passt meiner Meinung nach nicht gut zu diesem Modell, aber die wird man wohl aus "Unterscheidungs-Notwendigkeit" belassen wollen.

Tourby rühmt sich ja damit, dass es nicht leicht ist, das grosse Unitas-Werk in ein 40,5mm-Gehäuse zu "zwängen", aber immerhin hat es auch STOWA geschafft, es in ihr 41mm-Gehäuse zu bekommen. Noch kleiner wird ein Gehäuse für dieses Werk dann wohl nicht mehr zu machen sein.

Ich halte ja allzu intensive Plagiats-Strafmassnahmen für nicht sehr notwendig, denn es ist zwar richtig, dass sich der Design-Schöpfer nicht hemmungslos kopieren lassen muss, aber der behauptete "Schaden" wird meist nicht ganz so gross sein, wie behauptet.

Wenn Tourby oder andere keine ähnliche Uhr anbieten, werden die potentiellen Interessenten deshalb nicht alle eine IWC Portugieser kaufen und vielleicht kaufen manche sogar eine IWC, obwohl sie schon diese Tourby haben. Zudem: Wer hat das ursprüngliche Portugieser-Design "erfunden"? War das IWC? Die Portugieser war ja ursprünglich eine grosse Uhr mit Taschenuhrwerk, deren Design irgendwie an die damaligen Deckuhren angelehnt war. Heute gibt es so viele Portugieser-Modell von IWC, dass es kein konsinstentes Portugieser-Design mehr gibt und zudem verschmilzt die Yacht Club mit der Portugieser.

Ich jedenfalls habe schon die kleine Portugieser von 2000 herum und interessiere mich trotzdem oder gerade auch deswegen für die neue Tourby Art Deco, sie sind ähnlich, spielen aber in unterschiedlichen Ligen. Vielleicht würde ich mich auch für die kleine Portugieser interessieren, wenn mich der Besitz einer Tourby Art Deco auf dieses Design neugierig gemacht hätte.

Hannes

r.as.
Beiträge: 387
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von r.as. » 06 Mär 2019, 17:06

Wenn die 'Pilot US-Navy' nur an Kampfpiloten (mit Handgravur zur Identifizierung...wann/warum?) geliefert wird, warum wird sie denn so breit dargestellt?
Und warum ist sie wasserdicht bis 200m, für den Fall, dass die Maschine vom Flugzeugträger fällt?

Kitsch vom Feinsten...

Rolf

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8378
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 06 Mär 2019, 18:28

r.as. hat geschrieben:
06 Mär 2019, 17:06
Wenn die 'Pilot US-Navy' nur an Kampfpiloten (mit Handgravur zur Identifizierung...wann/warum?) geliefert wird, warum wird sie denn so breit dargestellt?
Und warum ist sie wasserdicht bis 200m, für den Fall, dass die Maschine vom Flugzeugträger fällt?

Kitsch vom Feinsten...

Rolf
Eventuell hat das eine etwas mit Stolz zu tun und das andere mit dem Lastenheft.

Aber eigentlich ist das Thema ja die Art Deco.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

tourbillon69
Beiträge: 300
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von tourbillon69 » 07 Mär 2019, 16:07

Ich hab' wirklich große Sympathie damit was die Jungs da machen.
Aber muss man heutzutage noch 37mm-Werke in 40mm Gehäuse mit unterdimensionierten Dichtungen zwängen?
Zumal die Sekunde dann ja schon bald unten bei 6h aus dem Gehäuse raus kuckt.
Vielleicht sollte man den Jungs sagen, dass es auch wieder 30mm Werke zu kaufen gibt ;-)
Gruß
Richard

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8378
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby: Art Deco

Beitrag von Heinz-Jürgen » 07 Mär 2019, 17:17

tourbillon69 hat geschrieben:
07 Mär 2019, 16:07
Ich hab' wirklich große Sympathie damit was die Jungs da machen.
Aber muss man heutzutage noch 37mm-Werke in 40mm Gehäuse mit unterdimensionierten Dichtungen zwängen?
Zumal die Sekunde dann ja schon bald unten bei 6h aus dem Gehäuse raus kuckt.
Vielleicht sollte man den Jungs sagen, dass es auch wieder 30mm Werke zu kaufen gibt ;-)
Gruß
Richard
Also ich hab für mich festgelegt, jetzt erstmal auf die Bilder zu warten, um zu entscheiden, ob ich mich mal auf den Weg nach Wetter an der Ruhr mache, um das Ding zu befingern.

BTW: von Laco gibt es eine 40mm Uhr mit 100m WaDi und dem Unitas 6498-1, wobei mich die Wasserdichtigkeit bei der Art Deco überhaupt nicht interessiert.

Und mit Klugscheiß-Modus an: das Unitas hat einen DM von 36,6 und nicht 37mm. Ist also reichlich Platz für gescheite Dichtungen. :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Antworten