A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von andreaseck » 13 Dez 2015, 20:32

Hallo Jörg

Ich hatte nur eine Uhr dabei.

Und zwar die Zeitwerk Striking Time:

Bild

Ich bin mit dem Zug gefahren.
Wollte im Koffer nicht unbedingt noch eine andere Uhr transportieren.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7182
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von walter » 13 Dez 2015, 21:11

Ist so ein Event eigentlich eigentlich mit Ehefrau (eigene) ?
Auch das ist ernsthaft gefragt.
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Quadrilette172
Beiträge: 17443
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von Quadrilette172 » 13 Dez 2015, 21:15

walter hat geschrieben:...........mit Ehefrau (eigene) ?..............
Wieso, würdest Du lieber eine fremde Ehefrau mitnehmen :?: :shock: :whistling:

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15780
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von andreaseck » 13 Dez 2015, 21:48

walter hat geschrieben:Ist so ein Event eigentlich eigentlich mit Ehefrau (eigene) ?
Ich hatte eine Einladung für zwei Personen.
War aber alleine dort :wink:

Gruß
Andreas

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von topbaer-de » 14 Dez 2015, 00:07

andreaseck hat geschrieben:
walter hat geschrieben:Ist so ein Event eigentlich eigentlich mit Ehefrau (eigene) ?
Ich hatte eine Einladung für zwei Personen.
War aber alleine dort :wink:
Und das sagst Du jetzt? :evil:
Hätte sich bestimmt eine Begleitung aus dem Forum gefunden, welche die offiziellen Termine mit wahrgenommen hätte....... ;-)

Michael
Wozu Signatur?

Benutzeravatar
Optimist
Beiträge: 798
Registriert: 19 Okt 2011, 21:58
Wohnort: Schwaben an der Grenze zur Wildnis
Interessen: CAD ; CAM ; Modellbau; Formenbau, Technik ...; breakdowm von professionellen Fertigungstechniken auf Hobbyniveau
Tätigkeit: Ing. der Feinwerktechnik; tech. Projektleiter Grundlagen und Technologieentwicklung
Kontaktdaten:

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von Optimist » 14 Dez 2015, 00:13

der ein oder Andere hätt sich da für sicher auch einer Hormonbehandlung unterzogen.... :whistling:

Na ja ... die Uhr ohne Besäufnis für die Hälfte wär schonmal ein Anfang.. ( leider immer noch nicht meine Kragenweite) aber ehrlich - ich finde die jetzt gar nicht mal so hässlich .... verglichen mit diversen Hublot die hier in der Vergangenheit vorgestellt wurden....

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von topbaer-de » 14 Dez 2015, 00:22

wüsste jetzt gerade keine Hublot, die in der Preisklasse dieser Uhr spielt...
wobei es die bestimmt gibt.

@andreas: Schöne Uhr, damit kann man sich sehen lassen.

Michael
Wozu Signatur?

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10947
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von schlumpf » 14 Dez 2015, 08:04

Thomas H. Ernst hat geschrieben:Das ZB erinnert mich an die gusseisernen Gullideckel die es früher gab. :mrgreen: Aber irgendwie schön ...
Früher? Gibt's heute noch! Die Uhr jedenfalls sieht gut aus, auch wenn vielleicht gewöhnungsbedürftig. Und meine erste Assoziation war auch 'der Asphalt vor der Lange-Haustüre'. :mrgreen:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9029
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von stere » 14 Dez 2015, 08:42

topbaer-de hat geschrieben:wüsste jetzt gerade keine Hublot, die in der Preisklasse dieser Uhr spielt...
Wenn ich auch Lange Uhren sehr mag hab ich doch hin und wieder den Reflex, dem pauschalen Hublot Bashing was entgegen zu setzen. Sicher gibt's in Nyon keine 100 Leute, die sich nur um die Finissage kümmern aber Komplikationen werden dort auch alle inhouse gebaut und bei Hublot gabs schon viel früher Repeater mit und ohne Tourbillon, da hat man im Müglitztal noch daran getüftelt...und selbst vor schwierigen Kombinationen (Repeater im Carbongehäuse) schreckt man dort nicht zurück. Sicher, beide Häuser haben einen anderen Anspruch aber technologisch sehe ich Hublot weiter vorn, von der Handwerkskunst Lange....und sehr sehr teure Uhren gibt's dort auch... 8)

Am besten doch, man hat von beiden was :whistling: :mrgreen:

stere

PS: Andreas, hast Du denn vom Event auch Bilder? Wenn ja, zeig doch mal.... :whistling: :mrgreen:
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7182
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von walter » 14 Dez 2015, 09:04

andreaseck hat geschrieben:
walter hat geschrieben:Ist so ein Event eigentlich mit Ehefrau (eigene) ?
Ich hatte eine Einladung für zwei Personen.
War aber alleine dort :wink:

Gruß
Andreas
Aha. Danke !
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von topbaer-de » 14 Dez 2015, 09:14

stere: sollte kein Hublot Bashing sein.
Wobei es wohl dann schon wieder Extravagant wäre, gerade ohne ALS Uhr zur Veranstaltung zu gehen.
Könnte aber das letztemal gewesen sein, wenn man nicht wirklich ein sehr sehr guter Kunde ist..


M.
Wozu Signatur?

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9029
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von stere » 14 Dez 2015, 09:42

topbaer-de hat geschrieben:stere: sollte kein Hublot Bashing sein.
ok..war dann ein Missverständnis...sorry.
topbaer-de hat geschrieben: Wobei es wohl dann schon wieder Extravagant wäre, gerade ohne ALS Uhr zur Veranstaltung zu gehen.
Könnte aber das letztemal gewesen sein, wenn man nicht wirklich ein sehr sehr guter Kunde ist..
Noch (un- :angry: )cooler wäre es sicher, wenn man sagt, dass man von Uhren keine Ahnung hat, die aber alle in den Safe legt zur Wertanlage :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

baghipapa
Beiträge: 2260
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von baghipapa » 14 Dez 2015, 12:45

Oder man macht es wie Mr. Hublot.

Jean-Claude Biver trug links die "offizielle" Uhr, eine Big Bang und rechts unter dem Hemd eine wunderschöne Patek :whistling:

Das kann auch eine Ansage sein.

Andreas hatte ein Problem eine weibliche Begleitung zu finden. Scheinbar taugt so ein Event nicht für ne Anmache. Genau so wenig wie ne Briefmarkensammlung.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

topbaer-de
Beiträge: 5776
Registriert: 12 Jun 2007, 00:48

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von topbaer-de » 14 Dez 2015, 12:54

baghipapa hat geschrieben:Oder man macht es wie Mr. Hublot.

Jean-Claude Biver trug links die "offizielle" Uhr, eine Big Bang und rechts unter dem Hemd eine wunderschöne Patek :whistling:

Das kann auch eine Ansage sein.

Andreas hatte ein Problem eine weibliche Begleitung zu finden. Scheinbar taugt so ein Event nicht für ne Anmache. Genau so wenig wie ne Briefmarkensammlung.
Ich würde es jetzt als Diskrimierung empfinden, wenn ALS voraussetzt, das die Begleitung eine weiblich ist. Oder steht explizit auf so einer Einladung: Nur mit weiblichen Angehörigen als Begleitung?
Also weder männlicher Lebenspartner, oder Geliebte, oder einen sehr guten Freund den man mitnimmt. Nur um mal 3 Beispiele zu nennen.
Das wird jetzt aber OT.

Michael
Wozu Signatur?

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9029
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Handwerkskunst

Beitrag von stere » 14 Dez 2015, 13:18

Ich denke schon, dass es Lange egal ist, wer dann neben Andreas im Hotelbett liegt. Andreas wird das sicher anders sehen :whistling: :rofl:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Antworten