Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
sheriff
Beiträge: 1946
Registriert: 17 Feb 2006, 08:23
Wohnort: Nürnberg

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von sheriff » 26 Jan 2016, 12:45

Zu Qualität und Quarz folgendes!
Meine bessere Hälfte hat nun seit fast 40 Jahren eine Quarzuhr von Citizen.
Es läuft immer noch das erste Werk in der Uhr, beinahe genau so alt ist eine RADO von ihr, die auch
noch immer problemlos läuft.

Bild

Auch ich habe einiges an Quarz, Certina, Casio, Seiko Solar, Citizen Eco Drive herumliegen und trage sie gerne
im Wechsel mit meinen mechanischen Uhren.

Gruß
sheriff
Siehst Du deine Frau im Moore winken, wink zurück und lass sie sinken!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13670
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Andi » 26 Jan 2016, 13:01

Oysterquarz, kam leider nie das passende Angebot vorbei. :(
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1420
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von C.95 » 26 Jan 2016, 13:30

Ja, Quarzuhren machen auch Spaß.

Bei dieser bin ich mit dem Umbau bei <A> angelangt.

Die Lunette in Stahl für Variante <B> ist auch vorhanden, aber ich finde das mit der goldenen Lunette immer noch interessant.

Grüße

c.95

Bild

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13670
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Andi » 26 Jan 2016, 13:53

C.95 hat geschrieben:Ja, Quarzuhren machen auch Spaß.

Bei dieser bin ich mit dem Umbau bei <A> angelangt.

Die Lunette in Stahl für Variante <B> ist auch vorhanden, aber ich finde das mit der goldenen Lunette immer noch interessant.

Grüße

c.95

Bild
Gefallen mir alle sehr gut :thumbsup:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Classic-Chrono
Beiträge: 3669
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Classic-Chrono » 26 Jan 2016, 21:17

Ich kann Dich gut verstehen, Andi.
Ich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen als Du :mrgreen:

Die CNC gefrästen bling-bling-Werke aus dem anderen thread finde ich todlangweilig, da beeindrucken mich handgefertigte Taschenuhrwerke aus dem vorletzten Jahrhundert deutlich mehr...

Trennen werde ich mich von meinen verbliebenen mechanischen Uhren aber nicht, sie symbolisieren einen für mich sehr wichtigen Lebensabschnitt und ab und an trage ich sogar mal eine.

Wenn ich mechanischen high tech sehen und hören will gehe ich in die Garage :yahoo:
Uhren spielen dabei sogar auch noch eine Rolle :-)

Bild

Jochen

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5544
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von bauks » 26 Jan 2016, 21:43

Wenn ich mich entscheiden müsste "nur Mechanik" oder "nur Quarz", würde ich mich womöglich auch für die elektr. Variante entscheiden.
Was für ein Glück, dass mich keiner vor eine solche Wahl stellt... (Obwohl dann 'ne Menge Geld für andere schöne Dinge übrig wäre :mrgreen: )

sheriff
Beiträge: 1946
Registriert: 17 Feb 2006, 08:23
Wohnort: Nürnberg

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von sheriff » 27 Jan 2016, 14:05

Es muss nicht immer Casio sein.
Hier was älteres (wie alt ist die eigentlich.....keine Ahnung wie lange ich die schon habe) Quarziges von Citizen.
Mit Alarm, Chrono bis 12 Stunden, Saphirglas, WD 200 Meter, leuchtet noch wie am ersten Tag und die ganze Nacht durch.
Ich trage die immer wieder mal ganz gern.

Bild

Gruß
sheriff
Siehst Du deine Frau im Moore winken, wink zurück und lass sie sinken!

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2428
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Dan321 » 27 Jan 2016, 19:52

Ich sehe das Thema wesentlich weniger eng. Die Beschäftigung mit Uhren macht mir Spass. Solange ich mir eine Uhr leisten kann, ohne auf etwas Wichtiges verzichten zu müssen, werde ich weiterhin kaufen. Ist dies nicht mehr möglich, werde ich das überleben. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ist meiner Meinung nach auch ohne Besitz möglich. Gerade die sensationellen Modelle wie beispielsweise der aktuell vorgestellte Datograph kann man sich ja ohnehin nie leisten.

Eine preiswerte Quarzuhr ist für mich keine Alternative da ich meine Uhren aus Freude und nicht primär zum Anzeigen der Zeit trage.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10372
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von 3fe » 27 Jan 2016, 19:54

Ich gebe dir in allen Punkten Recht Daniel, aber:

Man kann auch eine Quarzuhr aus reiner Freude tragen! 8)

Wirklich. Ohne blöd.
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2428
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Dan321 » 27 Jan 2016, 22:12

3fe hat geschrieben: Man kann auch eine Quarzuhr aus reiner Freude tragen! 8)
Wenn es sich um ein hochwertiges Modell handelt, kann ich mir das durchaus vorstellen. Die klassischen Billigticker sagen mir hingegen wenig.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5544
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von bauks » 27 Jan 2016, 22:41

Es gibt auch mechanische Billig-Ticker... ;)
(Ist doch unfair, wertige Mechanikuhren mit billigen Quarz-Uhren zu vergleichen - "billig" ist immer Mist :mrgreen: )

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3894
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von ocean2000 » 27 Jan 2016, 22:58

bauks hat geschrieben:(Ist doch unfair, wertige Mechanikuhren mit billigen Quarz-Uhren zu vergleichen - "billig" ist immer Mist :mrgreen: )
Ich habe seit Jahren eine billige (damals 290 Euro) Quarzuhr, einen Certina DS Podium Chronografen mit Metallband, die ich als Arbeitsuhr bei groben Arbeiten verwende. Wenn ich die mit einer meiner wertigen Mechanikuhren vergleiche, kommen die Mechanikuhren nicht gut weg... :whistling:
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10323
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von Heinz-Jürgen » 28 Jan 2016, 06:23

bauks hat geschrieben:Es gibt auch mechanische Billig-Ticker... ;)
(Ist doch unfair, wertige Mechanikuhren mit billigen Quarz-Uhren zu vergleichen - "billig" ist immer Mist :mrgreen: )
Mist will ich nicht sagen. Es gibt aber tatsächlich hochwertige, schöne Quarzwerke, wie z. B. das von JLC entwickelte Hybridwerk in meiner IWC mit Quarzwerk und mechanischem Chronoaufbau (das Werk besteht aus 233 Teilen):

Bild

Bild
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5544
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von bauks » 28 Jan 2016, 06:40

Natürlich gibt es die - auch in niedrigeren Preislagen. Aber "billig" kann nach meiner Auffassung niemals wertig sein - sonst wäre es "preiswert" oder "günstig". :wink:

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15814
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Warum ich mittlerweile lieber Quarzuhren trage.....

Beitrag von andreaseck » 28 Jan 2016, 07:45

Dan321 hat geschrieben:Ich sehe das Thema wesentlich weniger eng. Die Beschäftigung mit Uhren macht mir Spass. Solange ich mir eine Uhr leisten kann, ohne auf etwas Wichtiges verzichten zu müssen, werde ich weiterhin kaufen. Ist dies nicht mehr möglich, werde ich das überleben. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ist meiner Meinung nach auch ohne Besitz möglich. Gerade die sensationellen Modelle wie beispielsweise der aktuell vorgestellte Datograph kann man sich ja ohnehin nie leisten.

Eine preiswerte Quarzuhr ist für mich keine Alternative da ich meine Uhren aus Freude und nicht primär zum Anzeigen der Zeit trage.
Das kann ich so unterschreiben!
Mir machen mechanische Uhren Spaß :D

Gruß
Andreas

Antworten