Neue Uhr : Orologi Calamai G–50/B

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Neue Uhr : Orologi Calamai G–50/B

Beitrag von Alex1974 » 14 Mär 2016, 01:43

Gehaeuse : Stahl (Turbine vom F-104 Flieger)
Durchmesser : 40mm
Wasserdicht : 30m
Uhrwerk : VALJOUX 7750
Gangreserve : 32 Stunden
Spezial : Limitiert auf 50 Stueck

Bild :

Bild
Copyright : orologicalamai.it
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10097
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Neue Uhr : Orologi Calamai G–50/B

Beitrag von Heinz-Jürgen » 14 Mär 2016, 12:39

Orologi Calamai hat geschrieben:Orologi Calamai was born from the wish of Francesco Calamai to realize his dream: creating men’s watches which are unique in the whole world; watches with a real story to tell, bearing the unmatchable quality of human craftsmanship. Watches dedicated to all those people who don’t need to appear, but that do of their personal search an expression of their individuality!
Bis auf die kleine Zielscheibe auf dem Zifferblatt doch ziemlich weit entfernt von "unique".

Und ob ausgerechnet eine Starfighter-Turbine als Image-Träger taugt? Die haben doch in dem Flugzeug schon nicht richtig funktioniert... :wink:

H.-J.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7296
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Neue Uhr : Orologi Calamai G–50/B

Beitrag von lottemann » 14 Mär 2016, 13:40

Heinz-Jürgen hat geschrieben:...

Und ob ausgerechnet eine Starfighter-Turbine als Image-Träger taugt? Die haben doch in dem Flugzeug schon nicht richtig funktioniert... :wink:

H.-J.
Häh?
Wenn man die F-104 so benutzt hat, wie sie gedacht war, nämlich hin, drauf, durch und weg, dann
war an dem Flieger nix verkehrt :mrgreen:

Gruss,

Michael

nasowas
Beiträge: 1396
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: Neue Uhr : Orologi Calamai G–50/B

Beitrag von nasowas » 14 Mär 2016, 14:10

Unabhängig vom Triebwerk hatte der Flieger wohl ziemlich enge Betriebsgrenzen - eine rechte Diva also und alles andere als "Soldatensicher".
Jene, welche ihn überlebt haben, haben allerdings häufig ein seeliges Grinsen im Gesicht wenn sie von ihm sprechen.

Recycling soll man ja untersützen. Natürlich sollte sich das preislich bemerkbar machen. Die Triebwerke sind schließlich längst abgeschrieben. :)

Eigentlich finde ich das einen von den schöneren Fliegerchronos. Da ist vieles richtig gemacht. Große Totis. Subsekundenskala. Die Lünette.

:? Mal wieder das Datum.

Zum Thema Hoheitsabzeichen - wie sieht's bei Triebwerksstahl eigentlich mit der Rostempfindlichkeit aus?

Gruß
Benjamin

Antworten