BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
MBR
Beiträge: 6
Registriert: 21 Jul 2016, 13:02
Wohnort: Zürich
Interessen: Polo, Uhren, Motorrad
Tätigkeit: Herstellen von Schweizer Chronographen auf Mass

BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von MBR » 21 Jul 2016, 13:16

Wer kennt die neue Uhrenmarke 'BRÜGGLER' ? (http://www.bruggler.com)

Ich bin selber der Initiator der Marke und habe mich gefragt wer denn schon mal einen Chronographen auf unserem Konfigurator designed hat?

Was haltet Ihr davon?

LG Michael

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25295
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von kochsmichel » 21 Jul 2016, 14:37

Marke war mir bis gerade eben unbekannt. Gerade mal den Konfigurator ausprobiert. Gesamtanmutung der Uhr (ausweislich der Bilder im Blog) und Gestaltung sind nicht ungefällig 8)
Preislich wird bei mir allerdings die Schmerzlatte gerissen.. Nichts für ungut :wink:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4136
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von alinghi74 » 21 Jul 2016, 15:33

Willkommen Michael

Was sind den die Specs? Willst du uns deine Marke etwas näher vorstellen?
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
nasowas
Beiträge: 1392
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von nasowas » 21 Jul 2016, 15:54

Ich kann das nicht leiden, wenn ich irgendwo meine Adresse incl. Telefonnumer hinterlegen soll nur um einen Preis zu sehen :angry: .
Ansonsten netter Daytona Verschnitt. Als Verbesserungsvorschlag würde ich verschiedene Skalen für die Lünette vorschlagen. Pulsometer oder Telemeter z.B.

Benjamin

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6510
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von lottemann » 21 Jul 2016, 15:56

nasowas hat geschrieben:Ich kann das nicht leiden, wenn ich irgendwo meine Adresse incl. Telefonnumer hinterlegen soll nur um einen Preis zu sehen :angry: .

Benjamin
+1

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25295
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von kochsmichel » 21 Jul 2016, 15:58

Price, including gems:6'400 - 10'000 Swiss Francs (CHF)
Light side of the mood!

Benutzeravatar
nasowas
Beiträge: 1392
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von nasowas » 21 Jul 2016, 16:01

kochsmichel hat geschrieben:
Price, including gems:6'400 - 10'000 Swiss Francs (CHF)
Reichlich unspezifisch. Bleibt dabei.

Benjamin

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4136
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von alinghi74 » 21 Jul 2016, 16:28

Ambitioniert...
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1080
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von Albert H. Potter » 21 Jul 2016, 16:39

Ich finde die Idee ganz originell.

Allgemein sollten die Hersteller etwas mehr für die Individualisierung tun und nicht immer gleich "Produktveränderung" schreien, wenn der Kunde einen Sonderwunsch hat.
Der Nachteil, aus Sicht der Hersteller, könnte die erschwerte Markenzuordnung sein. Wiedererkennbarkeit ist halt doch wichtig.

Bei dem Design dieses Chronos sehe ich ein Problem mit dieser Wiedererkennbarkeit. Bis auf die bunten Variationen, ist die Uhr doch sehr klassisch im Sinne von "so ähnlich habe ich das schon mal woanders gesehen". Es fehlt mir im Design das Detail, welches den Markeneffekt ausmacht, auch wenn es etwas albernes wäre. So wie z.B. die merkwürdigen Drückerhebel bei Graham, die Schmuckkrone der Cartier-Uhren. Etwas was noch über das Farbkombinierspiel hinausgeht.

Preislich dürfte die Schwankungsbreite durch die Bandtypen und die Möglichkeit der DLC-Beschichtung begründet sein.
Der Preis setzt recht hoch an, was sich zu einem Teil durch den Mehraufwand des Kombinierens erklären läßt.
Allerdings lastet der Beratungsbedarf der Kunden in weiten Teilen auf dem Konfigurator und nicht im umständlichen Kundengespräch.
Der Preis sieht aber danach aus, als ob die übliche Händlerspanne im Direktvertrieb nicht reduziert wurde.

Die Website gefällt mit nicht wirklich. Das Konfigurator System wird etwas vernebelt durch die Beispiele mit den klangvollen Namen. Es sollte klar als "Beispiel-Konfigurationen" deklariert werden, ohne diese Bezeichnungen. Es wird eine Quarz-Version suggeriert, die nicht konfiguriert werden kann. Die Seite ist nur auf Englisch. Die Infos zu Uhr, Konzept und Marke sind nicht sehr markant herausgearbeitet.

Alles Gute mit Eurem Projekt!
Gruß,
Peter

gatewnrw
Beiträge: 2973
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von gatewnrw » 21 Jul 2016, 18:54

nasowas hat geschrieben:Ich kann das nicht leiden, wenn ich irgendwo meine Adresse incl. Telefonnumer hinterlegen soll nur um einen Preis zu sehen :angry: .
Ansonsten netter Daytona Verschnitt. Als Verbesserungsvorschlag würde ich verschiedene Skalen für die Lünette vorschlagen. Pulsometer oder Telemeter z.B.

Benjamin
Volle Zustimmung und: Schwarz Etienne hatte solch einen (sehr gut gemachten) Daytona-Verschnitt im Programm, wurde mir nagelneu mit frischer Wartung (da etwas gelegen) für 1.350,00 € angeboten. Hätte ich im Vergleich mit Brüggler immer vorgezogen.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

mfz
Beiträge: 987
Registriert: 03 Feb 2009, 19:57

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASUR

Beitrag von mfz » 21 Jul 2016, 19:27

Hallole, Willkommen und natürlich auch Glück- und Erfolgswünsche für so ein Projekt,
immer toll, wenn jemand sowas wagt.

Die Losgröße Eins scheint ja zum Trend zu werden, zuletzt haben wir hier ja http://www.duermeister.de mit einem ähnlichen Konzept kennen gelernt. Dort gibt es noch etwas mehr Variation in Technik und Formen, aber eben bisher keinen Chrono.

Aber zu Eurer Uhr und Seite:

Positiv finde ich die nüchterne Aufmachung der Webseite, allerding könnte man schon etwas mehr über die Menschen dahinter lesen.

Das Grunddesign der Uhr ist recht sauber, auch mir scheint aber etwas zuviel Daytona durch.

Für die Preiskategorie halte ich das Modulwerk nicht für adequat.

Persönlich würden wir auch einige Photographien von echter Uhr, vielleicht an echtem Arm helfen, mir das Produkt real vorzustellen, vielleicht kann dann auch die Daytona-Analogie entfallen... (sorry, falls ich sie irgendwo auf der Seite übersehen habe).

Also, schauen wir mal, wie es mit den Ansätzen weiter geht. Vielleicht sehen wir ja bald die erste Vorstellung des Kaufs eines Eurer Kunden hier.

Ade
franz

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von Alex1974 » 22 Jul 2016, 06:46

War ja hier auch schon mal "aktiv" : https://www.kickstarter.com/projects/14 ... hronograph

Bezueglich der Uhr selber : Warum sollte man einen Betrag von mehr als 6000 CHF auf den Tisch legen ? Fuer das ETA oder fuer die kleinen Steinchen welche fast keinen Wert haben ?

In dieser Preiskategorie schwimmt man bereits mit Omega, Rolex oder auch Breitling um die Wette. Dann hoffen wir doch einmal das der Atem dafuer ausreicht.....
Gruss,
Alexander

MBR
Beiträge: 6
Registriert: 21 Jul 2016, 13:02
Wohnort: Zürich
Interessen: Polo, Uhren, Motorrad
Tätigkeit: Herstellen von Schweizer Chronographen auf Mass

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von MBR » 29 Jul 2016, 17:13

Hallo - bin gerade wieder zurück aus London - ein Verkaufsteam auszubilden das einen Chronographen mit dem Kunden zusammen machen kann ist nicht ohne...

Ich versuche mal ein paar Fragen zu beantworten die hier aufgekommen sind:

Die Preisfrage scheint da oben zu stehen:
Um so ein Projekt mit auf die Beine zu stellen braucht es 2-3 Jahre Arbeit und ein Investment in das alleine für die Uhrenteile über einer Million liegt. Warum? Bei allen Teilen gibt es eine Mindestherstellmenge. Bei 28 Farben x 2 verschieden Werke (unterschiedliche Zeiger und Zifferblätter für die verschiednen Werke). Ein einzelnes Zifferblatt würde in dieser Qualität hergestellt alleine EUR 800 - 1'200.- kosten - wenn alles schon definiert ist und die Logo / Minutenappliken geliefert werden. Eine Dreizeigeruhr mit einem Zifferblatt hat wenig gemeinsam mit einem Zifferblatt in dem 3 Farben gewählt werden können. Aus diesem Grund kostet es auch rund EUR 7'000.- eine Daytona bei Titan Black, Bamford etc. eine Rolex Daytona zu konfigurieren - für diesen Preis bekommt man ja schon einen BRÜGGLER Chronographen dazu kommen dann nochmals EUR 10'000.- für die Daytona. Eine nicht mehr originale custom Rolex kostet dann rund EUR 10'000.- mehr - und dies obwohl Rolex mit einer Million hergestellter Uhren tiefere Produktionskosten als wir haben. Oder anders herum wir sind viel rarer und um einiges günstiger. Ein weiterer Grund warum die Uhr teuer ist, ist der umstand das wir mit den besten Uhrmachern in der Schweiz zusammenarbeiten. Die Werke werden perfekt eingestellt - 0-+6 sec/day - d.h. 40% unter COSC Standard. Habe über zwei Jahre alle Hersteller zusammengesucht. Gehäusehersteller ist der gleiche wie bei Roger Dubuis, zusammengesetzt in von einer Firma die auch für IWC und Richard Mille Uhren oder Teile zusammenbaut, ein DLC mit einer Härte von 5'300 Vickers (dafür machen alle Teile eine Reise von 600 km) - das gibt es nur bei auserlesenen top Luxusuhren. Bei den Steinen handelt es sich nicht nur um die rund 1.6 ct - sondern es ist auch viel Arbeit eine Lügende individuell zu setzten. Aber auch andere Details kosten etwas: ein Handsigniertes Garantiebuch mit original Teststreifen die die Ganggenauigkeit und die Wasserdichtheit dokumentieren. Alles mit viel Liebe gemacht aber auch sehr aufwendig. Ich denke auch das die Programmierung unseres Configurators viel teurer war als andere ... und das sieht man dann auch. Unsere Zielgruppe sind nicht Internetkunden. Für diese muss man unter EUR 2'000.- sein (d.h. viele Teile aus Asien). Unser Configurator ist Profitool für Kundenbetreuer und 'begabte Private'. Sobald wir technische Engpässe haben werden wir vermutlich ein Passwort einführen müssen. Es ist erstaunlich das in den ersten 6 Monaten schon über 1'800 Designs gespeichert, ge-'shared' oder angefragt wurden. Damit herumgespielt haben noch viel mehr. Die schlechte Nachricht ganz zum Schluss: Wir werden die Preise nächstes Jahr erhöhen. In London oder auch den UAE werden unsere Uhren als sehr günstig wahrgenommen - für einen auf Mass gemachten Chronographen der 100% in der Schweiz hergestellt wird.

Unsere Uhren sind von höchster Qualität - aber das interessiert uns eigentlich gar nicht so sehr. Wir glauben das Individualität etwas super schönes ist. Diese auszuleben zu können ist ein hohes Gut. Ein Unikat zu besitzen, dass man selber hergestellt hat, macht einfach glücklicher. Wer hat schon gerne die gleiche Uhr wie hundert tausend andere? Sorry. Unsere Uhr hat nichts mit Uhren zu tun die in hohen Stückzahlen hergestellt werden. Auch nichts mit irgendwelchen Kindergeschichten rund ums Fliegen, Tauchen, Raumfahrt etc. Diese Uhren können schön sein, qualitativ auch gut sein und eine schöne Geschichte aufweisen - aber es hat mit unserem Konzept einfach gar nichts zu tun. Sobald man eine BRÜGGLER besitzt oder mal im Laden anschaut, weiss man wovon ich spreche. Von einem Museums wurde uns eine der ältesten (bankrotten) Uhren-Brands angeboten - zu einem Spotpreis. Wir haben abgelehnt weil uns diese künstlichen 'Stories' nicht entsprechen. Wir finden das diese 'aufpolierten alten abenteuer' Geschichten langfristig nicht wirklich ehrlich glücklicher machen. Eine selber designter Chronograph aber schon :)

Wir finden nicht das unsere Uhr wie eine Daytona aussieht. Habe diese selber auf Evolve 3-D gezeichnet. Die Schwarz Etienne - ja die sieht so aus. Unsere produzierten Uhren findet Ihr unter bruggler_watches auf Instagram. Wenn Ihr das seht gebt Ihr mir wahrscheinlich recht. Keine geschraubten Drücker, andere Bänder, andere Lünette, andere Gehäusekonstruktion, kein überladener Text auf dem Zifferblatt, keine halbierten Minute Marker bei 3 und 9 Uhr, andere Faltschliesse... (Fein einstellbar - eine feine Sache :) ... aber ok sie ist auch rund...

Alle Specs sind auf der Web Site. Vieles findet Ihr auch im Blog => Press Articles => Q&A oder jeweils bei der Configurator Option als 'read me' Das mit den Quotes/Preis und der Adresse: Die Preisspanne ist ja angegeben under den Specs. Um den genauen Preis zu erfahren braucht es schon ein grösseres Interesse. Wir möchten unsere Kunden auch kennen. Finden das sympathisch. Es kriegt aber keiner eine Nachfrage wenn er nicht bestellt oder Werbung. Es ist viel mehr eine Art Geschäftsphilosophie - wenn man eine schöne Reise plant, die Freundin zum Essen einlädt kennt man den Preis auch nicht vorher... die Freundin vor genau auszufragen ist auch etwas unromantisch. In diesem Sinne sehen wir das ein bisschen mit den genauen Preisangaben vorab. Aber es kann ja jeder einen Quote anfragen und kriegt gratis eine Antwort - persönlich und nicht selten mit einer Designempfehlung (keine dunklen Zeiger auf dunkeln Zifferblättern etc.)
Muss leider loss - melde mich dann wieder
Bis bald - Michael Brüggler

mfz
Beiträge: 987
Registriert: 03 Feb 2009, 19:57

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von mfz » 30 Jul 2016, 09:19

Hallole Michael,

vielen Dank für Deine Erläuterungen, es ist schon interessant, was alles drin steckt in so einem Projekt, deshalb noch einmal Glückwunsch dazu!
Tatsächlich hast Du dahingehend Recht, dass die Originalbilder das Design doch genügend weit von der Daytona weg wirken lassen. Ich muss zugeben, dass zB die Wirkung der Zeiger in den Bildern weit besser rüber kommt als im Simulator.
In den Bildern gefallen mir übrigens gerade die etwas knalligeren Varianten richtig gut.
Trotzdem muss ich Peter Recht geben, das Charakteristische fehlt, woran erkennt man "eine Brüggler"?

Den Blog hatte ich übrigens nicht richtig wahrgenommen, sowohl die Menschen (also Ihr), als auch die Uhren, tauchen da ja schön auf.
Auch die Erklärung des Preises ist verständlich, interessieren würde mich, wie Ihr das macht, die Zifferblätter in beliebiger Farbkombination anzubieten, färbt Ihr selbst? Ihr könnt ja kaum - Du erwähnst Mindestabnahmemengen der Lieferanten - 10x rosa/oliv hin legen?

In einem Punkt würde ich aber meine kritische Sicht aufrecht erhalten, das Modulwerk ist für mich halt einfach nicht passend. Wenn doch die überwiegenden Kosten aus den individuellen Teilen, der guten Verarbeitung und der qualifizierten Regelage kommen, kann doch eigentlich der Schritt vom 2894 zum 7753 nicht mehr entscheidend sein.
Bei einem dressigeren Design würde ich hier noch die Bauhöhe als Punkt sehen, aber bei dem Durchmesser und der soliden Aufmachung kommt es doch auf 2mm nicht an.

Noch nicht ganz verstanden habe ich, wie der Vertriebsweg aussehen soll, ihr habt bereits Verkaufspunkte, man kann über das Internet bestellen und Du sprichst ja beim Konfigurator auch davon, dass er eher ein Beratungstool sei.
Konkret, wird es auch in Deutschland Verkaufspunkte geben?
Das würde auch die Frage beantworten, wie der Service laufen soll, die Info habe ich auf der Webseite nicht gesehen, ist aber zB für mich immer ganz entscheidend.

Also: viel Erfolg und Dank für die Erläuterungen! Halt uns gern weiter auf dem Laufenden

Ade

franz

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2592
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: BRÜGGLER - SWISS MADE TO MEASURE

Beitrag von unnnamed » 30 Jul 2016, 09:41

Wo siehst du eine grosse Differenz zwischen 7753 und 2894? Beide tun was sie sollen
und das zuverlässig und gut :wink:
Gruß Bernd

Antworten