Zenith Defy Lab

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 956
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 21:35
Tätigkeit: Ingenieur

Re: Zenith Defy Lab

Beitrag von Heinrich » Di 3. Okt 2017, 09:47

Hab's gefunden. Die TU Delft war an der Entwicklung beteiligt:

https://www.tudelft.nl/en/2017/3me/comp ... f-flexous/

Ersatzteile kann der Uhrmacher sich dann hier anfertigen lassen:

http://flexous.com/en/

Viele Grüße aus dem Rheinland
Heinrich

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 11991
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Zenith Defy Lab

Beitrag von MCG » Di 3. Okt 2017, 10:41

Danke für die Insights! :thumbsup:
Wo wir wieder mal beim Thema "Manufacture" wären. Heutzutage kann sich's wahrscheinlich niemand mehr leisten, nicht mit anderen Firmen oder akademischen Instituten zusammen zu arbeiten, um von neuesten Entwicklungen profitieren zu können...
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 🤣
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Antworten