Fortis weg vom Fenster......

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
haspe1
Beiträge: 228
Registriert: Fr 24. Feb 2006, 18:21

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von haspe1 » Mi 29. Nov 2017, 11:31

cool runnings hat geschrieben:
Di 28. Nov 2017, 07:39

Fortis war damals in der ganz engen Wahl als ich mir meine erste "gute" mechanische Uhr kaufte. Mir gefällt der Instrumentencharakter der Uhren sehr gut aber gekauft habe ich noch keine.
Das war bei mir ganz ähnlch wie bei Dir. Mir hat damals, als ich meine erste "gute" mechanische Uhr suchte (1997), immer der "Kosmonauten-Chrono" von Fortis mit dem Lemania 5100-Werk gut gefallen (Ref.602.22.142). Er war mir aber etwas zu teuer und die verschraubten Chrono-Drücker haben mich auch gestört, so dass es schliesslich der Sinn 256-Chrono geworden ist. Ich habe die Wahl nicht bereut, den Sinn-Chrono trage ich auch heute noch gerne, besonders gefällt mir die matte Oberfläche des Gehäuses und die rote Farbe des Stopp-Sekundenzeigers. Hat halt kein Lemania-Chronowerk, sondern das Valjoux 7750, wie so viele.

Fortis habe ich so wie Du bis heute keine gekauft, obwohl ich sie nie schlecht fand und auch den Instrumenten-Charakter gerne mag, aber ich fand keine so anziehend, dass ich sie haben musste.

Hannes

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 16377
Registriert: Do 16. Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von cool runnings » Mi 29. Nov 2017, 20:38

haspe1 hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 11:31
cool runnings hat geschrieben:
Di 28. Nov 2017, 07:39

Fortis war damals in der ganz engen Wahl als ich mir meine erste "gute" mechanische Uhr kaufte. Mir gefällt der Instrumentencharakter der Uhren sehr gut aber gekauft habe ich noch keine.
Das war bei mir ganz ähnlch wie bei Dir. Mir hat damals, als ich meine erste "gute" mechanische Uhr suchte (1997), immer der "Kosmonauten-Chrono" von Fortis mit dem Lemania 5100-Werk gut gefallen (Ref.602.22.142). Er war mir aber etwas zu teuer und die verschraubten Chrono-Drücker haben mich auch gestört, so dass es schliesslich der Sinn 256-Chrono geworden ist. Ich habe die Wahl nicht bereut, den Sinn-Chrono trage ich auch heute noch gerne, besonders gefällt mir die matte Oberfläche des Gehäuses und die rote Farbe des Stopp-Sekundenzeigers. Hat halt kein Lemania-Chronowerk, sondern das Valjoux 7750, wie so viele.

Fortis habe ich so wie Du bis heute keine gekauft, obwohl ich sie nie schlecht fand und auch den Instrumenten-Charakter gerne mag, aber ich fand keine so anziehend, dass ich sie haben musste.

Hannes
Ich weiß nicht mehr genau, welches Modell von Fortis mir damals so gut gefiel. Ich musste mich zwischen IWC Fliegerchrono und der Fortis entscheiden. Die Fortis war natürlich günstiger aber der Fliegerchrono gefiel mir besser. Also habe ich lieber noch etwas gespart. Und damit ging die Leidenschaft mechanischen Uhren bei mir los ....

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1645
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von u2112 » Mi 29. Nov 2017, 22:12

... unter ersten drei "richtigen" Uhren bei mir:

Bild

Damals in den 00er Jahren hatte Fortis schon eine ganze Reihe von Uhren, die ich nicht schlecht fand und die preislich auch ok waren. Und z.B. die Sägezahn-Marinemaster ist gerade als junge Gebrauchte um 600/700 Euro auch heute noch ein gutes Angebot.

Das Kernproblem der letzten Jahre war wohl die offenbar nicht ganz konfliktfreie Trennung vom Hauptvertriebspartner, mit dem dann in DE erheblich Umsätze weggefallen sind. Und dann fehlt so einer kleinen Marke ganz schnell die Sichtbarkeit und große Reserven haben die auch nicht. Man darf ja nicht vergessen, was für kleine Buden das oft sind. In einem der Artikel war die Rede von 15 Mitarbeitern, bei Vulcain waren es knapp 10. Das ist vermutlich einfach zu klein, um heute sinnvoll mitspielen zu können - in dieser Größenordnung kann man vermutlich nur noch "Handwerksbetriebe" wie z.B. Dornblüth betreiben, wo die Familie mitarbeitet, die Kosten niedrig gehalten werden und man den Vetrieb auf kleine, gut vernetzte Nischensegmente fokussiert.

@Jan: Naheliegend ist bei Fortis der Vergleich mit IWC, denn eigentlich hat ja Fortis die Fliegeruhr nach der Quarz-Krise neu lanciert (noch vor IWC), davon haben sie dann ein paar Jahre gelebt (ein wenig bis zum Schluss), sind aber links und rechts von anderen überholt worden - im mittleren Segment von Sinn, im Luxus-Bereich von IWC. Dabei hätte "der Erfinder der Automatikuhr" doch ausreichend Potenzial für Storytelling geboten...

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13225
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von MCG » Mi 29. Nov 2017, 22:22

Naheliegend ist bei Fortis der Vergleich mit IWC, denn eigentlich hat ja Fortis die Fliegeruhr nach der Quarz-Krise neu lanciert (noch vor IWC), davon haben sie dann ein paar Jahre gelebt (ein wenig bis zum Schluss), sind aber links und rechts von anderen überholt worden - im mittleren Segment von Sinn, im Luxus-Bereich von IWC. Dabei hätte "der Erfinder der Automatikuhr" doch ausreichend Potenzial für Storytelling geboten...
Ja, gewusst wie :idea: :!:
Ist eben nicht jeder ein Biever!
Man denke nur mal an Universal! Welch Potential!
Die Cinesen haben den Brand schon vor vielen Jahren gekauft, aber auch nach mehreren Auferstehungen kriegen sie's einfach nivht hin! :cry:
Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn JCB bei Universal eingestiegen wäre oder die SG gekauft hätte... :whistling:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 24443
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von kochsmichel » Do 7. Dez 2017, 15:09

Light side of the mood!

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13225
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von MCG » Do 7. Dez 2017, 15:34

Marketing Anlass auf dem Flugplatz Reichenbach bei Interlaken an der Baselworld? :roll:
Ob das was bringt? :whistling:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
maxbill
Beiträge: 821
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:50
Wohnort: Berlin

Re: Fortis weg vom Fenster......

Beitrag von maxbill » Do 7. Dez 2017, 15:47

Ausgerechnet die letzten Kollektionen von Fortis fand ich wieder sehr ansprechend, nachdem es mir zwischenzeitlich etwas zu bunt und krude war.
Insgesamt hatten die aber eigentlich immer ein stimmiges Gesamtbild, eine klare Designsprache usw., nach dem ersten Eindruck auch anständige Verarbeitung/Qualität. Vermutlich ist es - wie hier schon angedeutet - schwierig in diesem Preissegment. Ich persönlich würde auch eher 1-2 Kategorien darunter (also Microbrand oder Mido) kaufen oder eben höherpreisig bei Omega/IWC.

Antworten