Stowa Partitio Classic Black

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25643
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von kochsmichel » 10 Jan 2018, 15:31

Light side of the mood!

Benutzeravatar
neffetsrenheor
Beiträge: 103
Registriert: 14 Sep 2010, 19:37

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von neffetsrenheor » 10 Jan 2018, 18:24

einfach Klasse !!

gatewnrw
Beiträge: 3424
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von gatewnrw » 10 Jan 2018, 18:56

Aus meiner Sicht stimmen hier nicht nur P/L, insgesamt eine schöne Uhr mit 3 Wahlmöglichkeiten, Schweizer Werk, Schließe mit Logo, Band akzeptabel, ein rund um Paket.

Sollte Dritten zu denken geben.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1654
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von Frano » 10 Jan 2018, 19:02

Nicht schlecht, :D aber preislich mit den einfachen Werken auch an der Obergrenze.
Das Modell wird sich sicher gut verkaufen :thumbsup:
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16621
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von MCG » 10 Jan 2018, 20:29

Frano hat geschrieben:
10 Jan 2018, 19:02
Nicht schlecht, :D aber preislich mit den einfachen Werken auch an der Obergrenze.
Das Modell wird sich sicher gut verkaufen :thumbsup:
Tatsächlich nicht schlecht!
(Dass ich mich mal auf die Aussage von Frano stützen kann - es geschehen noch Wunder... :whistling: :tongueout: )

Den rotwn Sekundenzeiger find ich zwar etwas gesucht, aber die anderen beiden Varianten haben's Faustdick hinter den Ohren... :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9762
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von 3fe » 10 Jan 2018, 20:49

37mm - genau deine Kragenweite Markus :tongueout:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
MuellerB
Beiträge: 572
Registriert: 16 Feb 2006, 08:44
Wohnort: Südlich von Hamburg und nördlich von Müchen

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von MuellerB » 10 Jan 2018, 20:59

Eine sehr schöne klassische Uhr. Mal ein Gegenentwurf zu den ganzen anderen Uhren die ihre Existenz laut heraus schreien.
____________________________
Gruß, Björn

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest (Albert Einstein)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16621
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von MCG » 10 Jan 2018, 21:22

3fe hat geschrieben:
10 Jan 2018, 20:49
37mm - genau deine Kragenweite Markus :tongueout:
Durchaus! :thumbsup:
Zum Kaufreiz fehlt es dann aber trotzdem... :oops:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11598
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von mrdata » 10 Jan 2018, 21:32

MCG hat geschrieben:
10 Jan 2018, 21:22
3fe hat geschrieben:
10 Jan 2018, 20:49
37mm - genau deine Kragenweite Markus :tongueout:
Durchaus! :thumbsup:
Zum Kaufreiz fehlt es dann aber trotzdem... :oops:
Könnte sie mir schon vorstellen....




... für meine Frau :mrgreen:
Bin bei Dir, Markus.
Schön finde ich auch den Blick aufs Werk.
Babybel wird nicht aus kleinen Hunden gemacht...

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16621
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von MCG » 10 Jan 2018, 21:38

mrdata hat geschrieben:
10 Jan 2018, 21:32
MCG hat geschrieben:
10 Jan 2018, 21:22
3fe hat geschrieben:
10 Jan 2018, 20:49
37mm - genau deine Kragenweite Markus :tongueout:
Durchaus! :thumbsup:
Zum Kaufreiz fehlt es dann aber trotzdem... :oops:
Könnte sie mir schon vorstellen....




... für meine Frau :mrgreen:
Bin bei Dir, Markus.
Schön finde ich auch den Blick aufs Werk.

Ich bin überzeugt es wird dieses Jahr an der BW2018 viele (kaufbare) Highlights geben! Geduld ist angesagt... :tongueout:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9762
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von 3fe » 10 Jan 2018, 21:49

Kaufbar waren die Highlights der letzten Jahre alle, meist aber nicht bezahlbar. :angry: :tongueout:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Online
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18164
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von cool runnings » 10 Jan 2018, 22:28

3fe hat geschrieben:
10 Jan 2018, 21:49
Kaufbar waren die Highlights der letzten Jahre alle, meist aber nicht bezahlbar. :angry: :tongueout:
:lol: :thumbsup:

Benutzeravatar
playman205
Beiträge: 7649
Registriert: 16 Feb 2006, 10:05

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von playman205 » 10 Jan 2018, 23:24

Generell denke ich: Wenn man eine Vintageuhr haben will, sollte man eine Vintageuhr kaufen und keine Uhr, die nur so aussieht, als wäre sie irgendwie Vintätsch. Die Größe ist schon okay, schlichte Eleganz und Handgelenktellerminen schließen sich gegenseitig aus. Vor 50 Jahren war das noch eine in der Breite bekannte Erkenntnis, damals war eine Armbanduhr einfach ein untergeordnetes Accessoire zum Anzug, kein (gelegentlich auch mal vulgäres) Vorzeigeobjekt, das isoliert für sich steht. Vintage-Armbanduhren sind vor dem alltagskulturellen Hintergrund ihrer Zeit gestaltet.

Moment, oops, vertan, das ist ja gar nicht der FC-Bayern-Faden. :whistling: :mrgreen: Kann einem in der fußballfreien Zeit halt mal passieren. :wink:

Holger
Be humble in the face of facts, and proud in the face of opinions. George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9509
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von Guntram » 11 Jan 2018, 00:14

playman205 hat geschrieben:
10 Jan 2018, 23:24
Generell denke ich: Wenn man eine Vintageuhr haben will, sollte man eine Vintageuhr kaufen und keine Uhr, die nur so aussieht, als wäre sie irgendwie Vintätsch.
Hm, da möchte ich mal nachfragen... würdest Du sagen, dass man die heutige Speedy eigentlich besser nicht kaufen sollte, weil sie halt vor ein paar Tagen vom Band gepurzelt ist und darum nur so aussieht, als wäre sie irgendwie Vintätsch? Oder kann man eine heutige Speedy doch noch als Vintageuhr haben wollen, weil sie durch eine ununterbrochene Produktionsabfolge mit einem 50 Jahre alten Modell verwandt ist, während die zwischenzeitliche Produktionsunterbrechung bei Stowa den Vintage-Charakter auf das Aussehen beschränkt? Anders formuliert, hängt der Vintage-Charakter eines in der letzten Woche produzierten Modells Deiner Meinung nach von der Existenz bzw. Nichtexistenz einer Produktion in den 80er oder 90er Jahren ab?

gatewnrw
Beiträge: 3424
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Stowa Partitio Classic Black

Beitrag von gatewnrw » 11 Jan 2018, 11:41

playman205 hat geschrieben:
10 Jan 2018, 23:24
Generell denke ich:
1.Wenn man eine Vintageuhr haben will, sollte man eine Vintageuhr kaufen und keine Uhr, die nur so aussieht, als wäre sie irgendwie Vintätsch.
2. Die Größe ist schon okay, schlichte Eleganz und Handgelenktellerminen schließen sich gegenseitig aus.
3. Vor 50 Jahren war das noch eine in der Breite bekannte Erkenntnis, damals war eine Armbanduhr einfach ein untergeordnetes Accessoire zum Anzug, kein (gelegentlich auch mal vulgäres) Vorzeigeobjekt, das isoliert für sich steht. Vintage-Armbanduhren sind vor dem alltagskulturellen Hintergrund ihrer Zeit gestaltet.

Moment, oops, vertan, das ist ja gar nicht der FC-Bayern-Faden. :whistling: :mrgreen: Kann einem in der fußballfreien Zeit halt mal passieren. :wink:

Holger
zu 1.: Sollte ist sicherlich richtig, nur woher nehmen? Die begehrtesten Uhren aus der Zeit sind teilweise nicht mehr hobbymäßig bezahlbar, ich verweise hier nochmals auf V&C Patrimony in WG, ca. 32 bis 33 mm Durchmesser, für mich einer der Inbegriffe der eleganten, nicht schöner zu gestaltenden Armbanduhr.
JLC Reverso ginge aus Deiner Sicht, da Wurzeln in den 30er Jahren, aufgeblasene Patrimony der Neuzeit (eh nicht preiswert!) eher nicht?

zu 2. und 3.: auch ich bin kein Freund der Handgelenktellerminen, auch eine nahtlose Umsetzung der Panerai in die heutige Zeit ist keine Anzuguhr. Und teilweise befremdend an Armdurchmessern von 17 bis 18 cm. Also auch Scheinvintage aus Deiner Sicht, auch hier müssen wir mal auf die Preise der Originale schauen, das geht nicht so ganz einfach für den Normalsammler.
Aber auch die sonstigen Tellerminen sind vor dem alltagskulturellen Hintergrund der heutigen Zeit gestaltet, drücken also (für einige/viele) den Geschmack der heutigen Zeit aus.
Das ist sicherlich nicht schlecht und nicht zu verdammen, ob man das mitmachen möchte, kann und darf jeder für sich entscheiden.
Zum Anzug lieber nicht, auch Kurzsichtige sollten sich das verkneifen. Mit der Anzuguhr und der schlichten Eleganz der (heutigen) 36er bis 38er Durchmesser bin ich bei Dir.

LG Peter

jeder nach seiner Facon, manche sollten darüber hinwegsehen und nicht die Fassung verlieren
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Antworten