End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2936
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Roger Ruegger » 07 Jan 2019, 19:47

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
07 Jan 2019, 19:26
Wenn es nur ums Blatt geht, könnte man nicht auch eines auf Vorrat kaufen :?:
Natürlich, und im Falle von Seiko ja bekanntlich auch recht einfach. Ich denke aber, dass Kristian damit nicht gedient ist. Ihm geht es ja bei Beiträgen zu der Uhr eher um Themen wie Wertentwicklung, Ersatzteil-Strategie Seiko, Produktstrategie und so.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
Prem Amido
Beiträge: 1058
Registriert: 15 Feb 2006, 18:42
Wohnort: München
Interessen: Uhren + Frauen

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Prem Amido » 07 Jan 2019, 22:01

Roger Ruegger hat geschrieben:
07 Jan 2019, 19:47
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
07 Jan 2019, 19:26
Wenn es nur ums Blatt geht, könnte man nicht auch eines auf Vorrat kaufen :?:
Natürlich, und im Falle von Seiko ja bekanntlich auch recht einfach. Ich denke aber, dass Kristian damit nicht gedient ist. Ihm geht es ja bei Beiträgen zu der Uhr eher um Themen wie Wertentwicklung, Ersatzteil-Strategie Seiko, Produktstrategie und so.
Lieber Roger,

verstehe ich das richtig?
Kann Jemand eine neue Uhr mit dem "ungeliebten" Prospex-Logo kaufen + sie mit Hilfe des von Dir genannten + meiner Meinung durchaus erschwinglichen Ersatzteil-Sets zur "Marinemaster" umrüsten (lassen)?
(Für mich ist oder wäre der Schriftzug "Marinemaster" nicht existenziell wichtig, aber ich merke, dass er auch mich emotional mehr anspricht...).
Liebe Grüße + eine gute Zeit
Prem Amido

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9453
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Guntram » 07 Jan 2019, 22:14

Prem Amido hat geschrieben:
07 Jan 2019, 22:01
Kann Jemand eine neue Uhr mit dem "ungeliebten" Prospex-Logo kaufen + sie mit Hilfe des von Dir genannten + meiner Meinung durchaus erschwinglichen Ersatzteil-Sets zur "Marinemaster" umrüsten (lassen)?
Bin zwar nicht Roger, aber... man müsste zumindest das Monocoque-Gehäuse irgendwie auf- und wieder zubekommen. Wenn ich das richtig verstehe, ist das nicht trivial. :?:

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2936
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Roger Ruegger » 07 Jan 2019, 23:11

Prem Amido hat geschrieben:
07 Jan 2019, 22:01
verstehe ich das richtig?
Seiko geht mit Ersatzteilen (noch?) relativ entspannt um (habe mir selber zum Spass mal ein Austausch-Werk mit ZB und Zeigern gekauft, siehe bspw. hier), und ich weiss ehrlich gesagt nicht, inwieweit bei Seiko mit Gehäuse- und Werknummern gearbeitet wird (bei der Marinemaster gehe ich davon aus, dass es eine Gehäuse-Nummer gibt, das 8L35 aber nicht einzeln nummeriert wird). Vorausgesetzt, man hat die entsprechenden Werkzeuge, müsste man also theoretisch das Blatt einer SLA019/21/23 wechseln können. Inwieweit eine Seiko-Boutique einen dabei unterstützt, ist mir nicht bekannt. Momentan hat's sechs SBDX017 auf Chrono24, eine ähnliche Anzahl auf ebay (mit Überschneidungen), inwieweit sich der teuerere Kauf eines Nachfolgemodells mit anschliessendem "Downgrade" lohnt, ist dann nochmals eine andere Geschichte. Ob man den Drehring mit Keramik-Lünette austauschen kann, ist mir aber ebenfalls nicht bekannt.

Abgesehen davon werden die Papiere dann natürlich nicht mehr zur Uhr passen.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Heinz-Jürgen
Beiträge: 8691
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Heinz-Jürgen » 08 Jan 2019, 05:29

Guntram hat geschrieben:
07 Jan 2019, 22:14
Prem Amido hat geschrieben:
07 Jan 2019, 22:01
Kann Jemand eine neue Uhr mit dem "ungeliebten" Prospex-Logo kaufen + sie mit Hilfe des von Dir genannten + meiner Meinung durchaus erschwinglichen Ersatzteil-Sets zur "Marinemaster" umrüsten (lassen)?
Bin zwar nicht Roger, aber... man müsste zumindest das Monocoque-Gehäuse irgendwie auf- und wieder zubekommen. Wenn ich das richtig verstehe, ist das nicht trivial. :?:
Bin zwar auch nicht Roger, aber so hatte ich das nicht gemeint. „Alte“ Marinemaster und zusätzlich ein „altes“ Blatt kaufen, war meine Anregung. Kristian hatte ja befürchtet, im Falle eines Wasserschadens das alte Blatt nicht mehr zu bekommen. Bei richtigen Tauchern, nicht Freizeitschnorchlern oder Desk-Divern ist die Gefahr eines Wasserschadens an einer Uhr ungleich größer, denke ich.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Kristian
Beiträge: 1884
Registriert: 16 Feb 2006, 15:16
Wohnort: Dahoam

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Kristian » 08 Jan 2019, 06:52

Vielleicht hatte ich mich mißverständlich ausgedrückt.
Mich interessiert, ob die SBDX017 etwas "Besonderes" ist, was sich lohnt noch zu kaufen oder zu halten.

Im Sommer 2018 hatte ich die SBDX017 ca. 4 Wochen gehabt, bevor ich sie wieder abgegeben hatte.
War mir im Vergleich zu Submariner und Planet Ocean zu "schwanger".

Dann hatte ich kurz darauf die SLA019 gekauft, die hatte Probleme mit dem Diashield und das Grün war dann auf Dauer auch nicht mein Fall.
Die Uhr ging zurück.

Im November 2018 hatte sich die Gelegenheit ergeben, meine SBDX017 zurück zu kaufen, was ich dann auch tat.
Da ich sonst mit Seiko nichts zu tun hatte (und habe) und mich bei Seiko nur die Marinemaster interessiert,
habe ich die Fragen hier gestellt.
Eben weil mich die Einschätzung zur SBDX017 hier von Leuten interessiert, die mehr Ahnung von dieser Uhr haben.

Sorry für die Verwirrung !
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17725
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von cool runnings » 08 Jan 2019, 10:16

Jörg, ich weiß nicht, ob Dir das jemand beantworten kann. Denn die Beweggründe für den Kauf einer Uhr sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ich halte es für mich so, dass ich mir eine Uhr kaufe, wenn sie mir gefällt und ich mir diese leisten kann. Fast immer ergibt es sich, dass ich diese dann auch nicht mehr verkaufen möchte.
Ob die Uhr anderen gefällt oder nicht ist für mich dabei wenig relevant. Natürlich freue ich mich, wenn eine Uhr auch anderen gefällt, wenn dem aber nicht so ist, verringert dies nicht meine Freude an der Uhr. Das Gleiche gilt für die Wertstabilität oder die Ersatzteilversorgung. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn es so weit ist.

Pete
Beiträge: 1350
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Pete » 08 Jan 2019, 22:25

Roger Ruegger hat geschrieben:
07 Jan 2019, 23:11
Prem Amido hat geschrieben:
07 Jan 2019, 22:01
verstehe ich das richtig?
Seiko geht mit Ersatzteilen (noch?) relativ entspannt um (habe mir selber zum Spass mal ein Austausch-Werk mit ZB und Zeigern gekauft, siehe bspw. hier), und ich weiss ehrlich gesagt nicht, inwieweit bei Seiko mit Gehäuse- und Werknummern gearbeitet wird (bei der Marinemaster gehe ich davon aus, dass es eine Gehäuse-Nummer gibt,
Im Problemfall kann's dann mit dem Service etwas schwierig werden. 2 Seiko-Händler haben meine nur leicht modifizierte Seiko Sport 5 "Edition 54 fathoms" ;-) abgelehnt, bevor dann der Generalimporteur für die Schweiz die Uhr unkompliziert angenommen und repariert hat (es ging um eine gesplitterte Lünette nach Ungeschicktheit)... Und bei der Uhr ist ausser dem Zifferblatt eigentlich nix gemacht.

Bild

Benutzeravatar
Mick-Omega
Beiträge: 326
Registriert: 16 Feb 2006, 21:38
Wohnort: Mönchengladbach/NRW
Tätigkeit: Fernmelder
Kontaktdaten:

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Mick-Omega » 08 Jan 2019, 22:35

Naja, wenn es um Seiko geht dann würde ich in jedem Falle Baris Özdemir aus Dortmund vertrauen. Was Seiko angeht hat er weltweit Kontakte (auch was Ersatzteile betrifft) und steht dazu noch im Austausch mit Seiko selbst. Seiko ist (noch) nicht sein Beruf, aber seine Passion. Dieser Mensch lebt Seiko.

Seiko Deutschland wird daher keine meiner Seikos mehr sehen.

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2936
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Roger Ruegger » 09 Jan 2019, 01:36

Pete hat geschrieben:
08 Jan 2019, 22:25
Und bei der Uhr ist ausser dem Zifferblatt eigentlich nix gemacht.
Das heisst aber, dass in diesem Fall jemand die Uhr geöffnet, das Werk rausgenommen, Zeiger und Blatt entfernt, ein neues (aftermarket) Blatt montiert und Zeiger wieder gesetzt und das Ganze wieder eingeschalt hat - da bin ich dann wiederum sehr überrascht, dass die Uhr überhaupt zurückgenommen wurde. Versucht das mal mit einem geöffneten iPhone, einer verbastelten Rolex, einem getunten Porsche etc.
Im oben diskutierten Beispiel wären die Bauteile ja zumindest original.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18019
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: End-of-Life der SEIKO Marinemaster SBDX017?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Jan 2019, 01:55

Pete hat geschrieben:
08 Jan 2019, 22:25
... bevor dann der Generalimporteur für die Schweiz die Uhr unkompliziert angenommen und repariert hat ...
Die Schweiz hat wieder einen Generalimporteur für Seiko? :shock:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten