Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
watch-watcher
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 25. Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von watch-watcher » Mo 16. Apr 2018, 09:05

Bei Tourby tut sich etwas und das gefällt mir sehr gut und könnte mich einmal auf den Weg nach Hagen führen. :whistling:


Bild
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 6304
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:45

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von walter » Mo 16. Apr 2018, 11:23

Ich hab zuerst gedacht, der Name "Lawless" bezieht sich auf das rechtlose Design. :rofl:
Tourby erläutert aber, daß das ein Taucher ist :whistling:

BTW: die hab ich so ähnlich schon mal irgendwo gesehen....achja , das war Steinhart und irgendso ein Schweizer Hersteller...irgendwas mit x im Namen.... :mrgreen:

Wobei die Tourby sicherlich mehr als doppelt so teuer wie die Steinhart ist.
Bei Tourby ist die 3-Zeiger schon bei 1.250,-, die GMT von Steinhart liegt bei 500,-
Wo mag das herkommen ? Sicher nicht am blauen ZB.

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13455
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von MCG » Mo 16. Apr 2018, 11:46

walter hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 11:23
Ich hab zuerst gedacht, der Name "Lawless" bezieht sich auf das rechtlose Design. :rofl:
Tourby erläutert aber, daß das ein Taucher ist :whistling:

BTW: die hab ich so ähnlich schon mal irgendwo gesehen....achja , das war Steinhart und irgendso ein Schweizer Hersteller...irgendwas mit x im Namen.... :mrgreen:

Wobei die Tourby sicherlich mehr als doppelt so teuer wie die Steinhart ist.
Bei Tourby ist die 3-Zeiger schon bei 1.250,-, die GMT von Steinhart liegt bei 500,-
Wo mag das herkommen ? Sicher nicht am blauen ZB.

Walter
Beim Chinesen ist die dann ganz bestimmt nochmals 300 Okken günstiger... :whistling:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

watch-watcher
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 25. Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von watch-watcher » Mo 16. Apr 2018, 12:55

Das muss ganz an mir vorbeigegangen sein, dass es auch andere Uhren mit einer derartigen Farbkombination auf dem Markt sind. :whistling:

Aber Spaß beiseite.

Im Nachbarforum wird die Uhr auch schon heftig diskutiert und ich zitiere hier einmal einen Post von Tourby, der sicherlich aus dem Zusammenhang genommen wurde, aber doch beim Thema bleibt. Wie der Preis sein wird? Keine Ahnung.

"Die Aussagen erinnern mich an meine Frau. Immer wenn sie einen roten Sportwagen sieht sagt sie: "schau mal ein Ferrari". Wenn ich dann sage: "Das ist ein Audi R8, oder eine Lamborghini oder...", sagt Sie immer: "Ach mir doch egal, auf jeden Fall kopieren die alle Ferrari. Können die keine eigenständigen Autos bauen".

Ich kann nicht für Davosa oder Steinhart sprechen, aber auf Tourby trifft das nicht zu. Wir haben noch nie Rolex kopiert. Wir würden nie eine "Kacki" Uhr nachbauen, genauso wenig wie wir nie eine grüne Submariner oder eine bunte Yachtmaster nachbauen würden. Das einzige was die Rolex Pepsi und die Lawless Pepsi gemein haben, ist die Farbe der Lünette. Aber selbst diese ist nicht gleich. Wir benutzen einen viel dunkleren blau Ton und ein deutlich dunkleres rot. Klar kannst du - um ganz anders zu sein - eine schwarz/grüne oder rosa/violette Lünette machen... aber sieht das gut aus?

Unsere GMT lag schon lange vor der Baselworld in der Schublade. Die Farben blau/rot sind ja seit der 1675 schon zu einem "Klassiker" geworden. Klar verdanken wir das Rolex, aber Rolex hat auf diese beiden Farben auch kein ewiges Patentrecht.



Ich hatte die Uhr einmal gepostet, da mir eine PEPSI mit einem schwarzen Zifferblatt nie gefallen hat und die Hommagen von Davosa und Steinhart doch zu nahe bei der Kronenmarke liegen. Auch der Durchmesser von 40 mm ist neue bei Tourby.

Eine derartige Farbkombination gibt es ja von Rolex auch lediglich in Weißgold und der aufgerufen Preis passt ganz und gar nicht in mein Budget.
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 3644
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 19:10

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von rank » Mo 16. Apr 2018, 13:11

Also wenn "ist rund" und "hat 'ne zweifarbige Lünette" als Kriterium ausreichen, in die Nähe eines beliebigen Nachahmer-Produktes gestellt zu werden, ist das halt so. Ich denke aber, die Uhr hat genug eigenständiges, um sich abzusetzen. Irgendjemand hatte doch auch schon mal eine Lawless hier im Form. Ich meine mich zu erinnern, dass das eine solide, sehr gut verarbeitete Uhr ist, deutlich hochwertiger als z.B. eine Steinhart.
Alles in allem löst sie bei mir jetzt keinen Kaufimpuls aus, aber besser als irgend 'ne doofe Kopie finde ich sie allemal.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 24559
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von kochsmichel » Mo 16. Apr 2018, 13:16

watch-watcher hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 12:55


Eine derartige Farbkombination gibt es ja von Rolex auch lediglich in Weißgold und der aufgerufen Preis passt ganz und gar nicht in mein Budget.
Du hast aber Basel 2018 mitbekommen? :shock:

Oder du meinst die "neue" Version mit blauem Blatt?
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 7245
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von Heinz-Jürgen » Mo 16. Apr 2018, 13:18

rank hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:11
Also wenn "ist rund" und "hat 'ne zweifarbige Lünette" als Kriterium ausreichen, in die Nähe eines beliebigen Nachahmer-Produktes gestellt zu werden, ist das halt so. Ich denke aber, die Uhr hat genug eigenständiges, um sich abzusetzen. Irgendjemand hatte doch auch schon mal eine Lawless hier im Form. Ich meine mich zu erinnern, dass das eine solide, sehr gut verarbeitete Uhr ist, deutlich hochwertiger als z.B. eine Steinhart.
Alles in allem löst sie bei mir jetzt keinen Kaufimpuls aus, aber besser als irgend 'ne doofe Kopie finde ich sie allemal.
+1
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 24559
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von kochsmichel » Mo 16. Apr 2018, 13:21

Don Tom hat eine "Lawless" IIRC und schien sehr zufrieden! 8)
Light side of the mood!

watch-watcher
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 25. Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von watch-watcher » Mo 16. Apr 2018, 13:39

kochsmichel hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:16
watch-watcher hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 12:55


Eine derartige Farbkombination gibt es ja von Rolex auch lediglich in Weißgold und der aufgerufen Preis passt ganz und gar nicht in mein Budget.
Du hast aber Basel 2018 mitbekommen? :shock:

Oder du meinst die "neue" Version mit blauem Blatt?
Ja, ich meinte die neue Weißgoldversion mit dem blauen Blatt.
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

watch-watcher
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 25. Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von watch-watcher » Mo 16. Apr 2018, 13:54

rank hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:11
Irgendjemand hatte doch auch schon mal eine Lawless hier im Form. Ich meine mich zu erinnern, dass das eine solide, sehr gut verarbeitete Uhr ist, deutlich hochwertiger als z.B. eine Steinhart.
Alles in allem löst sie bei mir jetzt keinen Kaufimpuls aus, aber besser als irgend 'ne doofe Kopie finde ich sie allemal.
Ich kann zu den Qualitätsunterschieden der angesprochenen Hersteller nicht viel sagen. Sicherlich habe ich schon einmal eine Steinhart, Marcello C oder Davosa in den Händen gehalten, habe mir aber diese nur hinsichtlich des Designs bzw. der Haptik angeschaut und bin nicht wirklich in Qualitätsdetails gegangen.

Aber zu diesem Thema hat in einem Nachbarforum „diveros“ zu der Qualität wie folgt gepostet und ich zitiere einmal.



„Soweit ich weiss kommen die Komponenten zum größten Teil aus der Schweiz und von namhaften deutschen Herstellern.

Das Stahlband ist mit Sicherheit aus fernöstlicher Produktion.

Ganz genau wird uns das der Hersteller sicher nicht verraten. Machen andere aber ja auch nicht.

Wenn man sich aber die Uhren mal genauer ansieht, merkt man schon das beim Einkauf sehr darauf geachtet wird das man da aus den besseren regalen bedient wird.

Grundsätzlich muss man auch mal sagen das es ja nicht per se schlecht ist wenn man asiatische teile kauft.

Es gibt Zeiger, und es gibt Zeiger, genau wie es Blätter und Blätter gibt. Ihr wisst wie ich das meine.

Wenn ich mir den Druck des neuen Fliegerblattes ansehe, da erkenne ich schon sehr gute Qualität.

Diese Preisdiskussion ist doch schon so alt wie tourby selbst. Ich bin jetzt mal so frei und nenne einen Hersteller der dann oft herangezogen wird wenn man mal wieder meint Tourby sein unverschämt teuer und die Fliegeruhren sehen eh alle gleich aus.......

Seht euch mal ein Blatt eines Steinhart Fliegers an, und dann das Blatt von Tourby.

Der Steini ist durchaus hübsch anzusehen, aber der tourby ist klar in einer anderen Liga. Glaubt mir, ich kann das beurteilen.

Ich wäre ja froh wenn Steinhart die gleiche Qualität liefern könnte, ich würde keine Uhr mehr bei Tourby bestellen und jede Menge Geld sparen.

Leider sehe und spüre ich aber die Unterschiede.

Die Temperatur gebläuten Zeiger z.B. sind in der tourby Preisklasse schon vom aller feinsten.

Das ist aber nur meine Meinung. Wenn jemand mit einer Fliegeruhr für ein Drittel des Preises glücklich wird hat er sehr wohl meinen Segen, ich werde es nicht.

Ich weiss nur dass sich Herr Yildiz bei der Auswahl seiner Zulieferer sehr viel Mühe gibt und von denen auch einiges verlangt. Dafür muss er zahlen und oft auch dankbar sein überhaupt mit so geringen Stückzahlen beliefert zu werden.

Leberwurst vom Discounter ist oft Lecker, ich kenne da aber einen Bauern.......wow- das ist ne Wurst!
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 6304
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:45

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von walter » Mo 16. Apr 2018, 14:46

Mein Beitrag bezog sich nicht primär auf das Design der Uhr: der Reflex ist halt der Pepsi = Rolex.
Obs stimmt oder auch RLX das irgendwann abgeguckt hat.... egal, da sicherlich nicht geschützt.
Das man das nachempfindet...mir auch egal.

Ich hab noch keine Lawness in Händen gehabt, dafür aber die GMT von Steinhart.
Für 500,- mit nem ETA-Werk (wie lange noch ????) sehr gut bepreist und vom P/L-Verhältnis eigentlich ein Hammer.
Ob in der Tourby +-1000 €-Mehrwert drin stecken ?
Keine Ahnung.
Da wird's aber sicherlich bald einen Vergleich in den Foren geben.

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

tourbillon69
Beiträge: 219
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:04

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von tourbillon69 » Mo 16. Apr 2018, 16:36

walter hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 14:46
..... mit nem ETA-Werk (wie lange noch ????) ..........
Offensichtlich in Zukunft wieder mehr!
siehe:
viewtopic.php?f=6&t=67681&start=105
Die Verarsche geht munter weiter!
lG
Richard

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8457
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von Don Tomaso » Mo 16. Apr 2018, 20:39

kochsmichel hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:21
Don Tom hat eine "Lawless" IIRC und schien sehr zufrieden! 8)
Joh, ist rundum gut gemacht und aus dem “oberen Regal“. Schönes ZB, Zeiger, geprägter Boden und schweres Milanaise-Band, ein Lederband lag auch noch bei.
Rolex hat damals die Lünettenfarbe auch abgeschaut, von PanAm. :mrgreen: Im Ernst, diese “das ist von Rolex geklaut“-Arien sind doch öde. Seid ihr bei denen angestellt? Die können sich doch selbst wehren. :wink:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 13455
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von MCG » Mo 16. Apr 2018, 21:44

Don Tomaso hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 20:39
kochsmichel hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:21
Don Tom hat eine "Lawless" IIRC und schien sehr zufrieden! 8)
Rolex hat damals die Lünettenfarbe auch abgeschaut, von PanAm. :mrgreen: Im Ernst, diese “das ist von Rolex geklaut“-Arien sind doch öde. Seid ihr bei denen angestellt? Die können sich doch selbst wehren. :wink:
Ich denke es geht um folgendes:
-Man nimmt ein erfolgreiches Produkt von einer bekannten Marke und kopiert es - einzig - weil es Kohle bringt.
Das ist es, was ich als „störend“ empfinde... :whistling:

Dabei empfinde ich die Kombi - blaues Zifferblatt, Pepsi Lünette - nichtmal sonderlich attraktiv... :oops:
Da hätte ich eher zb. auf Dunkel- oder Hell-blau und Weiss bei der Lünette gesetzt...
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
MPG
Beiträge: 4013
Registriert: Mi 20. Dez 2006, 21:00
Wohnort: bei Hamburg
Interessen: Fotgrafie, Autos, Uhren, Musik
Tätigkeit: Geschäftsführer IT

Re: Tourby - Lawless 40 und 42 mm GMT Pepsi und Coke

Beitrag von MPG » Mo 16. Apr 2018, 22:01

MCG hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 21:44
Don Tomaso hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 20:39
kochsmichel hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 13:21
Don Tom hat eine "Lawless" IIRC und schien sehr zufrieden! 8)
Rolex hat damals die Lünettenfarbe auch abgeschaut, von PanAm. :mrgreen: Im Ernst, diese “das ist von Rolex geklaut“-Arien sind doch öde. Seid ihr bei denen angestellt? Die können sich doch selbst wehren. :wink:
Ich denke es geht um folgendes:
-Man nimmt ein erfolgreiches Produkt von einer bekannten Marke und kopiert es - einzig - weil es Kohle bringt.
Das ist es, was ich als „störend“ empfinde... :whistling:

Dabei empfinde ich die Kombi - blaues Zifferblatt, Pepsi Lünette - nichtmal sonderlich attraktiv... :oops:
Da hätte ich eher zb. auf Dunkel- oder Hell-blau und Weiss bei der Lünette gesetzt...
Sorry, aber das ist Quatsch.
Das trifft schon auf die Lookalikes wie Marcello etc zu. Hier sind vor allem die Zeiger deutlich anders als bei Rolex. Markennamen und Logo finde ich zwar trotzdem scheußlich, aber die Uhr ansich finde ich schick.

Eigentlich ist das ja ne Nachahmung meiner Seiko SKX009 (aka Pepsi) mit Bill Yao Zeigern. Pepsi ind Schwertzeiger. Muss also ne Nachahmung sein. :mrgreen: :whistling:

Bild
Viele Grüße
--Michael--

Wer nur Jux machen will, den kann man nicht ernst nehmen.

Antworten