Mido Ocean Star Diver Chronometer

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1433
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Mido Ocean Star Diver Chronometer

Beitrag von Red hot chili » 16 Jan 2019, 16:43

MCG hat geschrieben:
16 Jan 2019, 16:17
Red hot chili hat geschrieben:
16 Jan 2019, 15:20
Roger Ruegger hat geschrieben:
19 Dez 2018, 18:58
Die Lünette ist übrigens nicht unähnlich der GST Aquatimer: Erst beim Herunterdrücken lässt sich der Ring drehen (man sieht die Feder in der Aussparung über dem HE-Ventil). Insgesamt ein recht beeindruckendes Paket, mir ist die Uhr etwas zu beliebig/normal, aber in der Hand liegt sie enorm gut:


Bild
Jenes Bild trifft die Realität so ziemlich noch am ehesten.... :(
Das Blau auf Zifferblatt und Inlay muss man schon suchen,....meistens jedoch ohne wirklich fündig zu werden... :(
Was die Verarbeitungsqualität der Uhr selber angeht, die ist soweit ok.
Die des Edelstahlarmbandes dagegen eher weniger bis gar nicht.
Rasiermesserscharfe Kanten an der Schliesse (mal schauen ob ich das Video dazu demnächst hochladen werde, wenn Mido nicht bald angemessen reagiert), ein bislang*, (*denn ich hoffe Mido bessert hier noch nach :angry: ) fehlendes Schnellwechselsystem, welches einerseits zwar angekündigt, und auf den Websites sowie im US-Webshop von Mido durchaus auch dargestellt wird, in Wahrheit aber nicht ausgeliefert wurde, lassen mich zu der Überzeugung gelangen, dass man jene Uhr derzeit wohl besser NICHT kaufen sollte.
Ansonsten hätte dies durchaus eine tolle Uhr werden können.
Meine Ocean Star 600 wird allerdings wieder den Heimweg antreten dürfen, sollte Mido bezüglich des Bandes nicht (sehr) rasch nachbessern.
Vor dem Online Kauf Offline befingern macht nachwievor durchaus Sinn... falls möglich... :whistling:

Stimmt wohl, wie ich hierbei leider auch wieder feststellen musste... :cry:
Hier war es mir leider nur nicht möglich die entsprechende Uhr vorab direkt zu befingern.

Wobei das schon echt übelst ist, dass man seitens der Swatch-Group/Mido nicht mal die Qualität im Griff zu haben scheint, geschweige denn das man dem Kunden das liefert, was dieser bezahlt hat, und worauf er somit auch einen Anspruch hat.

Wenn ich mir dann dagegen mal die Uhren von C.Ward anschaue, an denen es qualitativ absolut nichts auszusetzen gibt, eher im Gegenteil, dann enttäuscht mich das sogar noch viel mehr, was Mido da abgeliefert hat.

Denn die Uhren von C.Ward z.B., kann man hierzulande nun mal nur online kaufen, und wahrscheinlich gerade deshalb, bekommen die es auch gebacken, die Uhren in perfekter Qualität dem Kunden auszuliefern.
Da sie es sich ansonsten nämlich mit der Kundschaft sofort versauen würden.

Ob man sich seitens Mido aber wirklich einen Gefallen damit tut, eine derart schlechte Qualität abzuliefern, ganz zu schweigen von den nicht vorhandenen technischen Merkmalen jener Uhr, dass darf dann wohl doch bezweifelt werden.
Vielleicht macht man sich seitens Mido auch einfach noch keine Vorstellungen davon, wie weit z.B. so ein Video im Netz die Runde machen kann, und was das für Auswirkungen nach sich ziehen könnte.

Ich werde auf jeden Fall weiterhin berichten, wie sich dieser "Fall" entwickelt......

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15039
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Mido Ocean Star Diver Chronometer

Beitrag von MCG » 16 Jan 2019, 18:48

Red hot chili hat geschrieben:
16 Jan 2019, 16:43
MCG hat geschrieben:
16 Jan 2019, 16:17
Red hot chili hat geschrieben:
16 Jan 2019, 15:20


Jenes Bild trifft die Realität so ziemlich noch am ehesten.... :(
Das Blau auf Zifferblatt und Inlay muss man schon suchen,....meistens jedoch ohne wirklich fündig zu werden... :(
Was die Verarbeitungsqualität der Uhr selber angeht, die ist soweit ok.
Die des Edelstahlarmbandes dagegen eher weniger bis gar nicht.
Rasiermesserscharfe Kanten an der Schliesse (mal schauen ob ich das Video dazu demnächst hochladen werde, wenn Mido nicht bald angemessen reagiert), ein bislang*, (*denn ich hoffe Mido bessert hier noch nach :angry: ) fehlendes Schnellwechselsystem, welches einerseits zwar angekündigt, und auf den Websites sowie im US-Webshop von Mido durchaus auch dargestellt wird, in Wahrheit aber nicht ausgeliefert wurde, lassen mich zu der Überzeugung gelangen, dass man jene Uhr derzeit wohl besser NICHT kaufen sollte.
Ansonsten hätte dies durchaus eine tolle Uhr werden können.
Meine Ocean Star 600 wird allerdings wieder den Heimweg antreten dürfen, sollte Mido bezüglich des Bandes nicht (sehr) rasch nachbessern.
Vor dem Online Kauf Offline befingern macht nachwievor durchaus Sinn... falls möglich... :whistling:

Stimmt wohl, wie ich hierbei leider auch wieder feststellen musste... :cry:
Hier war es mir leider nur nicht möglich die entsprechende Uhr vorab direkt zu befingern.

Wobei das schon echt übelst ist, dass man seitens der Swatch-Group/Mido nicht mal die Qualität im Griff zu haben scheint, geschweige denn das man dem Kunden das liefert, was dieser bezahlt hat, und worauf er somit auch einen Anspruch hat.

Wenn ich mir dann dagegen mal die Uhren von C.Ward anschaue, an denen es qualitativ absolut nichts auszusetzen gibt, eher im Gegenteil, dann enttäuscht mich das sogar noch viel mehr, was Mido da abgeliefert hat.

Denn die Uhren von C.Ward z.B., kann man hierzulande nun mal nur online kaufen, und wahrscheinlich gerade deshalb, bekommen die es auch gebacken, die Uhren in perfekter Qualität dem Kunden auszuliefern.
Da sie es sich ansonsten nämlich mit der Kundschaft sofort versauen würden.

Ob man sich seitens Mido aber wirklich einen Gefallen damit tut, eine derart schlechte Qualität abzuliefern, ganz zu schweigen von den nicht vorhandenen technischen Merkmalen jener Uhr, dass darf dann wohl doch bezweifelt werden.
Vielleicht macht man sich seitens Mido auch einfach noch keine Vorstellungen davon, wie weit z.B. so ein Video im Netz die Runde machen kann, und was das für Auswirkungen nach sich ziehen könnte.

Ich werde auf jeden Fall weiterhin berichten, wie sich dieser "Fall" entwickelt......
:thumbsup:
Ich hab bis anhin nichts schlechtes zu Mido gehört...
LG aus Mostindien - Markus

Antworten