Ebel Discovery

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
mr2680
Beiträge: 564
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Ebel Discovery

Beitrag von mr2680 » 09 Dez 2018, 02:57

Mir gefällt einiges an der Uhr. Band, Lünette, Zeiger und Position vom Datum.
Irgendetwas stört mich bei der Beschriftung, weiss aber nicht genau was? Vielleicht das Logo auf der 12? Oder die Grösse des Markennamens? Oder das rot?
Ich komm nicht drauf...
WHY THE hell NOT?

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13465
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Ebel Discovery

Beitrag von Andi » 09 Dez 2018, 08:36

Roger Ruegger hat geschrieben:
09 Dez 2018, 01:29
Und heute erstmals gesehen:

Bild
Ui, die sieht aber wirklich schön aus :thumbsup:

Ist komplett an mir vorbei gegangen :(
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9945
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Ebel Discovery

Beitrag von Heinz-Jürgen » 09 Dez 2018, 08:43

Ja. Sieht auf dem Live-Bild viel besser aus!
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9051
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Ebel Discovery

Beitrag von Hertie » 09 Dez 2018, 10:12

Die gefällt mir ganz gut. :thumbsup:
Ich hatte schon einige Ebel und konnte bei Anmutung und Qualität nicht wirklich meckern. :wink:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht......oder doch nicht ?

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3151
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Ebel Discovery

Beitrag von Roger Ruegger » 02 Nov 2019, 17:14

Bild

Gibt's jetzt auch in Brongse.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18128
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Ebel Discovery

Beitrag von MCG » 02 Nov 2019, 17:23

Roger Ruegger hat geschrieben:
02 Nov 2019, 17:14
Bild

Gibt's jetzt auch in Brongse.
Model-Gesicht ❣️👍🏻😃
Altert irgendwann nachhaltig... :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
gabriel
Beiträge: 152
Registriert: 15 Feb 2006, 12:45
Wohnort: Bayern

Re: Ebel Discovery

Beitrag von gabriel » 03 Nov 2019, 00:05

Wirklich sehr schön!

gatewnrw
Beiträge: 3788
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Ebel Discovery

Beitrag von gatewnrw » 03 Nov 2019, 14:42

gabriel hat geschrieben:
03 Nov 2019, 00:05
Wirklich sehr schön!
im gezeigten Neuzustand zweifelsfrei, den Alterungsprozeß möchte ich aber nicht miterleben!

Die von Roger gezeigte Stahlversion mit Stahlband kommt sehr gut rüber, der Preis ist iO (auch wenn Sellita drin sein sollte).

LG Peter

der anfängt über Ebel nochmals nachzudenken
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

gatewnrw
Beiträge: 3788
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Ebel Discovery

Beitrag von gatewnrw » 04 Nov 2019, 12:27

gatewnrw hat geschrieben:
03 Nov 2019, 14:42
gabriel hat geschrieben:
03 Nov 2019, 00:05
Wirklich sehr schön!
im gezeigten Neuzustand zweifelsfrei, den Alterungsprozeß möchte ich aber nicht miterleben!

Die von Roger gezeigte Stahlversion mit Stahlband kommt sehr gut rüber, der Preis ist iO (auch wenn Sellita drin sein sollte).

LG Peter

der anfängt über Ebel nochmals nachzudenken
ETA 2824-2 oder alternativ Quarz, gab/gibt es auch (seit längerem) mit glatter Lünette, Präferenz aus meiner Sicht die bereits gezeigte. Schön, das EBEL diese Serie nun grundlegend erneuert.

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

s'Peterle
Beiträge: 651
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Ebel Discovery

Beitrag von s'Peterle » 05 Nov 2019, 09:04

gatewnrw hat geschrieben:
27 Aug 2018, 16:20
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
27 Aug 2018, 15:48
MPG hat geschrieben:
27 Aug 2018, 15:20
Die Discovery ist nix für meinen Geschmack.
Die barocke äußere Anmutung mag für mich nicht so sehr mit den modernen Zeigern korrespondieren, und die Kombinations von Schrauben (Dingsbümmer für Peter) und Drehlünette finde ich ebenfalls seltsam und unpassend.

Die von Kochsmichel verlinmkte hingegen finde ich ganz hübsch und typisch Ebel.
Ich auch, aber die Ausrichtung der Schraubenschlitze würde mich verrückt machen.
wenn Du jetzt noch "S-schlitze" durch "D-bümmer" ersetzt, dann bin ich voll bei Dir.

LG Peter

ich habe noch zwei Ebel im Bestand, Nr. 1 hat nichts mit den eirigen Gehäusen gemein, Nr. 2 ist eirig und beherbert ein ElPrimero 400

beides könnte man gelten lassen
Aber früher haben die das mit den Schraubenköpfen hin bekommen :whistling:

Benutzeravatar
kapuzineraeffchen
Beiträge: 752
Registriert: 17 Feb 2006, 00:16
Wohnort: OWL

Re: Ebel Discovery

Beitrag von kapuzineraeffchen » 07 Nov 2019, 19:42

Roger Ruegger hat geschrieben:
09 Dez 2018, 01:29
Und heute erstmals gesehen:

Bild
Ich habe sie heute nur in der Auslage gesehen. Zumindest durch das Schaufenster sieht das Zifferblatt etwas sehr weiß aus. Joghurtbecherweiß.
Das Gehäuse gefällt mir allerdings sehr und in Bronze ist sie der Hammer.
--- Raum für Notizen ---

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18128
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Ebel Discovery

Beitrag von MCG » 07 Nov 2019, 21:00

kapuzineraeffchen hat geschrieben:
07 Nov 2019, 19:42
Roger Ruegger hat geschrieben:
09 Dez 2018, 01:29
Und heute erstmals gesehen:

Bild
Ich habe sie heute nur in der Auslage gesehen. Zumindest durch das Schaufenster sieht das Zifferblatt etwas sehr weiß aus. Joghurtbecherweiß.
Das Gehäuse gefällt mir allerdings sehr und in Bronze ist sie der Hammer.
Das weisse Zifferblatt stört mich jetzt nicht. Aber das Gehäuse in Bronze, dass du ansprichst, das habe ich auch gesehen. Das, das ich gesehen habe, war ziemlich abgefuckt ❗️😳
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kapuzineraeffchen
Beiträge: 752
Registriert: 17 Feb 2006, 00:16
Wohnort: OWL

Re: Ebel Discovery

Beitrag von kapuzineraeffchen » 07 Nov 2019, 21:19

MCG hat geschrieben:
07 Nov 2019, 21:00
Das weisse Zifferblatt stört mich jetzt nicht. Aber das Gehäuse in Bronze, dass du ansprichst, das habe ich auch gesehen. Das, das ich gesehen habe, war ziemlich abgefuckt ❗️😳
Ich kann mir das vorstellen. Durch die Relieflünette könnte die Patina eher ranzig wirken, da sie so ungleichmäßig entsteht. Das wäre schade, denn es ist eine schöne Uhr.

Ich könnte mir vorstellen, dass ein glatteres Gehäuse mit weniger unruhigen Flächen prinzipiell etwas schöner patiniert. Z.B. in der Art des IWC-Fliegerchrono, der großen Flieger oder der neuen 1858-Modelle von Montblanc.
--- Raum für Notizen ---

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5454
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Ebel Discovery

Beitrag von bauks » 27 Aug 2020, 09:44

Für 790€ kann man wohl einen "Schnapper" machen: https://www.amazon.de/dp/B07XBSCYKT

Mich überzeugt sie aber auch für 790€ nicht wirklich - zumindest nicht in weiß obwohl die Ablesbarkeit m.E. besser ist.

gatewnrw
Beiträge: 3788
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Ebel Discovery

Beitrag von gatewnrw » 27 Aug 2020, 10:19

Auch die Anzeige kann nicht überzeugen

Automatik / Batterie liegt bei

77 % Polyester

etc.

Man könnte an einen Anbieter aus Fernost denken ...

LG Peter

so schlecht isse nich - die schwarze zum höheren Preis von 1750 kommt besser
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Antworten