Quod licet Iovi, non licet bovi

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16914
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von jeannie » 20 Okt 2018, 00:32

„Was dem IWC erlaubt ist, ist dem Lego nicht erlaubt“


"'So kompliziert wie eine Frau. Aber mit Bedienungsanleitung' – Das sagt Lego zur peinlichen Werbekampagne"


https://www.stern.de/neon/wilde-welt/ge ... 09078.html

"Aufmerksamkeit erzeugte die Kampagne seit Mittwoch in den sozialen Medien. Viele Nutzer fanden sie vor allem eins: sexistisch. Mit einem Bild des Krans und der Überschrift "So kompliziert wie eine Frau. Aber mit Bedienungsanleitung" warb das Unternehmen auf Twitter. Viele Nutzer machten Screenshots des Posts und drückten ihren Unmut aus. Die Idee, dass es sich vielleicht um einen Fake handeln könnte, räumte der Journalist Fiete Stegers aus. Er verfolgte den Post der Kampagne, den Lego auch bei Facebook eingestellt hatte, und konnte nachweisen, dass der Post vom Unternehmen selbst stammt.

Mittlerweile hat das Unternehmen reagiert und die Posts auf Twitter und Facebook zurückgezogen. Auch die Website "men.lego.com" ist nicht mehr zu erreichen. Dort wurden neben dem Kran auch Trucks und andere Fahrzeuge als "Man-Haves" offenbar bewusst für Männer beworben. Zum "geländegängigen Kran" fanden sich dort unter anderem Texte wie: "4057 Teile. Das nennen wir gut bestückt" oder "Lassen Sie sich nichts einreden. Es kommt nicht immer auf Technik an"."
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von MCG » 20 Okt 2018, 00:50

Bild

Wie armselig! Alles ist sexistisch. Nichts darf kann soll einfach nur lustig sein...
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8043
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Heinz-Jürgen » 20 Okt 2018, 05:53

In Zeiten, in denen die selbsternannten Tugendwächter und Sprachpolizisten das Zigeunerschnitzel oder den Negerkuss umtaufen wollen oder eine Gleichstellungsbeauftragte den Text der Nationalhymne ändern möchte, wundert mich schon lange nichts mehr. Dieser künstlichen und hysterischen Aufgeregtheit kannst Du nur mit Humor begegnen.

Seit gestern darf man ja laut eines Dekrets eines Bankkaufmanns mit mittlerer Reife Bundesligaspielern nicht mal mehr vorwerfen, dass sie Altherren-Fußball spielen, weil man damit gegen das Grundgesetz verstößt.

Ich finde, das alles ist lustig, anders kann man diese Moralapostel (und Apostelinnen!*) nicht ertragen. :wink:

* selbst die Bibel wurde ja schon umgeschrieben. :roll:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17125
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von cool runnings » 20 Okt 2018, 10:11

Passt irgendwie auch zum Thema:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-mor ... 35307.html

Unglaublich welche Stilblüten manche Diskussionen hervorbringen.

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8573
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Don Tomaso » 20 Okt 2018, 10:48

Ach, die armen Männer, nichts dürfen sie mehr. Mir bricht der Herz. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16914
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von jeannie » 20 Okt 2018, 10:51

Don Tomaso hat geschrieben:
20 Okt 2018, 10:48
Ach, die armen Männer, nichts dürfen sie mehr. Mir bricht der Herz. :mrgreen:
Da muss man schon POTUS werden um den Mädelz an die P*ss* greifen zu dürfen. :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8043
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Heinz-Jürgen » 20 Okt 2018, 11:06

jeannie hat geschrieben:
20 Okt 2018, 10:51
Don Tomaso hat geschrieben:
20 Okt 2018, 10:48
Ach, die armen Männer, nichts dürfen sie mehr. Mir bricht der Herz. :mrgreen:
Da muss man schon POTUS werden um den Mädelz an die P*ss* greifen zu dürfen. :mrgreen:
Ist doch noch viel schlimmer. Da war er ja noch gar nicht im Amt. Ergo: Du musst sowas sagen, um in den USA Präsident werden zu können... :crying:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9323
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Guntram » 20 Okt 2018, 12:38

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
20 Okt 2018, 05:53
In Zeiten, in denen die selbsternannten Tugendwächter und Sprachpolizisten das Zigeunerschnitzel oder den Negerkuss umtaufen wollen
Wahre Geschichte: Letzte Woche war ich in Köln im Café (Café Schmitz für die KUFler) und sagte: "Früher hatten Sie hier immer eine Spezialität, deren Name mittlerweile bestimmt der Political Correctness zum Opfer gefallen ist. Ich weiß aber nicht, wie das jetzt heißt. Ich hätte gerne das, was früher Mohrenkopf hieß."

Die Bedienung grinste und sagte "Bei uns heißt das auch heute noch so." :D :thumbsup:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von MCG » 20 Okt 2018, 12:42

Guntram hat geschrieben:
20 Okt 2018, 12:38
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
20 Okt 2018, 05:53
In Zeiten, in denen die selbsternannten Tugendwächter und Sprachpolizisten das Zigeunerschnitzel oder den Negerkuss umtaufen wollen
Wahre Geschichte: Letzte Woche war ich in Köln im Café (Café Schmitz für die KUFler) und sagte: "Früher hatten Sie hier immer eine Spezialität, deren Name mittlerweile bestimmt der Political Correctness zum Opfer gefallen ist. Ich weiß aber nicht, wie das jetzt heißt. Ich hätte gerne das, was früher Mohrenkopf hieß."

Die Bedienung grinste und sagte "Bei uns heißt das auch heute noch so." :D :thumbsup:
Zum Glück gibts noch vernünftige Leute! 👍🏻🍀☀️😃
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8043
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Heinz-Jürgen » 20 Okt 2018, 14:41

Guntram hat geschrieben:
20 Okt 2018, 12:38
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
20 Okt 2018, 05:53
In Zeiten, in denen die selbsternannten Tugendwächter und Sprachpolizisten das Zigeunerschnitzel oder den Negerkuss umtaufen wollen
Wahre Geschichte: Letzte Woche war ich in Köln im Café (Café Schmitz für die KUFler) und sagte: "Früher hatten Sie hier immer eine Spezialität, deren Name mittlerweile bestimmt der Political Correctness zum Opfer gefallen ist. Ich weiß aber nicht, wie das jetzt heißt. Ich hätte gerne das, was früher Mohrenkopf hieß."

Die Bedienung grinste und sagte "Bei uns heißt das auch heute noch so." :D :thumbsup:
Keine Zeit zum Googeln: stand der Sarrotti-Mohr nicht auch mal zur Disposition?
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9323
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Guntram » 20 Okt 2018, 15:12

Ja, der Sarotti-Mohr wurde 2004 abgeschafft und durch einen "Sarotti-Magier der Sinne" mit goldfarbener Haut ersetzt.

Ich gammel heute rum und hab' Zeit zum Googeln. :wink:

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8043
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von Heinz-Jürgen » 20 Okt 2018, 15:28

Guntram hat geschrieben:
20 Okt 2018, 15:12
Ja, der Sarotti-Mohr wurde 2004 abgeschafft und durch einen "Sarotti-Magier der Sinne" mit goldfarbener Haut ersetzt.

Ich gammel heute rum und hab' Zeit zum Googeln. :wink:
Danke. Bin jetzt auch gammelbereit. :wink:

Ich glaube, ich wage mal einen Blick nach Wolfsburg. :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17125
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Quod licet Iovi, non licet bovi

Beitrag von cool runnings » 21 Okt 2018, 12:10

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
20 Okt 2018, 14:41
Guntram hat geschrieben:
20 Okt 2018, 12:38
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
20 Okt 2018, 05:53
In Zeiten, in denen die selbsternannten Tugendwächter und Sprachpolizisten das Zigeunerschnitzel oder den Negerkuss umtaufen wollen
Wahre Geschichte: Letzte Woche war ich in Köln im Café (Café Schmitz für die KUFler) und sagte: "Früher hatten Sie hier immer eine Spezialität, deren Name mittlerweile bestimmt der Political Correctness zum Opfer gefallen ist. Ich weiß aber nicht, wie das jetzt heißt. Ich hätte gerne das, was früher Mohrenkopf hieß."

Die Bedienung grinste und sagte "Bei uns heißt das auch heute noch so." :D :thumbsup:
Keine Zeit zum Googeln: stand der Sarrotti-Mohr nicht auch mal zur Disposition?
Gerade ein sehr aktuelles Thema: https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... 6#p1008446

Antworten