Hanhart Pioneer Valjoux 23

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25404
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von kochsmichel » 12 Feb 2019, 08:04

Light side of the mood!

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8359
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von Hertie » 12 Feb 2019, 08:15

Die gefällt mir überaus gut. :thumbsup:

Aber 90 Stück sind schon sehr mager. So wird eben ein nettes ehemaliges Allerweltskaliber auf´s oberste Luxustreppchen gehievt. :cry:
...Grüße von leider einem der letzten Tauschwütigen mit Hans-im-Glück -Syndrom

eternity
Beiträge: 5
Registriert: 03 Feb 2019, 17:35
Wohnort: Rommerskirchen
Interessen: Retro-und Vintage Uhren und Zubehör. Provenienzrecherchen.
Tätigkeit: Ruhestand / Rentner
Kontaktdaten:

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von eternity » 12 Feb 2019, 12:17

Guten Tag kochsmichel
Für einen Forenfreund aus dem UF habe ich im letzten Jahr dieses Retro Strap angefertigt. Von dem Leder, Schließen und Nieten hätte ich noch.

https://imggmi.com/full/2019/2/12/0cb99 ... l.jpg.html
und
https://imggmi.com/full/2019/2/12/680a9 ... l.jpg.html

Ich habe keine Ahnung ob die beiden Bilder des A-Konzept Strap jetzt richtig rüberkommen, aber vielleicht klappt es ja.
Als Uhrensammler mit Schwerpunkt schließe ich mich auch nicht der in dem Faden geäußerten Kritik an der Hanhart an. Zweifellos gibt es schönere Uhren, aber bei der Hanhart geht es nicht darum sondern um ein Stück Geschichte !

Gute Grüße
Karl

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6579
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von lottemann » 12 Feb 2019, 12:59

Eine Stosssicherung hätte es 2019 schon sein dürfen...

:roll:

Michael

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 3887
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von rank » 12 Feb 2019, 13:41

Temporarily Sold Out...für 3800$ gibt es schlechtere Angebote..
Gruß, Frank

tourbillon69
Beiträge: 279
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von tourbillon69 » 12 Feb 2019, 14:00

Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 632
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von C.95 » 12 Feb 2019, 14:24

tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:00
Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard
Als Vintage Fan habe ich mich auf dieses Risiko schon häufiger eingelassen und negative Erfahrung dazu ist sehr gering.
Diese robusten Werke haben schon Jahrzehnte funktioniert, warum soll ein unbenutztes Werk sich anders verhalten ?!

Deswegen gefällt mir diese Idee.

Wenn z.B. IWC mal wieder alte TU Werke einschalen sollte, bin ich garantiert dabei !

gatewnrw
Beiträge: 3102
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von gatewnrw » 12 Feb 2019, 14:27

tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:00
Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard
+1

das ist doch ein Erbstück, schon bestimmt für die nächste Generation ...

LG Peter
... soll die sich doch die Pest an den Hals ärgern ...

(und ein Quarzwerk passt immer!)
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4502
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von o.v.e » 12 Feb 2019, 14:53

Hertie hat geschrieben:
12 Feb 2019, 08:15
Die gefällt mir überaus gut. :thumbsup:

Aber 90 Stück sind schon sehr mager. So wird eben ein nettes ehemaliges Allerweltskaliber auf´s oberste Luxustreppchen gehievt. :cry:
Die 90 Stueck muss man ja erstmal auf dem "freien Markt finden". Gemessen daran ist eine Uhr mit einem neuen Valjoux 23 schon eine Raritaet.

Wegen der Ersatzteile - einiges ist schon schwierig. Ich kann mich noch an die Odyssee erinnern, als ich Teile brauchte.

https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... 23#p703287
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 3887
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von rank » 12 Feb 2019, 14:56

tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:00
Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard
Es stand zu lesen, das nicht alle 90 Kaliber verbaut werden, eben, um Ersatzteile vorhalten zu können.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2836
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von retroman » 12 Feb 2019, 16:19

rank hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:56
Es stand zu lesen, das nicht alle 90 Kaliber verbaut werden, eben, um Ersatzteile vorhalten zu können.
Wenn die abgebildete Uhr aber die Dritte von 90 ist, sind vielleicht 120 Werke da? Oder mehr?

tourbillon69
Beiträge: 279
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von tourbillon69 » 12 Feb 2019, 16:55

rank hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:56
tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:00
Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard
Es stand zu lesen, das nicht alle 90 Kaliber verbaut werden, eben, um Ersatzteile vorhalten zu können.
Glaub' ich sofort, dass die für die nächsten 30 Jahre Kapital totstellen! :rofl:
Ich denke eher es sind deswegen 90 Werke weil's keine 100 kompletten hatte ;-)
Es wäre auch kein Problem gewesen die Stoßsicherung nachzurüsten wenn man die Möglichkeiten dazu hätte.
Hat man aber offensichtlich nicht.
C.95 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:24

Als Vintage Fan habe ich mich auf dieses Risiko schon häufiger eingelassen und negative Erfahrung dazu ist sehr gering.
Diese robusten Werke haben schon Jahrzehnte funktioniert, warum soll ein unbenutztes Werk sich anders verhalten ?!

Deswegen gefällt mir diese Idee.

Wenn z.B. IWC mal wieder alte TU Werke einschalen sollte, bin ich garantiert dabei !
Grundsätzlich bin ich bei Dir, aus Erfahrung weiß ich aber leider, dass alte Kaliber nicht aus Jux und Tollerei in die Laden gepackt wurden....
Zuletzt geändert von tourbillon69 am 12 Feb 2019, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4502
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von o.v.e » 12 Feb 2019, 17:00

Was, keine Stossicherung - richtig. Das, aeh, finde ich dann wieder peinlich. Wo haben sie die denn ausgegraben...
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 632
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von C.95 » 12 Feb 2019, 17:28

tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 16:55
rank hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:56
tourbillon69 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:00
Sehr clever, Kaliber einbauen für die es praktisch keine ET mehr gibt!
Wo ist der "Kopfschüttel"-Smiley wenn man ihn braucht.

Gruß
Richard
Es stand zu lesen, das nicht alle 90 Kaliber verbaut werden, eben, um Ersatzteile vorhalten zu können.
Glaub' ich sofort, dass die für die nächsten 30 Jahre Kapital totstellen! :rofl:
Ich denke eher es sind deswegen 90 Werke weil's keine 100 kompletten hatte ;-)
Es wäre auch kein Problem gewesen die Stoßsicherung nachzurüsten wenn man die Möglichkeiten dazu hätte.
Hat man aber offensichtlich nicht.
C.95 hat geschrieben:
12 Feb 2019, 14:24

Als Vintage Fan habe ich mich auf dieses Risiko schon häufiger eingelassen und negative Erfahrung dazu ist sehr gering.
Diese robusten Werke haben schon Jahrzehnte funktioniert, warum soll ein unbenutztes Werk sich anders verhalten ?!

Deswegen gefällt mir diese Idee.

Wenn z.B. IWC mal wieder alte TU Werke einschalen sollte, bin ich garantiert dabei !
Grundsätzlich bin ich bei Dir, aus Erfahrung weiß ich aber leider, dass alte Kaliber nicht aus Jux und Tollerei in die Laden gepackt wurden....
Zu der nicht vorhandenen Stoßsicherung => Die Werke werden als NOS beschrieben und ich gehe mal davon aus, dass diese Werke (auch) ohne Stoßsicherung hergestellt wurden ?!

Wenn mir NOS angeboten wird, werde ich kritisch, wenn ich dann nicht NOS Teile entdecke, und wahrscheinlich gibt es auch andere Zeitgenossen, die das ähnlich sehen.

Wer warum die spekulierten 100 Stück in die Laden oder in den Rucksack gepackt hat, ist mir egal. Ich freue mich einfach über so einen Fund richtiger Manufaktur.

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1604
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Hanhart Pioneer Valjoux 23

Beitrag von Frano » 12 Feb 2019, 18:08

Genau mein Geschmack :D
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Antworten