Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3264
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von archimagirus » 14 Feb 2019, 21:45

Ochh jetzt pienzt ihr aber wieder rum...
Das Logo / Schriftzug ist auf jeden Fall besser als dem schnellen Helmut sein Chronosport Logo :wink:
Ist jetzt auch nicht schlechter als Tutima / Junghans / Dugena / Damasko / Orfina ...
Der Guinand Schriftzug erinnert mich irgendwie an das alte Minerva Logo.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25553
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von kochsmichel » 15 Feb 2019, 06:49

Es tut mir leid :oops: Auch das Chronosport Logo missfiel mir 8)
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8601
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Heinz-Jürgen » 15 Feb 2019, 07:01

Tissot hatte früher auch den langgezogenen T-Strich. Aber ich nehme es mal vorweg: der gefiel Koksi auch nicht. :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 536
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von khs3770 » 15 Feb 2019, 08:16

jeannie hat geschrieben:
14 Feb 2019, 18:15
Aber nicht aufziehaber? Das ist ok für eine japanische 100-$-Taucherzwiebel, aber nicht für eine ernsthafte Uhr.
Das meinte ich anders :oops: , also man kann die schon mit der Hand aufziehen, nur hätte ich gern eine Uhr ohne Automatik gehabt wie damals die Heuer Bund mit dem Valjoux 230. Gerade auch um die Bauhöhe zu reduzieren...

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17107
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von jeannie » 15 Feb 2019, 09:11

kochsmichel hat geschrieben:
14 Feb 2019, 20:42
Uhr gefällt. Aber bei Guinand habe ich ein ganz exotisches Problem.. Mich schreckt immer das Logo ab. Kann absolut nichts mit der Typographie anfangen.. :cry:
Also so schlimm nicht gerade. OK, es hat Verbesserungspotential. So wie es jetzt sieht es aus wie mit DTP gezogen. :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1623
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Frano » 15 Feb 2019, 13:50

kochsmichel hat geschrieben:
14 Feb 2019, 20:42
Uhr gefällt. Aber bei Guinand habe ich ein ganz exotisches Problem.. Mich schreckt immer das Logo ab. Kann absolut nichts mit der Typographie anfangen.. :cry:
:thumbsup: +1 !!!!
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3264
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von archimagirus » 15 Feb 2019, 19:23

khs3770 hat geschrieben:
15 Feb 2019, 08:16
jeannie hat geschrieben:
14 Feb 2019, 18:15
Aber nicht aufziehaber? Das ist ok für eine japanische 100-$-Taucherzwiebel, aber nicht für eine ernsthafte Uhr.
Das meinte ich anders :oops: , also man kann die schon mit der Hand aufziehen, nur hätte ich gern eine Uhr ohne Automatik gehabt wie damals die Heuer Bund mit dem Valjoux 230. Gerade auch um die Bauhöhe zu reduzieren...
War heute bei Guinand.
-Historisches Kaliber war in der Überlegung, lag schlicht an nicht ausreichend verfügbarer Menge
-Überlegung Umbau auf Handaufzug gab es auch aber hätte in der Höhe nix gebracht ( wg dem Gehäuse) also nicht flacher.
Die Uhr sitzt aber top
Ist live eine wirklich überzeugende Uhr :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3264
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von archimagirus » 15 Feb 2019, 21:14

Bild
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8601
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Heinz-Jürgen » 15 Feb 2019, 21:23

Top! :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1514
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Red hot chili » 15 Feb 2019, 23:44

Also optisch gefällt sie mir ausgesprochen gut. :thumbsup:
Und auch das verwendete Kaliber wäre für mich überhaupt gar kein Problem.
Die Größe ist auch ok, wobei noch ein, zwei Millimeter mehr auch nicht schlecht gewesen wären.

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 536
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von khs3770 » 16 Feb 2019, 09:52

archimagirus hat geschrieben:
15 Feb 2019, 19:23
-Überlegung Umbau auf Handaufzug gab es auch aber hätte in der Höhe nix gebracht ( wg dem Gehäuse) also nicht flacher.
Danke für die Info und das Bild, mir hatten Sie gesagt, daß es die Option Handaufzug wohl nur bei Gehäusen ohne Kronenschutz gäbe. In der Tat scheint wohl das Gehäusemittelteil viel auszumachen an Bauhöhe.
Was mir bei einigen anderen Modellen mißfällt (wie auch bei der Speedy), daß die Sekundenteilstriche nicht zur Frequenz des Werkes passen und man z.B. bei der 361 bewußt die vier Teilstriche der historischen Vorlage gewählt hat. Hier zum Glück kein Problem.
Der Markenschriftzug würde mich jetzt nicht abhalten vom Kauf... :oops:

Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3264
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von archimagirus » 16 Feb 2019, 10:07

khs3770 hat geschrieben:
16 Feb 2019, 09:52

Danke für die Info und das Bild, mir hatten Sie gesagt, daß es die Option Handaufzug wohl nur bei Gehäusen ohne Kronenschutz gäbe. In der Tat scheint wohl das Gehäusemittelteil viel auszumachen an Bauhöhe.
Was mir bei einigen anderen Modellen mißfällt (wie auch bei der Speedy), daß die Sekundenteilstriche nicht zur Frequenz des Werkes passen und man z.B. bei der 361 bewußt die vier Teilstriche der historischen Vorlage gewählt hat. Hier zum Glück kein Problem.
Der Markenschriftzug würde mich jetzt nicht abhalten vom Kauf... :oops:
Ja , das stimmt. :thumbsup: das Gehäuse ist so nicht als Handaufzug (nicht verschraubte Krone)konzipiert.
Mich hat der Name/Schriftzug auch nicht abgehalten aber letztendlich gab dann Frankfurt am Main auf dem ZB den letzten *kick* 8)
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13072
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Andi » 16 Feb 2019, 10:29

archimagirus hat geschrieben:
16 Feb 2019, 10:07
khs3770 hat geschrieben:
16 Feb 2019, 09:52

Danke für die Info und das Bild, mir hatten Sie gesagt, daß es die Option Handaufzug wohl nur bei Gehäusen ohne Kronenschutz gäbe. In der Tat scheint wohl das Gehäusemittelteil viel auszumachen an Bauhöhe.
Was mir bei einigen anderen Modellen mißfällt (wie auch bei der Speedy), daß die Sekundenteilstriche nicht zur Frequenz des Werkes passen und man z.B. bei der 361 bewußt die vier Teilstriche der historischen Vorlage gewählt hat. Hier zum Glück kein Problem.
Der Markenschriftzug würde mich jetzt nicht abhalten vom Kauf... :oops:
Ja , das stimmt. :thumbsup: das Gehäuse ist so nicht als Handaufzug (nicht verschraubte Krone)konzipiert.
Mich hat der Name/Schriftzug auch nicht abgehalten aber letztendlich gab dann Frankfurt am Main auf dem ZB den letzten *kick* 8)
Ich finde die Uhr gediegen, und Guinand hat mich noch nie gestört, leider bin ich nicht so der Lederträger (keine weiteren Kommentare aus der S/M-Fraktion :angry: :mrgreen: ). Schöne Uhr letztendlich :D
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8601
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von Heinz-Jürgen » 16 Feb 2019, 13:28

archimagirus hat geschrieben:
16 Feb 2019, 10:07
khs3770 hat geschrieben:
16 Feb 2019, 09:52

Danke für die Info und das Bild, mir hatten Sie gesagt, daß es die Option Handaufzug wohl nur bei Gehäusen ohne Kronenschutz gäbe. In der Tat scheint wohl das Gehäusemittelteil viel auszumachen an Bauhöhe.
Was mir bei einigen anderen Modellen mißfällt (wie auch bei der Speedy), daß die Sekundenteilstriche nicht zur Frequenz des Werkes passen und man z.B. bei der 361 bewußt die vier Teilstriche der historischen Vorlage gewählt hat. Hier zum Glück kein Problem.
Der Markenschriftzug würde mich jetzt nicht abhalten vom Kauf... :oops:
Ja , das stimmt. :thumbsup: das Gehäuse ist so nicht als Handaufzug (nicht verschraubte Krone)konzipiert.
Mich hat der Name/Schriftzug auch nicht abgehalten aber letztendlich gab dann Frankfurt am Main auf dem ZB den letzten *kick* 8)
Na dann: herzlichen Glückwunsch!
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3264
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Guinand Starfighter Pilot Chronograph (42,6mm)

Beitrag von archimagirus » 16 Feb 2019, 15:12

Danke :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Antworten