Tissot Heritage 1973 Chronograph

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15884
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von MCG » 12 Mär 2019, 00:12

Maximus82 hat geschrieben:
11 Mär 2019, 20:53
Zu groß für mich, aber prinzipiell nicht unhübsch.
Mir gefällt sie ausgesprochen gut! Aber leider seh ich das auch so... :oops:
Für mich macht Tissot zZ vieles super - nur bei der Grösse scheinen sie 3 Jahre hinterher zu hinken … :roll: 🤷🏼‍♂️😂
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11418
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von mrdata » 12 Mär 2019, 06:03

Oh oh... :mrgreen: gefällt mir mehr als nur gut! Auch wenn ich inzwischen bei solchen Uhren einen Stahlboden bevorzugen würde...
Babybel wird nicht aus kleinen Hunden gemacht...

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17803
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von cool runnings » 12 Mär 2019, 07:42

mhanke hat geschrieben:
12 Mär 2019, 00:03
Ist auch ein anderes Werk ...
Schon klar. Und eine andere Preisklasse. :wink:

Der Drücker stört mich gar nicht, das Datum jedoch sehr. Dafür gefällt mir bei der Tissot aber das Gehäuse.

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 543
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von khs3770 » 12 Mär 2019, 15:14

Mich stört nicht nur das Datum, sondern auch daß der Stoppzeiger nur die Form des historischen Vorbildes hat und leider kein Minutenstoppzeiger aus der Mitte wie beim historischen Vorbild mit dem Lémania 1342 ist. Das finde ich irgendwie zu kurz gesprungen. :?
Schön ist aber, daß sie die Chronographenfunktionszeiger farblich einheitlich haben und die Zeiger lang genug sind. Das schaffen ja auch nicht viele Hersteller... :thumbsup:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15884
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von MCG » 12 Mär 2019, 19:07

khs3770 hat geschrieben:
12 Mär 2019, 15:14
Mich stört nicht nur das Datum, sondern auch daß der Stoppzeiger nur die Form des historischen Vorbildes hat und leider kein Minutenstoppzeiger aus der Mitte wie beim historischen Vorbild mit dem Lémania 1342 ist. Das finde ich irgendwie zu kurz gesprungen. :?
Schön ist aber, daß sie die Chronographenfunktionszeiger farblich einheitlich haben und die Zeiger lang genug sind. Das schaffen ja auch nicht viele Hersteller... :thumbsup:
Stimmt! Ich hätte auf diese Form ebenfalls verzichtet... :thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18057
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von Thomas H. Ernst » 12 Mär 2019, 21:12

mhanke hat geschrieben:
12 Mär 2019, 00:03
Ist auch ein anderes Werk ...
Und kostet mehr. Viel mehr. :idea:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9642
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von mhanke » 13 Mär 2019, 08:51

Ich finde die Uhr extrem gelungen, obgleich ich eigentlich nie ein Fan der Spiegelei-Gehäuse war. Im Gegensatz zu der hier zum Vergleich aufgestellten Heuer Autavia kann man auf der Tissot wenigstens die Zeit gut ablesen, während die polierten Heuer-Zeiger die meiste Zeit über unsichtbar bleiben. Auch das Datum finde ich gut platziert, denn die 4:30-Position passt für mich in die Zeit (70er). Dass Tissot mit der Verwendung des 7750/53 wieder zu alten Tugenden findet, ist fürderhin begrüß0enswert.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17803
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von cool runnings » 13 Mär 2019, 20:24

mhanke hat geschrieben:
13 Mär 2019, 08:51
Ich finde die Uhr extrem gelungen, obgleich ich eigentlich nie ein Fan der Spiegelei-Gehäuse war. Im Gegensatz zu der hier zum Vergleich aufgestellten Heuer Autavia kann man auf der Tissot wenigstens die Zeit gut ablesen, während die polierten Heuer-Zeiger die meiste Zeit über unsichtbar bleiben. Auch das Datum finde ich gut platziert, denn die 4:30-Position passt für mich in die Zeit (70er). Dass Tissot mit der Verwendung des 7750/53 wieder zu alten Tugenden findet, ist fürderhin begrüß0enswert.

Marcus
Lass mir doch meine Freude an der Autavia. Ich lass auch nix auf meine Cronometro kommen. Das sind momentan die Uhren mit der höchsten Tragezeit. :wink:

Außerdem: Ablesbarkeit wird überbewertet. Wer trägt schon eine Uhr um die Zeit abzulesen. :mrgreen:

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9642
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von mhanke » 13 Mär 2019, 23:12

ich habe nie gesagt, dass die Autavia nicht superschick ist. :D
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

lactor69
Beiträge: 1084
Registriert: 20 Feb 2006, 14:18

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von lactor69 » 15 Mär 2019, 18:51

Die ist klasse, und die Größe ist perfekt. Kann ich mir auch gut mit einem Milanaiseband vorstellen.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7195
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von walter » 15 Mär 2019, 20:36

Das Kissengehäuse erinnert mich an meine Konfirmationsuhr, ich kann mich nur nicht mehr an den Hersteller erinnern :oops:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

archimagirus
Beiträge: 3278
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Tissot Heritage 1973 Chronograph

Beitrag von archimagirus » 15 Mär 2019, 21:38

mhanke hat geschrieben:
13 Mär 2019, 08:51
Ich finde die Uhr extrem gelungen, obgleich ich eigentlich nie ein Fan der Spiegelei-Gehäuse war. I...

Marcus
Wobei die 'Spiegeleier' ja 48mm hatten dagegen ist die Tissot ja 'ne richtige Kommunions/Konfirmations Uhr.
Ich finde sie auch sehr schick würde mir aber bei dem Gehäuse noch ein passendes Stahlband dazu wünschen.

Bei der Heuer zucke ich immer wieder mal und schrecke dann live jedesmal davor zurück und merke wie 'schlecht' ablesbar das Teil ist, die funkelt und glitzert wie eine Discokugel
Tickende Grüße, Jan!

Antworten