Baselworld News

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
mr2680
Beiträge: 474
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Baselworld News

Beitrag von mr2680 » 26 Mär 2019, 22:06

möhne hat geschrieben:
26 Mär 2019, 18:40
alinghi74 hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:31
archimagirus hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:11
Vielen Dank Dafür und hiermit überreiche ich Dir in unser aller Namen das große imaginäre Blumenbouquet (natürlich aus Seerosen) :yahoo:
Da schliesse ich mich gerne an... :thumbsup:
Ich auch! :thumbsup:

Gruß!


Klaus


100% Zustimmung
Danke Roger :thumbsup:
WHY THE hell NOT?

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17559
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Baselworld News

Beitrag von cool runnings » 26 Mär 2019, 22:07

möhne hat geschrieben:
26 Mär 2019, 18:40
alinghi74 hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:31
archimagirus hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:11
Vielen Dank Dafür und hiermit überreiche ich Dir in unser aller Namen das große imaginäre Blumenbouquet (natürlich aus Seerosen) :yahoo:
Da schliesse ich mich gerne an... :thumbsup:
Ich auch! :thumbsup:

Gruß!


Klaus
Ich auch. Danke, Roger. :thumbsup:

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2891
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Baselworld News

Beitrag von Roger Ruegger » 26 Mär 2019, 22:48

Danke Euch. Dafür kriegt Ihr hier aber auch fast ausschliesslich Uhren mit Drehring serviert :whistling:
walter hat geschrieben:
26 Mär 2019, 21:36
Bekommst du eigentlich auch Infos, was die Swatch in Zürich veranstaltet hat ....man liest eigentlich gar nix. :evil: Halten die ihre Neuigkeiten vor den Kunden geheim? :roll:
Walter, ich "bekomme" von diesem Event proaktiv keine Infos zugestellt, und das ist auch richtig so: Der Anlass in Zürich war m.W. in erster Linie für den Fachhandel gemacht worden, da haben Leute wie ich erst einmal nichts verloren. Gleichsam kann man aber auch als Endkonsument kaum erwarten, dass ein Unternehmen nach jedem internen Meeting eine Pressemitteilung rauslässt oder einen Livestream dazu anbietet. Hier war vielleicht etwas missverständlich an der ganzen Sache, dass sich die Baselworld mit dem Event der Swatch Group fast gekreuzt hat (einzig aus dem Grund, weil dann nicht alle extra nochmals für die Swatch Group anreisen müssen, sondern eh schon hier sind). Mit anderen Worten: Die Swatch Group hat letzte Woche in Zürich m.W. keine "Mini-Baselworld" ausgerichtet, sondern eher ein internes Meeting abgehalten und mit der Wahl des Termins den C02-Footprint von ein paar Leuten verkleinert. Und kann im Prinzip selbst entscheiden, welche Infos davon wann an die Öffentlichkeit kommen, oder der Presse zugestellt werden. Respektive können nun umgekehrt die Teilnehmer jenes Anlasses aktiv beeinflussen, wie gross die Chance ist, nochmals eingeladen zu werden. :wink:
Meine Zielgruppe wird spätestens im Mai Gelegenheit kriegen, vor Ort mit ein paar der höherpreisigen Marken der Swatch Group in Kontakt zu treten. Aber auch das bedeutet dann nicht zwingend, dass umgehend die Social Media Kanäle glühen werden. - In Genf und Basel beispielsweise werden üblicherweise auch Uhren gezeigt, die erst später im Jahr in den Handel kommen, finden aber keine unmittelbare Erwähnung. Und es heisst auch nicht, dass die Swatch Group dann alle Neuheiten zeitgleich vorstellt (es zeichnet sich momentan eher ab, dass man zu einem kontinuierlicheren News-Cycle übergeht, wieder andere Quelle sprechen von einer Pressepräsentation in den kommenden Tagen). - Wie jede Industrie hat auch die Uhrenindustrie Vorlaufzeiten. Unsereiner muss bspw. Inhalte über Monate planen, die Marken wiederum müssen Marketing, Kommunikation, Distribution etc. im Griff haben. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit weiss man dann manchmal früher, was von wem wann kommt. Und wenn man seinen Job richtig macht, weiss man ohnehin schon, wann und wo man genauer hinhören muss. Dieses Wissen und das (bestehende oder zukünftige) Vertrauen kann man nun entweder aufs Spiel setzen, indem man bspw. am Vorabend eines Embargos alle Rolex-Neuheiten ins Netz stellt, oder man kann die Embargos respektieren, was das Leben erfahrungsgemäss für alle Parteien einfacher macht. Wir reden hier ja nicht von Investigativ-Journalismus oder "Breaking News", bei der eine beiderseitig Pflicht zur Berichterstattung besteht, sondern von eher einfacher Produktekommunikation. Da muss jeder selbst entscheiden, wie er mit umgeht. Harmloses Beispiel: Seiko hat am Mittwoch (wie alle anderen auch) alle Neuheiten am Stand ausgestellt, die Pressepräsentation ist aber traditionell erst am Donnerstag-Vormittag. Ich kann nun entweder Fotos vom Stand am Mittwoch machen und sofort veröffentlichen, oder bis Donnerstag um 10.00 Uhr mit der Veröffentlichung warten. Es gibt darauf im Prinzip keine richtige Antwort, soll oder will ich meinen Lesern zuerst eine Information bringen und damit potentiell die Beziehung zur Marke gefährden, oder kann diese Info auch noch etwas warten?
Lustigerweise wäre derjenige, der schon jetzt das Ende von Game of Thrones verraten würde vermutlich in akuter Lebensgefahr, während derjenige, der heute ein Bild der 50th Anniversary Speedy ins Netz stellt, erst einmal beklatscht werden würde. :-) Zumindest von den Kunden. Die Konsequenz wäre aber, dass Infos noch kurzfristiger und restriktiver verteilt werden. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Live-Berichterstattung nicht wirklich cool zu machen ist.
Andrerseits könnte man vermutlich auch einfach einmal zwei, drei Tage über Mittag in Restaurants in La Chaux-de-Fonds & Co. verbringen und wüsste automatisch, welche Marke welche Uhr in den nächsten 36 Monaten lanciert. :-)

Insofern: Nein, die Swatch Group wird aus meiner Sicht auch inskünftig mit den Kunden und der Presse reden. Aber weiterhin nicht über alles und zu jedem Zeitpunkt, so wie jedes andere Unternehmen auch. Und die Swatch Group muss vermutlich auch erst einmal Erfahrungen sammeln, wie man kommunikativ mit der Abwesenheit an der Baselworld im Jahr 1 umgeht. - Schliesslich ist damit auch für die teilnehmenden Marken der Gruppe eine Plattform weggefallen, die ja nicht nur Nachteile hatte. Das Learning müsste sicher sein, dass das derzeitige "Kommunikations-Vakuum" niemandem wirklich hilft, und vielleicht nur schon die Kommunikation einer Timeline etwas die Gerüchteküche beruhigen könnte.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Baselworld News

Beitrag von MCG » 27 Mär 2019, 14:59

Roger Ruegger hat geschrieben:
26 Mär 2019, 16:43
MCG hat geschrieben:
26 Mär 2019, 15:52
Etwas mehr Informationen hätte ich (zb) geschätzt...
Nachdem die Messe ein Start- und Enddatum hat, gibt es zwei Strategien: in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Neuheiten sehen, fotografieren und online stellen, oder entsprechend wenige Neuheiten abdecken, diese aber ausführlich, weil die Gespräche mit den Marken automatisch massiv länger dauern. Ich habe mich für die erste Option entschieden. ;-) Und ich hätte mich geärgert, wenn ich bspw. die neuen Squales nicht mehr gesehen hätte. Andersrum gefragt: Wo fehlt Dir denn eine Info?
Denke Du hast die sinnvolle(re) Variante gewählt! :thumbsup:
Zb sieht die Krone irgendwie komisch aus… :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Baselworld News

Beitrag von MCG » 27 Mär 2019, 15:00

mr2680 hat geschrieben:
26 Mär 2019, 22:06
möhne hat geschrieben:
26 Mär 2019, 18:40
alinghi74 hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:31


Da schliesse ich mich gerne an... :thumbsup:
Ich auch! :thumbsup:

Gruß!


Klaus


100% Zustimmung
Danke Roger :thumbsup:

Ich natüüüürlich auch‼️ :thumbsup: :yahoo:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7021
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Baselworld News

Beitrag von walter » 27 Mär 2019, 15:07

Hallo Roger,
Danke für Dein interessantes Statement.
Roger Ruegger hat geschrieben:
26 Mär 2019, 22:48
(...) Das Learning müsste sicher sein, dass das derzeitige "Kommunikations-Vakuum" niemandem wirklich hilft, und vielleicht nur schon die Kommunikation einer Timeline etwas die Gerüchteküche beruhigen könnte.
Ja, das würde viel Dampf aus dem Kessel nehmen :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2891
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Baselworld News

Beitrag von Roger Ruegger » 27 Mär 2019, 15:15

MCG hat geschrieben:
27 Mär 2019, 14:59
Zb sieht die Krone irgendwie komisch aus… :whistling:
Da kann ich aber nichts für :mrgreen:

Die war/ist schon bei der regulären Nautilo so, nach unten verschoben und mit einem recht markanten Schutz versehen. Ich kann dazu nicht wirklich mehr schreiben, als man auf dem Bild sieht. :D

Bild

Vorgängerin:
Bild
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4186
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Baselworld News

Beitrag von alinghi74 » 27 Mär 2019, 15:38

Roger Ruegger hat geschrieben:
26 Mär 2019, 22:48
...es zeichnet sich momentan eher ab, dass man zu einem kontinuierlicheren News-Cycle übergeht
Das es in diese Richtung geht hat man mir zuminest bei Certina auch gesagt.
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Baselworld News

Beitrag von MCG » 27 Mär 2019, 16:12

Roger Ruegger hat geschrieben:
27 Mär 2019, 15:15
MCG hat geschrieben:
27 Mär 2019, 14:59
Zb sieht die Krone irgendwie komisch aus… :whistling:
Da kann ich aber nichts für :mrgreen:

Die war/ist schon bei der regulären Nautilo so, nach unten verschoben und mit einem recht markanten Schutz versehen. Ich kann dazu nicht wirklich mehr schreiben, als man auf dem Bild sieht. :D

Bild

Vorgängerin:
Bild
Sieht irgendwie nach Bastel-wastel aus… :whistling: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17934
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Baselworld News

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Mär 2019, 23:51

archimagirus hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:11
Vielen Dank Dafür und hiermit überreiche ich Dir in unser aller Namen das große imaginäre Blumenbouquet (natürlich aus Seerosen) :yahoo:
Ich würd' sogar noch ein Bier drauf legen. :whistling: :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2891
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Baselworld News

Beitrag von Roger Ruegger » 28 Mär 2019, 02:54

MCG hat geschrieben:
27 Mär 2019, 16:12
Sieht irgendwie nach Bastel-wastel aus… :whistling: :mrgreen:
Ich würde dann diesem Feedback zufolge das Ganze so umschreiben:
diveintowatches.com hat geschrieben:...Haptik und Finish sind dem Preis angemessen. Besonders erfreulich: für die auf 42 mm verkleinerte (aber für den einen oder anderen Ostschweizer Sammler natürlich immer noch viel zu grosse) Nautilo setzt Anonimo erstmals einen Gehäuseboden mit Sichtglas ein, dadurch wird der personalisierte Rotor des Sellita SW200-1 sichtbar. Etwas irritierend ist indes die Krone bei 4 Uhr, hier könnte vereinzelt der Eindruck entstehen, es handle sich um sogenanntes Bastel-Wastel. Wolfgang Binder, Moderator des Bayerischer Rundfunks und gelegentlich auch als "Bastel-Wastel" bekannt, war bislang nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.
:mrgreen:
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Mär 2019, 23:51
archimagirus hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:11
Vielen Dank Dafür und hiermit überreiche ich Dir in unser aller Namen das große imaginäre Blumenbouquet (natürlich aus Seerosen) :yahoo:
Ich würd' sogar noch ein Bier drauf legen. :whistling: :mrgreen:
Ein imaginäres Bäuerchen zurück. :D
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15319
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Baselworld News

Beitrag von MCG » 28 Mär 2019, 08:19

Roger Ruegger hat geschrieben:
28 Mär 2019, 02:54
MCG hat geschrieben:
27 Mär 2019, 16:12
Sieht irgendwie nach Bastel-wastel aus… :whistling: :mrgreen:
Ich würde dann diesem Feedback zufolge das Ganze so umschreiben:
diveintowatches.com hat geschrieben:...Haptik und Finish sind dem Preis angemessen. Besonders erfreulich: für die auf 42 mm verkleinerte (aber für den einen oder anderen Ostschweizer Sammler natürlich immer noch viel zu grosse) Nautilo setzt Anonimo erstmals einen Gehäuseboden mit Sichtglas ein, dadurch wird der personalisierte Rotor des Sellita SW200-1 sichtbar. Etwas irritierend ist indes die Krone bei 4 Uhr, hier könnte vereinzelt der Eindruck entstehen, es handle sich um sogenanntes Bastel-Wastel. Wolfgang Binder, Moderator des Bayerischer Rundfunks und gelegentlich auch als "Bastel-Wastel" bekannt, war bislang nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.
:mrgreen:
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Mär 2019, 23:51
archimagirus hat geschrieben:
26 Mär 2019, 17:11
Vielen Dank Dafür und hiermit überreiche ich Dir in unser aller Namen das große imaginäre Blumenbouquet (natürlich aus Seerosen) :yahoo:
Ich würd' sogar noch ein Bier drauf legen. :whistling: :mrgreen:
Ein imaginäres Bäuerchen zurück. :D
👍🏻😂
LG aus Mostindien - Markus

Antworten