Nicht so toll beim Schweizer Zoll

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25621
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von kochsmichel » 24 Mär 2019, 20:26

Light side of the mood!

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17289
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von jeannie » 24 Mär 2019, 20:42

Von wann ist dieser Artikel? 2009? :shock:

Diese Sau, die sie da jedes Jahr durchs Dorf treiben, geht jetzt dann bald an Altersschwäche ein.

Wieso haben die anderen Aussteller diese Probleme nicht? Vielleicht weil sie wissen, was ein ATA-Carnet ist? :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Richard Habring
Beiträge: 355
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von Richard Habring » 24 Mär 2019, 20:55

Manche lernen's einfach nie und glauben, nachdem sie Sch....e gebaut haben, noch Anrecht auf eine Sonderbehandlung zu haben. Jedes Jahr laufen Tausende mit undeklarierten Uhren über den Zoll und wenn dann mal einer aufgeklatscht wird heisst's: der böse Zoll!
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9062
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von stere » 24 Mär 2019, 21:16

... bald auch bei der Einreise in London... :whistling:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17289
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von jeannie » 24 Mär 2019, 21:37

tourbillon69 hat geschrieben:
24 Mär 2019, 20:55
Manche lernen's einfach nie und glauben, nachdem sie Sch....e gebaut haben, noch Anrecht auf eine Sonderbehandlung zu haben. Jedes Jahr laufen Tausende mit undeklarierten Uhren über den Zoll und wenn dann mal einer aufgeklatscht wird heisst's: der böse Zoll!
Der Touri, der vergisst seine Reiseandenken zu verzollen ist vielleicht nur dämlich.

Der Händler, der nicht weiss, wie man mit Uhren über den Zoll kommt, ist einfach unfählig. Dann noch die Masche mit *meine persönlichen Uhren": bei Zollübertritt gibt es kein "persönlich" oder "geschäftlich", dort gibt es nur "Waren".

Wer nicht hören will (oder sich vorher erkundigt) muss halt fühlen. :angry:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Richard Habring
Beiträge: 355
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von Richard Habring » 24 Mär 2019, 21:53

jeannie hat geschrieben:
24 Mär 2019, 21:37

Der Touri, der vergisst seine Reiseandenken zu verzollen ist vielleicht nur dämlich.

Der Händler, der nicht weiss, wie man mit Uhren über den Zoll kommt, ist einfach unfählig. Dann noch die Masche mit *meine persönlichen Uhren": bei Zollübertritt gibt es kein "persönlich" oder "geschäftlich", dort gibt es nur "Waren".

Wer nicht hören will (oder sich vorher erkundigt) muss halt fühlen. :angry:
Zu seiner Ehrenrettung sei anzumerken, dass er ja kein Händler sei, nur Sammler. Aber mit 5 Uhren unangemeldet über den Zoll und auf Nachfrage noch "nein, nix dabei!" zu sagen ist dreist.
Was abtörnt ist, das sich FW derart bemüssigt hier einen Shitstorm gegen geltendes Recht zu entfachen.
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17289
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von jeannie » 24 Mär 2019, 22:50

tourbillon69 hat geschrieben:
24 Mär 2019, 21:53
Zu seiner Ehrenrettung sei anzumerken, dass er ja kein Händler sei, nur Sammler. Aber mit 5 Uhren unangemeldet über den Zoll und auf Nachfrage noch "nein, nix dabei!" zu sagen ist dreist.
Was abtörnt ist, das sich FW derart bemüssigt hier einen Shitstorm gegen geltendes Recht zu entfachen.
Danke für die Richtigstellung, habe da wohl etwas durcheinandergebracht.

Ist er halt "nur" dämlich.

Wenn er nur 7.7% Steuern bezahlt hat sollte er eigentlich Danke sagen. In solchen Fällen ist schnell mal Strafzoll fällig oder die Uhren werden gleich eingezogen. Da hatte der Zöllner wohl seinen guten Tag. :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6749
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von lottemann » 25 Mär 2019, 10:19

Er durfte, wenn ich richtig lese, 1500 extra draufgelegt haben...
Legal, legitim, sinnvoll und notwending sind nicht immer deckungsgleich.

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4576
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von o.v.e » 25 Mär 2019, 13:49

Ich kann den Schweizer Zoll hier trotzdem nicht verstehen. Ich halte es fuer absolut "lebenswirklich" dass ein Uhrenenthusiast mehr als eine Uhr einfuehrt. Stellt Euch mal vor, Unterhosen waeren so teuer wie Uhren, und man duerfte nur die eine einfuehren, die man am Leibe traegt. Oder die Krawatten (die koennen ja nun wirklich mal schnell einen dreistelligen Betrag kosten).
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

maxbill
Beiträge: 931
Registriert: 23 Mai 2007, 19:50
Wohnort: Berlin

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von maxbill » 25 Mär 2019, 14:19

Ich kann die Empörung/Schadenfreude über den Autor auch nicht ganz nachvollziehen. Anderes Beispiel: als Foto-Enthusiast nehme ich neben einer Kamera mit Standardzoomobjektiv noch 3 sündhaft teure Festbrennweiten von Voigtländer, Leica & Co. in meinen Urlaubsrucksack in die Schweiz. Da soll/muss mir wirklich einfallen, dass das Handelsware sein könnte? Bei Uhren vielleicht für Otto Normalverbraucher nicht vorstellbar, für uns Bekloppte aber schon teilweise.

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 543
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von khs3770 » 25 Mär 2019, 14:22

Ich denke auch irgendwie. Von allem nur eins, ansonsten anmelden als Ware. Nix, zwei Paar Mountainbikeschuhe zum radeln oder so... :shock:
o.v.e hat geschrieben:
25 Mär 2019, 13:49
Ich kann den Schweizer Zoll hier trotzdem nicht verstehen. Ich halte es fuer absolut "lebenswirklich" dass ein Uhrenenthusiast mehr als eine Uhr einfuehrt. Stellt Euch mal vor, Unterhosen waeren so teuer wie Uhren, und man duerfte nur die eine einfuehren, die man am Leibe traegt. Oder die Krawatten (die koennen ja nun wirklich mal schnell einen dreistelligen Betrag kosten).
Meine Lieblingsstelle. :roll:
And finally, when I mentioned that just about every journalist I knew carried in multiple watches because we don’t like leaving them in a hotel or AirBNB, attend enthusiast dinners, and enjoy showing each other our watches, I was simply told “yes, and we control this and you simply got caught.” That was comforting.

Richard Habring
Beiträge: 355
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von Richard Habring » 25 Mär 2019, 15:03

maxbill hat geschrieben:
25 Mär 2019, 14:19
Ich kann die Empörung/Schadenfreude über den Autor auch nicht ganz nachvollziehen. Anderes Beispiel: als Foto-Enthusiast nehme ich neben einer Kamera mit Standardzoomobjektiv noch 3 sündhaft teure Festbrennweiten von Voigtländer, Leica & Co. in meinen Urlaubsrucksack in die Schweiz. Da soll/muss mir wirklich einfallen, dass das Handelsware sein könnte? Bei Uhren vielleicht für Otto Normalverbraucher nicht vorstellbar, für uns Bekloppte aber schon teilweise.
Von Schadenfreude kann gar keine Rede sein, aber:
Angenommen er wäre mit seinen 5 Uhren bei einem Uhrensammlertreffen gewesen und da wär' einer dahergekommen und hätte ihm für eine Uhr das Doppelte des Werts geboten, was hätte er gemacht? Nein gesagt, weil die Uhr nicht ordentlich in die CH eingeführt wurde?
Er hätte ganz einfach zum Zoll gehen können und sagen: "ich hab' 5 Uhren dabei zu jenem Zweck, die führ' ich am Abend wieder aus!"
Schlimmstenfalls hätte er eine Kaution hinterlegen müssen (mittels Kreditkarte) und gut.
Bei guten CHF 3K EUst. ist der Warenwert ja auch schon satt im 5-stelligen Bereich.
Was mich als Profi an der Sache ärgert ist, dass durch solch eine Naivität (er soll mal versuchen in sein Heimatland mit 5 Uhren einzureisen!) und eine Ballung von Fällen dann dazu führt, dass Gesetzte verschärft werden und die Leidtragenden dann andere sind.
Die stehen dann beim nächsten Mal nicht 10 Minuten am Zoll sondern ein vielfaches davon.
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
avatar1
Beiträge: 612
Registriert: 03 Aug 2007, 08:06
Tätigkeit: Seamaster

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von avatar1 » 25 Mär 2019, 15:05

Also, zusammenfassend: Die Schweizer hier findens gut, der Rest nicht..? :whistling:

maxbill
Beiträge: 931
Registriert: 23 Mai 2007, 19:50
Wohnort: Berlin

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von maxbill » 25 Mär 2019, 15:37

tourbillon69 hat geschrieben:
25 Mär 2019, 15:03
...Von Schadenfreude kann gar keine Rede sein, aber:
Angenommen er wäre mit seinen 5 Uhren bei einem Uhrensammlertreffen gewesen und da wär' einer dahergekommen und hätte ihm für eine Uhr das Doppelte des Werts geboten, was hätte er gemacht? ...
Dieses Szenario hatte ich auch im Hinterkopf und ich muss zugeben, da hast Du Recht. Für mich kann man den Fall aber mit dem typischen Anwaltsspruch handhaben: Es kommt darauf an...

Richard Habring
Beiträge: 355
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Nicht so toll beim Schweizer Zoll

Beitrag von Richard Habring » 25 Mär 2019, 16:00

maxbill hat geschrieben:
25 Mär 2019, 15:37
Dieses Szenario hatte ich auch im Hinterkopf und ich muss zugeben, da hast Du Recht. Für mich kann man den Fall aber mit dem typischen Anwaltsspruch handhaben: Es kommt darauf an...
Du sagst es! Es kommt drauf an ……… ob der Zöllner seine Geschichte glaubt oder nicht.
Hat er halt leider nicht.

Bei uns hätte er 20% MwSt. + 20% Strafe abdrücken dürfen und zusätzlich wären seine Uhren "verfallen". Heißt: gehörten jetzt dem Staat.
Er könnte sie aber zurückkaufen, für 100% des geschätzten Zeitwerts. Ich finde er ist im Vergleich recht günstig weggekommen.
avatar1 hat geschrieben:
25 Mär 2019, 15:05
Also, zusammenfassend: Die Schweizer hier findens gut, der Rest nicht..? :whistling:
Einspruch! Ich hab' das Minus auf der Flagge! ;-)
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Antworten