Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
r.as.
Beiträge: 474
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

Beitrag von r.as. » 19 Nov 2019, 14:25

kapuzineraeffchen hat geschrieben:
19 Nov 2019, 13:36
Danke, danke! Nur keine Umstände. Ich suche für die Dornie gerade nach was hübschem zum pimpen. Sieht ja praktisch genauso aus.
Ich denke gerade intensiv über eine Dornbüth Q2010.2 nach. Ein wenig teurer...(?!).
Wie sind Deine Erfahrungen und kannst Du etwas zum Gang sagen?
Rolf

Benutzeravatar
tom_tombiken
Beiträge: 788
Registriert: 30 Okt 2008, 15:51
Wohnort: Berlin (D)
Interessen: Armbanduhren, Fotografie, Motorradfahren

Re: Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

Beitrag von tom_tombiken » 19 Nov 2019, 14:30

Hallo zusammen,

das Band sieht eigentlich genauso aus, wie das Staib, dass ich an meiner Marine Automatik habe:

Bild

Klick mich

Viele Grüße
Thomas
Wenn das die Lösung ist gib' mir bitte mein Problem zurück!

Benutzeravatar
kapuzineraeffchen
Beiträge: 752
Registriert: 17 Feb 2006, 00:16
Wohnort: OWL

Re: Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

Beitrag von kapuzineraeffchen » 19 Nov 2019, 15:11

r.as. hat geschrieben:
19 Nov 2019, 14:25
Ich denke gerade intensiv über eine Dornbüth Q2010.2 nach. Ein wenig teurer...(?!).
Wie sind Deine Erfahrungen und kannst Du etwas zum Gang sagen?
Rolf
Die Dornie ist superklasse, Ich habe die 99.1 schon viele Jahre und gebe sie auch nicht mehr her, auch, wenn sie schon arg schlicht rüberkommt. Zum Gang kann ich allerdings nichts wirklich Belastbares sagen, da ich das bei meinen Uhren nur "messe" wenn ich sie neu habe, zuletzt 2010, und gerade die Dornblüth bei mir ohnehin nur wenige Tage am Stück getragen wird. Mir ist allerdings nie ein Ausreisser aufgefallen.
Die Q2010 "Auf und Ab" ist Bombe! ~38mm wirken sicher nochmal harmonischer.

tom_tombiken hat geschrieben:
19 Nov 2019, 14:30
das Band sieht eigentlich genauso aus, wie das Staib, dass ich an meiner Marine Automatik habe:
Merci für den Link! Das wirkt gut an der Uhr. Kann ich mir sehr gut vorstellen.
--- Raum für Notizen ---

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9610
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

Beitrag von Heinz-Jürgen » 19 Nov 2019, 17:33

kapuzineraeffchen hat geschrieben:
19 Nov 2019, 13:36
Danke, danke! Nur keine Umstände. Ich suche für die Dornie gerade nach was hübschem zum pimpen. Sieht ja praktisch genauso aus.
So, hab mal nachgesehen. Meins ist von „Stainless Steel“ :mrgreen:

Sieht aus wie das Staib. Aber halt „no name“. Ich weiß auch nicht mehr, wo ich es herhabe. Ich glaube, mal in der Bucht geschossen.

Du wirst schon was finden.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17339
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Neues aus Engelsbrand: Marine Original Red 60

Beitrag von MCG » 19 Nov 2019, 18:09

r.as. hat geschrieben:
19 Nov 2019, 14:25
kapuzineraeffchen hat geschrieben:
19 Nov 2019, 13:36
Danke, danke! Nur keine Umstände. Ich suche für die Dornie gerade nach was hübschem zum pimpen. Sieht ja praktisch genauso aus.
Ich denke gerade intensiv über eine Dornbüth Q2010.2 nach. Ein wenig teurer...(?!).
Wie sind Deine Erfahrungen und kannst Du etwas zum Gang sagen?
Rolf
:thumbsup:
Gefällt mir auch super! :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Antworten