da isse nun... die Stahl Lange

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9757
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von mhanke » 24 Okt 2019, 16:03

Es wurde schon alles gesagt - nur noch nicht von jedem. In diesem Sinne: Mir gefällt auf den ersten Blick einiges nicht, anderes schon, auf den zweiten Blick ist's teilweise umgekehrt.

Die Platzierung von Datum und Wochentag finde ich nicht so schön, das ist wie bei der neueren JLC Master Calendar. Zuerst waren die Fenster näher beinander, alles schön, dann wurden sie ganz nach außen gelegt, wie hier. Das hat was Sid-artiges:

Bild

Die zwei Ebenen im Großdatum sind halt so, da ist Lange ja nicht allein. Vielleicht wäre es sogar Verrat an der Tradition, würde das geändert werden.

Die Integration der beiden Korrekturdrücker müsste man in der Tat real sehen, auf den Fotos erkennt man ja kaum was. Scheint aber nicht schlecht auszusehen.

Was mir überhaupt nicht gefällt, ist das Stahlband, und zwar weil es nach den Anstößen auf volle Breite anwächst. Damit wird es zur Spange, welche das Handgelenk panzert und die Hauptsache, nämlich die Uhr, zu einem reinen Dekorstück im Armband degradiert.

Unter dem Strich lebt die Uhr vom Herstellernamen, und wahrscheinlich vom Werk. Aber im Sektor der eleganten Edelstahlsportuhren wäre mir die Odysseus wirklich zu unbedeutend.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16600
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von MCG » 24 Okt 2019, 16:07

watch-watcher hat geschrieben:
24 Okt 2019, 11:46
calla25 hat geschrieben:
24 Okt 2019, 10:41
Gefällt ganz gut. Wie sieht das preislich aus? Edelstahl hin oder her sicher nix für die Portokasse :mrgreen:
28.000 €
Weiss auch noch nicht recht, ob die mir gefällt, aber für diesen Preis würde ich ganz bestimmt was anderes aus dem Hause PP oder AP kaufen... 💡😱😅
LG aus Mostindien - Markus

Richard Habring
Beiträge: 397
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von Richard Habring » 24 Okt 2019, 18:07

Ich habe mich schon lange gefragt wann denn mal einer der Glashütter Hersteller punkto Uhrwerksdesign im 21. Jahrhundert ankommen wird.
Modernere Konstruktion, höhere Schlagzahl. Erkennen, dass geschraubte Chatons so anachronistisch wie Speichenräder sind. etc.
Ich stell mir das letzte Meeting so vor: "Marketing: Aber lasst uns wenigstens ein Chaton und den Schwanenhals, auch wenn er unnötig ist, bitte!" :rofl:
Ich hätte nicht gedacht, dass es Lange sein wird die das vormachen. Respekt (beim Werk).
Zum Äusseren enthalte ich mich.
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12099
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von Ralf » 24 Okt 2019, 18:35

stere hat geschrieben:
24 Okt 2019, 15:36
Odysseus finde ich ja einen selten blöden Namen. Ich dachte immer, Lange wird wegen seinem teutonischen Design und dem deutschen gemocht..
...
Ich weiss nicht, was ihr habt.
  1. Odysseus ist der deutsche Name, der Typ heißt im Original Ὀδυσσεύς
  2. Die Sache mit dem ganz grossen Fake (es war nicht drin, was der Kunde glaubte) passt doch schon irgendwie ganz gut zur Luxusuhr
  3. Die Irrfahrt mit Scheitern und Verlusten, sobald man den Laden verlässt, dass es ewig dauert, bis das gute Stück wieder zu hause ist, das dürften die meisten WIS auch zur genüge aus eigener Erfahrung kennen
Also ich fass' mal kurz zusammen: passt :whistling:
Man liest sich!

Ralf

möhne
Beiträge: 3542
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von möhne » 24 Okt 2019, 18:57

Eine Lange in Stahl - erst mal eine tolle Sache. Aber irgendwie spricht mich hier absolut nichts an, obwohl ich Lange Uhren wirklich schätze. Möglicherweise sieht das anders aus, wenn mal mal eine am Arm hat.

Gruß!


Klaus

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9750
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von 3fe » 24 Okt 2019, 19:38

watch-watcher hat geschrieben:
24 Okt 2019, 11:46

28.000 €

:rofl: :rofl: :rofl:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7405
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von walter » 24 Okt 2019, 20:24

Ralf hat geschrieben:
24 Okt 2019, 18:35

[*]Die Irrfahrt mit Scheitern und Verlusten, sobald man den Laden verlässt, dass es ewig dauert, bis das gute Stück wieder zu hause ist, das dürften die meisten WIS auch zur genüge aus eigener Erfahrung kennen[/list]
Also ich fass' mal kurz zusammen: passt :whistling:
Passt wirklich :rofl: :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16600
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von MCG » 24 Okt 2019, 21:17

archimagirus hat geschrieben:
24 Okt 2019, 12:12
code 11.58 8)
Das dachte ich auch! :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18133
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von cool runnings » 24 Okt 2019, 21:32

Meinen Geschmack trifft sie nach dem ersten Eindruck den Bildern nach auch nicht. Das Stahlband passt gar nicht, das behaupte ich jetzt mal ohne Live-Eindruck.
Ansonsten muss ich sie erst mal live sehen.

C.95
Beiträge: 890
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von C.95 » 24 Okt 2019, 21:48

cool runnings hat geschrieben:
24 Okt 2019, 21:32
Meinen Geschmack trifft sie nach dem ersten Eindruck den Bildern nach auch nicht. Das Stahlband passt gar nicht, das behaupte ich jetzt mal ohne Live-Eindruck.
Ansonsten muss ich sie erst mal live sehen.
Nun, Gerald Genta Design Modelle haben ähnliche Bänder und verkaufen sich wie geschnitten Brot.
Ich bin GG Design süchtig und mag es wahrscheinlich deswegen ?!

Beste Grüße

archimagirus
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von archimagirus » 24 Okt 2019, 21:59

Gerald Genta war ein Meister des integrierten Designs, getreu dem Bauhaus Motto 'form follows function'
Bei der AL&S 'Odysseus' ist leider auf der Reise nach der Suche die Quelle des immer währenden Geldflusses zu finden leider ein 'form follows bullshit' geworden

Diese Uhr hat so rein gar nichts mehr vom Mut , Inspiration, Ideen und dem O. Kahn'schen "Eier , wir brauchen EIER.." eines Günter Blümlein (gerade weil, eben dieser Günter B. von A.Lange in Bezug auf diese Uhr, wieder zitiert wurde....) zu tun
Tickende Grüße, Jan!

C.95
Beiträge: 890
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von C.95 » 24 Okt 2019, 22:08

archimagirus hat geschrieben:
24 Okt 2019, 21:59
Gerald Genta war ein Meister des integrierten Designs, getreu dem Bauhaus Motto 'form follows function'
Bei der AL&S 'Odysseus' ist leider auf der Reise nach der Suche die Quelle des immer währenden Geldflusses zu finden leider ein 'form follows bullshit' geworden

Diese Uhr hat so rein gar nichts mehr vom Mut , Inspiration, Ideen und dem O. Kahn'schen "Eier , wir brauchen EIER.." eines Günter Blümlein (gerade weil, eben dieser Günter B. von A.Lange in Bezug auf diese Uhr, wieder zitiert wurde....)
Kein Grund zur Sorge, das Band ist akzeptabel für mich, Großdatum und ich werden aber niemals Freunde werden.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18133
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von cool runnings » 24 Okt 2019, 22:19

Das Band finde ich für ein Stahlband recht schön aber zu der Uhr passt es meiner Meinung nach gar nicht. An einem schönen Lederband würde sie sicher ganz anders wirken.

Ber ich mag Metallbänder eh nur in Ausnahmefällen. Genau so wie Datumsfenster. 8)

archimagirus
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von archimagirus » 24 Okt 2019, 22:19

Ich habe keine Sorge(n), ich meine nur (mit aller Bescheidenheit) das man diesen Entwurf nicht kohärent mit Gerald Genta's Entwürfen und Kreationen betrachten sollte.

Da gibt es nur Verlierer...oder eben second best
Tickende Grüße, Jan!

archimagirus
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von archimagirus » 24 Okt 2019, 22:29

Ich möchte noch einmal an R.H. Gedanken anschliessen.

Was bewegt die 'Entscheider' bei AL & S so etwas dann auf den Weg zu bringen ?????
Laut A.Linz Interview und 'insights' war es ja der 4."Versuch" :!: :?: :shock: da möchte ich die ersten 3 mal sehen....

Ist es wirklich 'customer research' das AL&S sagt
Jungs & (Mädels)
we need:
-Großdatum
-Wochentag
-steelbracelet


....to make it special!!!!!!!

Wenn ich eine Freizeit Uhr von Lange & Söhne will wäre auf meiner
want to have Liste

-reduced to the max Design: no date, no day no bullshit
-lange (wie der Name schon sagt) Gangreserve <5 Tage
-Automatik ok
-Bänder , klar!!! zum wechseln , you bet!!!!! ein idiotensicheres Bandwechselsystem (a la Hublot) welches nach der 4.Flasche Haut Brion auch noch zu bewerkstelligen ist
-Verpackung (Box neudeutsch, :wink: ) wasserdichte Travel Kit Box mit 3 Bändern (Kroko,Rubber,Steel)

das wäre mal ein package gewesen..... :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Antworten