da isse nun... die Stahl Lange

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25952
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von kochsmichel » 28 Dez 2019, 09:56

MCG hat geschrieben:
26 Dez 2019, 23:05
Für mich hat das Band optisch zu viel Aufmerksamkeit am gesamten Erscheinungsbild der Uhr.
Gut beschrieben :thumbsup:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11833
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von mrdata » 28 Dez 2019, 13:05

MCG hat geschrieben:
26 Dez 2019, 23:05
Für mich hat das Band optisch zu viel negative Aufmerksamkeit am gesamten Erscheinungsbild der Uhr.
:mrgreen: :thumbsup:

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9822
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von stere » 26 Mai 2020, 17:13

Hier ein interessantes Interview von Anthony De Haas, dem Entwicklungsleiter bei Lange zur Odysseus:

https://www.ablogtowatch.com/interview- ... nge-sohne/

Klingt ganz spannend und nachvollziehbar... Die Wogen haben sich ja ein wenig geglättet und wenn ich ehrlich bin, ist das WG Modell mit dem Kautschukband gar nicht mal so übel :whistling: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19532
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von MCG » 26 Mai 2020, 22:45

stere hat geschrieben:
26 Mai 2020, 17:13
Hier ein interessantes Interview von Anthony De Haas, dem Entwicklungsleiter bei Lange zur Odysseus:

https://www.ablogtowatch.com/interview- ... nge-sohne/

Klingt ganz spannend und nachvollziehbar... Die Wogen haben sich ja ein wenig geglättet und wenn ich ehrlich bin, ist das WG Modell mit dem Kautschukband gar nicht mal so übel :whistling: :mrgreen:

stere

:shock:
Was bist denn Du für einer... :angry: :mrgreen: :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 19236
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von Quadrilette172 » 26 Mai 2020, 22:56

Hat sich nur vertippt, er wollte schreiben:"....wird einem ganz und gar übel." :whistling: :mrgreen:

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9822
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von stere » 26 Mai 2020, 23:03

:whistling: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

r.as.
Beiträge: 593
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von r.as. » 27 Mai 2020, 13:19

Auch nach dem gefühlten 10.mal Anschauen stellt sich bei mir ein Unbehagen ein, welches durch die gestalterisch verursachte Dissonanz ausgeht:
mir scheint, das man bei Lange zu viel ’must be’ Gepäck herumschleppt, welches bei jeder Neueinführung zitiert werden muss. Z.B. die barocke Gestaltung der Kalenderfenster, den Schwanenhals oder die kitschige Werksgravur, die bei einer sportlichen Uhr schlichtweg unangemessen ist.
Ich weiß, das ist Handwerkskunst; hat bei mir aber die Ausstrahlung einer schmiedeeisernen Gartenpforte am Eingang einer Schrebergartenparzelle.
Wie frisch kommt dagegen eine PP (oder eine 100 Jahre alte ALS) daher.

Rolf

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1661
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von 10buddhist » 28 Mai 2021, 13:51

Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19532
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: da isse nun... die Stahl Lange

Beitrag von MCG » 28 Mai 2021, 15:12

r.as. hat geschrieben:
27 Mai 2020, 13:19
Auch nach dem gefühlten 10.mal Anschauen stellt sich bei mir ein Unbehagen ein, welches durch die gestalterisch verursachte Dissonanz ausgeht:
mir scheint, das man bei Lange zu viel ’must be’ Gepäck herumschleppt, welches bei jeder Neueinführung zitiert werden muss. Z.B. die barocke Gestaltung der Kalenderfenster, den Schwanenhals oder die kitschige Werksgravur, die bei einer sportlichen Uhr schlichtweg unangemessen ist.
Ich weiß, das ist Handwerkskunst; hat bei mir aber die Ausstrahlung einer schmiedeeisernen Gartenpforte am Eingang einer Schrebergartenparzelle.
Wie frisch kommt dagegen eine PP (oder eine 100 Jahre alte ALS) daher.

Rolf
Hat was… 👍🏻
Speziell deinen Eingangssatz muss ich mir merken: „durch die gestalterisch verursachte Dissonanz“ … 😯💪🏻😄
LG aus Mostindien - Markus

Antworten