Lange nichts?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7125
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Lange nichts?

Beitrag von lottemann » 26 Nov 2019, 18:16

safesurfer hat geschrieben:
26 Nov 2019, 18:05
andreaseck hat geschrieben:
26 Nov 2019, 17:59


Ich hab jetzt auch tatsächlich bei meinem Konzi angefragt ob ich zusätzlich
zur Batman noch eine Daytona in Stahl bekommen kann...
Da wartet unsereiner mindesten 10 Jahre drauf... :(
:mrgreen:

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4466
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Lange nichts?

Beitrag von safesurfer » 26 Nov 2019, 18:47

lottemann hat geschrieben:
26 Nov 2019, 18:16
safesurfer hat geschrieben:
26 Nov 2019, 18:05
andreaseck hat geschrieben:
26 Nov 2019, 17:59


Ich hab jetzt auch tatsächlich bei meinem Konzi angefragt ob ich zusätzlich
zur Batman noch eine Daytona in Stahl bekommen kann...
Da wartet unsereiner mindesten 10 Jahre drauf... :(
:mrgreen:
:angry: :angry: :mrgreen:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18636
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Lange nichts?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 26 Nov 2019, 23:41

lottemann hat geschrieben:
26 Nov 2019, 18:16
:mrgreen:
Auch nöö. :mrgreen: :D
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19025
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Lange nichts?

Beitrag von cool runnings » 27 Nov 2019, 09:00

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
26 Nov 2019, 23:41
lottemann hat geschrieben:
26 Nov 2019, 18:16
:mrgreen:
Auch nöö. :mrgreen: :D
Bei mir ist das andersrum. Die Daytona muss Jahrzehnte auf mich warten. :mrgreen:

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9416
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Lange nichts?

Beitrag von stere » 27 Nov 2019, 09:20

Mein lokaler Konzi tut alles erdenkliche, um mich unter keinen Umständen als Kunden zu gewinnen. Daher hab ich keine "Historie", die man ja braucht, um bei der Zuteilung bedacht zu werden. Das finde ich ein bisschen traurig aber eben nicht so viel, dass ich mir davon den Tag versauen lasse. So what.

Aber in der Schweiz scheint die Lieferfähigkeit der begehrten RLXe nicht ganz so schlimm zu sein, wie im nördlichen Kanton... :whistling:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

archimagirus
Beiträge: 3435
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Lange nichts?

Beitrag von archimagirus » 27 Nov 2019, 10:24

stere hat geschrieben:
27 Nov 2019, 09:20

Aber in der Schweiz scheint die Lieferfähigkeit der begehrten RLXe nicht ganz so schlimm zu sein, wie im nördlichen Kanton... :whistling:

stere
Kann ich bestätigen
Pepsi,Red Sub und Daytona (weiss) alle innerhalb der letzten 16 Monate regulär bei Schweizer Konzessionären erstanden und ordentlich verzollt den glücklichen Besitzern weitergereicht :thumbsup:
Pepsi letztes Jahr z.B Ende Oktober angefragt, darauf hiess es "wir werden sehen was wir machen können...." da hab ich mir schon gedacht das klappt nie.
In der ersten Dezember Woche kam der Anruf "Wir hätten jetzt das gesuchte Modell zum Verkauf...."
Die schweizer Konzessionäre haben da eh noch eine ganz andere Einstellung zu dem Business. Die bewegen sich noch im Sinne des Kunden.
Ohne einen schweizer Partner hätten wir nie 'unsere' LE von Panerai umgesetzt bekommen. Da haben wir über 10 Jahren deutsche Konzis,den brand Manager und die deutsche Boutique abgeklopft und 'gebettelt' nix ,nada niente.
In CH ist das Projekt in weniger als 12 Monaten 'durchgezogen' worden :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

r.as.
Beiträge: 498
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Lange nichts?

Beitrag von r.as. » 27 Nov 2019, 16:20

Meinem UmV wurde bei seinem Besuch und seinem Wunsch einer Bestellung einer Daytona (Stahl/ZB schwarz) bei Rolex in Hamburg gesagt, dass die Lieferzeit 10 Jahre (kein Tippfehler!) betrüge.

Solange will ich selbstverständlich nicht warten...

Rolf

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Lange nichts?

Beitrag von andreaseck » 27 Nov 2019, 18:35

Hallo

Die meisten Juweliere nehmen doch erst gar keine Bestellungen für eine Daytona an.
Was sollen Sie dem Kunden denn auch sagen?

Gruß
Andreas

gatewnrw
Beiträge: 3724
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Lange nichts?

Beitrag von gatewnrw » 27 Nov 2019, 19:09

r.as. hat geschrieben:
27 Nov 2019, 16:20
Meinem UmV wurde bei seinem Besuch und seinem Wunsch einer Bestellung einer Daytona (Stahl/ZB schwarz) bei Rolex in Hamburg gesagt, dass die Lieferzeit 10 Jahre (kein Tippfehler!) betrüge.

Solange will ich selbstverständlich nicht warten...

Rolf
die Älteren unter uns wissen: die Frist lag schon mal bei ca. 12 Jahren.

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 497
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Lange nichts?

Beitrag von 10buddhist » 27 Nov 2019, 19:33

archimagirus hat geschrieben:
27 Nov 2019, 10:24
stere hat geschrieben:
27 Nov 2019, 09:20

Aber in der Schweiz scheint die Lieferfähigkeit der begehrten RLXe nicht ganz so schlimm zu sein, wie im nördlichen Kanton... :whistling:

stere
Kann ich bestätigen
Pepsi,Red Sub und Daytona (weiss) alle innerhalb der letzten 16 Monate regulär bei Schweizer Konzessionären erstanden und ordentlich verzollt den glücklichen Besitzern weitergereicht :thumbsup:
Pepsi letztes Jahr z.B Ende Oktober angefragt, darauf hiess es "wir werden sehen was wir machen können...." da hab ich mir schon gedacht das klappt nie.
In der ersten Dezember Woche kam der Anruf "Wir hätten jetzt das gesuchte Modell zum Verkauf...."
Die schweizer Konzessionäre haben da eh noch eine ganz andere Einstellung zu dem Business. Die bewegen sich noch im Sinne des Kunden.
Ich zitiere mal dazu nachfolgend einen Bekannten, dem ich dies erzählt habe:

„Also dass Rolex-Uhren in der Schweiz leichter zu haben sind, verwundert mich nicht so sehr. Ich war/bin sehr oft in der Schweiz. Beruflich. Ich habe bei geschäftlichen Terminen noch nie(!) einen Schweizer mit einer Rolex gesehen. Deutsche Manager, die lediglich in der Schweiz wohnen, tragen dagegen durchaus mal Rolex.

Bei einer Fortbildung in der Schweiz mit vielen echten Schweizern sprach ich abends über mein Uhrenhobby. Von mehreren wurde mir bestätigt, dass sich Schweizer keine Rolex kaufen und Rolex ihnen peinlich sind. Ganz einfach mit der Begründung, dass sie jeder weltweit erkennen würde und der echte Schweizer das vornehme Understatement vorziehen würde.
 
-> Die Schweizer Rolex-Konzis müssten demnach Absatzschwierigkeiten haben und sie sind auf ausländische Kunden angewiesen. ;-)
-> Die Schweizer sind ein mir sehr sympathisches Völkchen! ;-)


PS: Aber nur die „echten Schweizer“! :mrgreen:
PPS: Ich bin nicht mal ein unechter. :(
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4466
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Lange nichts?

Beitrag von safesurfer » 27 Nov 2019, 19:51

Kann ich bestätigen - mein Schwager (Deutscher) mit Wohnsitz im Tessin ist neulich in Lugano zum Konzi und hat eine Ex II "bestellt". War nach zwei Wochen abholbereit. Hab schon überlegt, ob ich ihn mal nach einer Daytona fragen lasse... :lol:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 497
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Lange nichts?

Beitrag von 10buddhist » 27 Nov 2019, 19:54

Weshalb nur eine? Nimm zwei! :mrgreen:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10148
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Lange nichts?

Beitrag von 3fe » 27 Nov 2019, 20:22

10buddhist hat geschrieben:
27 Nov 2019, 19:33
Beruflich. Ich habe bei geschäftlichen Terminen noch nie(!) einen Schweizer mit einer Rolex gesehen. Deutsche Manager, die lediglich in der Schweiz wohnen, tragen dagegen durchaus mal Rolex.

Bei einer Fortbildung in der Schweiz mit vielen echten Schweizern sprach ich abends über mein Uhrenhobby. Von mehreren wurde mir bestätigt, dass sich Schweizer keine Rolex kaufen und Rolex ihnen peinlich sind. Ganz einfach mit der Begründung, dass sie jeder weltweit erkennen würde und der echte Schweizer das vornehme Understatement vorziehen würde.
 

Das sind natürlich reine Stammtischphrasen. :lol:

Ein Schweizer kauft sich gern eine Rolex, trägt sie auch mal zu einem Meeting. Das durfte ich in den letzen 12 Jahren meines Lebens hier in CH des öfteren erleben. Allerdings greift der Schweizer, aus Lokalpatriotismus und der grossen Auswahl wegen, häufiger zu anderen Marken. Aber nicht der Peinlichkeit wegen.
Die meisten Manager, Führungskräfte, Statusbedachte etc. sehe ich vorwiegend mit IWC, Omega, Breitling, Hublot, Breguet. In dieser Reihenfolge. IWC ist (zumindest aus meiner Sicht) die am häufigsten anzutreffende Uhr an Schweizer Handgelenken. (Portugieser, Grosse Flieger, Inge)
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17784
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Lange nichts?

Beitrag von MCG » 27 Nov 2019, 22:06

Die meisten Manager, Führungskräfte, Statusbedachte etc. sehe ich vorwiegend mit IWC, Omega, Breitling, Hublot, Breguet. In dieser Reihenfolge. IWC ist (zumindest aus meiner Sicht) die am häufigsten anzutreffende Uhr an Schweizer Handgelenken. (Portugieser, Grosse Flieger, Inge)
Hier geb ich Dir recht. Nicht schlecht beobachtet für einen „nööd üsrige“ :thumbsup: :mrgreen:

Rolex wird schon auch getragen, aber sicher nach IWC und Omega... und ein paar weiteren Anderen, und eben eher nur zum Meeting weil sonst eben tatsächlich etwas peinlich... :mrgreen:
Das gilt übrigens nicht für die Submariner, welche ich tatsächlich recht oft sehe.
Breguet wie auch Hublot, PP, und AP, sehe ich eher sehr selten. Longines, Tissot, Panerai, JLC, TAG Heuer irgendwo zwischendurch...
LG aus Mostindien - Markus

archimagirus
Beiträge: 3435
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Lange nichts?

Beitrag von archimagirus » 28 Nov 2019, 12:11

Als Teilzeit Schweizer erlaube ich mir dann mal die Bemerkung das es ‚den Schweizer‘ genauso wenig gibt wie ‚den Deutschen‘
Was ich wohl bestätigen kann ist das sehr viele meiner Schweizer Freunde die Marke IWC ihr Eigen nennen.
Im Tessin, so finde ich ist die Affinität zu Rolex sehr hoch. AP und PP sehe ich bei uns im Ort sehr häufig an den Handgelenken ‚der Züricher‘ ( wobei der Begriff wohl auf alle ‚gut situierten‘ aus dem Unterland angewendet wird :wink: )
Aber ich kenne auch einige die Exoten wie MB&F ,Laurent Ferrier und F P Journe in Ihrem ‚Käschtli‘ haben
Genau so ein bunter Haufen wie im Norden eben. :thumbsup:

Was mir bei der männlichen Schweizer Bevölkerung sehr häufig ins Auge fällt ist eine Tissot t-touch , die hat wohl jeder mit roten Pass :mrgreen:
Tickende Grüße, Jan!

Antworten