Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9951
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Heinz-Jürgen » 19 Nov 2019, 07:17

Bild

Bild

Quelle: https://monochrome-watches.com/caran-d ... 80971d3f18

Palladium/PVD beim Stift und süßes, automatisches Baguette-Werk.

40.000 CHF

Das wäre doch ein schickes Weihnachtsgeschenk für Eure Liebste, oder? :mrgreen:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17873
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von jeannie » 19 Nov 2019, 08:40

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
19 Nov 2019, 07:17
... Eure Liebste, oder? :mrgreen:

"Waaas? Jeden Tag aufziehen? Und ungenau ist sie auch?" :angry:

(Schade, solche Mikromechanik wird leider je länger je weniger estimiert.)
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9057
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Hertie » 19 Nov 2019, 09:45

Wow. Die Begeisterung erlosch erst bei Erblicken des Preises. Da bin ich leider keine Zielgruppe. :cry:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht......oder doch nicht ?

Richard Habring
Beiträge: 483
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Richard Habring » 19 Nov 2019, 10:00

Wie haben die wohl den automatischen Aufzug gelöst, man sieht gar nix davon?
lG
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18107
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Quadrilette172 » 19 Nov 2019, 10:05

Vielleicht kommen jetzt die alten, kleinen Damenuhren mit ihren faszinierenden Winzwerken wieder in Mode :?: :mrgreen:

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1065
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von mezdis » 19 Nov 2019, 10:17

Richard Habring hat geschrieben:
19 Nov 2019, 10:00
Wie haben die wohl den automatischen Aufzug gelöst, man sieht gar nix davon?
lG
Richard
Ist wohl ein Fehler im Eingangspost. Auf Monochrome steht:

"Movement: Baguette movement by Le Temps Manufactures, calibre LTM 1000 - hand-wound - 21mm x 9mm x 3.5mm - 28,800 vibrations per hour - 40-hour power reserve – 18 jewels - 99 parts"
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9494
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von stere » 19 Nov 2019, 10:40

Da hat man bestimmt beim Zettel-Kleben in der Marketingabteilung überlegt, auf welchem Gebiet kann man noch wachsen... Dann ist dem Vertriebler aus Deutschland aus Versehen sein Montblanc Füller runtergefallen und entgegen seiner Erwartung hat keiner grimming geguckt, sondern der Marketingvorstand hat laut "Bingo!" gerufen....

:whistling: :angry: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9951
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Heinz-Jürgen » 19 Nov 2019, 12:03

mezdis hat geschrieben:
19 Nov 2019, 10:17
Richard Habring hat geschrieben:
19 Nov 2019, 10:00
Wie haben die wohl den automatischen Aufzug gelöst, man sieht gar nix davon?
lG
Richard
Ist wohl ein Fehler im Eingangspost. Auf Monochrome steht:

"Movement: Baguette movement by Le Temps Manufactures, calibre LTM 1000 - hand-wound - 21mm x 9mm x 3.5mm - 28,800 vibrations per hour - 40-hour power reserve – 18 jewels - 99 parts"
Natürlich. Mea culpa. War zu früh am Morgen :oops:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1350
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Albert H. Potter » 19 Nov 2019, 13:03

Das ist ja eine tolle Idee, ich habe noch mehr als zwanzig von den FHF59 rumliegen.
Die kann man also in Schreibgeräte, Feuerzeuge, Kochlöffel und Fieberthermometer einbauen.
Weihnachten ist gerettet.
Die Integration der Knubbelkrone finde ich besonders gelungen.
Vorbildlich!
Da sind bestimmt hunderte von Designstunden hineingeflossen.
Das erklärt auch den Preis.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7221
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von lottemann » 19 Nov 2019, 14:48

Albert H. Potter hat geschrieben:
19 Nov 2019, 13:03
Das ist ja eine tolle Idee, ich habe noch mehr als zwanzig von den FHF59 rumliegen.
Die kann man also in Schreibgeräte, Feuerzeuge, Kochlöffel und Fieberthermometer einbauen.
Weihnachten ist gerettet.
Die Integration der Knubbelkrone finde ich besonders gelungen.
Vorbildlich!
Da sind bestimmt hunderte von Designstunden hineingeflossen.
Das erklärt auch den Preis.
:thumbsup:

Jaaaaaa, da kommt schon die Frage auf, ob man nicht doch mal ein paar
Hundert chinesische Edelzwiebeln bestellen sollte, FF aufs Zifferblatt pinselt
und den total verbödeten Vollpfosten da draussen 22'800.- Euro dafür abknöpft.
Genug Bekloppte müssen ja unterwegs sein, sonst würde sich so ein Angebot
doch keiner trauen...

Oder hab ich was verpasst und es ist schon 1. April??????

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1350
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Albert H. Potter » 19 Nov 2019, 15:19

Ich bin dabei mir das Fieberthermometer und den Kochlöffel mit Uhr weiter auszumalen.
300m wasserdicht mit Drehlunette, wenn sich der Taucher mal nicht gut fühlt.
Der Kochlöffel (naütrlich aus Karbon!) bekommt dann die GMT Anzeige dazu.
Für Weltenbummler, die im Hotelzimmer gerne mal selbst was köcheln.

r.as.
Beiträge: 529
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von r.as. » 19 Nov 2019, 15:35

Richard Habring hat geschrieben:
19 Nov 2019, 10:00
Wie haben die wohl den automatischen Aufzug gelöst, man sieht gar nix davon?
lG
Richard
Nö, der zieht doch gerade den Regulator auf!

Rolf

Benutzeravatar
Knall
Beiträge: 725
Registriert: 15 Feb 2006, 18:41

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Knall » 19 Nov 2019, 15:47

Euch hätte ich mehr Stil zugetraut :mrgreen:

Bild

Gruss
uwe
Das Gute ist eine Frage der Erkenntnis.

Benutzeravatar
kapuzineraeffchen
Beiträge: 752
Registriert: 17 Feb 2006, 00:16
Wohnort: OWL

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von kapuzineraeffchen » 19 Nov 2019, 16:14

lottemann hat geschrieben:
19 Nov 2019, 14:48
Albert H. Potter hat geschrieben:
19 Nov 2019, 13:03
Das ist ja eine tolle Idee, ich habe noch mehr als zwanzig von den FHF59 rumliegen.
Die kann man also in ... Fieberthermometer einbauen.
Weihnachten ist gerettet.
:thumbsup:

FF aufs Zifferblatt pinselt
Was für eine kranke, abartige und wunderschöne Idee! :thumbsup: :D
Dass das Mißbrauch Tür und Tor öffnet, muss allerdings auch klar sein. Ein Fieberthermometer mit Flötenschniedel im Schaft ist nicht weniger als eine Waffe.
--- Raum für Notizen ---

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1350
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Neue „Uhr“: Caran d‘Ache Timegraph

Beitrag von Albert H. Potter » 19 Nov 2019, 16:28

Ein Flötenschniedel-Thermometer weist den Weg, wohin sich die Caran d`Ache Macher ihren 40000 Steine Stift stecken können.

Eine Anekdote aus dem Batteriewechsel-Alltag ist das Fieberthermometer, welches die Verkäuferin auf einem Tableau (nur nicht anfassen) in die Werkstatt trug. Bitte eine neue Batterie. Die Batterie im Batteriefach war voll mit Flutschi-Creme.
Golden Moments of Horology!

Antworten