Seite 1 von 2

Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 08:30
von kochsmichel
Hier mal ein entsprechender Post von Eddie Platts aus FB...
A very sad time for watchmaking, Walter Fricker is closing. I had a long and rewarding relationship with them, starting with my Dreadnought PRS-2. I wish them all well.

Wie Sie vielleicht schon gehört haben, wird unser Betrieb zum 31.12.2019 stillgelegt.

Ein trauriger Moment, den wir dennoch nutzen möchten uns bei Ihnen zu bedanken für die Zusammenarbeit, Hilfe und Unterstützung, die wir in den letzten Jahren von Ihnen erfahren haben.

Vielen Dank

Wir möchten auch die Gelegenheit wahrnehmen um ein letztes Mal von dieser Stelle Ihnen und Ihrer Familie, Freunden und Kollegen ein frohes Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen.

Wenn Sie auch in diesem neuen Jahr auf uns verzichten müssen.

Alles Gute und leben Sie wohl.

Das gesamte Team der Fricker GmbH & Co. KG

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 08:49
von MCG
:cry:
Weiss man den Grund?

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 10:04
von kochsmichel
Meine Recherche hat nichts unmittelbar ergeben...

Suchst du aber auf northdata nach der Firma, siehst den letzten Eintrag, recherchierst die Paragraphen... Dann könnte eine Insolvenz dahinter stecken..

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 10:21
von schlumpf
Man hat das Gefühl, dass viele alte Namen verschwinden. Leider.

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 12:55
von Richard Habring
Definitiv Insolvenz.
Gründe wohl ähnlich gelagert wie seinerzeit bei Mühle, im Rechtsstreit mit Nomos:
Überschuldung durch notwendige Rückstellung
Beste Grüsse
Richard

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 13:10
von Andi
Gab es da nicht auch eine Geschichte bezüglich dem Gehäuse der Dreadnought und Eddie Platts?

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 13:18
von Heinz-Jürgen
Richard Habring hat geschrieben:
21 Dez 2019, 12:55
Definitiv Insolvenz.
Gründe wohl ähnlich gelagert wie seinerzeit bei Mühle, im Rechtsstreit mit Nomos:
Überschuldung durch notwendige Rückstellung
Beste Grüsse
Richard
Insolvenz liegt immer an Überschuldung. Und da hast Du bei einer GmbH wenig Spielraum.

Wenn ich das richtig nachgelesen habe, konnte Mühle eine (berechtigte) Vertragsstrafe i. H. v. >63 Mio nicht zahlen. Und es ging dabei um die Herkunftsbezeichnung „Glashütte“.

Bei Frickler tippe ich eher auf die asiatische Konkurrenz.

Wie auch immer, man wird es irgendwann erfahren.

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 14:15
von watch-watcher
Hat Fricker nicht zusammen mit Sinn in Glashütte eine Gehäuseproduktion aufgezogen, oder bin da auf den falschen Dampfer?

Sächsische Uhrentechnologie GmbH Glashütte (SUG)

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 15:00
von Andi
watch-watcher hat geschrieben:
21 Dez 2019, 14:15
Hat Fricker nicht zusammen mit Sinn in Glashütte eine Gehäuseproduktion aufgezogen, oder bin da auf den falschen Dampfer?

Sächsische Uhrentechnologie GmbH Glashütte (SUG)

War das nicht SUG?

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 15:50
von MCG
Andi hat geschrieben:
21 Dez 2019, 15:00
watch-watcher hat geschrieben:
21 Dez 2019, 14:15
Hat Fricker nicht zusammen mit Sinn in Glashütte eine Gehäuseproduktion aufgezogen, oder bin da auf den falschen Dampfer?

Sächsische Uhrentechnologie GmbH Glashütte (SUG)

War das nicht SUG?
Oder doch SUG? :mrgreen:

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 15:56
von Andi
Ups, evtl auch SUG 👻

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 17:36
von Richard Habring
Da war er (Fricker) schon lange raus.
Auch die asiatische Konkurrenz sehe ich nicht notwendigerweise als Grund, zumal Fricker selbst auch Halbfabrikate bezog und ein "made in China"-Gehäuse halt kein "made in Germany" ist.
Ich denke, dass Herr Fricker einfach den Fokus (auf's Kerngeschäft) im Laufe der Zeit verloren hat, wobei dieses durch die Vertikalisierung der Branche auch zunehmend schwieriger wurde.

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 18:56
von Thomas H. Ernst
Andi hat geschrieben:
21 Dez 2019, 15:56
Ups, evtl auch SUG 👻
Nee nee nee, das war doch SUG, Mensch! :mrgreen:

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 19:04
von Andi
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
21 Dez 2019, 18:56
Andi hat geschrieben:
21 Dez 2019, 15:56
Ups, evtl auch SUG 👻
Nee nee nee, das war doch SUG, Mensch! :mrgreen:
Ich Dummerchen 😬

Re: Fricker Gehäusebau stellt den Geschäftsbetrieb ein

Verfasst: 21 Dez 2019, 23:10
von cool runnings
Andi hat geschrieben:
21 Dez 2019, 19:04
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
21 Dez 2019, 18:56
Andi hat geschrieben:
21 Dez 2019, 15:56
Ups, evtl auch SUG 👻
Nee nee nee, das war doch SUG, Mensch! :mrgreen:
Ich Dummerchen 😬
Ihr liegt aber alle so was von verkehrt. Das war die SUG. Haben wir doch damals alle live gesehen.


:mrgreen: