Seite 1 von 2

Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 12:53
von o.v.e

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 13:54
von Andi
Es gab mal Zeiten da war IWC in der Gunst der Uhrenliebhaber, das scheint die letzten Jahre nicht mehr so zu sein.

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 15:33
von archimagirus
Andi hat geschrieben:
14 Feb 2020, 13:54
Es gab mal Zeiten da war IWC in der Gunst der Uhrenliebhaber, das scheint die letzten Jahre nicht mehr so zu sein.
Das wundert *Dich* aber nicht wirklich oder??
Mal abgesehen von Deiner persönlichen Erfahrung mit der Marke vom Rheinfall.

Was hat IWC die letzten 10-15 Jahre an technischen Innovationen gebracht? Einsatz von neuen Materialien..? langfristige (nachhaltige) Partnerschaften ?? abgesehen von den Uhren Bildchen auf den Handschuhen einiger F1 Piloten....
Der Vorgänger vom jetzigen CEO hat die Marke als 'Fashion Accessoire' aufgeblasen und positioniert.
Klar gibt es auch andere Mitbewerber die sich ebenfalls so positioniert haben, wie Tudor/Hublot/Panerai/AP....(ja klar ich weiss viele zucken jetzt wieder, doch nicht AP....so was von Manufaktur ist doch keine Mode.....)
...machen es aber in vielen Belangen besser und sind nach wie vor bei 'Sammlern' begehrt.

IWC hat das Potenzial (s)einer 'Technik Marken Nische' in der Branche (welches ja von G.Blümlein bewusst gewählt wurde)meines Erachtens komplett verspielt.

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 15:56
von Andi
Nein, selbstverständlich wundert mich das nicht.

Aber das es jetzt so offensichtlich zu sehen ist, sollte auch dem letzten in den Schaffhausener-Teppichsbteilungen vlt ein wenig zu denken geben.
Vlt liegt es auch an dem aktuellen Zeitgeist, es ist einfacher mit „einfach weiter so“ statt „sollten wir uns ernsthaft mal Gedanken machen“.
Naja, mit Service verdient man kein Geld (O-Ton Schorse), Magnetfeld ist Spielerei und braucht keiner mehr heutzutage (sinngemäß auch vom Schorse), Limitierungen ala 1 of ( :lol: für mich der Brüller), Wochentagsanzeigen in deutsch ist auch Kokolores und zeigt nicht das man international aufgestellt ist, mir fällt bestimmt in 2 Stunden noch mehr ein.
Und dem treuen deutschsprachigen Kunden hatte man mit dem eigenen deutschsprachigen Forum auch noch mal kräftig den Schuh rektal eingeführt......spricht alles unendlich für sich.

Also, weiter so 👍

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 16:14
von 3fe
Einmal Engelsbrand und viermal Glashütte? War das des Lesers Wunsch? Oder doch der Wunsch des Magazins?

Also ehrlich, da gab es sooo viele tolle Uhren in der Auswahl zu jeder Kategorie und das ist dann das Ergebnis?

Bild

Glückwunsch den Gewinnern. :o

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 16:28
von Andi
Naja, Stowa schreibt vorher seine Kunden an und zeigt sehr deutlich wie in wo zu wählen ist. :wink:

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 16:44
von archimagirus
3fe hat geschrieben:
14 Feb 2020, 16:14
Einmal Engelsbrand und viermal Glashütte? War das des Lesers Wunsch? Oder doch der Wunsch des Magazins?

Naja, ist ein deutsches Uhrenmagazin. Bei der Wahl schwelgt man wohl auch im Patriotismus.
Da *tickt* das Erzgebirge und der Schwarzwald dann doch näher am Herzli als das Jura oder der Lac Leman :wink:

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 16:52
von Paulchen
Andi hat geschrieben:
14 Feb 2020, 16:28
Naja, Stowa schreibt vorher seine Kunden an und zeigt sehr deutlich wie in wo zu wählen ist. :wink:
Klappern gehört zum Handwerk. :whistling:

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 17:05
von u2112
Und was genau hat das jetzt mit IWC zu tun?

Lässt sich aus der Wahl schließen, dass auch Rolex, Omega, AP, Patek etc. den Bach runtergehen, die Marke kaputt gemacht haben, keine Innovationen bringen? Sorry, aber das ist doch grober Unfug.

Und was ist ein Preis wert, bei dem in der Kategorie "bis 25.000 Euro" eine "Sinn Frankfurter Finanzplatzuhr Roségold Jubiläum" auf dem zweiten Platz landet? Das kann ich jetzt nicht so Ernst nehmen.

Gruß,
Christian

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 19:03
von Hertie
Diese Wahlen empfinde ich als groben Unfug und richten sich wohl an Neueinsteiger, damit sie endlich 10 Uhrenmarken aufzählen können.. :mrgreen:

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 21:14
von stere
Wer oder was ist den Sternglass? :shock: :shock: :shock:

stere

PS: ich hab doch 2x IWC gesehen... aber an den Uhren war nix neu... :whistling:

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 14 Feb 2020, 23:07
von Red hot chili
Ich frage mich sodann bei solchen "Leserwahlen" immer, gibt es denn wirklich Leute die den Kauf ihrer neuen Uhr oder ihres neuen Autos, oder was auch immer, von solch einer Wahl abhängig machen?
Ich kann mir das irgendwie kaum vorstellen.

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 15 Feb 2020, 09:50
von o.v.e
Ja und nein. Die Unternehmen nutzen so etwas sicherlich in ihrer Werbung, und es gibt bestimmt Publikum, dass sich davon angesprochen fühlt. Natürlich nicht so bekloppte wie wir.

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 15 Feb 2020, 10:51
von haspe1
Also ich mache immer bei der Uhrenwahl mit. Motiviert werde ich jedes Mal durch das fast selbstlose email von Stowa. Die vergessen auf keinen bisherigen Kunden. Ob ich bei der Wahl auch eine Stowa wähle, bleibt mein Geheimnis...

Stowa ist aber sehr gut im Motivieren seiner Anhänger, sonst würden sie nicht so viele Spitzenplätze belegen. Mein Hauptmotiv für die Teilnahme: Ich wähle so, dass die Hersteller sehen, dass es Kunden gibt, die eher zeitlos-klassisches Uhrdesign schätzen und weniger schrilles Bling-Bling. Und ich hege Sympathie für kleine, engagierte Nischenhersteller (Stichwort Dornblüth).

Ob ich und ähnlich gesinnte etwas bewirken, ist schwer zu sagen. Falls nein, nehme ich es nicht tragisch, denn alle Uhren, die ich liebe und haben möchte, wurden zum Glück schon gebaut. Aber nicht in den letzten 30 Jahren (mit Ausnahme des IWC Fliegerchronos Ref. 3706), sondern in den 40-ern, 50-ern, 60-ern, z.B. IWC WWW und Mark 11 und Ingenieur Ref. 666 und Ref. 817, Heuer Carrera, Zenith Chronometer Cal. 135 und Omega Chronometer Cal. 30 T2 RG.

Es gilt also für mich „nur“, solche Uhren in gutem Zustand erschwinglich zu finden, anständig revisiern zu lassen (das wird mir schwer gemacht) und mich den Rest meines Lebens an ihnen zu freuen. Wenn den Herstellern dann und wann eine neue Uhr mit ähnlich viel Charakter in moderater Grösse zu einem akzeptablen Preis gelingt, ist das für mich ein schöner Zusatz-Bonus, der mich erfreut, aber nicht notwendig für mich ist.

Witzigerweise ist es mit Sportwagen bei mir ähnlich: Alle, die mir sehr gefallen, wurden schon in den 50‘ern, 60‘ern, 70‘ern hergestellt (naja, fast alle). Der Preis ist da aber sekundär, ich kann mir so gut wie keinen davon ernsthaft leisten.

Offenbar ist mein Geschmack ziemlich „retro“.

Hannes

Re: Goldene Unruh 2020

Verfasst: 15 Feb 2020, 11:36
von Red hot chili
o.v.e hat geschrieben:
15 Feb 2020, 09:50
Ja und nein. Die Unternehmen nutzen so etwas sicherlich in ihrer Werbung, und es gibt bestimmt Publikum, dass sich davon angesprochen fühlt. Natürlich nicht so bekloppte wie wir.
Der Prozentsatz dürfte wohl aber eher gering ausfallen, der sich durch solche Wahl dann auch tatsächlich zu einem Kauf inspirieren lässt.
Ob sich der ganze Aufwand somit wohl wirklich lohnt?