Watches & Wonders online

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1814
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von u2112 » 26 Apr 2020, 19:11

... ob es wirklich keine "Klassiker" in den letzten Jahren gab, weiß man ja nicht heute - sondern erst in 2-3 Jahrzehnten. Zumal viele Uhren, die aus heutiger Sicht Legenden sind, zu Lebzeiten nicht die ganz großen Erfolge waren.

Neben viel Retro-Geklöter findet man schon Innovationen in allen Bereichn. Z.B. bei innovativen Materialen in den Werken (Keramik, Silizium), die spürbare Vorteile bei der Haltbarkeit und Ganggenauigkeit bringen. Es haben sich neue Marken etabliert, die, selbst wenn sie nicht ewig überleben, durchaus Potenzial für einen Hype in einer ferneren Zukunft haben. Ich denke da z.B. an Moser, Ressence oder RM. Die haben auch jeweils spannende Designs und /oder Komplikationen eingeführt.

Auch haben viele Marken heute deutlich mehr Substanz - und zwar nicht nur bei Stories, sondern auch bei Technik und Design. Ich denke da z.B. an Bulgari, Chopard oder Montblanc, aber auch lokale Marken wie Nomos oder kleine Nischenanbieter wie Damasko.

Und selbst die Großen haben doch ziemlich Gas gegeben - Vergleich doch mal Omega 2000 mit Omega 2020, da liegen Welten zwischen, selbst wenn die Designs eher weitergeführt als revolutioniert wurden. Auch IWC hat komplette Werkgenerationen in verschiedenen Segmenten herausgebracht, den Pellaton modernisiert, inzwischen 3 Inhouse-Chrono-Werke etc.

Ich glaube eher, dass man in den traditionellen Foren mehr so ein "Neubaugebiet-Phänomen" hat - alle sind in der gleichen Lebensphase eingestiegen und altern dann gemeinsam vor sich hin. Hier sind jetzt auch meist die Kinder aus dem Haus und man hat alles gesehen. Aber auf der Wiese nebenan, fangen jetzt neue Generationen gerade an - und z.B. diese ganze Mikro Brand-Szene gab es doch nach meiner Erinnerung vor 15 oder 20 Jahren null.

Auch das ist ja Vielfalt - zwar mehr bei den Designs als bei der Technik, aber das war in vergangenen Jahrzehnten auch nicht anders, als praktisch alle die gleiche Handvoll Kaliber benutzt hat.

Gruß,
Christian

P.S.: Bei den aktuellen Neuvorstellungen sind durchaus ein paar spannende dabei, aber die Zeit ist aktuell nicht so gemacht für unbelastete Jubelstürme...

archimagirus
Beiträge: 3427
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von archimagirus » 27 Apr 2020, 09:28

u2112 hat geschrieben:
26 Apr 2020, 19:11
und z.B. diese ganze Mikro Brand-Szene gab es doch nach meiner Erinnerung vor 15 oder 20 Jahren null.
Ich bin in den 80/90er Jahren in das "Uhren Thema" eingestiegen
Micro Brand hiessen damals Sinn,Olech & Wajs,Oris bissl später dann Bell&Ross....
Meine erste Sinn habe ich damals im Füldchen für 370 DM gekauft eine Oris Pointer Date Big Crown beim Ortsansässigen Juwelier für 460 DM (mit Prozenten!!)
'Klassiker' wie Heuer Bund-olle Cosmonauten und Universal Geneve Chronos fand man noch auf Flohmärkten...das war schon auch ne tolle Zeit :thumbsup: Es gab kein Internet ,keine Literatur und sonstige Quellen ....jeder Besuch in Ffm im Füldchen zog sich über Stunden hin weil 'der schnelle Helmut' immer einiges zu erzählen hatte.

Aber...zurück in's hier und jetzt ....klar gab es einige technische Neuheiten....aber die kosten eben auch ....nicht nur im Anschaffungspreis sondern auch später beim 'zertifizierten Service' Die Zeiten von Kauf und 20 Jahre bis zum nächsten Service sind mit all den 'Innovationen und tollen neuen Materialien' passè ....die meisten High Tech Möhren müssen sehr oft in den ersten Jahren noch mal zur Revi aus den unterschiedlichsten Gründen.
Können ja viele hier ein Lied davon singen....
Ich möchte hier auch nicht den Party Pooper oder Miesepeter geben ....ich bin noch immer dem Thema verfallen und informiere mich regelmässig....mit Sicherheit komme ich auch in das Alter wo mir vieles von dem "neuen Sche..s" einfach nicht mehr einfängt...angefangen vom Marketing bis hin zum Produkt...weil viele Uhren leider irgendwie zur Saisonware werden.....wie schon Franky Sinatra sang ...
"...that's Life..
that's what all the people say...
You're riding high in April
Shot down in May..." :mrgreen:
Tickende Grüße, Jan!

Richard Habring
Beiträge: 468
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von Richard Habring » 28 Apr 2020, 12:38

mezdis hat geschrieben:
25 Apr 2020, 11:28
MCG hat geschrieben:
24 Apr 2020, 23:10
Weisst Du wenn die verfügbar sein werden?
Die neuen Portugieser Modelle sind ab sofort verfügbar. Das grössere Problem ist im Moment eher, eine offene Boutique zu finden... :?
Frage an Lorenz:
Gibt es eigentlich einen Grund warum IWC keine brauchbaren Bilder von Werken mehr rausgibt?
Basiert der neue EWK noch auf den Entwurf von KK oder ist der neu?
Danke und beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1029
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von mezdis » 28 Apr 2020, 13:14

Richard Habring hat geschrieben:
28 Apr 2020, 12:38
Frage an Lorenz:
Gibt es eigentlich einen Grund warum IWC keine brauchbaren Bilder von Werken mehr rausgibt?
Basiert der neue EWK noch auf den Entwurf von KK oder ist der neu?
Danke und beste Grüße
Richard
Die erste Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Da bin ich zu wenig nahe am Marketing dran. Und zudem weiss ich auch zu wenig genau, was früher alles publiziert wurde.
Zur zweiten Frage: Ja, das Kal. 82650 basiert noch auf dem Entwurf von Kurt Klaus. Gewisse Anpassungen wurden am EK Modul natürlich gemacht (z.B. Achsabstände, Mondphase)
___________
Gruss mezdis

Richard Habring
Beiträge: 468
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von Richard Habring » 28 Apr 2020, 16:44

mezdis hat geschrieben:
28 Apr 2020, 13:14
Richard Habring hat geschrieben:
28 Apr 2020, 12:38
Frage an Lorenz:
Gibt es eigentlich einen Grund warum IWC keine brauchbaren Bilder von Werken mehr rausgibt?
Basiert der neue EWK noch auf den Entwurf von KK oder ist der neu?
Danke und beste Grüße
Richard
Die erste Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Da bin ich zu wenig nahe am Marketing dran. Und zudem weiss ich auch zu wenig genau, was früher alles publiziert wurde.
Zur zweiten Frage: Ja, das Kal. 82650 basiert noch auf dem Entwurf von Kurt Klaus. Gewisse Anpassungen wurden am EK Modul natürlich gemacht (z.B. Achsabstände, Mondphase)
Danke Lorenz
Früher hat man eigentlich kaum Bilder von Werken gezeigt bei IWC. Waren ja auch nicht so schön mit den ETA's. Wenn ich mir die aktuellen Bilder von JLC und Lange ansehe sind die schon (nach wie vor) eindrucksvoll. Wirkt ein bisschen verwunderlich wenn man sich den Aufwand eigener Technik antut um diese dann nicht zu zeigen?
Weiß man wie sich die Umleitung der Mondphase auf die Bauhöhe des Kalenders ausgewirkt hat? Wird wahrscheinlich nicht innerhalb der vorherigen 1,2mm gegangen sein.
beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1029
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von mezdis » 29 Apr 2020, 10:43

Richard Habring hat geschrieben:
28 Apr 2020, 16:44
Weiß man wie sich die Umleitung der Mondphase auf die Bauhöhe des Kalenders ausgewirkt hat? Wird wahrscheinlich nicht innerhalb der vorherigen 1,2mm gegangen sein.
Das ist richtig. Die Bauhöhe hat wegen der Verschiebung der Mondphase um 0.3 mm zugenommen im Vergleich zum EK des Cal. 52.
___________
Gruss mezdis

BlackVelvet
Beiträge: 23
Registriert: 05 Mai 2020, 07:40

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von BlackVelvet » 11 Mai 2020, 09:55

Hier noch ein Link zur 3D-Version vom JLC-Chrono: https://3d.jaeger-lecoultre.com/master/4138420

Verfügbar ist Uhr dann ab Oktober.

Gruß,
BlackVelvet
Gruß,
BlackVelvet

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17669
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von MCG » 11 Mai 2020, 13:37

BlackVelvet hat geschrieben:
11 Mai 2020, 09:55
Hier noch ein Link zur 3D-Version vom JLC-Chrono: https://3d.jaeger-lecoultre.com/master/4138420

Verfügbar ist Uhr dann ab Oktober.

Gruß,
BlackVelvet
Super schön gemacht! Für mich einer der schönsten Chronos der letzten Jahre! :thumbsup: :P
LG aus Mostindien - Markus

haspe1
Beiträge: 413
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von haspe1 » 11 Mai 2020, 23:11

MCG hat geschrieben:
11 Mai 2020, 13:37
BlackVelvet hat geschrieben:
11 Mai 2020, 09:55
Hier noch ein Link zur 3D-Version vom JLC-Chrono: https://3d.jaeger-lecoultre.com/master/4138420
Super schön gemacht! Für mich einer der schönsten Chronos der letzten Jahre! :thumbsup: :P
Ja, dieser Chrono ist wirklich sehr schön. Und der moderate Durchmesser von 40 mm gefällt mir auch.

Beim Nachsehen bei JLC habe ich die aktuelle Master Control Date, REF. 4018420 gesehen und muss sagen, das ist auch eine wirklich hübsche Uhr!

Jetzt wieder mit einem relativ schmalen Gehäuse, mit genau richtig langen Zeigern (im Gegensatz zur vorletzten 36mm-Version, die bis auf den zu kurzen Minutenzeiger sehr schön war) in der alten Dauphin-Form (die lanzenförmigen vom vorherigen Modell haben mir nicht ganz so gut gefallen).

Eine wirklich schöne, zeitlose und zurückhaltende Uhr:

https://www.jaeger-lecoultre.com/eu/de/ ... 18420.html

Noch besser würde sie mir persönlich in 36 mm oder vielleicht 38 mm Durchmesser gefallen und am Glasboden sieht man auch, dass das Werk eigentlich für einen kleineren Durchmesser gemacht wurde, aber das ist verschmerzbar.

Hannes

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17669
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von MCG » 11 Mai 2020, 23:24

haspe1 hat geschrieben:
11 Mai 2020, 23:11
MCG hat geschrieben:
11 Mai 2020, 13:37
BlackVelvet hat geschrieben:
11 Mai 2020, 09:55
Hier noch ein Link zur 3D-Version vom JLC-Chrono: https://3d.jaeger-lecoultre.com/master/4138420
Super schön gemacht! Für mich einer der schönsten Chronos der letzten Jahre! :thumbsup: :P
Ja, dieser Chrono ist wirklich sehr schön. Und der moderate Durchmesser von 40 mm gefällt mir auch.

Beim Nachsehen bei JLC habe ich die aktuelle Master Control Date, REF. 4018420 gesehen und muss sagen, das ist auch eine wirklich hübsche Uhr!

Jetzt wieder mit einem relativ schmalen Gehäuse, mit genau richtig langen Zeigern (im Gegensatz zur vorletzten 36mm-Version, die bis auf den zu kurzen Minutenzeiger sehr schön war) in der alten Dauphin-Form (die lanzenförmigen vom vorherigen Modell haben mir nicht ganz so gut gefallen).

Eine wirklich schöne, zeitlose und zurückhaltende Uhr:

https://www.jaeger-lecoultre.com/eu/de/ ... 18420.html

Noch besser würde sie mir persönlich in 36 mm oder vielleicht 38 mm Durchmesser gefallen und am Glasboden sieht man auch, dass das Werk eigentlich für einen kleineren Durchmesser gemacht wurde, aber das ist verschmerzbar.

Hannes

:thumbsup: Teile Deine Meinung in allen Punkten!
LG aus Mostindien - Markus

Johannes Fend
Beiträge: 1773
Registriert: 18 Sep 2007, 14:44

Re: Watches & Wonders online

Beitrag von Johannes Fend » 12 Mai 2020, 05:36

haspe1 hat geschrieben:
11 Mai 2020, 23:11
Eine wirklich schöne, zeitlose und zurückhaltende Uhr:

https://www.jaeger-lecoultre.com/eu/de/ ... 18420.html

Noch besser würde sie mir persönlich in 36 mm oder vielleicht 38 mm Durchmesser gefallen und am Glasboden sieht man auch, dass das Werk eigentlich für einen kleineren Durchmesser gemacht wurde, aber das ist verschmerzbar.
Das neue Werk mit 70 Stunden Gangreserve könnte künftig wohl auch als Basis in der Master Ultra Thin eingesetzt werden - die Master Ultra Thin Small Seconds hat laut Webseite eine Werkhöhe von 3,98 mm und dieses neue Werk 899AC nur 3,70 mm.

Mir erscheint dieses Modell ebenfalls als eine der interessantesten Neuvorstellungen für 2020 (von den wenigen die's derzeit gibt). Das neu angebotene Kalbslederband tut sicher seinen Teil dazu, dass das Modell nicht mehr ganz so konservativ wie der Vorgänger wirkt.

Im PDF-Benutzerhandbuch (unter 'Technische Daten') des nun neuen Kalibers 899AC ist mir aufgefallen, dass es keinen Hinweis darauf gibt, wonach das Datum in den Stunden um Mitternacht nicht korrigiert werden sollte. Ich fragte mich, ob dies womöglich ein Hinweis darauf sein könnte, dass nun eine unverfängliche (plötzlich springende) Datumsschaltung umgesetzt wurde? Früher oder später wird man's schon mal erfahren ...
Gruß Johannes

Antworten