Neue CEOs für Longines und Tissot…

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17780
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von MCG » 18 Jun 2020, 19:09

Wurde Zeit dass die alt-ehrwürdigen Herren den Hut nahmen... Es ist jetzt gut... :thumbsup: :oops:

https://watchesbysjx.com/2020/06/longi ... ement.html
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9414
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von stere » 18 Jun 2020, 19:42

Ich hätte ja nie gedacht, dass der Laden soooo gross ist. wow...

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10145
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von 3fe » 18 Jun 2020, 19:45

Wenn ich mir die Neuvorstellungen von Longines so anschaue, wird er bald etwas kleiner werden. :whistling:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

archimagirus
Beiträge: 3433
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von archimagirus » 19 Jun 2020, 08:33

MCG hat geschrieben:
18 Jun 2020, 19:09
Wurde Zeit dass die alt-ehrwürdigen Herren den Hut nahmen... Es ist jetzt gut... :thumbsup: :oops:

https://watchesbysjx.com/2020/06/longi ... ement.html
Gerade W.v. Känel hat mich die letzten Jahre mit seiner Modellpolitik positiv überrascht.
In dem von im link markierten Foto aus einem Interview mit Wei Koh, rückte er dann die Zahlen der 'Vintage inspirierten' Auflagen in's rechte Licht und verdeutlichte anhand von Zahlen was Longines so unter die Leute bringt.
Ich glaube gerade in so einem Laden liegt die Latte verdammt hoch und die 'neuen' müssen erst einmal ein paar Jahre lang die Zahlen liefern, die 'der alte Mann' so gebracht hat.
W.v. Känel schätze ich als zurückhaltenden CEO der seine Arbeit komplett unter den Namen der Marke stellt, ein aussterbender Charakterzug in diesem Business :wink: in dem sich viele CEO's über eine Marke selbst inszenieren wollen
Tickende Grüße, Jan!

Pete
Beiträge: 1458
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von Pete » 19 Jun 2020, 08:40

Mich hat auch gewundert, dass Longines so gross ist, aber schaut man sich das Portfolio an machen sie vieles richtig in den letzten Jahren. Breite Modelpalette die alles abdeckt ohne dass es beliebig wirkt oder die Marke zu sehr verwässert. Traditionelle Modelle werden gepflegt oder neu aufgelegt, ohne dass es zu nervig ist und gleichzeitig gibt's dann doch noch uhrmacherisch spannendes wie den Säulenrad-Chronograph oder die VHP. Und gerade wegen der Neuvorstellungen und dem guten PLV war ich in letzter Zeit öfter auf der Homepage (die ich hingegen wieder grottenschlecht finde). :whistling:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17780
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue CEOs für Longines und Tissot…

Beitrag von MCG » 19 Jun 2020, 13:22

Ich glaube, dass das Potential von Longines noch viel grösser ist! Die hätten so viele "Icons" die sie wieder aufleben lassen könnten. In der heutigen zeit braucht es einen CEO der die Marke "richtig" repräsentiert. Gut managen ist das eine, aber zu zeigen was die Marke kann, das andere!
Wäre Hublot dort wo sie jetzt ist, wenn JCB nicht gewesen wäre? NIE!

Das meine ich...
LG aus Mostindien - Markus

Antworten